Wir bekommen einen Betriebsrat - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: Wir bekommen einen Betriebsrat

  1. #11
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    19.08.2012
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    12
    Punkte: 910, Level: 16
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 90
    Aktivität: 29,0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    500 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Wir bekommen einen Betriebsrat

    Ich werde versuchen auch den Namen des Gewerkschafters herauszubekommen, der bei der GL nicht erwünscht ist. Vielleicht kann der auch weiter helfen. Angeblich hat die Gewerkschaft schön öfters versucht uns zu besuchen ;) Deshalb die Abweisende Haltung unseres Chefs.
    Bei ca. 150 Mitarbeiter, wieviel Mitarbeiter hätten denn mindestens bei der Wahl des Wahlvorstandes anwesend sein müssen?
    Schade auch, dass im Protokoll nicht vermerkt wurde, dass die GL einen Berater der Gewerkschaft nicht zulässt. Dann hätte sich vielleicht jemand gemeldet, der auch in der Gewerkschaft ist, oder hätte die Gewerkschaft informiert.

    > Ferner würde mich interessieren, ob bei den gewählten das Stimmergebnis schriftlich festgehalten worden ist. Ist die nicht geschehen, ist die Wahl des Wahlvorstandes ebenfalls anfechtbar.

    Von den 70 anwesenden haben 70 einstimmig die Hand gehoben, so weit ich dass mitbekommen habe. Damit war der Vorstand gewählt. Ob es noch ein Schriftstück gibt weiß ich nicht, ich habe kein weiteres Schreiben bekommen.
    Geändert von fjordblue (12.08.2013 um 20:18 Uhr)

  2. #12
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Wir bekommen einen Betriebsrat

    Das Protokoll über die Wahl des Wahlvorstandes ist wichtig, wegen der Anfechtbarkeit. Existiert kein Protokoll, ist die Wahl null und nichtig, dann kann der "Wahlvorstand" einpacken und gehen.
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  3. #13
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    1+

    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Wir bekommen einen Betriebsrat

    @fjordblue:
    1. Wenn zu der Betriebsversammlung rechtzeitig eingeladen wird, ist es unerheblich wieviele Arbeitnehmer daran teilnehmen.
    2. Wenn nachweisbar nur einer der Teilnehmer nicht wahlberechtigt war und trotzdem abgestimmt hat, ist die Wahl des Wahlvorstandes nichtig
    3. Die Abstimmung darf nicht im Paket erfolgen. Der Vorsitzende muss persönlich gewählt werden. Geschieht dies nicht, ist die Wahl nichtig.
    4. Wenn der Wahlvorstand aus drei Personen besteht, und sich nur 2 Beisitzer bewerben, kann im Paketz abgestimmt werden, wenn die verrsammlung damit einverstanden ist. dies ist im Protokoll festzuhalten. Geschieht dies nicht, ist die Wahl anfechtbar.
    5. Der Name des Gewerkschaftssekretär kannst du schnell herausfinden. Hier ist der Link um die für dich zuständige Verwaltungsstelle heraus zu finden. Dort kannst du dann anrufen und selbst einen Kontakt herstellen.
    Bei den von mir gemachten Aussagen zu rechtlichen Sachverhalten, handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung sondern lediglich um meine persönliche Einschätzung zu der Sache. Konnte ich weiterhelfen und gefällt mein Beitrag, dann sollte der "gefällt mir, Danke" Button betätigt werden.

  4. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Erdenmensch für diesen nützlichen Beitrag:

    fjordblue (06.09.2013)

  5. #14
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Wir bekommen einen Betriebsrat

    Man merkt schon, dass es recht bürokratisch und korrekt zugehen muss, aber es lohnt sich.

  6. #15
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    19.08.2012
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    12
    Punkte: 910, Level: 16
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 90
    Aktivität: 29,0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    500 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Wir bekommen einen Betriebsrat

    Also ich habe mich mal erkundigt.
    Laut unseren Wahlvorstand-Vorsitzenden existiert ein Protokoll zur Wahl des Wahlvorstandes. Dieser hängt aber nicht öffentlich aus.
    Es sollen auch noch mehr Gewerkschaftsmitglieder in unserer Firma geben. Dass der Gewerkschaftssekretär jeder Zeit zu uns darf, ist uns wohl bewusst. Aber es soll so eine Art Abkommen geben. Die GL akzeptiert dass wir einen BR gründen und möchte auch mit diesen zusammen arbeiten. Dafür möchte sie aber den Gewerkschaftssekretär nicht im Haus haben.
    Als 'Gegenzug' hat die GL dann tatsächlich ihren Anwalt als Berater vorgeschlagen, den der Wahlvorstand dann auch angenommen hat.
    Leider sind diese Vorgehensweisen wenig transparent und der ein oder andere in unsere Belegschaft wundert sich schon. Denn das Gerücht existiert schon lange, dass der GL-Anwalt jetzt den Wahlvorstand berät und die Gewerkschaft wie zu Vertrauensrat-Zeiten wieder nicht mit im Boot ist. Das macht mir ein wenig Sorgen.

    Wie ich schon schrieb, haben wir vor zwei Jahren schon mal einen Anlauf unternommen, einen BR zu gründen. Damals schon wurde der selbe Gewerkschaftssekretär mit ins Boot geholt. Es wurde ein Termin gemacht und die GL vor vorhandenen Tatsachen gestellt. Der Gewerkschaftssekretär hatte alles vorbereitet.
    Als die GL das erfuhr, lud sie kurzer Hand den Mann von der Gewerkschaft wieder aus. Drei Tage später wurde eine Betriebsversammlung einberufen. Die GL überzeugte die Belegschaft, dass ein BR nicht das richtige für uns wäre und schlug den Vertrauensrat, als eigene Lösung vor. Allerdings mit dem Zusatz, nach einem Jahr sich neu zu entscheiden. Es dauerte dann allerdings zwei Jahre...

  7. #16
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Wir bekommen einen Betriebsrat

    So wie du das beschreibst, werden wohl der Firmenanwalt und der Chef euch wieder vera........ und einen Vertrauensrat bzw. einen arbeitgebergesteuerten Betriebsrat auf die die Beine stellen. Und dann ist mal wieder Ruhe im Betrieb. Der Wahlvorstand hat zu seinen Sitzungen das Hausrecht. das bedeutet, dass er einladen darf, wem er will. Das er das nicht tut, ist für mich schon ein zeichen dafür, dass man alles erdenkliche tut, um ja nicht auf Konfrontationskurs mit dem Chef zu kollidieren.

    Schade, aber ich befürchte, wenn ihr als Beschäftigte den Wahlvorstand nicht unter Druck setzt, wird es auch diesmal nichts mit einem Betriebsrat. Und den Arbeitgeber freuts.
    Bei den von mir gemachten Aussagen zu rechtlichen Sachverhalten, handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung sondern lediglich um meine persönliche Einschätzung zu der Sache. Konnte ich weiterhelfen und gefällt mein Beitrag, dann sollte der "gefällt mir, Danke" Button betätigt werden.

  8. #17
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Wir bekommen einen Betriebsrat

    Lasst euch da auf keinen Fall für dumm verkaufen! Ihr habt es jetzt in der Hand. Es jetzt wieder aus der Hand zu nehmen spielt wieder dem Chef zu, wer danach den Mund aufmacht hat wieder nichts zu melden. Es wäre schade, wenn das wieder auf einige Jahre versandet.

  9. #18
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    19.08.2012
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    12
    Punkte: 910, Level: 16
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 90
    Aktivität: 29,0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    500 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Wir bekommen einen Betriebsrat

    Der Anwalt des Chefs berät uns ja nur solange der Betriebsrat gewählt ist.
    Und ich vergaß zu erwähnen, dass, auch wenn die Gewerkschaft nicht zu uns kann,sie trotzdem die Protokolle und Schriften gegen ließt. So kann sie uns warnen, falls der Anwalt des Chefs was im Schilde führen sollte.
    Ich fand die Argumente unseres Wahlvorstands-Vorsitzenden glaubhaft. Warum sollte man hier nicht kompromissbereit sein wenn es der Chef in Sachen BR auch ist. Es kommt auch immer auf den AG und auf die Branche an. Sollte der AG sein Wort brechen und mit der Hintertür seines Anwalts den BR verhindern, dann würde er massiv den Betrieb schaden, weil sonst Ingenieure, Techniker und Programmierer den Betrieb verlassen, denn wo anders werden sie gesucht.

    Auf der anderen Seite stärkt diese Tatsache uns wiederum den Rücken und wir müssten uns nicht so einschüchtern lassen. Aber ich denke wir haben da mehr Spielraum.
    Aber wie gesagt, das Hauptproblem ist, dass der BR Gefahr läuft vor der Belegschaft sein Gesicht zu verlieren, so wie der Vertrauensrat es auch verloren hat.

    Mal sehen was der Herbst bringt! Es sind ja bald die Wahlen.

  10. #19
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Wir bekommen einen Betriebsrat

    Lasst euch auf jeden Fall nicht die Butter vom Brot nehmen. Auch wenn ihr das Gefühl habt, der Chef kommt euch entegegen: Der Betriebsrat steht euch von Rechts wegen zu.
    Ich bin auch gespannt auf den Herbst.

  11. #20
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Wir bekommen einen Betriebsrat

    Zitat Zitat von fjordblue Beitrag anzeigen
    Der Anwalt des Chefs berät uns ja nur solange der Betriebsrat gewählt ist.
    Und ich vergaß zu erwähnen, dass, auch wenn die Gewerkschaft nicht zu uns kann,sie trotzdem die Protokolle und Schriften gegen ließt. So kann sie uns warnen, falls der Anwalt des Chefs was im Schilde führen sollte.
    Dann habt ihr euch ja doch gut beraten lassen. ich denke, dass dies eine gute Strategie ist. Und wenn der zukünftige Betriebsrat im Sinne von Belegschaft Verbesserungen erringt, dann habt ihr auch bald einen großteil der Belegschaft hinter euch und somit "ein Gesicht" erhalten.

    Ich wünsche Euch viel Glück!
    Bei den von mir gemachten Aussagen zu rechtlichen Sachverhalten, handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung sondern lediglich um meine persönliche Einschätzung zu der Sache. Konnte ich weiterhelfen und gefällt mein Beitrag, dann sollte der "gefällt mir, Danke" Button betätigt werden.

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.07.2013, 12:47
  2. Betriebsrat gut oder schlecht für Karriere
    Von round and round im Forum Geld & Karriere
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 24.05.2013, 12:50
  3. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 02.09.2012, 13:37
  4. Vorschuss bekommen bei ALG1
    Von Fricker im Forum ALG I
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.06.2012, 11:16
  5. Betriebsrat
    Von Flow im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.10.2011, 20:05

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •