Für 2 Monate arbeitslos melden?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Für 2 Monate arbeitslos melden?

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.12.2012
    Beiträge
    5
    Punkte: 34, Level: 2
    Level beendet: 36%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 35,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    Frage Für 2 Monate arbeitslos melden?

    hallo leute,
    es geht um folgendes:
    ich bin weiblich, 20 jahre jung und habe nach dem abi und freiwilligendienst beschlossen,
    erst einmal ne ausbildung zu machen.
    ich habe mich beworben, den platz auch bekommen; die ausbildung fängt am 01.03.2013 an.
    ich habe nach dem freiwilligendienst angefangen, in dem krankenhaus in dem ich auch meine ausbildung machen werde,
    vollzeit zu arbeiten, wollte das auch bis zur auszubildung als übergang machen,
    aber habe beschlossen, vor der ausbildung noch was anderes zu machen.
    nämlich nen freiwilligendienst in südafrika.
    ich habe den job also zum 01.01.2013 gekündigt, fliege dann vom 15.01-15.02 nach südafrika
    und fange am 01.03 die ausbildung an.
    nun ist meine frage also, ob ich mich für die zeit vom 01.01-28.02 arbeitslos melden soll.
    ich schwanke sehr, denn die krankenversicherung wird mir so oder so weiterbezahlt, meine krankenkasse
    hat nämlich gemeint, ich kann für die zeit wieder in die familienversicherung.
    und außerdem stehe ich dem arbeitslosenamt aufgrund des f-dienstes eh nen monat nicht zur verfügung
    und geld würde ich eh keins bekommen, da ich ja selber gekündigt habe und dann ne 3-monatige sperre kriegen würde.
    ist halt jetzt die frage, ob es sich wegen der rentenversicherung lohnt..da würden halt 2 monate wegfallen..
    aber ob das soviel ausmacht..

    was würdet ihr an meiner stelle tun?

    vielen dank schonmal :)

    vera

  2. #2
    Status: Beamter Array Avatar von Seven
    Registriert seit
    25.09.2012
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    156
    Punkte: 1.480, Level: 21
    Level beendet: 80%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    6
    Dankeschöns erhalten
    31
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Für 2 Monate arbeitslos melden?

    Ein ähnliches Thema gab es hier schon einmal. Rein von meinem Bauchgefühl her, würde ich mich wohl auch nicht arbeitslos melden. Am besten wäre es tatsächlich, du würdest dich einmal mit dem entsprechenden Sachbearbeiter der Arbeitsagentur zusammen setzen.
    mfg Seven

  3. #3
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Für 2 Monate arbeitslos melden?

    Hallo Vera, willkommen hier im Forum. Wie im Link von Seven schon angedeutet, ist es am besten für dich, wenn du dich auch für diese relativ kurze Zeit arbeitslos meldest.

    Bei der Sache gibt es nur ein Problem: Es kann sein, dass du die Krankenversicherung nicht bezahlt bekommst, denn du stehst dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung. Wer dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung steht, bekommt auch keine Leistungen. Du solltest aber dennoch persönlich dort fragen, da es sein kann, dass es nur für Geldleistungen wie das ALG zählt.

    Viel Erfolg bei deinen Unternehmungen!

  4. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Für 2 Monate arbeitslos melden?

    Also ich glaube wenn die Krankenversicherung durch die Familienversicherung geregelt ist würde ich das nicht machen. Du sparst dir dadurch den ganzen Aufwand dich arbeitslos zu melden usw. Da du ohnehin kein Geld bekommen würdest hättest du ja auch keine besonderen Vorteile dadurch. Und die Zeit nach deinem Freiwilligendienst ist ja auch schon geregelt, weil du dann eine Ausbildung beginnst. Ich denke ich würde es nicht machen.
    Übrigens viel Spaß in Südafrika, das klingt sehr spannend was du da vorhast! Und danach natürlicha uch eine schöne Ausbildung!

  5. #5
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.12.2012
    Beiträge
    5
    Punkte: 34, Level: 2
    Level beendet: 36%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 35,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Für 2 Monate arbeitslos melden?

    Zitat Zitat von Seven Beitrag anzeigen
    Ein ähnliches Thema gab es hier schon einmal. Rein von meinem Bauchgefühl her, würde ich mich wohl auch nicht arbeitslos melden. Am besten wäre es tatsächlich, du würdest dich einmal mit dem entsprechenden Sachbearbeiter der Arbeitsagentur zusammen setzen.

    ja, ich weiss. das thema habe ich auch gelesen, nur war es ja dort der fall, dass dort die krankenversicherung nicht übernommen werden würde.
    während bei mir dann ja wieder die familienversicherung einspringt.

  6. #6
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: Für 2 Monate arbeitslos melden?

    Hast du jetzt schon entschieden, ob du dich arbeitslos melden willst oder nicht?

    Hattest du das eigentlih machen wollen um "blank spots" in der Bewerbung zu umgehen? Also quasi nicht als "faul" dazustehen?
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

  7. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.12.2012
    Beiträge
    5
    Punkte: 34, Level: 2
    Level beendet: 36%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 35,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Für 2 Monate arbeitslos melden?

    Zitat Zitat von Appunti Partigiani Beitrag anzeigen
    Hast du jetzt schon entschieden, ob du dich arbeitslos melden willst oder nicht?

    Hattest du das eigentlih machen wollen um "blank spots" in der Bewerbung zu umgehen? Also quasi nicht als "faul" dazustehen?
    ich habe nochmal mit meiner krankenkasse telefoniert und sie meinten, dass ich so oder so in die familienversicherung komme, egal ob ich mich arbeitslos melde oder nicht. das wäre meine private entscheidung, ob ich es melden soll.
    insofern hab ich mich dafür entschieden, es nicht zu melden, da ich ja wie gesagt, eh keine leistungen bekomme.

    was hab ich jetzt machen wollen, um die blank spots zu übergehen? den freiwilligendienst?
    nee, dafür habe ich ja extra meinen job jetzt gekündigt. den hätte ich befristet bis zum ausbildungsbeginn gemacht,
    aber ich wollte vorher noch nach afrika. :)

  8. #8
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: Für 2 Monate arbeitslos melden?

    Das hat sich dann erledigt. Ich hatte nur gedacht du wolltest dich auch arbeitslos melden um die blank spots zu füllen. Und dann hätte ich mit meiner Besserwisserstimme gesagt "aber damit tut man sich nicht unbedingt einen Gefallen".

    Hat sich ja jetzt eh erledigt.
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

  9. #9
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Für 2 Monate arbeitslos melden?

    Zitat Zitat von Appunti Partigiani Beitrag anzeigen
    Das hat sich dann erledigt. Ich hatte nur gedacht du wolltest dich auch arbeitslos melden um die blank spots zu füllen.
    Ich denke solche kurzen Lücken haben auch nicht wirklich negative Auswirkungen. Wenn jemand aus der Schule kommt, üblicherweise im Sommer, und im herbst ein Studium anfängt, dann fragt kein Mensch nach der "Lücke" im Lebenslauf. Ähnlich wäre es ja hier auch, nur eben mit Freiwilligendienst und Ausbildung.

    Vera, was genau wirst du denn in Afrika dann machen?

  10. #10
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.12.2012
    Beiträge
    5
    Punkte: 34, Level: 2
    Level beendet: 36%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 35,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Für 2 Monate arbeitslos melden?

    das wird eh keine richtige lücke in meinem lebenslauf sein. der wird dann so aussehen:

    - juni 2011 abitur
    - 14.11.11 - 15.05.12 bundesfreiwilligendienst
    - 01.06.12 - 31.12.12 krankenpflege
    - 15.01.12 - 15.02.12 freiwilligendienst in afrika
    - 01.03- ? ausbildung

    also da liegen nie mehr als zwei wochen zwischen zwei jobs.

    ich möchte einen freiwilligendienst in kapstadt absolvieren, im bereich social care.
    sprich, sozialarbeit mit kindern.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Muss man sich nach dem Studium arbeitslos melden?
    Von Naseweis im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 07.04.2017, 11:30
  2. Vor Studium arbeitslos melden
    Von yogi im Forum ALG I
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.09.2012, 09:42
  3. arbeitslos melden wegen der Krankenversicherung?
    Von no idea im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:31
  4. Wann arbeitslos melden
    Von Cathi im Forum ALG I
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.09.2011, 11:24
  5. Für drei Monate arbeitslos melden?
    Von Summer im Forum ALG I
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.07.2011, 11:08

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •