Flexible Arbeitsevrträge: was ist davon zu halten?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Flexible Arbeitsevrträge: was ist davon zu halten?

  1. #1
    Status: Gemeindearbeiter Array Avatar von Fromage
    Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    14
    Punkte: 104, Level: 5
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 46
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    Flexible Arbeitsevrträge: was ist davon zu halten?

    Hallo ihr, ich arbeite seit ein paar Monaten bei meiner Gemeinde, jetzt wollen sie mir einen festen Arbeitsvertrag anbieten, was ja erstmal gut ist, allerdings soll der auf ein Jahr begrenzt sein, aber wird ja hoffentlich verlängert und soll flexibel sein. Ich soll also je nach Auftragslage ca. 2 Wochen vorher bescheid bekommen ob ich 35 oder 25 Stunden arbeite. Was haltet ihr davon, soll ich das machen??? Lohnt sich das überhaupt??? Ich kann ja dann nie fest mit 35 rechnen und 25 stunden sind schon wenig. ist das überhaupt so rechtlich ok? kann mir nicht vorstellen,d ass man das einfach so machen kann, ich meine 35 ist ja fast ein voller job, 25 fast ein halber?!

    Euer Fromage

  2. #2
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    29.04.2011
    Beiträge
    98
    Punkte: 949, Level: 16
    Level beendet: 49%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 51
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    9
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Flexible Arbeitsevrträge: was ist davon zu halten?

    Hi Fromage (hmmm lecker Käse ), ich würde mir das auch überlegen an deiner Stelle. Eine Freundin von mir arbeitet als Erzieherin und da sind wohl auch diese flexiblen Arbeitsverträge gebräuclich, sie hat glaub ich einen, der zwischen 30 und 40 Stunden liegt. Bei ihr war es dann so, dass die Kommunikationsreihe nicht funktioniert hat und sie deswegen nicht mal die Nachricht erreicht hat, dass sie auf einmal in dem Monat nur 30 Stunden bezahlt bekommt (obwohl sie 40 gearbeitet hat, aber die haben dann im Nachhinein als Überstunden gegolten). Und dann stand sie da und hatte viel weniger, als das mit dem sie gerechnet hatte. Das ist dann schon stressig, grad wenn du dein Geld schon verplant hast.
    Bei dir ist das dann ja bestimmt auch schon wenig Geld oder? Also wenn es dann auf die 25 hinausläuft, meine ich. Das Blöde ist ja dann bei dir auch, dass du ja keinen Nebenjob verbindlich annehmen kannst, weil du ja nie genau weißt, wann du jetzt wieder fast Vollzeit arbeiten musst. Ich würde mir das wirklich überlegen

    Liebe Grüße vom Lieseken

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    23.10.2011
    Beiträge
    10
    Punkte: 55, Level: 3
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 2,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Flexible Arbeitsevrträge: was ist davon zu halten?

    Der Gedanke den du dir machen musst ist der, ob du mit 25 Stunden in der Woche über die Runden kommst. Denn theoretisch kannst du auch nur 25 Stunden das ganze Jahr arbeiten, das ist ja möglich. Und du musst damit klar kommen, dass du keinen Zweitjob annehmen kannst, denn das ist schwer möglich. Wenn du trotzdem dort so arbeiten wilslt, dann nimmst du den Job. Ganz leicht!

  4. #4
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Flexible Arbeitsevrträge: was ist davon zu halten?

    So wie Du das beschreibst, ist das rechtens. Aufgrund der Vertragsfreiheit, kann die Arbeitszeit im Rahmen des Arbeitszeitgesetzes vereinbart werden; auch flexibel. Aber auf das was es ankommt, ist doch die Frage (wie übrigens schon vom Vorschreiber erwähnt) ob Du letztendlich dazu bereit bist unter den angebotenen Bedingungen zu arbeiten. Und welche Alternativen bieten sich Dir?

  5. #5
    Administrator Gigajob Mitarbeiter Array Avatar von lookalike
    1+

    Registriert seit
    02.05.2011
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.377
    Punkte: 15.173, Level: 79
    Level beendet: 65%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 177
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    319
    Dankeschöns erhalten
    355
    Errungenschaften:
    3 Freunde Hyperaktiv! Meister Stichwortvergeber Meister Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran
    Auszeichnungen:
    Stichwort-Meister Diskussions-Beender

    AW: Flexible Arbeitsevrträge: was ist davon zu halten?

    Hallo Fromage,
    ich habe dein Thema mal ins Arbeitnehmerforum verschoben, ich denke hier ist es besser aufgehoben.
    Viel Spaß noch hier im Forum.
    "Your wings already exist. All you have to do is fly."
    - unknown -

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Alle Beiträge von Mitgliedern des Gigajob-Teams in diesem Forum sind rein privater Natur -- auch dieser hier!
    Sie geben grundsätzlich nur die Meinung des Verfassers, nicht aber die des Unternehmens Netzmarkt Internetservice GmbH & Co. KG (Betreiber von Gigajob) wieder.


  6. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei lookalike für diesen nützlichen Beitrag:

    Fromage (25.10.2011)

  7. #6
    Status: keine Angabe Array Avatar von Pumpkin
    Registriert seit
    10.05.2011
    Beiträge
    268
    Punkte: 1.729, Level: 24
    Level beendet: 29%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 71
    Aktivität: 18,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    29
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Flexible Arbeitsevrträge: was ist davon zu halten?

    Wie viele Stunden arbeitest du denn eigentlich bisher dort? Ist das auch schon so wechselhaft?
    Das ist schon ein bisschen blöd, wenn man nie genau weiß wie viel man verdienen wird. Solltest du den Job annehmen, solltest du in jedem Fall immer mit dem Geld für 25 Stunden planen und alles andere als Plus ansehen, wenn du Monate mit 35 Stunden hast. Wenn du damit gar nicht zufrieden bist kannst du dir ja nebenher eine andere Stelle suchen.

  8. #7
    Status: Gemeindearbeiter Array Avatar von Fromage
    Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    14
    Punkte: 104, Level: 5
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 46
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Flexible Arbeitsevrträge: was ist davon zu halten?

    Danke für die Antworten!

    @lookaloke: Danke dafür, da ist mir ein Fehler passiert aus versehen, aber ihr seit ja hier anscheinend auf Zack.

    Und welche Alternativen bieten sich Dir?
    Das ist wohl das Hauptproblem, im Moment nämlich gar keine, ich hab aber auch noch nicht gesucht weiter. Denn:

    Wie viele Stunden arbeitest du denn eigentlich bisher dort? Ist das auch schon so wechselhaft?
    Bisher hab ich das auf 400 Euro Basis gemacht, bei einem Lohn von 6,50 pro Stunde, wobei das natürklich eben in eine Festanstellung münden sollte, die mir eine Absicherung für mein Leben bietet, mindestens solange ich da arbeite. Aber wie das im Moment aussieht wird da ja nichts richtiges draus.

    Solltest du den Job annehmen, solltest du in jedem Fall immer mit dem Geld für 25 Stunden planen und alles andere als Plus ansehen, wenn du Monate mit 35 Stunden hast. Wenn du damit gar nicht zufrieden bist kannst du dir ja nebenher eine andere Stelle suchen.
    Und das seh ich als Problem an. Klar würde ich eher mit den 25 rechnen, nur sind die im öffentlichen Dienst dann auch nicht die Welt. Und wie ja auch schon hier gesagt wurde, ist es mit einem Nebenjob eben auch nicht leicht. Sagen wir mal ich geh noch nebenbei kellnern oder so, dann hab ich in den wochen mit 35 stunden (soltlen die kommen) trotzdem sehr Probleme das auf die Reihe zu bekommen mit Haushalt, einem Sozialleben etc. Ich will mich auch nicht drauf verlassen, dass ich vielleicht noch einen flexiblen Nebenjob bekommen, schließlich gibts die auch nicht wie Sand am Meer.

    Ich hab mir überlegt den Job anzunehmen und weiterhin nach einer anderen Beschäftigung zu suchen. Das Ding ist, dass ich nicht weiß wie das dann mit Kündigung ausschaut. Wenn ich sonen Einjahresvertrag bekomme, kann ich dann trotzdem mit Kündigungsfrist 3 Monate kündigen oder bin ich da dann ein Jahr gebunden???

  9. #8
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Opel-Admiral
    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.492
    Punkte: 7.566, Level: 58
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 184
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    111
    Dankeschöns erhalten
    120
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Hyperaktiv!

    AW: Flexible Arbeitsevrträge: was ist davon zu halten?

    Hallo Fromage, also ich verstehe dich da sehr gut. Natürlich wäre jetzt meine Antwort auf deine letzte Frage "Ja dann schau halt auf den Arbeitsvertrag". Ist aber auch doof, direkt auf den Arbeitsvertrag zu schauen und vielleicht direkt den Personaler dort zu fragen ob man 3 Monate Kündigungsfrist hat trotz des 1-Jahresvertrages. Ich denke aber darauf wird es hinaus laufen, und ich bin mir auch recht sicher, dass du diese 3-Monatsfrist hast. Die ist heutzutage eigentlich standard.

  10. #9
    Status: Gemeindearbeiter Array Avatar von Fromage
    Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    14
    Punkte: 104, Level: 5
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 46
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Flexible Arbeitsevrträge: was ist davon zu halten?

    Ok danke, hm dann werd ichs wahrscheinlich einfach annehmen und nebenbei weitersuchen. ist ja immerhin besser als nichts, der job.

Ähnliche Themen

  1. Am Arbeitsplatz gefilmt - was haltet ihr davon?
    Von Caraf im Forum Aktuelles Tagesgeschehen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 03.05.2012, 14:51
  2. Umsatzsteuer niedrig halten um Kleinunternehmer-Regelung zu erhalten
    Von Bulgari im Forum Finanzen, Steuern & Co.
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.10.2011, 13:37

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •