Verhütungsmittel vom Amt? - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Thema: Verhütungsmittel vom Amt?

  1. #11
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    20.03.2012
    Beiträge
    49
    Punkte: 687, Level: 13
    Level beendet: 87%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 13
    Aktivität: 2,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Verhütungsmittel vom Amt?

    Also, wenn man sich Gedanken macht, wie man seine Familie plant um nicht ein Kind nach dem anderen zu bekommen, finde ich in Ordnung. Und das sollte unterstützt werden. Lieber die Kosten für Empfängnisverhütung vom Staat (es ist ja eine eheliche Gemeinschaft, wenn ich richtig gelesen habe, nicht nur "Spaß an der FReud" ) als Kosten für immer mehr Sozialhilfe-abhängige Familien mit einer riesen Kinderschar. Wenn man das mal so überlegt?

  2. #12
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.05.2012
    Beiträge
    10
    Punkte: 124, Level: 5
    Level beendet: 48%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 26
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Verhütungsmittel vom Amt?

    Ich denke wenn der Staat nicht für die Kinder aufkommen würde, wrden sich sicher viele Leute überlegen, Kinder zu bekommen.
    Ein Kind kostet viel Geld und das sollte eine junge Familie immer berücksichtigen.
    Ich kann mir aber nicht vorstellen das die Ämter die Verhütung bezahlen.

  3. #13
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.05.2012
    Beiträge
    25
    Punkte: 388, Level: 10
    Level beendet: 18%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 62
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Verhütungsmittel vom Amt?

    ...dann zahlt das Amt für die Kinder. Da wäre ich schon eher dafür, dass die Verhütung übernommen wird. Zumindest wäre es überlegenswert. In diesem Fall macht sich ja die Mutti Gedanken über ihre Familienplanung. Andere wiederum erfreuen sich jedes Jahr auf einen neuen Zuwachs. Gut, nicht alle, das ist ja klar. Aber das gibt es. Und das kostet dem Staat mehr, als die monatliche Pillenzufuhr Ich bin der Meinung, dass das auch mal in Betracht gezogen werden müsste.

  4. #14
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Verhütungsmittel vom Amt?

    Wass macht man denn dann mit Leuten die keine Pille nehmen wollen wegen den hormonellen Veränderuzngen im Körper. Wiviel Verhütungsmittelgeld teilt man dann den Paaren zu?

  5. #15
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Verhütungsmittel vom Amt?

    Es gibt da ja auch noch Alternativen zur Pille und ich denke mal, dass die wenn dann genauso bezahlt werden würden.

  6. #16
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Verhütungsmittel vom Amt?

    Zitat Zitat von Karsten Beitrag anzeigen
    Es gibt da ja auch noch Alternativen zur Pille und ich denke mal, dass die wenn dann genauso bezahlt werden würden.
    aber wer bestimmt denn dann, wie viel Geld man bekommen soll? Die Kosten ja unterschiedlich viel die Verhütungsmittel? Und was ist denn zumutbar: Hormonelle eingriffe? Operative Eingriffe? Nur Barriere?

    Und für welches Alter gilt das? Nur weil manche Leute schon etwas im fortgeschrittenen Alter sind haben sie dennoch einen liebenden Partner und das gehört ja auch dazu, oder?

  7. #17
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Verhütungsmittel vom Amt?

    Wenn ich das richtig verstanden habe bekommt man da doch kein Geld, also keinen festen betrag pro Monat, sondern es wird individuell darüber entschieden ob die individuellen Kosten getragen werden. Oder habe ich das falsch verstanden? Und wegen dem Alter, ich glaube Minderjährigen wird es generell bezahlt und bei allen anderen wird eben darüber entschieden ob ja oder nein.

  8. #18
    ich
    ich ist offline
    Status: keine Angabe Array
    1+

    Registriert seit
    10.06.2012
    Beiträge
    3
    Punkte: 38, Level: 2
    Level beendet: 52%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 12
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Verhütungsmittel vom Amt?

    Zitat Zitat von Amanda Beitrag anzeigen
    Jetzt hab ich auch mal ne Frage,

    ich habe schon drei Kinder und ich möchte wirklich keins mehr. Es ist rund um die Uhr genug zu tun mit den Dreien. Es macht zwar Freude ist aber auch oft sehr anstrengend. Ich nehme die Erziehung und das Wohlergehen meiner Kinder sehr ernst. Der Kleinste ist zwar noch nicht ganz so anstrengen, weil noch ganz ganz klein Aber ich möchte wirklichkeine Kinder mehr. Eine Sterilisation kommt für mich trotzdem noch nicht in Frage, ich bin ja selbst auch noch recht jung. Also möchte ich gerne die Pille nehmen.

    Nun meine Frage, übernimmt das Amt auch die Kosten für Empfängnisverhütung oder muss ich das von dem wenig Geld was wir im Monat haben, das auch noch bezahlen?

    Andere Verhütungsmittel kosten ja nun auch ne Menge, und ich kann meinen Mann auch nicht zumuten, ab jetzt geht nichts mehr, naja, ihr wisst schon.

    Eigentlich müsste das doch unterstützt werden, oder?
    Hallo an euch alle
    die Antwort auf die Frage ist eindeutig: JA, man wird unterstützt.
    Man muss in seinem Wohnbezirk zum zuständigen Gesundheitsamt gehen und folgende Unterlagen dort mitnehmen:

    - Rezept vom Frauenarzt für das Verhütungsmittel (Pille)
    - Personalausweis
    - aktuelle Bescheide zum Einkommen

    Dort wird dann sofort geprüft inwiefern man Unterstützung bekommt.
    Trifft dies zu, wird auf der Rückseite des Rezeptes ein Stempel aufgedrückt das eine Kostenübernahme gewährleistet
    wird. Damit geht man dann in die Apotheke und braucht nichts zu bezahlen.
    Habe es selbst bereits praktiziert.

    Dieses Verfahren gilt nicht nur für Hartz IV Empfänger, sondern auch für sogenante Geringverdiener.
    Es gibt wohl eine gewisse Obergrenze für das Einkommen oder so ähnlich, aber die Mitarbeiterein auf dem
    Gesundheitsamt sagte mir, dass jeder hinkommen kann und dann wird eben geprüft, inwiefern es zu einer
    Kostenübernahme kommen kann.

    Leider wissen dies nicht sehr viele, obwohl sie mir sagte, dass diese Information bei den Frauenärzten
    aushängen müsste...

    Liebe Grüsse

  9. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei ich für diesen nützlichen Beitrag:

    Karsten (10.06.2012)

  10. #19
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    24
    Punkte: 700, Level: 13
    Level beendet: 50%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 100
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    3
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Verhütungsmittel vom Amt?

    Deinen Beitrag finde ich sehr wertvoll, ich :) Diese Frage kam auch mal in einem Gespräch mit unserer Nachbarin vor. Sie hat schon vier Kinder und möchte keins mehr. Da soll sie doch mal beim Frauenarzt nachfragen, ob sie so eine Broschüre bekommen könnte. Ich werde es ihr mal sagen. Sie kommen mit ihrem Einkommen gerade so rum, und da ist sogar eine Sonderausgabe schon ein Riss im Geldbeutel. Von staatswegen finde ich es auch durchdacht, denn "ungeplant" viele Kinder in einer Familie mit Sozialhilfe zu unterstützen, ist teurer als eine Monatspackung Verhütung. Wenn ich das so ausdrücken darf

  11. #20
    ich
    ich ist offline
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.06.2012
    Beiträge
    3
    Punkte: 38, Level: 2
    Level beendet: 52%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 12
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Verhütungsmittel vom Amt?

    Hallo Matjes,
    ich weiß nicht inwiefern beim Frauenarzt dafür Broschüren ausliegen. Bei meiner Ärztin z.B. gibt es keinerlei Informationen darüber,
    obwohl ich es auf dem Gesundheitsamt immer anspreche und diese dann die jeweiligen Ärzte darüber informieren.
    Ich habe es auch "nur" von einer Freundin erfahren, dass es die Möglichkeit beim Gesundheitsamt gibt und habe dann die notwendigen
    Unterlagen dorthin mitgenommen und es hat sofort geklappt.

    Viel Erfolg und lg

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •