Kündigungsgrund für ALGI-Beantragung?!
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Kündigungsgrund für ALGI-Beantragung?!

  1. #1
    Status: keine Angabe Array Avatar von Marie-Cristal 78
    Registriert seit
    07.05.2011
    Beiträge
    9
    Punkte: 66, Level: 3
    Level beendet: 64%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 9
    Aktivität: 6,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    Kündigungsgrund für ALGI-Beantragung?!

    Hallo!

    Ich hab mit meinem Chef vereinbart, dass er mich kündigt... Das ging auch nicht mehr länger so! Das war notwendig, wär für mich nur noch mehr Qual gewesen.
    Muss er jetzt für die Kündigung einen Grund angeben? Und wenn ja, bei welchen Gründen bekomme ich dann sofort ALGI?


    Danke!
    Cristal

  2. #2
    Status: bald wieder in Arbeit Array Avatar von Bohlen
    1+

    Registriert seit
    04.05.2011
    Ort
    FC BAYERN
    Beiträge
    10
    Punkte: 116, Level: 5
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 34
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kündigungsgrund für ALGI-Beantragung?!

    Hallo Marie,

    ich kenn das schon aus eigener Erfahrung....hier kommt du mit einer betriebsbedingten Küdigung am besten weg.
    Andere Kündigungsgründe wären schlechtes Verhalten, krankheitsbedingt usw.
    Das wirft aber natürlich ein schlechtes Licht auf dich.
    Bei der betriebsbedingten Kündigung muss dein Chef aber auch noch genauer begründen. Schaut euch mal hier den Teil mit den betriebsbedingten Kündigungen an.
    Ich hoffe, du kannst deinem Chef vertrauen, dass ihr das gemeinsam durchzi8eht!

  3. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Bohlen für diesen nützlichen Beitrag:

    Nihilist (09.05.2011)

  4. #3
    Status: Arbeitnehmerin Array Avatar von Wolke
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    10
    Punkte: 81, Level: 4
    Level beendet: 24%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 19
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Kündigungsgrund für ALGI-Beantragung?!

    Ich glaub es hackt! Andere suchen verzweifelt Arbeit, und du kündigst frweiwillig und liegst uns Steuerzahlern auf der Tasche! Denke über dein Verhalten nach, bevor du lügst. Warum möchtest du nciht mehr arbeiten?
    Ein Freund ist der, der dein Lachen sieht aber trotzdem weiß, dass dein Herz weint...

  5. #4
    Status: keine Angabe Array Avatar von Marie-Cristal 78
    Registriert seit
    07.05.2011
    Beiträge
    9
    Punkte: 66, Level: 3
    Level beendet: 64%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 9
    Aktivität: 6,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Kündigungsgrund für ALGI-Beantragung?!

    @ Bohlen: bei betriebsbedingte Kündigung kann mein Chef dann aber niemand neu einstellen, oder? Ich denke schon, dass er die Stelle über kurz oder lang wieder neu besetzen wollte... Denkst du, da forscht das Arbeitsamt nach?

    @ Wolke: Langsam, langsam....Ich hatte jetzt über das ganze letzte Jahr immer wieder Arbeitsausfälle wegen Burn-out, war auch beim Arzt und bin auch derzeit in Behandlung. Mein Chef aber hat sich jetzt immer wieder darüber beschwert, dass ich so viel fehle (krankgeschrieben) und wenn ich da bin seiner Meinung nach nicht leistungsfähig genug.. Aber ich will auch nicht, dass mein chef mich aus persönlichen Dingen kündigt, mir wurde gesagt, dass mir das dann noch negativ nachhängt. Deswegen wollte ich selbst kündigen, aber damit würde ich ja kein ALGI bekommen... Ich will halt überbrücken können. Es ist nicht so, dass ich nicht arbeiten will. Mein Chef setzt mich zu sehr unter Druck... über kurz oder lang will ich schon wieder arbeiten! woanders...

    Danke euch!
    Cristal

  6. #5
    Status: keine Angabe Array Avatar von Kalliope
    Registriert seit
    20.04.2011
    Beiträge
    109
    Punkte: 3.529, Level: 37
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    46
    Dankeschöns erhalten
    49
    Errungenschaften:
    3 Freunde Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Kündigungsgrund für ALGI-Beantragung?!

    Ich denke, es ist das Beste, wenn du dir jetzt schon etwas Neues suchst und solange deine alte Arbeit behältst, bis du eine neue hast. Dann musst du nicht betrügen und hast trotzdem keine Geldsorgen.
    Hast du schonmal drüber nachgedacht?

  7. #6
    Status: keine Angabe Array Avatar von Marie-Cristal 78
    Registriert seit
    07.05.2011
    Beiträge
    9
    Punkte: 66, Level: 3
    Level beendet: 64%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 9
    Aktivität: 6,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Kündigungsgrund für ALGI-Beantragung?!

    Kalliope, du hast ja eigentlich Recht, aber bis ich etwas finde, halt ichs sicher nicht in meiner Firma aus :( Ich fühl mich dort so unwohl und kann schon nachts nicht mehr schlafen, weil mir die Sache über den Kopf wächst.. Und mein Chef merkt das ja auch, der will mich ja eigentlich auch nicht mehr. Noch für eine letzte Chance, hat er gesagt, aber ich kann das nicht mehr! :( Vielleicht sollte ich nochmal zum Arzt gehen und dann in meiner krank-zeit nach ner neuen Stelle gucken.
    Ein Schmarotzer will ich wirklich nicht sein, bitte glaubt mir!

    LG Cristal

  8. #7
    Status: keine Angabe Array Avatar von Kalliope
    Registriert seit
    20.04.2011
    Beiträge
    109
    Punkte: 3.529, Level: 37
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    46
    Dankeschöns erhalten
    49
    Errungenschaften:
    3 Freunde Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Kündigungsgrund für ALGI-Beantragung?!

    Liebe Marie-Cristal,

    tut mir leid, dass es dir so schlecht geht. Wenn du wegen deiner Arbeit unter Schlafstörungen leidest, ist das schon schlimm. Natürlich gibt es auch psychische Gründe für eine Krankschreibung. Rede doch mal mit deinem Hausarzt darüber. Du bist ja schon bei ihm wegen Burn out in Behandlung. Er kennt also deine Situation und ist jetzt dein Ansprechpartner für weitere Schritte (Krankschreibung, Überweisung an einen Facharzt, begleitende Therapie, Kur...). Dann bekommst du den Kopf wieder frei und kannst die alte Arbeit hinter dir lassen . Gute Besserung!

  9. #8
    Status: keine Angabe Array Avatar von Marie-Cristal 78
    Registriert seit
    07.05.2011
    Beiträge
    9
    Punkte: 66, Level: 3
    Level beendet: 64%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 9
    Aktivität: 6,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Kündigungsgrund für ALGI-Beantragung?!

    Lieb von dir, Kalliope!
    Mein Chef kann mich dann bestimmt auch feuern, wenn ich wieder krankheitsbedingt fehle, ne? Aber das wär schei**, wenn die Arge da einen Strick draus drehen würd. Aber find ich so überhaupt eine neue Stell? ewnn die ja schon wissen, dass ich oft gefehlt hab in der verganheit?

    LG Cristal

  10. #9
    Status: eingespannt Array Avatar von Frankenfreund84
    Registriert seit
    06.05.2011
    Ort
    Freundliches Franken
    Beiträge
    830
    Punkte: 7.100, Level: 55
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 50
    Aktivität: 56,0%
    Dankeschöns vergeben
    168
    Dankeschöns erhalten
    161
    Errungenschaften:
    Empfehler Stichwortvergeber 3 Freunde Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Kündigungsgrund für ALGI-Beantragung?!

    Hallo Marie-Cristal 78

    Ich glaube nicht, dass du wegen häufigem krankheitsbedingtem Fehlen gefeuert werden kannst. Dazu muss das schon unverhältnissmäßig und unzumutbar sein. Ich habe das hier dazu gefunden. Dort heißt es:
    Laut Gericht hat einer krankheitsbedingten Kündigung aber stets ein Zeitraum von drei Jahren zu Grunde zu liegen, in dem es zu unzumutbaren Fehlzeiten kommen muss.
    Vielleicht lohnt es sich da mal, genau auf deine Fehltage zu achten.

    Was hier auch wichtig wäre: Denkst du dein Burn-out-Syndrom kommt von dieser Arbeit im speziellen, oder von einer Überbelastung im Allgemeinen? Also: Macht dich dein Beruf krank, oder hat der damit nichts zu tun?

    Falls es nämlich dein Beruf oder diese Arbeitsstelle ist, ist doch ein Wechsel äußerst positiv. Wenn du nicht gleich etwas findest, und arbeitsunfähig bist (aufgrund des Burn-outs), dann steht dir auch Krankengeld zu. Versorgt bist du - ob mit ALG1 oder ohne. Versuch dir also, darum schon mal keinen Kopf zu machen.
    Einen Franken soll man sich zum Freund, aber nicht zum Nachbarn wünschen.

  11. #10
    Status: keine Angabe Array Avatar von Kalliope
    Registriert seit
    20.04.2011
    Beiträge
    109
    Punkte: 3.529, Level: 37
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    46
    Dankeschöns erhalten
    49
    Errungenschaften:
    3 Freunde Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Kündigungsgrund für ALGI-Beantragung?!

    Naja, also unter bestimmten Bedingungen kann dir der Arbeitgeber schon wegen Krankheit kündigen. Bei langandauernder Krankheit spielt dann eine wichtige Rolle, ob die Krankheit eine positive oder negative Prognose hat. Hier findest du eine gute Übersicht zu dem Thema.
    Aber wie bereits gesagt wurde, erhältst du so oder so entweder Krankengeld oder ALG I. Also cool bleiben und auf den Neuanfang konzentrieren

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •