4 Tage Probearbeit - Komplettes ALGI zurückzahlen
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: 4 Tage Probearbeit - Komplettes ALGI zurückzahlen

  1. #1
    Status: Arbeitslos Array
    Registriert seit
    13.07.2012
    Beiträge
    2
    Punkte: 53, Level: 3
    Level beendet: 12%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 22
    Aktivität: 9,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    4 Tage Probearbeit - Komplettes ALGI zurückzahlen

    Tag zusammen,

    durch Zufall bin ich auf euer Forum gekommen und hoffe das ich hier richtig bin?!

    Ich habe ein Problem und würde gerne wissen ob das Arbeitsamt recht hat.

    Ich bekomme ALGI und hatte vor zwei Monaten eine neue Arbeit angefangen, aber erst mal probeweise, denn ich wusste nicht ob mir die Arbeitszeiten und die Arbeit zusagen würde. Ich habe dem Arbeitsamt davon nichts gesagt, das wollte ich erst tun, wenn ich zu 100 Prozent sicher gewesen wäre. Insgesamt habe ich 4 Tage gearbeitet und zwar die letzten zwei Tage im alten Monat und die ersten zwei Tage im neuen Monat. Danach habe ich wieder aufgehört, weil mir die Arbeitszeiten nicht zugesagt haben.
    Jetzt habe ich einen Brief bekommen vom Arbeitsamt. Ich soll für den ganzen Monat mein komplettes Arbeitslosengeld zurück zahlen.
    Das geht doch gar nicht, wovon soll ich dann leben? Für die Arbeit habe ich gerade mal 7,80 Euro brutto die Stunde bekommen. Für vier Tage Arbeit ist das ein Witz, wie soll ich denn davon leben?
    Können die wirklich das komplette Geld zurück fordern? Was soll ich denn jetzt nur tun?

  2. #2
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: 4 Tage Probearbeit - Komplettes ALGI zurückzahlen

    Ob das rechtens ist, weiß ich nicht, aber ich muss erst einmal dazu sagen: Es ist ziemlich unsinnig, sich so zu verhalten. Erst einmal der Arge nicht sagebn, dass du einen job hast, und dann auch noch gleich wieder zu kündigen, aus Bequemlichkeit... Das ist wirklich nicht sehr sinnvoll. Ich weiß gar nicht was ich dazu sagen soll. Was war denn an den Arbeitszeiten so schlimm?

  3. #3
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    2+

    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: 4 Tage Probearbeit - Komplettes ALGI zurückzahlen

    Hallo Jekki, willkommen im Forum.
    Leider hast Du 2 grundlegene Fehler begangen.Zum einen hast Du ohne die Arge einzuschalten eine Probearbeit begonnen und zum anderen hast Du Deinen Arbeitsplatz selbst gekündigt. Indem Du mit der Arbeit aufgehört hast, kommt dies einer Eigenkündigung in der Probezeit gleich. Und das Gesetz sagt:

    Wenn der Arbeitnehmer die Arbeitslosigkeit zumindest grob fahrlässig herbeiführt, indem er ohne wichtigen Grund das Beschäftigungsverhältnis gelöst oder durch ein arbeitsvertragswidriges Verhalten den Grund zur Lösung des Beschäftigungsverhältnisses gesetzt hat, führt dies gemäß § 144 SGB III in der Regel zum Eintreten einer sogenannten Sperrzeit beim Bezug von Arbeitslosengeld I

    Nachdem Du die Arbeit aufgegeben hast, weil dir die Arbeitszeiten nicht passten, hast du grob fahrlässig gehandelt. Hierbei kann eine Sperre bis zu 12 Wochen verhängt werden. Du hast lediglich 4 Wochen erhalten. Zudem kommt noch hinzu, dass Dir durch den Monat Sperre die Bezugdauer von ALG I ebenfalls um einen Monat gekürzt wird.

    Ein Sperrzeitbegründetes Ereignis bzw. Tatbestand kann aber auch in Verbindung mit einen wichtigen Grund vorliegen. Falls dieser wichtige Grund durch die Agentur für Arbeit anerkannt wird. Auf diese Möglichkeit der Stellungnahme muss durch die Agentur für Arbeit ausdrücklich hingewiesen werden. Grundsätzlich werden aber durch die Agenturen für Arbeit Vordrucke für die Stellungnahmen ausgegeben. Wenn keine Möglichkeit zur Stellungnahme gegeben und dennoch eine Sperrzeit per Bescheid erteilt wurde, kann grundsätzlich gegen diese Sperrzeit ein Widerspruch eingelegt werden, da das vorliegen eines wichtigen Grundes durch die Agentur für Arbeit nicht geprüft wurde.

    Wichtige Gründe können unterschiedlicher Natur sein. Ein tatsächlicher Grund kann z.B. die Betreuung von minderjährigen Kindern sein, wenn durch einen Schichtbetrieb die Aufsicht der Kinder nicht mehr sicher gestellt wäre. Gesundheitliche Einschränkungen die eine weitere Ausübung der Tätigkeit nicht mehr möglich machen, werden ebenfalls als wichtiger Grund anerkannt, sofern ein ärztliches Gutachten dafür vorliegt und der Arbeitgeber keinen alternativen Arbeitsplatz in seiner Firma anbieten kann, der diese Einschränkungen berücksichtigt. Ein weiterer Grund wäre z.B. Vertragsbruch des Arbeitgebers. Ein Vertragsbruch liegt beispielsweise dann vor, wenn das Arbeitsentgelt gar nicht oder aber später gezahlt wurde als im Arbeitsvertrag festgelegt wurde.

    Sofern die notwendigen Anspruchsvoraussetzungen vorliegen, kann, im Falle einer Sperrzeit von Arbeitslosengeld I, möglicherweise ein Anspruch auf Arbeitslosengeld II bestehen. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass auch das Vermögen des Antragstellers bei der Prüfung des Antrags zu berücksichtigen ist. Zudem ist aufgrund der Sperrzeit beim Arbeitslosengeld I auch beim Arbeitslosengeld II mit einer Sanktion in Höhe von 30% der Regelleistung zu rechnen. Sollte keine Anspruchsvoraussetzung vorliegen so kann Sozialgeld beantragt werden.

  4. die folgenden 2 Benutzerbedanken sich bei Erdenmensch für den nützlichen Beitrag:

    Cosmica (13.07.2012), Karsten (14.07.2012)

  5. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: 4 Tage Probearbeit - Komplettes ALGI zurückzahlen

    Erdenmensch hat das ja schon sehr ausführlich erklärt. Du hättest wirklich schon vor der Arbeitsaufnahme mit dem Amt sprechen müssen. Ich kann dir nur raten das zukünftig auf jeden Fall immer so zu machen.

  6. #5
    Status: Arbeitslos Array
    Registriert seit
    08.07.2011
    Beiträge
    154
    Punkte: 1.600, Level: 22
    Level beendet: 50%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 100
    Aktivität: 21,0%
    Dankeschöns vergeben
    10
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: 4 Tage Probearbeit - Komplettes ALGI zurückzahlen

    Aber erfinde nix! ! Wenn es raus kommt stehst du noch schlimmer da. Wenn du z b behauptest du musst minderjehrige Kinder betreuen und es kommt raus dass es nicht stimm. Oft prüft die Are auch die Widersprüche.

  7. #6
    Status: Arbeitslos Array
    Registriert seit
    13.07.2012
    Beiträge
    2
    Punkte: 53, Level: 3
    Level beendet: 12%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 22
    Aktivität: 9,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: 4 Tage Probearbeit - Komplettes ALGI zurückzahlen

    Hallo Jekki, willkommen im Forum.
    Leider hast Du 2 grundlegene Fehler begangen.Zum einen hast Du ohne die Arge einzuschalten eine Probearbeit begonnen und zum anderen hast Du Deinen Arbeitsplatz selbst gekündigt. Indem Du mit der Arbeit aufgehört hast, kommt dies einer Eigenkündigung in der Probezeit gleich.
    Sorry für meine späte Antwort mich hat die Sommergrippe erwischt. Und danke für euer Willkommensgruss! Und natürlich Danke das ihr mir direkt so gut geholfen habt.

    Ich habe diese Fehler aber nicht mit Absicht gemacht Erdenmensch. Mit hat vorher niemand gesagt, wie ich da handeln soll und was ich auf jeden Fall tun muss. iCH habe auf das Schreiben Einspruch eingelegt. Meint ihr das bringt etwas?

  8. #7
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    30.05.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    549
    Punkte: 3.029, Level: 33
    Level beendet: 86%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 21
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    52
    Dankeschöns erhalten
    112
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: 4 Tage Probearbeit - Komplettes ALGI zurückzahlen

    Schaden kann es auf keinen Fall.
    Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird, zu leben...
    Marc Aurel

Ähnliche Themen

  1. Probearbeit
    Von Franzi im Forum Wege aus der Arbeitslosigkeit
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 11:09
  2. Krankschreibung vor ALGI
    Von Hasi im Forum ALG I
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.09.2011, 19:23
  3. Hartz zurückzahlen
    Von pappel im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.09.2011, 11:08
  4. Urlaub - wieviele Tage Minimum?
    Von Opel-Admiral im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.07.2011, 21:03
  5. Kündigungsgrund für ALGI-Beantragung?!
    Von Marie-Cristal 78 im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.05.2011, 17:31

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •