Arbeitskleidung
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Arbeitskleidung

  1. #1
    Status: angestellt Array
    Registriert seit
    04.08.2011
    Beiträge
    4
    Punkte: 36, Level: 2
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 14
    Aktivität: 6,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0

    Arbeitskleidung

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe jetzt gerade einen neuen Job angefangen und werde dabei in zwei verschiedenen Bereichen eingesetzt. Der, der mich gerade in der ersten davon einarbeitet meinte heute, dass ich in der anderen Abteilung Arbeitskleidung brauche und ich die noch besorgen muss, bevor ich da das erste Mal arbeiten kann. In dem Moment habe ich nur gesagt, ja okay. Erst jetzt frage ich mich, wer die Kleidung dann zahlt. Ich oder mein Arbeitgeber? Wenn ich die zahlen muss, kann ich das dann wenigstens von der Steuer absetzen? Oder wie läuft das alles so?

    Danke schonmal.
    Bonobo

  2. #2
    Status: Studentin Array Avatar von Minchen
    Registriert seit
    03.05.2011
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    744
    Punkte: 4.202, Level: 41
    Level beendet: 26%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 148
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    89
    Dankeschöns erhalten
    105
    Errungenschaften:
    3 Freunde Ihre erste Gruppe Meister Empfehler Meister Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Hyperaktiv! 3 Monate registiert
    Auszeichnungen:
    Werbekönig

    AW: Arbeitskleidung

    Hallo bonobo,

    als ich ein Jahr auf dem Bauernhof gearbeitet habe, wurde mir meine Arbeitskleidung (Sicherheitsgummistiefel- und schuhe, sowie Latzhose, Jacke und Handschuhe) bezahlt. Ich meine auch da aufgeschnappt zu ahben, dass ein Arbeitgeber verpflichtet ist, einen Satz an Arbeitskleidung am Anfang der Beschäftigung bereit zu stellen und bei normaler Abnutzung dann auch wieder zu ersetzen. Wäre aber cool, wenn das noch mal jemand bestätigen könnte

    Liebe Grüße, Minchen
    So arbeiten, als könnte man ewig leben. So leben, als müsste man täglich sterben.
    Giovanni Don Bosco

  3. #3
    Status: keine Angabe Array Avatar von Pumpkin
    Registriert seit
    10.05.2011
    Beiträge
    268
    Punkte: 1.729, Level: 24
    Level beendet: 29%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 71
    Aktivität: 18,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    29
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Arbeitskleidung

    Hallo Bonobo,

    soweit ich weiß muss der Arbeitgeber Kleidung, die man zum Schutz unbedingt tragen MUSS auch stellen. Frag doch einfach einen deiner Kollegen mal, wie das bei euch in der Firma läuft. Sollte es nicht der Fall sein, kannst du Arbeitskleidung bei der Steuer angeben (Belege beifügen), ob sie angerechnet wird liegt dann allerdings im Ermessen des FA.

  4. #4
    Status: Arbeitnehmerin Array
    Registriert seit
    24.07.2011
    Beiträge
    11
    Punkte: 289, Level: 8
    Level beendet: 78%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Arbeitskleidung

    Meinem Mann wird das auch immer erstattet, ich glaube auch dass der Chef ansonsten Strafe zahlen müsste, wenn er seine Leute icht mit gesundheits bewahrenden Sachen versorgt

  5. #5
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    4+

    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Arbeitskleidung

    Der Arbeitgeber ist verpflichtet die persönliche Schutzausrüstung dem Arbeitnehmer zur Verfügung zu stellen. Handelt es sich um betriebsübliche Arbeitskleidung wie z. B. Latzhosen, Jacken stc. ist der Arbeitgeber nicht verpflichtet diese zu stellen.

    Ausnahme:
    1. Es wird einheitliche Arbeitskleidung nach Betriebsordnung vorgeschrieben
    2. Es ist im Arbeitsvertrag geregelt
    3. Der Arbeitgeber stellt nach Anfrage Arbeitskleidung zur Verfügung

    steuerliche Absetzbarkeit:
    Das wichtigste Kriterium für Berufskleidung wird im Grunde in § 9 Abs. 1 Nr 6 Einkommensteuergesetz festgelegt - sie muss berufstypisch sein. Das bedeutet, dass Kleidung, die man auch außerhalb der eigentlichen beruflichen Tätigkeit tragen kann, wie es bei Alltagskleidung eindeutig der Fall ist, nicht als Arbeitskleidung abgesetzt werden kann.
    Neben den tatsächlich entstandenen Kosten für die Berufskleidung sind auch die Reinigungskosten für Berufsbekleidung steuerlich absetzbar. Wird die Berufskleidung dabei zuhause in der privaten Waschmaschine gewaschen, so muss der Steuerpflichtige die entstandenen Reinigungskosten schätzen, wobei sich je nach Personenanzahl im Haushalt unterschiedlich hohe Kosten ja Kilo Wäsche ergeben, die Zahlen erfährt man bei Verbraucherverbänden. Hinzu kommen Reparaturkosten, die dem Steuerpflichtigen bei der Ausbesserung seiner Berufsbekleidung entstehen können.

    Wer sich die Rechenarbeit sparen möchte, kann für Anschaffung und Reinigung der Berufskleidung auch eine Pauschale absetzen, die bei 110 Euro pro Jahr und Person liegt, die Pauschale wird entsprechend ohne Nachweis der kosten vom Finanzamt akzeptiert.

  6. die folgenden 4 Benutzerbedanken sich bei Erdenmensch für den nützlichen Beitrag:

    Bonobo (09.08.2011), lookalike (09.08.2011), Minchen (08.08.2011), Opel-Admiral (12.08.2011)

  7. #6
    Status: angestellt Array
    Registriert seit
    04.08.2011
    Beiträge
    4
    Punkte: 36, Level: 2
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 14
    Aktivität: 6,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Arbeitskleidung

    Hallo,
    das hilft mir sehr. Ich werde dann einfach nochmal meinen Chef oder meine Kollegen fragen wie das in der Firma geregelt ist. Vielen Danke euch allen!
    Bonobo

  8. #7
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Opel-Admiral
    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.492
    Punkte: 7.566, Level: 58
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 184
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    111
    Dankeschöns erhalten
    120
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Hyperaktiv!

    AW: Arbeitskleidung

    Wie sieht denn laut Betriebsordnung eine einheitliche Arbeitskleidung aus?

    Bei uns heißt es denke ich sowas wie zweckdienlich und sauber, ist das einheitliche Arbeitskleidung, oder sind damit Uniformen gemeint?

  9. #8
    Status: Arbeitgeber Array
    Registriert seit
    05.07.2012
    Beiträge
    1
    Punkte: 13, Level: 1
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 12
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Arbeitskleidung

    Wenn du Arbeitskleidung selbst besorgen musst, schau mal auf: ....................


    Geändert von Cosmica (05.07.2012 um 15:58 Uhr)

  10. #9
    Moderator Status: keine Angabe Array Avatar von Cosmica
    Registriert seit
    21.03.2012
    Ort
    Germany/ NRW
    Beiträge
    362
    Punkte: 2.704, Level: 31
    Level beendet: 70%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 46
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    201
    Dankeschöns erhalten
    62
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Arbeitskleidung


    Hallo BarbaraLechner,

    Willkommen im Gigajob Forum!

    Leider ist es hier im Forum nicht erlaubt, Werbung für sich, oder Dritte zu machen, deshalb wurde der Link zum shop gelöscht.
    Siehe auch Forenregeln, die du bei deiner Anmeldung im Forum anerkannt hast.

    5. QUALITÄT DER BEITRÄGE
    Der Teilnehmer verpflichtet sich dazu, seine Beiträge frei von Rechten Dritter zu erbringen. Ferner verpflichtet er sich dazu, alle Informationen wahrheitsgemäß, vollständig, aktuell und seriös darzustellen, und sich jeglicher Beleidigung und unsachlichen/groben Ausdrucksweise zu enthalten. Weiterhin ist es dem Teilnehmer verboten, im Rahmen seiner Beiträge Werbung für sich oder Dritte zu machen oder die Teilnahme zu irgendeiner Art der gewerblichen Tätigkeit zu mißbrauchen.

    Wir wünschen dir weiterhin einen guten Austausch hier im Forum!
    Geändert von Cosmica (05.07.2012 um 17:43 Uhr)
    Freundliche Grüße, Cosmica :-)

  11. #10
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Arbeitskleidung

    Zitat Zitat von Opel-Admiral Beitrag anzeigen
    Wie sieht denn laut Betriebsordnung eine einheitliche Arbeitskleidung aus?

    Bei uns heißt es denke ich sowas wie zweckdienlich und sauber, ist das einheitliche Arbeitskleidung, oder sind damit Uniformen gemeint?
    Kommt auf die Betriebsordnung an. Die Betriebsordnung wird stets betriebsindividuell formuliert und gegebenenfalls mit dem Betriebsrat abgestimmt. Ist die Einigung mit dem Betriebsrat erzielt, wird die Betriebsordnung Bestandteil des Arbeitsvertrages. Sie gilt automatisch und für alle später neu ins Unternehmen kommende Personen.

    Die Vorschrift, Arbeitskleidung zu tragen, halten Juristen generell für unproblematisch. Das Interesse des Chefs an einem einheitlichen Erscheinungsbild seiner Mitarbeiter wiege schwerer als das Interesse des Mitarbeiters, sich individuell zu kleiden. Was das im Einzelfall heißt, ist oft Auslegungssache.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •