ALG 1 und Firma im Ausland
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: ALG 1 und Firma im Ausland

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    29.01.2013
    Beiträge
    11
    Punkte: 61, Level: 3
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 14
    Aktivität: 93,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    ALG 1 und Firma im Ausland

    Hallo
    Ich beziehe ALG 1, da ich aus meinem vorigen Job gekündigt wurde. Zudem betriebe ich aber noch eine Firma im Ausland, an der ich nicht mehr als 14 Stunden pro Woche arbeite. Das ist deswegen so, weil ich hoffe noch als Nebengewerbe durchzugehen. Auch mit den Gewinnen (keine Privatentnahmen bis dato) komme ich denke ich nicht in irgendwelche anderen Regelungen, da sie gleich in der Firma reinvestiert werden.

    Funktioniert das so?

    Ich bin dort nicht weiter präsent und überlasse die Arbeit selbst den Mitarbeitern, investiere also garantiert nicht so viel Zeit rein dass es mehr als 13, 14 Stunden sind. ALG 1 beziehe ich seit November 2012.

  2. #2
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: ALG 1 und Firma im Ausland

    Zitat Zitat von systemsteuerer Beitrag anzeigen
    Ich beziehe ALG 1,... ich habe eine Firma im Ausland, .. nicht mehr als 14 Stunden pro Woche arbeite.. hoffe noch als Nebengewerbe durchzugehen.
    Funktioniert das so?
    Ich ... überlasse die Arbeit selbst den Mitarbeitern, investiere ... 13, 14 Stunden.
    Nun, als Inhaber einer Firma, welcher Mitarbeiter beschäftigt, betreibst du nach deutschem Recht keine nebenberufliche Selbstständigkeit. Gleichfalls wärst du mit dem Sozialrecht , KK, im Konflikt. So in Deutschland.

    Wenn du keine Gewinne machst, gibt es in der BRD auch nichts zu versteuern, aber wovon zahlst du deine Mitarbeiter? Und was musst du im Ausland beachten? Du bist so wohl doch hauptberufliche Selbstständig!

    Du darfst zwar als ALG I Empfänger bis ca.160 Eur verdienen und normalerweise bis 15h/W ohne Probleme arbeiten, dein Fall ist dennoch etwas anders. Das solltest du mit deinem Arbeitsamtberater bereden, was du auch in jedem Fall melden musst.

    Da du ja eh schon hauptberuflich Selbstständig bist, investiere mehr Arbeitszeit, mach mehr Gewinn und du bist aus dem ALG 1 Bezug raus. Das wären so im groben die Punkte, die du klären solltest.
    Geändert von Prostan (29.01.2013 um 22:19 Uhr)

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    29.01.2013
    Beiträge
    11
    Punkte: 61, Level: 3
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 14
    Aktivität: 93,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: ALG 1 und Firma im Ausland

    Das klingt zunächst sehr schön, aber es gibt da ja einige Probleme:
    Wenn ich jetzt mehr als 15 Stunden arbeite, die Firma aber untergehen sollte, was ja passieren kann, dann stehe ich ja komplett ohne ALG1 da. Das sehe ich aber nicht ein, ich habe über Jahre meinen Rücken bucklig gearbeitet und entprechend eingezahlt.

    Ich nehme Geld ein, um die Mitarbeiter vor Ort mit ein wenig Geld zu versorgen, ich selber aber konnte mir noch keine Privatentnahme leisten, und werde es auch nicht tun.

    Inwiefern bin ich hauptberuflich selbständig? Das kann ich nicht nachempfinden. Ich habe keine Einnahmen und bin unter 15 Stunden Arbeitszeit.

    Ist es so, dass die Mitarbeiter meinen Status ändern?

  4. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.12.2011
    Beiträge
    924
    Punkte: 4.817, Level: 44
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 133
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    65
    Dankeschöns erhalten
    52
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: ALG 1 und Firma im Ausland

    Hallo systemsteuerer, willkommen hier im Gigajobforum.
    Nimm es mir bitte nicht übel, aber ähnlich wie Prostan entnehme ich deinem Post, dass du eher nicht auf soziale Leistungen angewisen bist. Es scheint so, als hättest du schon ordentlich Unternehmergeist, und bräuchtest nicht unbedingt ein Arbeitslosengeld. Das ist ja eher für Leute vorbehalten, die es wirklich dringend benötigen.

  5. #5
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: ALG 1 und Firma im Ausland

    Zitat Zitat von systemsteuerer Beitrag anzeigen
    Inwiefern bin ich hauptberuflich selbständig? Das kann ich nicht nachempfinden. Ich habe keine Einnahmen und bin unter 15 Stunden Arbeitszeit.
    Ist es so, dass die Mitarbeiter meinen Status ändern?
    Die Mitarbeiter sind doch deine Angestellten und nicht deine Partner, oder? Ergo, Ja! Selbstständigkeit birgt stets ein eigenes, nicht absicherbares Risiko, leider. Bei den Ansprüchen für ALG1 Leistungen ist es so, dass jeder der innerhalb 36 Mon Sozialversicherungspflichtig für 12 Mon gearbeitet hat, in dieser Zeit seinen Anspruch beantragen kann. Du hättest also 3J Zeit, dein Gewinn, bei mehr als 15h/W zu maximieren. Alles andere solltest du akut, wie schon gesagt, regeln.

  6. #6
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    29.01.2013
    Beiträge
    11
    Punkte: 61, Level: 3
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 14
    Aktivität: 93,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: ALG 1 und Firma im Ausland

    Zitat Zitat von Prostan Beitrag anzeigen
    Die Mitarbeiter sind doch deine Angestellten und nicht deine Partner, oder? Ergo, Ja! Selbstständigkeit birgt stets ein eigenes, nicht absicherbares Risiko, leider. Bei den Ansprüchen für ALG1 Leistungen ist es so, dass jeder der innerhalb 36 Mon Sozialversicherungspflichtig für 12 Mon gearbeitet hat, in dieser Zeit seinen Anspruch beantragen kann. Du hättest also 3J Zeit, dein Gewinn, bei mehr als 15h/W zu maximieren. Alles andere solltest du akut, wie schon gesagt, regeln.
    Also würde ich den Anspruch nicht verlieren, wenn ich wirklich komplett in die Selbständig gehe? Nach diesen 36 Monaten wäre er aber komplett verfallen, egal wie die Firma läuft?

    Wovon lebe ich dann so lange, dafür wäre doch das ALG 1 gut, oder nicht?



    Spiegelsalatgurke: Ich weiß nicht, woher du weißt ob ich das ALG 1 brauche oder nicht. Es dient ja nicht nur wir Hartz dazu dass man die Minimalsicherung hat, sondern auch um den Lebensstandard zu halten. Außerdem würde es mir helfen, das Unternehmen aufzubauen.

  7. #7
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: ALG 1 und Firma im Ausland

    Wovon lebe ich dann so lange, dafür wäre doch das ALG 1 gut, oder nicht?
    Nun, die Lohnersatzleistungen, Steuern, Sozialrecht sind per Gesetz geregelt. Dies sind alles Punkte und Auswirkungen, die dich direkt betreffen.

    Wenn du ALG1 bekommst, bist du trotz der Sonderregelungen vom SGB III her gezwungen, dich dem Arbeitsmarkt voll und jederzeit. zur Verfügung zu stellen, das bis zur Wiedereingliederung. Auch kenne ich dort keinen Paragraphen, welcher das "Halten von Lebensstandard" als Grundrecht durch ALG1 Bezug hervorhebt.

    Tip! - Befaß dich mal mit den 3 oberen Punkten. Ich denke mal, du bis da schon jetzt um einiges im Konflikt, nur weiß es noch keiner!

  8. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    29.01.2013
    Beiträge
    11
    Punkte: 61, Level: 3
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 14
    Aktivität: 93,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: ALG 1 und Firma im Ausland

    Das heißt ich mache vielleicht schon legal granzwertiges ohne es zu wissen? O_O Das will ich natürlich nicht.

    Na gut, ich werde mal mit den Leuten reden, ich fidne das alles sehr obskur. Die 3 Punkte oben gehe ich mal durch.

    Ich würde dem Arbeitsmarkt ja noch zur Verfügung stehen, da ich nicht 15 Stunden arbeite - oder nicht?!

  9. #9
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: ALG 1 und Firma im Ausland

    ...ich mache vielleicht schon legal granzwertiges ohne es zu wissen?
    Wer weiß, du musst bedenken, wir sind alle keine Juristen. Aber ich hab schon den einen oder anderen Punkt angesprochen, den du anders gesehen hast. Du hast ja all diese Hinweise bekommen, ohne tiefere, weitere Hintergrundinformationen, die wirst du z.B. beim Arbeitsamt, Finanzamt, Krankenkasse, etc näher erklären müssen. Die Aussagen sind dann gültig..

    Es heißt ja im Gesetz, "Unkenntnis schützt ja nicht vor Strafe" Und die persönliche Meinung, spielt keine Rolle.

  10. #10
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    29.01.2013
    Beiträge
    11
    Punkte: 61, Level: 3
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 14
    Aktivität: 93,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: ALG 1 und Firma im Ausland

    Na gut, eine Straftat oder sowas will ich nicht begehen. Da verzichte ich lieber auf Leistungen. Ich dachte halt, ich "kämpfe" für alles was mir zusteht. Ist ja auch nicht verwerflich...

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Firma im Ausland gründen
    Von Azzo im Forum Existenzgründung & Selbständigkeit
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.01.2013, 18:39
  2. Maßnahme im Ausland
    Von brink im Forum Maßnahmen durch ARGE/Jobcenter
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 01.08.2012, 17:34
  3. Arbeitssuche im Ausland
    Von blacky im Forum Jobsuche
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.01.2012, 19:27
  4. Studium im Ausland?
    Von RAC-ii im Forum Studium
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.12.2011, 17:09
  5. FOS-Praktikum im Ausland?
    Von cody im Forum Schule
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.11.2011, 10:26

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •