Statt Abfindung und Lohnfortzahlung Bargeld zum ALG1
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Statt Abfindung und Lohnfortzahlung Bargeld zum ALG1

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.01.2016
    Beiträge
    5
    Punkte: 66, Level: 3
    Level beendet: 64%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 9
    Aktivität: 20,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    Statt Abfindung und Lohnfortzahlung Bargeld zum ALG1

    Hallo zusammen, ich habe hier einiges lesen können aber ich bin entsetzt dass mir so etwas (auch) passieren kann. Mein Arbeitgeber hat einigen aufgrund Personalabbau gekündigt und dabei die Kündigungsfristen nicht eingehalten. Ein paar Kollegen und ich haben einen Anwalt genommen und es ist vor Gericht entschieden worden dass er uns die fehlenden Monate zahlen muss und da er für uns keine Verwendung mehr hat, wir freigestellt werden.
    Jetzt kam er auf mich zu (auch auf andere aber immer im Einzelgespräch) und schlug vor dass wir davon absehen und statt dessen ALG beziehen. Dafür würde er uns die Monate lang 1000 Euro zum ALG zuzahlen.
    1. In meinen Augen ist das Betrug wenn es "schwarz" gezahlt wird und um das zu umgehen würde, zumindest ich, es meinem Sachbearbeiter sagen und dann würde es 2. zum ALG zugezählt bzw. abgezogen. Nach der Berechnung müsste ich sogar noch was an die Arge zurückzahlen! Ein Witz, wenn es nicht so bitter ernst wäre.
    Keiner kann das belegen, geschah alles mündlich. Kann man das eventuell bei Gericht vortragen, denn er will uns ja auf gewisse Weise hinters Licht führen. Oder ist alles was mündlich "vorgeschlagen" wurde vor Gericht unwichtig?

  2. #2
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    24.08.2014
    Beiträge
    424
    Punkte: 2.491, Level: 30
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 109
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    8
    Dankeschöns erhalten
    12
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Statt Abfindung und Lohnfortzahlung Bargeld zum ALG1

    Hast Du das schon Deinem Rechtsanwalt gesagt? Obwohl, er kann ja mit mündlichen Aussagen nichts anfangen. Jedoch sollte es ihn stutzig machen dass man Dir bzw. Euch so einen unseriösen Vorschlag macht.

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.172
    Punkte: 4.664, Level: 43
    Level beendet: 57%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 86
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    48
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Statt Abfindung und Lohnfortzahlung Bargeld zum ALG1

    Der Rechtsanwalt wird darauf bestehen das die Entscheidung des Gerichts amtlich ist, von daher kann sich Euer Chef sein unglaubliches Angebot an den Hut stecken Wie kommt er denn auf so eine Idee überhaupt??

  4. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    24.02.2012
    Beiträge
    683
    Punkte: 5.094, Level: 45
    Level beendet: 72%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 56
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    13
    Dankeschöns erhalten
    29
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Statt Abfindung und Lohnfortzahlung Bargeld zum ALG1

    Das sind ja Sitten, vor Allem wird der Chef Dir sicher kein Geld schenken und wird es bei seiner Einkommenssteuererklärung / Umsatzsteueranmeldung mit Sicherheit angeben. Dann hättest Du ganz schlechte Karten, Steuerhinterziehung, Sozialbetrug und vielleicht auch mehr.

  5. #5
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Statt Abfindung und Lohnfortzahlung Bargeld zum ALG1

    Bleib auf dem sicheren Weg. Das liest sich ganz schön komisch. Ich glaube eher dass es zu Deinen Ungunsten endet und es Dir komplett abgezogen wird.
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  6. #6
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Statt Abfindung und Lohnfortzahlung Bargeld zum ALG1

    Dem Unternehmen scheint es sehr, sehr schlecht zu gehen, dass der Chef mit solchen Vorschlägen kommt....
    Er will euch auf diese Weise wohl "schwarz" abfinden.
    Er wird diese Beträge dann wohl kaum verbuchen und in der Steuererklärung des Unternehmens ausweisen, aber ganz sicher kannst du da nicht sein.
    Also schon aus diesem Grunde: Hände weg von solchen Vorschlägen!
    Falls es aber bekannt werden sollte, dann würde dies mit dem empfangenen Arbeitslosengeld verrechnet (im Rahmen möglicher Freibeträge) und du müsstest vielleicht wirklich etwas zurück zahlen. Außerdem verkürzt du damit die Zeitspanne, in der du Leistungen nach ALG1 erhältst um die Dauer der Kündigungsfrist.

    Am einfachsten ist es, auf diesen Vorschlag gar nicht einzugehen (bzw. ihn mit einem kurzen Schreiben, evtl. vom Anwalt) abzulehnen.
    Und außerdem den Anwalt informieren. Belege brauchst du keine zu bringen, denn es war ja seitens eures ehemaligen Chefs lediglich ein Vorschlag, auf den Ihr nicht reagieren müsst.

  7. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.01.2016
    Beiträge
    53
    Punkte: 430, Level: 10
    Level beendet: 74%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 250 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Statt Abfindung und Lohnfortzahlung Bargeld zum ALG1

    Wenn es dem Unternehmen so schlecht geht, warum dann "unter der Hand"? Schließlich kann man es als Unternehmer von der Steuer absetzen. Muss ich nicht verstehen, oder?

  8. #8
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Statt Abfindung und Lohnfortzahlung Bargeld zum ALG1

    Zitat Zitat von Chaos-Tubby Beitrag anzeigen
    Wenn es dem Unternehmen so schlecht geht, warum dann "unter der Hand"? Schließlich kann man es als Unternehmer von der Steuer absetzen. Muss ich nicht verstehen, oder?
    Naja, ein Tausender "auf die Hand", vielleicht für 3 Monate und wahrscheinlich vom Chef persönlich (Privatkonto) und nicht übers Firmenkonto dürfte die Firma insgesamt gesehen deutlich günstiger kommen als das jeweils volle Monatsgehalt zuzüglich Kranken-, Renten- und Arbeitslosenversicherung und auch noch 2-6 Tage (je nach Kündigungsfrist) Urlaubsanspruch.
    Geändert von bepe0905 (19.01.2016 um 17:55 Uhr)

  9. #9
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.05.2012
    Beiträge
    875
    Punkte: 5.189, Level: 46
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 161
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    11
    Dankeschöns erhalten
    30
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Statt Abfindung und Lohnfortzahlung Bargeld zum ALG1

    Das wäre mir zu heiß mich auf so krumme Dinger einzulassen. Wenn das auffliegen würde dann gibts bestimmt auch noch eine empfindliche Strafe! Das könnte ich mit meinem Gewissen sowieso nicht.

  10. #10
    Status: keine Angabe Array Avatar von Tante Emma
    Registriert seit
    27.03.2012
    Beiträge
    1.630
    Punkte: 7.210, Level: 56
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 140
    Aktivität: 87,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    71
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Statt Abfindung und Lohnfortzahlung Bargeld zum ALG1

    Zitat Zitat von bepe0905 Beitrag anzeigen
    Naja, ein Tausender "auf die Hand", vielleicht für 3 Monate und wahrscheinlich vom Chef persönlich (Privatkonto) und nicht übers Firmenkonto dürfte die Firma insgesamt gesehen deutlich günstiger kommen als das jeweils volle Monatsgehalt zuzüglich Kranken-, Renten- und Arbeitslosenversicherung und auch noch 2-6 Tage (je nach Kündigungsfrist) Urlaubsanspruch.
    Wenn der Chef es vom Privatkonto zahlt, muss man es doch trotzdem bei der Arbeitsagentur und dem Finanzamt angeben oder ist das dann so eine Art Geschenk dass nicht versteuert werden muss?

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 27.11.2017, 14:57
  2. Abfindung - Anrechnung auf ALG?
    Von M-61 im Forum ALG I
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 23.03.2016, 15:17
  3. Produkte statt Geld?
    Von Bolte im Forum Finanzen, Steuern & Co.
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 29.12.2015, 12:48
  4. Ruht ALG1 Antrag wenn ich Abfindung habe?
    Von Pfiffig im Forum ALG I
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.11.2011, 11:16
  5. Abfindung bei Kündigung
    Von schmitti im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.06.2011, 12:10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •