Mehr Urlaub auf Gehaltszettel als im Arbeitsvertrag - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Mehr Urlaub auf Gehaltszettel als im Arbeitsvertrag

  1. #11
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Mehr Urlaub auf Gehaltszettel als im Arbeitsvertrag

    Zitat Zitat von Erdenmensch Beitrag anzeigen
    Das ist richtig. Die spannende Frage ist dann, inwieweit die Personalverwaltung haftbar zu machen ist.....
    Das ist wirklich eine spannende Frage Erdenmensch.
    Wegen des fahrlässigen Fehlers der PV geht nun der Chef zum Verantwortlichen und möchte die nach ca. 3 Jahren entstandenen Kosten von ggf. 2000€ von ihm erstattet bekommen. Dieser geht zum BR und der sagt, nein den Fehler muß die Firma tragen. Die sagt "nein".

    Andersum war Humm_Do bekannt, dass im Arbeitsvertrag 28 UT eingetragen waren und hat stillschweigend die 2 UT mehr einfach so in Anspruch genommen. Von Treu u. Glauben bzgl.der Annahme von Richtigkeit, könnte hier ein Richter nicht mehr sprechen. . Die Differenz von 2 UT waren ja von Anfang an bewußt und wurden sogar genutzt..

    Es könnte dennoch ein Fehler der Firma vorliegen. Da generell in der Firma 30 UT gewährt werden, sind im Arbeitsvertrag versehentlich 28 UT reingerutscht und somit wäre ja alles in Ordnung.

    Ein weiteres Bsp. zu Ungunsten von Humm_Do erspart ich mir mal. Somit "Ende gut Alles gut".

  2. #12
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    04.02.2014
    Beiträge
    2
    Punkte: 54, Level: 3
    Level beendet: 16%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 21
    Aktivität: 17,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Mehr Urlaub auf Gehaltszettel als im Arbeitsvertrag

    Moment, moment, für mich ist hier noch nicht alles gut.

    Es ist schonmal gut zu wissen, dass von mir hier offenbar niemand etwas zurück verlangen kann. Danke also für diese Info.

    Es bleibt aber die Frage offen, was ich jetzt mache bzw. ob ich etwas mache. Zunächst möchte ich erstmal noch klar stellen, dass ich nicht von Anfang an von den 28 Tagen gewusst habe und das stillschweigend hingenommen habe. Das stimmt so nicht Prostan. Ich habe das erst letzte Woche festgestellt.

    Jetzt also nochmal konkret gefragt: Wenn ich jetzt nichts mache, kann man mir irgendwann womöglich vorwerfen, dass ich das ab meinem Wissen einfach so hingenommen habe. Wenn ich jetzt sage, was mir aufgefallen ist, kann mir aber außer, dass ich von jetzt an nur mehr die 28 Tgae Urlaub habe nichts passieren, oder?

  3. #13
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Mehr Urlaub auf Gehaltszettel als im Arbeitsvertrag

    Zitat Zitat von sn00py603 Beitrag anzeigen
    Für manche Brückentage wird in vielen Firmen eine Betriebsschließung angesagt, dafür muss man dann Urlaub nehmen oder Überstunden abbummeln.
    Ja eben, man muss dafür Urlaub (oder Überstunden) nehmen und bekommt dafür nicht einfach mehr Urlaub so wie Turbolady geschrieben hatte.

    Aber egal, darum geht es hier ja nicht.
    @Humm_Do: schwierig dir da was zu raten. Ich kann nur von mir ausgehen. Ich denke ich würde es eher abklären. Letztlich musst du das aber selbst wissen.
    Wir retten die Welt!

  4. #14
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Opel-Admiral
    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.492
    Punkte: 7.566, Level: 58
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 184
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    111
    Dankeschöns erhalten
    120
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Hyperaktiv!

    AW: Mehr Urlaub auf Gehaltszettel als im Arbeitsvertrag

    Zitat Zitat von Humm_Do Beitrag anzeigen
    Moment, moment, für mich ist hier noch nicht alles gut.

    Es ist schonmal gut zu wissen, dass von mir hier offenbar niemand etwas zurück verlangen kann. Danke also für diese Info.
    Moment! Ich habe es so verstanden, dass es eben doch zurück verlangt werden kann. Das hatte doch Erdenmensch so geschrieben, oder nicht?

  5. #15
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Mehr Urlaub auf Gehaltszettel als im Arbeitsvertrag

    Zitat Zitat von Opel-Admiral Beitrag anzeigen
    Moment! Ich habe es so verstanden, dass es eben doch zurück verlangt werden kann. Das hatte doch Erdenmensch so geschrieben, oder nicht?
    Zitat Zitat von Erdenmensch Beitrag anzeigen
    Der Arbeitgeber kann zuviel gewährte Urlaubstage nicht zurückfordern.

    Grundsätzlich gilt, dass zu viel gezahlte Urlaubsvergütung zurückgefordert werden kann. Dies gilt gleichermaßen für das Urlaubsentgelt wie für das zusätzliche Urlaubsgeld, das im Zweifel ohnehin das Schicksal des Urlaubsentgelts teilt. Hingegen kann der Arbeitgeber das bezahlte Urlaubsentgelt nach § 814 BGB nicht zurückfordern, wenn er bewusst und vorbehaltlos Urlaub gewährt, obwohl eine Verpflichtung zur Urlaubsgewährung nicht bestand und er gewusst hat, dass er zur Leistung nicht verpflichtet war. Bei einer Urlaubsgewährung seit 2,5 Jahren kann von einer vorbehaltslosen Urlaubsgewährung ausgegangen werden.
    Ich lese hier auch nur, dass es nicht zurück gefordert werden kann.
    Wir retten die Welt!

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Gehaltszettel verloren
    Von H4B3 im Forum Geld & Karriere
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 29.01.2014, 08:16
  2. Arbeitsvertrag unterschrieben
    Von Stoppo im Forum ALG I
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.01.2014, 16:24
  3. Früher aus Urlaub geholt. Mehr Urlaubsanspruch?
    Von SonD im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 23.11.2012, 11:07
  4. Adressänderung im Arbeitsvertrag?
    Von Rex im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.05.2012, 16:42
  5. Gehaltszettel aufheben?
    Von Korbi im Forum Geld & Karriere
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 10.04.2012, 14:44

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •