Fristlose Kündigung, heißt das immer eine Sperre?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Fristlose Kündigung, heißt das immer eine Sperre?

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.12.2013
    Beiträge
    5
    Punkte: 36, Level: 2
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 14
    Aktivität: 29,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    Fristlose Kündigung, heißt das immer eine Sperre?

    Ein Kollege von mir wurde wegen extremen Fehlverhaltens gekündigt. Dennoch war er ein Kollege, und jetzt sitz ich hier in meiner Pause und denke mir so: Wie geht es jetzt eigentlich weiter? ALG1, dann bald wieder Job oder wenn er Pech hat ALG2... Jetzt fiel mir dazu ein: Bei ALG1 gibt es doch diese Sperren, oder? Bekommt man die immer wenn man fristlos gekündigt wurde? Wie lange denn? Mein gegoogle war sehr verwirrend.

  2. #2
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Fristlose Kündigung, heißt das immer eine Sperre?

    Hallo Lebb und Hedrzlich willkommen.

    Soweit mir bekannt ist, bekommt man eine Sperre, wenn man selbst kündigt. Ich denke aber, dass es hier im Forum den einen oder anderen gibt, der dir da eine genauere Auskunft geben kann.
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Fristlose Kündigung, heißt das immer eine Sperre?

    Eine Sperre bekommt man aber auch, wenn die Kündigung durch die eigene Person hervorgerufen wurde, also zum Beispiel, wenn man sich arbeitsvertragswidrig verhalten hat oder sowas. Scheinbar trifft das bei deinem Kollegen ja zu, oder?

  4. #4
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Fristlose Kündigung, heißt das immer eine Sperre?

    Zitat Zitat von Karsten Beitrag anzeigen
    Eine Sperre bekommt man ...auch, wenn die Kündigung durch die eigene Person hervorgerufen wurde, also... wenn man sich arbeitsvertragswidrig verhalten hat .....
    Bei einem extremen Fehlverhalten hat dein Kollege wohl klar gegen die arbeitsvertragsrechtlichen Gegebenheiten verstoßen und somit selbst seine fristlose Kündigung, bzw. den Arbeitsplatzverlust, hervorgerufen.
    Soltte der Sachverhalt anders liegen, sollte er sich zur Wehr setzen, andernfalls drohen im 12 Wochen ALG1-Sperre.

    Auch bei einer rechtmäßig ausgesprochenen Kündigung, ist im eigenen Interesse, eine Anwaltsberatung angebracht.

  5. #5
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.12.2013
    Beiträge
    5
    Punkte: 36, Level: 2
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 14
    Aktivität: 29,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Fristlose Kündigung, heißt das immer eine Sperre?

    Ja, bei ihm trifft das zu, er hat sich... sehr widrig verhalten.
    Also in Kontakt bin ich mit ihm nicht, war halt ein Arbeitskollege, hat mich jetzt einfach mal so interessiert... 12 Wochen. Wovon lebt man dann?


    Was wäre jetzt wenn man zum Beispiel einen Anwalt einschaltet und vor das Gericht geht, würde man dann erstmal ALG1 bekommen und müsste es dann im Falle eines Falles zurückzahlen?

  6. #6
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Fristlose Kündigung, heißt das immer eine Sperre?

    Zitat Zitat von Lebb Beitrag anzeigen
    12 Wochen. Wovon lebt man dann?
    Im besten Fall von Erspartem.
    Das Problem dabei ist, dass man mit so einem vertragswidrigen Verhalten selbst zu seiner Kündigung beigetragen hat und das wird entsprechend gewertet als hätte man selbst gekündigt.

  7. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.12.2013
    Beiträge
    5
    Punkte: 36, Level: 2
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 14
    Aktivität: 29,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Fristlose Kündigung, heißt das immer eine Sperre?

    Und das ist schon das ganze Problem? Stellen wir uns mal vor anstatt einer fristlosen Kündigung wird einem fristgerecht - aber aus dem gleichen Grund (der Chef war nur mal kurz lieb) - gekündigt - dann gibt es auch keine Sperre?

  8. #8
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Fristlose Kündigung, heißt das immer eine Sperre?

    Hier mal eine Zusammenfassung:

    1. Bei selbstverschuldeter Kündigung wird eine Sperre von 12 Wochen verhängt (wurde ja schon mehrfach genannt)
    2. Ob fristlos oder fristgerechte Kündigung spielt keine Rolle. Der Gesetzgeber gibt vor, dass bei selbstverschuldeter Kündigung eine Sperre von 12 Wochen verhängt wird.
    3. Die Bezugsdauer von ALGI verkürzt sich um die Sperrfrist
    4. Kann während der Sperrfrist der Lebensunterhalt alleine nicht bestritten werden, so kann ein Antrag auf ALGII oder Sozialgeld gestellt werden. Wird ALGII gewährt, so wird diese aufgrund der Sperrzeit von ALGI um 30% gekürzt.
    Bei den von mir gemachten Aussagen zu rechtlichen Sachverhalten, handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung sondern lediglich um meine persönliche Einschätzung zu der Sache. Konnte ich weiterhelfen und gefällt mein Beitrag, dann sollte der "gefällt mir, Danke" Button betätigt werden.

  9. #9
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.12.2013
    Beiträge
    5
    Punkte: 36, Level: 2
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 14
    Aktivität: 29,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Fristlose Kündigung, heißt das immer eine Sperre?

    Danke Erdenmensch, dass du mir das so genau erläutert hast. Ist einfach mal interessant wie schnell es in manchen Fällen doch gehen kann, von Vollbezahlung bis zum ALG2, dann nach der Sperre ALG1, dann wieder ALG2... Am besten man findet gleich was, wobei die eigenverschuldete Kündigung wahrscheinlich im Arbeitszeugnis keine gute Figur macht...

  10. #10
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Fristlose Kündigung, heißt das immer eine Sperre?

    Die macht ganz sicher keine gute Figur. Durch ein Fehlverhalten dass zur fristlosen Kündigung führt hat man doch ein Leben lang anhängen. Natürlich kommt es darauf an WAS vorgefallen ist. Zum Beispiel bei Diebstahl, wer will so einen Mitarbeiter denn einstellen?
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.06.2012, 13:43
  2. Heißt Selbständigkeit nur noch Büroarbeit und Organisation?
    Von Xorn im Forum Mein Leben als Arbeitgeber
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 20.04.2012, 16:02
  3. Ist eine mündliche Kündigung rechtens
    Von Hansi im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.01.2012, 12:07
  4. Wie schreibt man eine Kündigung?
    Von Tamm-8.3 im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.12.2011, 10:23
  5. 400 Euro Job - Fristlose Entlassung ok????
    Von dust im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.12.2011, 17:43

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •