Amt will, dass ich bei Bewerbung lüge - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 35

Thema: Amt will, dass ich bei Bewerbung lüge

  1. #11
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.03.2012
    Beiträge
    81
    Punkte: 781, Level: 14
    Level beendet: 81%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 19
    Aktivität: 2,0%
    Dankeschöns vergeben
    10
    Dankeschöns erhalten
    7
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Amt will, dass ich bei Bewerbung lüge

    ich würde mal ein deiner Stelle zum Abteilungs Leiter gehen und Ihm diese Sache Vortragen
    Richtig! Das wäre eine Idee, zum Amtleiter gehen und genau vortragen was sich ereignet hat.

  2. #12
    Status: Arbeitslos Array
    Registriert seit
    08.07.2011
    Beiträge
    154
    Punkte: 1.600, Level: 22
    Level beendet: 50%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 100
    Aktivität: 21,0%
    Dankeschöns vergeben
    10
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Amt will, dass ich bei Bewerbung lüge

    Wenn du lügst gibt es immer die Gefahr dass das bald ruas kommt falls du echt den job bekommst... Wenn du ihn aber nicht bekommst und es kommt raus und es spricht sich bei anderen arbeitgebern rum dann bist du richtig am !"§$$( wenn du verstehst was ich meine. Da stellt dich niemand mehr ein, zu recht

  3. #13
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    1+

    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Amt will, dass ich bei Bewerbung lüge

    Zitat Zitat von Marcia Beitrag anzeigen
    Hallo Leute

    ich bin immernoch ein bisschen sprachlos, ich soll "von Amts wegen" bei meiner Bewerbung lügen?

    Das ist für mich etwas, was ich echt total ungern tue. Und was, wenn das herauskommt?

    Kommt das beim Amt öfter vor, dass man zum Schummeln aufgefordert wird?

    Hat das von Euch schonmal jemand erlebt?
    Wenn Du als Bewerberin eine Frage, die der Arbeitgeber zulässigerweise stellen durfte, falsch beantwortest, dann kann der Arbeitgeber den Arbeitsvertrag im Prinzip "wegen arglistiger Täuschung" anfechten. Dieses Recht ergibt sich aus den §§ 123, 142 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB). Die Anfechtung bewirkt nach der Rechtsprechung der Arbeitsgerichte, dass das angefochtene Arbeitsverhältnis mit Zugang der Anfechtungserklärung beendet wird, d.h. die Anfechtung wirkt im Prinzip genauso wie eine fristlose Kündigung. Eine Rückforderung des für die Vergangenheit bereits gezahlten Arbeitslohns ist dagegen in der Regel ausgeschlossen.

    Vielleicht sollte die Agentur mal darauf hingewiesen werden.

  4. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Erdenmensch für diesen nützlichen Beitrag:

    Jens (10.05.2012)

  5. #14
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Amt will, dass ich bei Bewerbung lüge

    Interessant, dass man seinen Lohn behalten dürfte in dem Fall.. Also nicht, dass ich es probieren möchte, bitte nicht falsch verstehen. Aber das ist ein interessantes Gesetz.

    Ich kann die Arge ja verstehen die wollen ja auch nicht, dass du immer wieder kommen musst sondern die wollen dich ja in Arbeit bringen.
    Ich hatte neulich auch einen Termin wo mich der SB mit den Worten begrüßt hat "ach sie, hatten wir nicht was für sie gefunden?" Na toll.... ich würde mich ja auch freuen wenn ich da nicht mehr hin muss...

  6. #15
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Amt will, dass ich bei Bewerbung lüge

    Zusätzlich kommt noch hinzu, dass durch in der Person begründetem Vrehalten gekündigt wurde und eine 3 monatige Sperre des ALG-Anspruches erfolgt. Und das nur, weil der Betreuer nichts taugt.

  7. #16
    Status: Arbeitslos Array
    Registriert seit
    08.07.2011
    Beiträge
    154
    Punkte: 1.600, Level: 22
    Level beendet: 50%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 100
    Aktivität: 21,0%
    Dankeschöns vergeben
    10
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Amt will, dass ich bei Bewerbung lüge

    Zitat Zitat von Erdenmensch Beitrag anzeigen
    Zusätzlich kommt noch hinzu, dass durch in der Person begründetem Vrehalten gekündigt wurde und eine 3 monatige Sperre des ALG-Anspruches erfolgt. Und das nur, weil der Betreuer nichts taugt.
    Wenn man es aber wirklich machen würde also lügen dann ist man ja selber nicht verantwortlich sondern der SB. ich würde es trotzdem nicht machen.

  8. #17
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    24.02.2012
    Beiträge
    683
    Punkte: 5.094, Level: 45
    Level beendet: 72%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 56
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    13
    Dankeschöns erhalten
    29
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Amt will, dass ich bei Bewerbung lüge

    Ich würde mich echt beschweren, das geht doch nun garnich oder? Wie kann man zu sowas animiert werden, zu lügen?? Das ist etwas was mich echt ärgert. Hat der Mensch denn kein Gewissen, sowas zu verlangen? Der Typ ist fehl am Platz, meiner Meinung nach.

  9. #18
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    06.05.2012
    Beiträge
    10
    Punkte: 93, Level: 4
    Level beendet: 72%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 7
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Amt will, dass ich bei Bewerbung lüge

    Zitat Zitat von Conan Beitrag anzeigen
    Wenn man es aber wirklich machen würde also lügen dann ist man ja selber nicht verantwortlich sondern der SB.
    Das muss man dann aber auch erstmal nachweisen. Der Sachbearbeiter wird wohl kaum zugeben, dass er einen zum Lügen angestiftet hat.

  10. #19
    Status: keine Angabe Array Avatar von Northern Lights
    1+

    Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    1.014
    Punkte: 5.595, Level: 48
    Level beendet: 23%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 155
    Aktivität: 51,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Amt will, dass ich bei Bewerbung lüge

    Eben, und der wird es ganz sicher abstreiten. Tu nur das, was Du mit gutem Gewissen machen kannst. Bleibe ehrlich, denn es würde am Ende auf jeden Fall an Dir hängen bleiben. Lass Dich nicht in die Irre führen.

  11. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Northern Lights für diesen nützlichen Beitrag:

    Marion (11.05.2012)

  12. #20
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.03.2012
    Beiträge
    81
    Punkte: 781, Level: 14
    Level beendet: 81%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 19
    Aktivität: 2,0%
    Dankeschöns vergeben
    10
    Dankeschöns erhalten
    7
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Amt will, dass ich bei Bewerbung lüge

    Wenn Du als Bewerberin eine Frage, die der Arbeitgeber zulässigerweise stellen durfte, falsch beantwortest, dann kann der Arbeitgeber den Arbeitsvertrag im Prinzip "wegen arglistiger Täuschung" anfechten. Dieses Recht ergibt sich aus den §§ 123, 142 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB). Die Anfechtung bewirkt nach der Rechtsprechung der Arbeitsgerichte, dass das angefochtene Arbeitsverhältnis mit Zugang der Anfechtungserklärung beendet wird, d.h. die Anfechtung wirkt im Prinzip genauso wie eine fristlose Kündigung. Eine Rückforderung des für die Vergangenheit bereits gezahlten Arbeitslohns ist dagegen in der Regel ausgeschlossen.

    Vielleicht sollte die Agentur mal darauf hingewiesen werden.
    Sehr gute Idee! Sowas würde ich ausdrucken und den Leuten da auf den Tisch legen.
    Ohhh das Gesicht möchte ich gerne sehen.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 07.07.2012, 19:03
  2. Frau versteht nicht dass ich selbständig bin
    Von Rotkehlch im Forum Mein Leben als Arbeitgeber
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.01.2012, 13:48
  3. Bewerbung in den USA
    Von BBQ im Forum Bewerbung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.11.2011, 09:54
  4. Bewerbung mit DVD
    Von Mister-T im Forum Bewerbung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.11.2011, 14:10
  5. zugeben, dass man durchgefallen ist?
    Von Spirit im Forum Vorstellungsgespräch
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.06.2011, 20:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •