ALG 2 abgeleht, wovon lebt man dann? - Seite 3
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 49

Thema: ALG 2 abgeleht, wovon lebt man dann?

  1. #21
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: ALG 2 abgeleht, wovon lebt man dann?

    Zitat Zitat von Tiebra Beitrag anzeigen
    Ich denke da läuft grundlegend etwas falsch. Versicherungen die dazu da sind um später im Rentenalter abgesichert zu sein, müssten unangetastet bleiben.
    Sozusagen ruhen, bis man wieder Arbeit hat.
    Ich kann mir kaum vorstellen, dass das mal so eingeführt wird. Eher wird noch mehr angerechnet.

  2. #22
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: ALG 2 abgeleht, wovon lebt man dann?

    Aber wieso nicht Karsten? Das wäre doch eine sehr sinnvolle Regelung, da man ja das Recht auf Leistungen hat, und sie nicht "verschwendet" (was für ein Wort in diesem Zusammenhang) indem man sie für Versicherungen aufwendet.

  3. #23
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: ALG 2 abgeleht, wovon lebt man dann?

    Zitat Zitat von Oberbuxe Beitrag anzeigen
    Aber wieso nicht Karsten? Das wäre doch eine sehr sinnvolle Regelung, da man ja das Recht auf Leistungen hat, und sie nicht "verschwendet" (was für ein Wort in diesem Zusammenhang) indem man sie für Versicherungen aufwendet.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Ämter oder der Staat sowas jemals beschließen, denn das würde ja bedeuten, dass sie noch mehr Ausgaben für Arbeitslose hätten. Schließlich müssten sie dann ja all denen, die aktuell erstmal ihre ganzen Ersparnisse aufbrauchen müssen von Anfang an Alg 2 zahlen. Das sind denke ich schon nochmal deutlich höhere Ausgaben. Darauf lässt sich keiner freiwillig ein nehme ich an.

  4. #24
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    04.04.2012
    Beiträge
    14
    Punkte: 547, Level: 12
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 53
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: ALG 2 abgeleht, wovon lebt man dann?

    Aber das mit dem Ruhen lassen, was ich ja gerne machen würde, das würde dem Staat doch nichts kosten? So wie ich es verstanden habe kann man das machen, nämlich in der erwerbslosen Zeit keine Beiträge zahlen, bis man wieder Arbeit hat. Es kommt natürlich auch auf den Vertrag an, das ist klar. Es wäre nur eine gewissse verlorene Zeit, also eine Lücke, aber es wäre dann nicht alles weg, was ich vorher jahrelang gespart habe?

  5. #25
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.04.2012
    Beiträge
    1.112
    Punkte: 6.025, Level: 50
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 125
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    18
    Dankeschöns erhalten
    32
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Empfehler Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: ALG 2 abgeleht, wovon lebt man dann?

    Von der Seite gesehen muss ich Dir Recht geben. Du verfügst ja im Moment nicht über Dein Kapital, erst dann wenn es fällig wird. Wenn Du Deine Verträge kündigst, bekommst Du auch weniger ausbezahlt. Ich könnte es verstehen, wenn Du im Alter immer noch Hartz beziehst, und die Versicherungsleistungen fällig werden, dass Du das dann aufbrauchen musst. Aber im Augenblick ist es ja "fest" angelegt, oder? Aber was können wir schon gegen die Gesetze und Regeln tun verstehen muss man es nicht. Man kann alles nur so hinnehmen wie es ist.

  6. #26
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: ALG 2 abgeleht, wovon lebt man dann?

    Zitat Zitat von Eremit Beitrag anzeigen
    Aber das mit dem Ruhen lassen, was ich ja gerne machen würde, das würde dem Staat doch nichts kosten? So wie ich es verstanden habe kann man das machen, nämlich in der erwerbslosen Zeit keine Beiträge zahlen, bis man wieder Arbeit hat. Es kommt natürlich auch auf den Vertrag an, das ist klar. Es wäre nur eine gewissse verlorene Zeit, also eine Lücke, aber es wäre dann nicht alles weg, was ich vorher jahrelang gespart habe?
    Das kann man bei einigen dieser Versicherungen und Co. machen, ja. Das nennt sich stunden.

    Das habe ich aber gar nicht gemeint mit den Mehrkosten. Was ich meinte ist Folgendes: Wenn du arbeitslos wirst und deine Ersparnisse, Versicherungen etc. erst aufbrauchen musst bevor du wirklich Leistungen beziehst bekommst du ja logischerweise weniger als wenn du vom ersten Tag an Geld vom Amt erhältst. Dementsprechend hätte das Amt/der Staat höhere Kosten, wenn sie eine Regelung einführen würden, dass solche Versicherungen usw. nicht zuerst aufgebraucht werden müssen. Und deshalb glaube ich nicht, dass diese Regelung jemals eingeführt wird. Die werden nicht freiwillig mehr bezahlen.

  7. #27
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    65
    Punkte: 813, Level: 15
    Level beendet: 13%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 87
    Aktivität: 12,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: ALG 2 abgeleht, wovon lebt man dann?

    Selbstverständlich kann ALG II ohne Gründe abgelehnt werden. Mir wurde mangelnde Mitarbeit vorgeworfen, obwohl der Antrag pünktlich mit allen Unterlagen beim Jobcenter eingereicht wurde.

    Zum ersten Termin (wurde erst durch nach mehrmaligen Anrufe vergeben) nochmals - wie gefordert - die Originalbelege (Kopien durften nicht abgegeben werden) mitgebracht wurden.Die Sachbearbeiterin daraufhin die Belege nochmals kopiert hat, obwohl ja schon Kopien vorlagen und ich dann die Originalbelege wieder mitnehmen durfte.

    Beim zweiten Termin sämtliche noch weiter geforderte Unterlagen (musste plötzlich meine Kontoauszüge für 1 Jahr !!!! vorlegen) - allerdings bis auf ein Gutachten für meine Eigentumswohnung - Altersvorsorge bis schon 60 Jahre - (Gutachten kann ich nicht bezahlen - außerdem kann man innerhalb von 2 Wochen keines erstellen lassen) - mitgebracht wurden. Dieser zweite Termin (wurde vom Jobcenter vergeben)nicht kam zustande, da gerade an ich vor verschlossenen Türen stand, nachdem das Jobcenter wegen einer "internen Veranstaltung" geschlossen hatte. Daraufhin habe ich die Unterlagen in den Hausbriefkasten geworfen. Diese wurden dann doch tatsächlich wieder an mich zurückgeschickt mit einer Ablehnung wegen "mangelnder Mitarbeit".
    Auf meinen Widerspruch kam bisher keine Antwort. Telefonische Nachfragen werden abgewürgt mit der Begründung man muss alles schriftlich machen müsste.
    Da ich hier auf dem Land lebe und mir kein Auto mehr leisten kann, habe ich 3 mal die hohen Kosten für die Busfahrt bei Bekannten ausleihen müssen um in das Jobcenter zu kommen. Dies alles für eine Absage wegen mangelnder Mitarbeit.
    Ich weiß mittlerweile nicht mehr wie ich Strom, Wasser, Essen usw. bezahlen soll. Nochmals persönlich beim Jobcenter vorbeifahren kann ich mir nicht mehr leisten (Fahrkarte kostet € 22,50 pro Hin- und Rückfahrt)

  8. #28
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    65
    Punkte: 813, Level: 15
    Level beendet: 13%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 87
    Aktivität: 12,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: ALG 2 abgeleht, wovon lebt man dann?

    Ach ja noch was - ich habe keine Ersparnisse mehr, da ich bis zum Tod meiner Mutter (vor 8 Wochen) für deren Pflegeheim aufkommen musste, ebenso wie für die Beerdigungskosten

  9. #29
    inselbaer
    Gast Status: keine Angabe

    AW: ALG 2 abgeleht, wovon lebt man dann?

    Es gibt doch irgendwelche "Härtefallregelungen" Kannst Du da nicht irgend etwas erreichen? Es kann ja nicht angehen, dass Leute aus Rumänien und sonst woher kommen , die NIEMALS etwas eingezahlt haben alles in den A..... gesteckt bekommen und Leute mit solchen Problemen bleiben auf dem Trockenen! Das ist keine Fremdenfeindliche Hetze möchte ich hier Ausdrücklich betonen!!!! aber leider eine Tatsache! Gibt es denn Niemand bei den Behörden,der da Verständnis zeigt und hilft, einen Ausweg zu finden????

  10. #30
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: ALG 2 abgeleht, wovon lebt man dann?

    Zitat Zitat von Gerti
    ...Ich weiß mittlerweile nicht mehr wie ich Strom, Wasser, Essen usw. bezahlen soll.
    ....Nochmals persönlich beim Jobcenter vorbeifahren kann ich mir nicht mehr leisten (Fahrkarte kostet € 22,50 pro Hin- und Rückfahrt)

    Zitat von Gerti
    ....da ich bis zum Tod meiner Mutter (vor 8 Wochen) für deren Pflegeheim aufkommen musste, ebenso wie für die Beerdigungskosten
    @Gerti, du scheinst echt eine taffe Person zu sein, aber irgendwie bekommt man bei dir den Eindruck, dass so wirklich fast alles bei dir in der letzten Zeit schiefgelaufen ist, was nur schieflaufen kann. Was für mich so recht nicht nachvollziehbar ist. Denn, wenn du mittellos bist, brauchst auch du nicht für deine Mutter aufkommen, genauso wenig musst nicht die Beerdigungskosten tragen, wenn du rechtzeitig bei den Ämtern Anträge stellst und deine Mittellosigkeit belegst.

    Die gleichen Regeln gelten für die ARGE. Wenn der Vorwurf der mangelnden Mitarbeit nicht stimmt, haben die nicht endlos Zeit, den Widerspruch zu bearbeiten. Hier gibt es Mittel einer Dienstaufsichtsbeschwerde wegen Unterlassung etc.
    Und wenn du Termine bei der ARGE hast und die Fahrtkosten mehr als 10€ betragen, hast du ein Anrecht auf Erstattung usw.

    Gleichfalls hast du als Mittellose einen Anspruch auf Rechtsbeistand mittels Anwaltsberatungsschein u.v.m. Du kannst es ja auch mal über RTL mit der "Anwältin für Arme" der Helena Fürst versuchen.

    Also hier hilft kein lammentieren sondern einzig und allein informieren, reagieren und handeln, aber richtig! Denn egal welche Behörde, auch die haben keinen Freifahrschein für willkürliches vorgehen!
    Ebenfalls gilt "Wie es in den Wald hinein schallt, so schallt es hinaus". Diplomatie, informelles Auftreten und Freundlichkeit sind ein Garant für Erfolg, aber darüber verfügst du ja oder?.

Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.11.2011, 09:59
  2. Bachelorarbeit nicht bestanden - was dann?
    Von Siddharta im Forum Studium
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.11.2011, 23:00

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •