Kind öfter krank, Kündigungsgrund?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Kind öfter krank, Kündigungsgrund?

  1. #1
    Nik
    Nik ist offline
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    08.07.2016
    Beiträge
    4
    Punkte: 65, Level: 3
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 10
    Aktivität: 20,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    Kind öfter krank, Kündigungsgrund?

    Meine Freundin und ich haben uns ein Kind gewünscht und sind seit einiger Zeit glückliche Eltern. Meine Freundin geht inzwischen auch wieder arbeiten.

    Es gibt da aber ein Problem, unser Kind war ein Frühchen, er ist seit letzter Zeit sehr anfällig und öfter krank, und meine Freundin muss zuhause bleiben bzw. bleibt im schlimmeren Fall auch im Krankenhaus bei unserem Sohn. Inzwischen macht sie, wenn es nicht anders geht, unbezahlt frei. An der Arbeit ist man alles andere als freundlich zu ihr und jetzt droht man ihr sogar zu kündigen. Wir haben uns ein Eigenheim gekauft und müssen es noch viele Jahre abzahlen. Damit wir beide arbeiten können bringen wir morgens unseren Kleinen in die KiTa, die kostet auch eine Stange Geld, auch wenn er zeitweise nicht da ist. Dort holt er sich vermutlich auch alles ein, was die Kinder an kleinen Krankheiten wie Erkältung und so mitbringen.

    Wir haben inzwischen Existenzängste, denn wenn ihr gekündigt wird reicht mein Gehalt nicht für alles, dann müssen wir vielleicht verkaufen. Heiraten wäre eine Option wegen der Steuerklasse aber das wollen wir beide nicht, weil es so einfach gut läuft und eine Unterschrift auf einem Papier brauchen wir nicht unbedingt, wir sind auch ohne „verheiratet“.

    Nun komme ich zu meiner Frage, dürfen sie meiner Freundin einfach kündigen? Es ist eine große Firma der es wirklich nicht schadet wenn sie ausfällt. Wir haben ihren Arbeitsvertrag beide nochmal ganz genau durchgelesen, da steht nichts darüber dass aus so einem Grund gekündigt werden kann.
    Geändert von Nik (08.07.2016 um 09:55 Uhr)

  2. #2
    Status: . . . . . . Array Avatar von -a bacus
    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    881
    Punkte: 4.081, Level: 40
    Level beendet: 66%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 69
    Aktivität: 99,5%
    Dankeschöns vergeben
    11
    Dankeschöns erhalten
    150
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert Hyperaktiv!

    AW: Kind öfter krank, Kündigungsgrund?

    Zitat Zitat von Nik Beitrag anzeigen
    dürfen sie meiner Freundin einfach kündigen? .
    Wegen krankheitsbedingter Kinderbetreuung, darf ein AG nicht so einfach kündigen. Hierzu gibt es gesetzlich zugestandene Zeiten, die ein GKV nutzen darf. Im Normalfall sind das im Jahr 25 Tage, bei Alleinerziehenden das doppelte.

    Allerdings gibt hierfür Regeln, die einzuhalten sind. So muss z.B. eine Notwendigkeit gegeben und vom Arzt bescheinigt sein. Sollten diese Zeiten ausgeschöpft sein, muss mit dem AG eine Sonderregelung getroffen werden. Die kann dann von AG zu AG unterschiedlich sein.

  3. #3
    Nik
    Nik ist offline
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    08.07.2016
    Beiträge
    4
    Punkte: 65, Level: 3
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 10
    Aktivität: 20,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Kind öfter krank, Kündigungsgrund?

    vielen Dank, das ist schon mal gut zu wissen, aber wie ist das weil wir zusammen leben, ist sie dann trotzdem noch alleinerziehend? Eigentlich ja nicht, oder?

  4. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.04.2012
    Beiträge
    1.112
    Punkte: 6.025, Level: 50
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 125
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    18
    Dankeschöns erhalten
    32
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Empfehler Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kind öfter krank, Kündigungsgrund?

    Ich gehe davon aus dass ihr Chef weiß dass ihr zusammen wohnt, dann kann nicht mehr von selbsterziehend ausgegangen werden. Die Bescheinigungen vom Arzt oder dem Krankenhaus habt ihr sicher abgegeben? Wenn nicht kann sie es ja nachholen?

  5. #5
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    24.08.2014
    Beiträge
    424
    Punkte: 2.491, Level: 30
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 109
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    8
    Dankeschöns erhalten
    12
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Kind öfter krank, Kündigungsgrund?

    Das scheint doch dann ein Problem zu werden wenn das Kind über die Zeit hinaus öfter krank ist. Was passiert nach einer Kündigung, bekäme die Mutter Arbeitslosengeld? Für Euch, Nik, wünsche ich dass es sich im Laufe der Zeit stabilisiert, wenn Euer Kind älter wird.

  6. #6
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    1+

    Registriert seit
    11.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.508, Level: 65
    Level beendet: 53%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 142
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Kind öfter krank, Kündigungsgrund?

    Zitat Zitat von Nik Beitrag anzeigen
    vielen Dank, das ist schon mal gut zu wissen, aber wie ist das weil wir zusammen leben, ist sie dann trotzdem noch alleinerziehend? Eigentlich ja nicht, oder?
    Hallo Nik, willkommen im Forum.

    Alleinerziehend ist deine Lebensgefährtin nur dann, wenn ihr kein gemeinsames Sorgerecht habt, unabhängig davon ob ihr verheiratet seid. Seit der Kindschaftsreform 1998 gibt es auch für nicht miteinander verheiratete Eltern ein gemeinsames Sorgerecht. Wenn beide sich dafür entscheiden, ist das Kind damit einem ehelichen Kind rechtlich völlig gleichgestellt. Ein gemeinsames Sorgerecht gilt aber nur, wenn die Mutter ausdrücklich zustimmt. Noch gilt: wenn unverheiratete Paare das gemeinsame Sorgerecht nicht extra beantragen, hat die ledige Mutter das alleinige Sorgerecht.


    Ich weiß ja nicht in welchem Unternehmen ihr tätig seid, aber ich kann dir mal beschreiben wie das meine Frau und ich gemacht hatten: Wir arbeiteten beide im gleichen Unternehmen und haben drei Kinder in dieser Zeit "groß gezogen". Alle drei mussten mal mehr oder weniger betreut werden. Bei unserem kleinsten hatten wir die meisten Probleme, da er nicht trinken wollte und in der Kinderklinik Zwangsinfusioniert werden, da erste Anzeichen der Dehydrierung aufkamen. In diesem speziellen Fall nahmen wir uns einen Termin mit dem Geschäftsführer (350 Besch.) und suchten nach einer Lösung, die für Alle tragbar war. Folgendes wurde vereinbart:
    1. Statt der 20 Arbeitstage erhielten wir 25, die Differenz zahlte das Unternehmen in Höhe des Krankengeldes.
    2. Eine Ausnahmeregelung des Zeitkontos, was die Minusstunden und der Zeitraum des Ausgleiches betraf. Dieses bedarf nicht der Zustimmung des Betriebsrates, da es sich hier um individuelle Ansprüche handelt und dieser bei kollektiven Ansprüchen mitreden darf.

    Wenn deine Lebensgefährtin alleinerzeihend ist, so hat sie einen Anspruch 20 Arbeitstagen für das eine Kind. Empfehlen würde ich euch eine Absprache mit Entscheidungsträgern. Denn dann kann das hinterm Rücken Tratschen relativ ignoriert werden und Ihr könnt euch auf die Genesung eures Kindes konzentrieren.

    Gruß
    Erdenmensch

    :
    Geändert von Melike (14.07.2016 um 09:24 Uhr)
    Bei den von mir gemachten Aussagen zu rechtlichen Sachverhalten, handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung sondern lediglich um meine persönliche Einschätzung zu der Sache. Konnte ich weiterhelfen und gefällt mein Beitrag, dann sollte der "gefällt mir, Danke" Button betätigt werden.

  7. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Erdenmensch für diesen nützlichen Beitrag:

    Turbolady (16.07.2016)

  8. #7
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Kind öfter krank, Kündigungsgrund?

    Oje das ist obendrein noch eine Belastung für Euch wenn schon Euer Kind öfter krank ist. Ich finde das gut, mit dem Zeitkonto. das würde ich dem Chef vorschlagen. 20 oder 25 Tage sind wenig, auch ander Kinder werden öfter mal krank. Das ist sogar wissenschaftlich belegt. Alte Menschen haben schon viele Viren überstanden und sind immuner als Kleinkinder. Da kommen schnell 20 Tage Krankheit zusammen. Es wäre toll wenn das eine offizielle Regelung werden würde dass Mütter oder Väter die Zeit nacharbeiten können und bei ihren Kindern sein können wenn sie krank sind. Würde gerne wissen wie es in anderen Ländern aussieht, wie Italien, Spanien und so, die gelten als kinderliebe Länder. Das kann man von unserem Land nicht wirklich behaupten, meine ich zumindest.
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  9. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    24.02.2012
    Beiträge
    683
    Punkte: 5.094, Level: 45
    Level beendet: 72%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 56
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    13
    Dankeschöns erhalten
    29
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kind öfter krank, Kündigungsgrund?

    Vernünftiger wäre auch, dass bei drei Kindern die Krankheits-Betreuungs-Tage für jedes Kind eingeräumt werden sollte. Oder ist das inzwischen so? Wenn die Eltern schon beide arbeiten (müssen) dann fehlt es an vernünftigen Regelungen. Natürlich nicht zum Nachteil für die Unternehmer die nicht so oft auf ihre Mitarbeiter verzichten können, das ist klar. Eine Möglichkeit wäre doch Aushilfen aus den Berufen, nämlich Arbeitslose über die Agentur für Arbeit, vorübergehend einstellen zu können, damit Mutter oder Vater in Ruhe bei ihrem Kind bleiben können. Das kommt auch dem Kind zugute, wenn die Eltern nicht den Gedanken an eine mögliche Kündigung im Hinterkopf haben müssen.

  10. #9
    Status: keine Angabe Array Avatar von Miss Piggy
    Registriert seit
    06.11.2014
    Beiträge
    179
    Punkte: 1.787, Level: 24
    Level beendet: 87%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 13
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    4
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kind öfter krank, Kündigungsgrund?

    Das müsste vom Unternehmer ausgehen, vorschreiben kann man ihm das ja nicht. Aber es wäre ein feiner Zug

  11. #10
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    352
    Punkte: 4.052, Level: 40
    Level beendet: 51%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 98
    Aktivität: 56,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    8
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Kind öfter krank, Kündigungsgrund?

    Gibt es keine Großeltern, die mal einspringen können oder Verwandte? Ich kann mir ja vorstellen dass das Kind lieber die Mama bei sich hat aber wenn sie ein paar Stunden den Mutti-Part übernehmen wäre doch auch schon geholfen.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stimmungsprobleme Kündigungsgrund?
    Von scharfes s im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.12.2013, 09:02
  2. Gehalt vergleichen: Kündigungsgrund???
    Von JUS22 im Forum Geld & Karriere
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 01.10.2013, 14:22
  3. Ständig krank...
    Von Marinchen im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.04.2013, 14:31
  4. Wie funktioniert das, wenn das Kind krank ist?
    Von Jussi im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.07.2012, 11:04
  5. Kündigungsgrund für ALGI-Beantragung?!
    Von Marie-Cristal 78 im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.05.2011, 16:31

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •