Nach Kündigung in 2-3 Monaten ein neuer Arbeitsplatz, trotzdem arbeitslos melden?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Nach Kündigung in 2-3 Monaten ein neuer Arbeitsplatz, trotzdem arbeitslos melden?

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    43
    Punkte: 787, Level: 14
    Level beendet: 87%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 13
    Aktivität: 21,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    2
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    Nach Kündigung in 2-3 Monaten ein neuer Arbeitsplatz, trotzdem arbeitslos melden?

    Mir wurde vor kurzem gekündigt, ich habe aber bereits eine neue Arbeitststelle, die ich in 2 oder 3 Monaten antreten werde. Wäre es für die Zwischenzeit ratsam, dass ich mich arbeitslos melde? Das ist sicher ein ziemlicher Aufwand, und was würden die bei der Arbeitsagentur dazu sagen, wenn sie wissen, dass ich bereits eine Festanstellung in Kürze bekomme? Kennt sich da jemand von Eurch aus? Wäre schön, wenn Ihr mir dazu einen Rat geben könnt. Vielen Dank schonmal, lg Schnatterinchen

  2. #2
    Moderator Status: keine Angabe Array Avatar von Melike
    Registriert seit
    21.03.2012
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    775
    Punkte: 6.790, Level: 54
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    22
    Dankeschöns erhalten
    63
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Arm des Gesetzes

    AW: Nach Kündigung in 2-3 Monaten ein neuer Arbeitsplatz, trotzdem arbeitslos melden?

    Wende Dich einfach mal an die Arbeitsagentur. Drei Monate ohne Geld das Dasein zu überbrücken ist nicht ohne. Du hast ja sicher auch laufende Kosten, wie Miete, Strom und so weiter. Fragen kostet nix

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Nach Kündigung in 2-3 Monaten ein neuer Arbeitsplatz, trotzdem arbeitslos melden?

    Ich würde auch sagen, dass das eine Geldfrage ist. Kannst du 2 oder 3 Monate ohne Einkommen überbrücken, in denen du deine Krankenversicherung dann auch zahlen musst usw.? Wenn nein, wirst du dich wohl arbeitslos melden müssen, oder? Falls du genug Geld hast um die Zeit zu überbrücken kann man darüber schon mal nachdenken, denn ich würde mal davon ausgehen, dass du dich trotzdem bewerben müsstest, auch wenn du schon eine neue Stelle hast.

  4. #4
    Moderator Status: keine Angabe Array Avatar von Melike
    Registriert seit
    21.03.2012
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    775
    Punkte: 6.790, Level: 54
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    22
    Dankeschöns erhalten
    63
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Arm des Gesetzes

    AW: Nach Kündigung in 2-3 Monaten ein neuer Arbeitsplatz, trotzdem arbeitslos melden?

    Wenn Ersparnisse da sind, ich weiß nicht ob Du dann Unterstützung bekommst. Denn das wird ja angerechnet, denke ich mal. Es ist aber auch uncool in den 2-3 Monaten das gute Ersparte zu verplempern... Wenn keine Ersparnisse da sind, dann würde ich mich auf alle Fälle für die Zeit sowieso arbeitslos melden.

  5. #5
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    05.05.2011
    Beiträge
    1.178
    Punkte: 5.847, Level: 49
    Level beendet: 49%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 103
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    39
    Dankeschöns erhalten
    128
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Nach Kündigung in 2-3 Monaten ein neuer Arbeitsplatz, trotzdem arbeitslos melden?

    Zitat Zitat von Melike Beitrag anzeigen
    Wenn Ersparnisse da sind, ich weiß nicht ob Du dann Unterstützung bekommst. Denn das wird ja angerechnet, denke ich mal.
    Beim Alg1 werden Ersparnisse nicht angerechnet.

  6. #6
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    20.03.2012
    Beiträge
    30
    Punkte: 721, Level: 14
    Level beendet: 21%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 79
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    2
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Nach Kündigung in 2-3 Monaten ein neuer Arbeitsplatz, trotzdem arbeitslos melden?

    Gut zu wissen, Kreuzkönig, davon bin ich nämlich auch ausgegangen. Man bekommt da soviel mit, im TV. Auch wegen Geldgeschekne für Kinder und so, dass das mit angerechnet wird. Danke!

  7. #7
    Moderator Status: keine Angabe Array Avatar von Cosmica
    Registriert seit
    21.03.2012
    Ort
    Germany/ NRW
    Beiträge
    362
    Punkte: 2.704, Level: 31
    Level beendet: 70%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 46
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    201
    Dankeschöns erhalten
    62
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Nach Kündigung in 2-3 Monaten ein neuer Arbeitsplatz, trotzdem arbeitslos melden?

    Es wäre auf jeden Fall sehr ratsam dich beim Arbeitsamt zu melden.

    Es geht auch u.a. darum, dass du weiterhin krankenversichert bist bzw. du den Beitrag nicht aus deiner eigenen Tasche finanzieren mußt, in der Zeit wo du nicht arbeitest.
    Außerdem gilt es diese Lücke bei der BFA zu schließen (Rentenansprüche). Das ist sehr wichtig!
    Du wirst leider nicht daran vorbei kommen und einigen Papierkram erledigen müssen.

    Mach einfach mal einen Termin und lasse dich auf jeden Fall beraten, damit du auf der sicheren Seite bist!

    Cosmica
    Freundliche Grüße, Cosmica :-)

  8. #8
    Status: keine Angabe Array Avatar von brink
    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    436
    Punkte: 3.710, Level: 38
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 90
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    34
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Nach Kündigung in 2-3 Monaten ein neuer Arbeitsplatz, trotzdem arbeitslos melden?

    Zitat Zitat von Moritz Beitrag anzeigen
    Gut zu wissen, Kreuzkönig, davon bin ich nämlich auch ausgegangen. Man bekommt da soviel mit, im TV. Auch wegen Geldgeschekne für Kinder und so, dass das mit angerechnet wird. Danke!
    Das ist nur bei ALG II so. ALG I läuft absolut unabhängig von deinen Ersparnissen, deinem Vermögen oder irgendwelchen Geschenken.

Ähnliche Themen

  1. Erneut arbeitslos nach über 2 Jahren
    Von Konditor im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.02.2012, 20:16
  2. arbeitslos melden wegen der Krankenversicherung?
    Von no idea im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:31
  3. Wann arbeitslos melden
    Von Cathi im Forum ALG I
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.09.2011, 11:24
  4. Für drei Monate arbeitslos melden?
    Von Summer im Forum ALG I
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.07.2011, 11:08
  5. Arbeitslosengeld nach fristloser Kündigung??
    Von Max Steel im Forum ALG I
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.06.2011, 21:10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •