vorstellung beim betriebsarzt pflicht?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: vorstellung beim betriebsarzt pflicht?

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.07.2011
    Beiträge
    5
    Punkte: 38, Level: 2
    Level beendet: 52%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 12
    Aktivität: 45,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0

    vorstellung beim betriebsarzt pflicht?

    nabend zusammen,
    wenn man krank geschrieben ist und eine einladung zum betriebsarzt bekommt, muss man da dann unbedingt hin oder kann man das irgendwie umgehen? ich hatte beim letzten mal schon große probleme mit dem betreffenden arzt weil er mir nicht geglaubt hat und sich über mich lustig gemacht hat. mit meiner krankheit jetzt möchte ich da erst recht nicht hin. hoffe ihr könnt mir helfen.
    matt

  2. #2
    Status: Meisterbrief Array
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    8
    Punkte: 262, Level: 8
    Level beendet: 24%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 38
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: vorstellung beim betriebsarzt pflicht?

    Hallo matt. Das ist schade, dass dich der depperte Arzt derartig "behandelt" hat. Wenn es dir gar nicht passt, kannst du aber zu einem Arbeitsarzt/Arbeitsmediziner gehen. Da musst du die Untersuchung auf eigene Kosten durchführen lassen. In jedem Fall musst du deinem Arbeitgeber aber bescheid geben. Übrigens steht dazu eigentlich auch eine Klausel oder ein Paragraph im Arbeitsvertrag, manchmal glaube ich ist das mit dem Arbeitsmediziner nämlich nicht möglich.

  3. #3
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    2+

    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: vorstellung beim betriebsarzt pflicht?

    Hallo matt,

    Untersuchungen beim Betriebsärztlichen Dienst werden unterteilt in Pflichtuntersuchungen und Angebotsuntersuchungen. Hierbei gilt bei:

    Pflichtuntersuchung
    Für Tätigkeiten mit besonderer Gefährdung sind arbeitsmedizinische Pflichtuntersuchungen vorgesehen, die unter anderem in der Gefahrstoffverordnung definiert werden. Ein Mitarbeiter darf eine Tätigkeit mit besonderer Gefährdung erst ausüben, wenn keine schwerwiegenden medizinischen Bedenken bestehen. Der Arbeitgeber muss eine Pflichtuntersuchung rechtzeitig veranlassen, z.B. vor Beginn der Tätigkeit. Lehnt der Mitarbeiter diese ab, kann das arbeitsrechtliche Folgen nach sich ziehen. Bei jeder Pflichtuntersuchung muss der Arbeitsmediziner dem Arbeitgeber mitteilen, ob eine Tätigkeit aus medizinischer Sicht durchgeführt werden kann oder nicht. Dabei dürfen aber keine Einzelheiten der medizinischen Diagnose weitergegeben werden. (ärztliche Schweigepflicht)

    Angebotsuntersuchung

    Neben den Pflichtuntersuchungen sind in den staatlichen Verordnungen, Unfallverhütungsvorschriften oder Berufsgenossenschaftlichen Grundsätzen weitere Untersuchungen aufgeführt. Diese sind Angebotsuntersuchungen, die unter bestimmten Umständen sinnvoll sein können. Sie müssen vom Betriebsarzt in Zusammenarbeit mit dem Unternehmer ausgewählt werden. Auf Angebotsuntersuchungen muss mindestens in der jährlichen Unterweisung hingewiesen werden.
    Die Teilnahme an Angebotsuntersuchungen ist nicht verpflichtend und zieht in der Regel auch keine arbeitsrechtlichen Folgen nach sich. Die Ergebnisse der Untersuchung dürfen nur mit Einwilligung des Mitarbeiters an den Arbeitgeber weitergegeben werden. Allein die Teilnahme an der Untersuchung gilt dabei nicht als Einwilligung. Liefert das Ergebnis einer Angebotsuntersuchung jedoch Anhaltspunkte dafür, dass die Belastung am Arbeitsplatz höher sein könnte, als dies nach der Gefährdungsbeurteilung zu erwarten war, muss unter Umständen die Gefährdungsbeurteilung aktualisiert und bei Überschreitung der Grenzwerte eine Pflichtuntersuchung durchgeführt werden. Darauf muss der Betriebsarzt den Arbeitgeber hinweisen.

    Drohen schwere bleibende Gesundheitsschäden, muss der Arzt in Erwägung ziehen, den Unternehmer auch ohne Einwilligung des Beschäftigten zu Informieren. Es ist empfehlenswert, im Voraus, z.B. im Arbeitsvertrag oder in einer Betriebsvereinbarung, schriftlich festzulegen, dass z.B. der Betriebsarzt die medizinische Gesamtbeurteilung von Angebotsuntersuchungen, nicht aber Einzelheiten der Untersuchung oder einer Erkrankung, an den Arbeitgeber weitergeben darf.

    Ansonsten gilt in Deutschland immer noch der Grundsatz der freien Arztwahl. Dies ist in Sozialgesetzbuch V (SGB V) Krankenversicherung in § 76 SGB V Freie Arztwahl geregelt.

  4. die folgenden 2 Benutzerbedanken sich bei Erdenmensch für den nützlichen Beitrag:

    matt (23.07.2011), Metallica1986 (23.07.2011)

  5. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.07.2011
    Beiträge
    5
    Punkte: 38, Level: 2
    Level beendet: 52%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 12
    Aktivität: 45,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: vorstellung beim betriebsarzt pflicht?

    danke für eure antworten, besonders für die ausführliche von dir erdenmensch. wenn also mein arbeitgeber will, dass ich wegen längerer krankheit zum betriebsarzt gehe muss ich da auch hin? aber wenigstens MUSS ich nicht zu dem ...! das geld investiere ich dann gerne solange ich dem nicht nochmal begegnen muss!
    matt

  6. #5
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: vorstellung beim betriebsarzt pflicht?

    Du musst nicht zum Betriebsarzt. Wenn du aufgrund eines Arbeits- oder Wegeunfalls krankgeschrieben bist, kannst du dir einen sog. "Durchgangsarzt" Deines Vertrauens aufsuchen. Kosten werden von der Krankenkasse übernommebn. Zweifelt Dein Chef Deine Krankheit an, kann er Dich lediglich dazu zwingen den kassenärztlichen vertrauensarzt aufzusuchen. GHierbei muss er jedoch den entsprechenden Antrag bei der für Dich zuständigen Krankenkasse stellen.

    Also ganz entspannt zurücklehnen.

  7. #6
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.07.2011
    Beiträge
    5
    Punkte: 38, Level: 2
    Level beendet: 52%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 12
    Aktivität: 45,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: vorstellung beim betriebsarzt pflicht?

    achso, na dann bin ich ja beruhigt. danke dir! vielleicht sollr ich einfach auch nochmal in ruhe mit meinem chef über alles sprech. so wie es im moment aussieht wird sich meine krankheit wohl noch eine ganze weile hinziehen.

Ähnliche Themen

  1. Eure Erfahrungen beim Arbeitsamt
    Von Lonely im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 10.05.2014, 12:11
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.10.2011, 16:37
  3. Pflicht Überstunden zu machen trotz Kündigung
    Von MaNe178 im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.07.2011, 10:21
  4. Beim Vorstellungsgespräch lügen?
    Von PonteRosa im Forum Vorstellungsgespräch
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 21.06.2011, 01:55
  5. Hilfe beim Lebenslauf
    Von Trucker0815 im Forum Bewerbung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 09:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •