Abfindung - Anrechnung auf ALG?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 47

Thema: Abfindung - Anrechnung auf ALG?

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    28.08.2015
    Beiträge
    68
    Punkte: 987, Level: 16
    Level beendet: 87%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 13
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    Abfindung - Anrechnung auf ALG?

    Hallo nochmal,

    also ich bin zwar noch nicht arbeitslos aber werde es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ab Januar sein. Ob ich bis dahin eine neue Stelle finde bleibt erst einmal fraglich. Ich zerbreche mir momentan den Kopf darüber ob ich wie mein Kollege auf Abfindung klagen sollte. Bin mir da selbst noch nicht einig.

    Aber angenommen ich würde es tun und eine Abfindung bekommen würde das Geld auf das Arbeitslosengeld 1 angerechnet werden? Bekäme ich bis zum Aufbrauchen der Abfindung kein ALG?

    Schon mal Danke an Euch.

  2. #2
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    22.08.2015
    Beiträge
    7
    Punkte: 208, Level: 7
    Level beendet: 16%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 42
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    2
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Abfindung - Anrechnung auf ALG?

    Hallo,

    eigentlich musst du nicht mit Anrechnung aufs Alg rechnen. Text § 158 (1) SGB III:
    Hat die oder der Arbeitslose wegen der Beendigung des Arbeitsverhältnisses eine Abfindung........ erhalten .... und ist das Arbeitsverhältnis ohne ... ordentliche Kündigungsfrist ..... beendet worden, so ruht der Anspruch auf Arbeitslosengeld von dem Ende des Arbeitsverhältnisses an bis zu dem Tag, an dem das Arbeitsverhältnis bei Einhaltung dieser Frist geendet hätte.

    Angerechnet wird nur, wenn die Kündigungsfrist nicht eingehalten wurde. Das Alg würde sich dann nach hinten verschieben.

    Du merkst aber, ich schreibe, "eigentlich" sollte nicht angerechnet werden. Es wird auf die Abmachungen bzw. das Urteil ankommen und letztendlich würde ich an deiner Stelle die Hotline der AfA anrufen um eine 100-%ige Antwort zu erhalten. Auch darüber, was ggf. noch zu beachten ist.

    Grüße

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    23.05.2015
    Beiträge
    177
    Punkte: 753, Level: 14
    Level beendet: 53%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 47
    Aktivität: 99,5%
    Dankeschöns vergeben
    15
    Dankeschöns erhalten
    6
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Abfindung - Anrechnung auf ALG?

    Das "Problem" hierbei ist, dass ja die Kündigung, wie aus M-61's anderem Thema ersichtlich, fristgerecht und ordentlich stattfindet.

    Das wirft natürlich nochmal ein anderes Licht auf die Sache.

    Momentan hättest du "vollen" ALG1- Anspruch, oder?

  4. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    28.08.2015
    Beiträge
    68
    Punkte: 987, Level: 16
    Level beendet: 87%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 13
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Abfindung - Anrechnung auf ALG?

    Ja, den hätte ich soweit ich weiß. Morgen Nachmittag habe ich den Termin bei der Arbeitsagentur. Mal sehen was mir die Sachbearbeiterin sagt, ich hatte das Formular dazu bereits dort abgegeben, mit den Angaben die sie haben wollten. Ich weiß ehrlich gesagt noch nicht was alles auf mich zukommt. Was für mich sehr hilfreich ist, ist dass ich hier meine Fragen stellen kann, außerhalb des Amtes oder vielleicht der Ämter. Dafür meinen herzlichen Dank an Euch! Keine Ahnung was auf mich noch zukommt.

  5. #5
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Abfindung - Anrechnung auf ALG?

    Zitat Zitat von Urhell Beitrag anzeigen
    Das "Problem" hierbei ist, dass ja die Kündigung, wie aus M-61's anderem Thema ersichtlich, fristgerecht und ordentlich stattfindet.
    Warum ist das ein Problem. Eigentlich ist das in dem Fall gut. Denn wenn die Abfindung keine verkürzte Kündigungsfrist mit einschließt, dann ruht der Anspruch auf Alg 1 ja gerade eben nicht.

  6. #6
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    23.05.2015
    Beiträge
    177
    Punkte: 753, Level: 14
    Level beendet: 53%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 47
    Aktivität: 99,5%
    Dankeschöns vergeben
    15
    Dankeschöns erhalten
    6
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Abfindung - Anrechnung auf ALG?

    Zitat Zitat von Karsten Beitrag anzeigen
    Warum ist das ein Problem. Eigentlich ist das in dem Fall gut. Denn wenn die Abfindung keine verkürzte Kündigungsfrist mit einschließt, dann ruht der Anspruch auf Alg 1 ja gerade eben nicht.
    Oh, da hab ich wohl mal wieder auf dem schlauch gestanden...

  7. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    28.08.2015
    Beiträge
    68
    Punkte: 987, Level: 16
    Level beendet: 87%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 13
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Abfindung - Anrechnung auf ALG?

    Angenommen ich bekomme tatsächlich eine Abfindung. Was passiert damit, bekomme ich das als "Lohn" über die Lohnabrechnung ausbezahlt oder als einzelner Betrag überwiesen? Was geht dann alles davon ab, Steuern, Sozialversicherungen und so? Oder passiert das erst nach der Steuererklärung im nächsten Jahr? Falls ich es vorher, wenn überhaupt, bekomme?

  8. #8
    Status: . . . . . . Array Avatar von -a bacus
    1+

    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    881
    Punkte: 4.081, Level: 40
    Level beendet: 66%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 69
    Aktivität: 99,3%
    Dankeschöns vergeben
    11
    Dankeschöns erhalten
    150
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert Hyperaktiv!

    AW: Abfindung - Anrechnung auf ALG?

    Zitat Zitat von M-61 Beitrag anzeigen
    Angenommen ich bekomme tatsächlich eine Abfindung. Was passiert damit, bekomme ich das als "Lohn" über die Lohnabrechnung ausbezahlt oder als einzelner Betrag überwiesen?
    Wenn du es schaffen solltest eine Abfindung zu erhalten, gibt es gleichfalls eine Möglichkeiten und genau so vieles, dass etwas falsch hierbei geschieht. Hängt von der Regelung ab, die man getroffen hat.

    Gehen wir mal vom Normalfall aus. Sie kann als Aufzählung auf dem Gehaltszettel aufgeführt werden, aber nicht wie Gehalt verrechnet werden.
    Wenn sie als Brutto aufgeführt werden, muss der AN bei der Steuererklärung hierfür Steuern bezahlen. Sozialversicherungsbeiträge fallen i.d.R. nicht an, somit erhöht sich auch das ALG nicht.

    Wenn der AG dir keine Abfindung angeboten hat, finde ich es fraglich warum.
    Bist du mit 61J. der jüngste bzw. Kurzdauer-MA in eurem Betrieb?

  9. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei -a bacus für diesen nützlichen Beitrag:

    _Zyzilo (19.03.2016)

  10. #9
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    28.08.2015
    Beiträge
    68
    Punkte: 987, Level: 16
    Level beendet: 87%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 13
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Abfindung - Anrechnung auf ALG?

    Ein einziger Mitarbeiter ist älter, zwei Monate mehr als ich. Und ich bin Langzeitmitarbeiter, Vollzeit und über 24 Jahre, eigentlich schon 24,5. Ich hatte meinen Chef angesprochen, er meinte nur: ich hab jetzt keine Zeit. Bei der anderen Firma, die auch entlassen musste haben die Mitarbeiter ohne nachzufragen eine Abfindung versprochen bekommen, bzw. werden sie erhalten. Und das haben sie schriftlich. Aber schon mal gut zu wissen dass nur Steuern anfallen würden. Besser als nichts, denn schließlich habe ich meine Arbeit immer gewissenhaft gemacht, Überstunden auch und dann kommt sowas. Vermutlich läuft der Betrieb auf einer anderen Art weiter, aber das ist nicht amtlich.

  11. #10
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    28.08.2015
    Beiträge
    68
    Punkte: 987, Level: 16
    Level beendet: 87%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 13
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Abfindung - Anrechnung auf ALG?

    Nun ist es amtlich, ein Kollege, 21 Jahre jünger wie ich, hat dieses Beiblatt auch bekommen und kann wieder einsteigen, wo wie es andere schon erzählt haben. Da ich jetzt besser informiert bin, ist die "Sozialauswahl" übergangen worden...

Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.11.2012, 13:32
  2. Ruht ALG1 Antrag wenn ich Abfindung habe?
    Von Pfiffig im Forum ALG I
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.11.2011, 11:16
  3. Abfindung bei Kündigung
    Von schmitti im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.06.2011, 12:10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •