Erfahrung als Mini-Jobber ist wirklich geschehen
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Erfahrung als Mini-Jobber ist wirklich geschehen

  1. #1
    Status: Frührentner Array
    Registriert seit
    15.10.2011
    Beiträge
    4
    Punkte: 44, Level: 2
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 6
    Aktivität: 12,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    Erfahrung als Mini-Jobber ist wirklich geschehen

    Ich bin Frührentner und wöllte mir ein paar Euro hinzuverdienen. Da las ich in den Seiten der Arbeitsagentur ein Stellenangebot eines Reitervereins in Dortmund die suchten einen Allrounder für die Einrichtung. Ich bewarb mich am Telefon und bekam einen Vorstellungstermin.

    Das Vorstellungsgespräch war erfolgreich, nach der Hofbesichtigung, den Pferdeboxen, Traktor und Picup bekam ich die Stelle. Vereinbart zunächst mündlich, denn ein Vertrag sollte später aufgesetzt werden. Vereinbart wurde die Arbeitszeit, Mo, Mi, Fr. jeweils 3 Stunden vom 8 bis 11, Lohn 8 Euro. Urlaub nach Gesetz Lohnfortzahlung ebenfalls.

    Dann fing ich dort an, die körperliche Arbeit tat meinen Gelenken sehr gut, das Betriebsklima in Ordnung und ich hatte genug zu tun. Dann kam die erste Abrechnung. Ich staunte das in den Feldern TU keine Zahlen standen. Also fragte ich nach. Die Kassirerin meinte das ich keinen Ansrpuch hätte, sie zahlen nur das was ich leiste. Dann fragteich nach meinem Vertrag, den gab es nicht. Und würde es nie geben.

    Tag der Eimheit, Montag der Dritte Oktober ein Feiertag. Auch hier fragte ich wie sie das händeln würden, Voll bezahlen ? Die Hälfte ?

    Böse Blicke wollten mich umbringen. Da gab es auch nichts.

    Es folgte die fristlose Kündigung per Mail, ist natürlich nicht gültig. Dennoch ich warne jeden der sich in dortmund bei einem Reitverein bewirbt der Aktivität und Kulturelles anbietet.

    Schöne Grüße

  2. #2
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Opel-Admiral
    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.492
    Punkte: 7.566, Level: 58
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 184
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    111
    Dankeschöns erhalten
    120
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Hyperaktiv!

    AW: Erfahrung als Mini-Jobber ist wirklich geschehen

    Das ist ja furchtbar, hätte ich nicht gedacht, dass es solche Geschäftsgebahren gibt.

    Hast du denn deinen Teil des "Vertrages" erfüllt, insofern man hier von Vertrag sprechen kann? Danke jedenfalls für den Hinweis, ich komme nicht von dort aus der Gegend.

  3. #3
    Status: Student Array Avatar von Feierfuchs
    Registriert seit
    09.05.2011
    Beiträge
    362
    Punkte: 2.908, Level: 33
    Level beendet: 6%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 142
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    26
    Dankeschöns erhalten
    33
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Erfahrung als Mini-Jobber ist wirklich geschehen

    Was ist denn das, ein TU? Ich bin nicht vom Fach und dachte immer, das heißt technische Universität.

  4. #4
    Status: Frührentner Array
    Registriert seit
    15.10.2011
    Beiträge
    4
    Punkte: 44, Level: 2
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 6
    Aktivität: 12,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Erfahrung als Mini-Jobber ist wirklich geschehen

    Hallo Feierfuchs, TU= Tarifurlaub schau mal bei der IG-Metall oder anderen Gewerkschaften rein. Oder auch Arbeitsrechtforen.

    Schöne Grüße

  5. #5
    Status: Frührentner Array
    Registriert seit
    15.10.2011
    Beiträge
    4
    Punkte: 44, Level: 2
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 6
    Aktivität: 12,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Erfahrung als Mini-Jobber ist wirklich geschehen

    Hallo Opel-Admiral, doch ich habe alle Forderungen und Erwartungen erfüllt, teilweise mehr noch. Da ein Verein nicht sämtliche Werkzeuge besitzen kann und ich diese besitze, Kegelfräser, spezielle Betonbohrer Stahlbohrer Gewindebohrer und Ähnliches, habe ich mein privtes Werkzeug unentgeldlich bereit gestellt und eingesetzt.

    Im Nachhinein habe ich erfahren das der Vorstand nicht genau weis was der andere macht. So hatte mit der Vorsitzende bei dem Vorstellungsgespräch und später ingesamt drei mal zugesagt das ein Vertrag in Arbeit sei. Ich habe dem Glauben geschenkt denn es sind ja Ehrenamtliche welche die Freizeit für ihre Arbeit opfern. Die Kassiererin hingegen war der Meinung das ein Vertrag gar nicht notwendig sei.
    Davon ausgehend nahm ich an das nun die gesetzliche Regelung der Mini-Jobber greift. Ich hatte denen vom Vorstand halt vertraut.

    Ich frage mich: " Warum wurde von vorn herein nicht gesagt das es keinen Urlaub und somit keinen bezahlten Urlaub gibt. Auch Lohnfortzahlung im Kranlheitfall nicht gewährt wird. Und Feiertage welche in den Arbeitszyklus fallen nicht bezahlt werden, weder voll noch teils. Dieses wird normal mit einem Vertrag geregelt.Sonst gilt die gesetzliche Regelung.

    Dann habe ich nachgefragt, dieses per Mail, weil nach Feierabend möchten die Vorstandsmitglieder auch am Familienleben teilnehmen und da stören Telefonate. Ich fragte nach und bekam zur Antwort das ich nur das bezahlt bekomme was ich auch leiste. Eine klare Angabe. Das ich keinen Anspruch auf Urlaub habe erfuhr ich erst nachdem ich die erste Lohnabrechnung bekam und ich in den Kästchen TU für Urlaub keine Angabe fand.

    Als ich dann darauf hinwies das ich damit nicht ganz einverstanden sei wurde ich per Mail am selben Tag fristlos entlassen. Nun weis ich das dieses nicht rechtens ist und wenn ich es wollte gehe ich vor das Arbeitsgericht und klage auf Wiedereinstellung. In jedem Fall würde ich Recht bekommen weil ich nach dem Gesetzt gar nicht entlassen bin denn solche Kündigungen per Mail oder SMS gelten nicht.
    Nun ja, mal sehen was sich ergibt. Vielleicht kann ich es verantworten diesen Schritt zu gehen denn wenn ich dieses durchziehe oh je aber nicht für mich......... ! Das kann sich jeder ausmalen.

    Schöne Grüße

  6. #6
    Status: keine Angabe Array Avatar von Pumpkin
    Registriert seit
    10.05.2011
    Beiträge
    268
    Punkte: 1.729, Level: 24
    Level beendet: 29%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 71
    Aktivität: 18,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    29
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Erfahrung als Mini-Jobber ist wirklich geschehen

    Zitat Zitat von Theo1956 Beitrag anzeigen
    Ich frage mich: " Warum wurde von vorn herein nicht gesagt das es keinen Urlaub und somit keinen bezahlten Urlaub gibt. Auch Lohnfortzahlung im Kranlheitfall nicht gewährt wird. Und Feiertage welche in den Arbeitszyklus fallen nicht bezahlt werden, weder voll noch teils. Dieses wird normal mit einem Vertrag geregelt.Sonst gilt die gesetzliche Regelung.
    Das stimmt. Sowas sollte vorher klar gestellt werden, denn dann weiß man worauf man sich einlässt wenn man sich mit den Konditionen so zu Frieden gibt. Aber da es ja keinen Vertrag gab müssten wirklich die gesetzlichen Bestimmungen tragen, dir dann fristlos zu kündigen ist wirklich lächerlich. Wahrscheinlich kannst du letztendlich aber froh sein, dass du den Job los bist, wer weiß, was da sonst noch auf dich zugekommen wäre. In Zukunft solltest du von Anfang an auf einen Arbeitsvertrag bestehen!

  7. #7
    Status: Student Array Avatar von Feierfuchs
    Registriert seit
    09.05.2011
    Beiträge
    362
    Punkte: 2.908, Level: 33
    Level beendet: 6%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 142
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    26
    Dankeschöns erhalten
    33
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Erfahrung als Mini-Jobber ist wirklich geschehen

    Finde ich krass solche Geschäftsgebahren! Eigentlich sollten die doch dankbar sein, dass du Werkzeug etc von dir aus mit genommen hast. Ich denke das kommt raus, wenn die Vereinsführung nicht an einem Strang zieht...

  8. #8
    Status: Frührentner Array
    Registriert seit
    15.10.2011
    Beiträge
    4
    Punkte: 44, Level: 2
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 6
    Aktivität: 12,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Erfahrung als Mini-Jobber ist wirklich geschehen

    Jetzt habe ich einen Rechtsanwalt gebeten meine Interessen zu vertreten. Auch er schüttelte mit dem Kopf und rollte mit den Augen. Es ist immer noch die Art und Weise wie sich ein Arbeitgeber dem Arbeitnehmer gegenüber verhält. So etwas lasse ich mir nicht gefallen, denn ich habe mir nichts zu Schulden kommen lassen.

    Der Anwalt sagte schon das dieses wohl vor Gericht geklärt wird. Wenn deiser Weg sein muß dann gehen wir den eben.
    Keine Gnade........

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.08.2011, 14:15
  2. haben 400-Euro-Jobber überhaupt irgendwelche Rechte?
    Von milchschnitte im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.07.2011, 11:17
  3. Die 1-Euro-Jobber...
    Von Samsang im Forum Maßnahmen durch ARGE/Jobcenter
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.07.2011, 10:46

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •