Muss man längeren Besuch melden? - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 34

Thema: Muss man längeren Besuch melden?

  1. #11
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Muss man längeren Besuch melden?

    Zitat Zitat von Carmencia Beitrag anzeigen
    Ich würde mich da aber sehr eingeschränkt fühlen, wenn ich Besuch anmelden müsste. Auch wenn es mal für längere Zeit ist. Das gehört doch zum Privatleben, ob man nun ALG bezieht oder nicht.
    Naja die Zeit als Arbeitsloser ist eben nun mal so. Die Arge hat ja auch berechtigte Zweifel an der ganzen Sache, also ob man sich da nicht jemandn zur Unternmiete geholt hat. Dann hätte man ja extra-Einkünfte...

  2. #12
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    29
    Punkte: 480, Level: 11
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 45
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Muss man längeren Besuch melden?

    Stimmt, wenn aus dem Besuch ein Dauergast wird, kann die Arge es anders verstehen. Schließlich zahlt sie ja auch die Miete und so. Es kann ja auch sein, dass der Gast selbst Arbeitslosengeld bezieht... Gegen ein oder zwei Wochen wird man vielleicht nichts einwenden, aber wenn es für länger ist?

  3. #13
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    11.12.2012
    Beiträge
    6
    Punkte: 105, Level: 5
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 45
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Muss man längeren Besuch melden?

    Ich habe da was ähnliches aber irgendwie eigenartiges mitbekommen. Im Haus in der auch meine Bekannte wohnt, lebt eine Frau, die öfter mal Besuch bekommt. Herrenbesuche. Sie bezieht auch hartz 4. Aber hat einen lockeren Lebensstil, was so auch das Einkaufen betrifft. Ich mag es nicht, wenn man Gerüchte verbreitet, aber meine Bekannte eigentlich auch nicht. Sie meinte nur, dass ihr das irgendwie unheimlich ist, inzwischen schließt sie Abends sogar die Wohnungstür von innen ab.

  4. #14
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    95
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Muss man längeren Besuch melden?

    Naja, vielleicht hat sie ja viele Verwandte, Brüder, Cousins, Freunde oder so. Da muss man nicht gleich etwas hineininterpretieren

  5. #15
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    03.12.2012
    Beiträge
    9
    Punkte: 107, Level: 5
    Level beendet: 14%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 43
    Aktivität: 13,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Muss man längeren Besuch melden?

    Zitat Zitat von Brezelhuber Beitrag anzeigen
    Morgen.
    Ich bekomme wahrscheinlich bald für mehrere Wochen Besuch. Kann mir jemand sagen ob ich das als Hartz 4 Empfänger der Arge melden muss? Bzw. kann mir das irgendwie negativ ausgelegt werden? Nicht, dass die dann anfangen das als Bedarfsgemeinschaft zu berechnen oder sowas. Es ist wirklich nur ein Besuch, aber eben für mehrere Wochen.
    Anfang des Jahres war meine Cousine für vier Wochen bei mir zu Besuch. Ich wäre gar nicht auf die Idee gekommen, das der Arge zu melden. Das sind doch meine private Angelegenheiten.

  6. #16
    Status: without work Array Avatar von Tiebra
    Registriert seit
    25.09.2012
    Beiträge
    95
    Punkte: 618, Level: 13
    Level beendet: 18%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    8
    Dankeschöns erhalten
    4
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert Stichwortvergeber 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Muss man längeren Besuch melden?

    Also Leute, wir sind doch nicht in der ehemaligen DDR....das wären ja ganz neue Methoden, dann gibt es wohl bald die "ALGII VoPo" oder wie?
    Du kannst doch Besuch haben, bis zum jüngsten Tag, solange du keine finanziellen Vorteile daraus schlägst.
    Das einzige was dir passieren könnte wäre, dass die netten Sachbearbeiter sich weigern, die hohe Nebenkostenabrechnung zu zahlen. Denn der kleine Abschlag gillt schließlich nur für dich alleine.

  7. #17
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    03.12.2012
    Beiträge
    9
    Punkte: 107, Level: 5
    Level beendet: 14%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 43
    Aktivität: 13,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Muss man längeren Besuch melden?

    Das einzige was dir passieren könnte wäre, dass die netten Sachbearbeiter sich weigern, die hohe Nebenkostenabrechnung zu zahlen. Denn der kleine Abschlag gillt schließlich nur für dich alleine.
    Ist das wirklich so @ Tiebra?
    Das kann doch eigentlich niemand überprüfen, wer die gesamten Nebenkosten verursacht. Wenn mir doch danach ist. dreimal täglich duschen zu gehen, kann mir doch niemand vorschreiben von der Arge, was ich verbrauche.

  8. #18
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Muss man längeren Besuch melden?

    Zitat Zitat von Janina Beitrag anzeigen
    Das kann doch eigentlich niemand überprüfen, wer die gesamten Nebenkosten verursacht. Wenn mir doch danach ist. dreimal täglich duschen zu gehen, kann mir doch niemand vorschreiben von der Arge, was ich verbrauche.
    Das nicht. Aber wenn dein Verbrauch plötzlich auf das doppelte steigt, wird die Arge da sicherlich hellhörig und wird dir evtl. unterstellen, dass du womöglich in einer nicht gemeldeten Bedarfsgemeinschaft lebst. Und das werden sie dann sicherlich überprüfen.

  9. #19
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.12.2011
    Beiträge
    924
    Punkte: 4.817, Level: 44
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 133
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    65
    Dankeschöns erhalten
    52
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Muss man längeren Besuch melden?

    Wenn man mal darüber nachdenkt, kommt man zu dem Schluss, dass es auch zu recht wäre, denn der Gast kostet in dieser Zeit, ob man es nun will oder nicht, dem Staat Geld.

  10. #20
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    25.02.2012
    Beiträge
    445
    Punkte: 4.435, Level: 42
    Level beendet: 43%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 115
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    7
    Dankeschöns erhalten
    20
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Muss man längeren Besuch melden?

    Das Geld für die Nebenkosten ist ja auch begrenzt. Und wenn es dann eine hohe Nachzahlung gibt, werden Sachbearbeiter sicher stutzig. Dann muss es aus der eigenen Tasche nachbezahlt werden, denke ich zumindest? Vielleicht steuert ja der eine oder andere Gast was zu?

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Muss man sich nach dem Studium arbeitslos melden?
    Von Naseweis im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 07.04.2017, 11:30
  2. Vor Studium arbeitslos melden
    Von yogi im Forum ALG I
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.09.2012, 09:42
  3. Muss man die Arbeitslosigkeit irgendwo melden?
    Von Meister im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.05.2012, 08:40
  4. Wann arbeitslos melden
    Von Cathi im Forum ALG I
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.09.2011, 11:24
  5. Für drei Monate arbeitslos melden?
    Von Summer im Forum ALG I
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.07.2011, 11:08

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •