Kündigen in Elternzeit
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Kündigen in Elternzeit

  1. #1
    Status: Elternzeit Array
    Registriert seit
    28.07.2013
    Beiträge
    5
    Punkte: 38, Level: 2
    Level beendet: 52%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 12
    Aktivität: 29,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    Kündigen in Elternzeit

    Guten Morgen,

    ich habe eine Festanstellung, befinde mich momentan aber in Elternzeit. Nun habe ich eigentlich zufällig, also ohne eine Bewerbung geschrieben zu haben ein Angebot erhalten. Eine sehr interessante Teilzeitstelle für nach der Elternzeit. Eigentlich würde ich diese Chance gerne nutzen, da die Stelle genau das wäre, was ich gerne machen möchte und ich kann wenn ich möchte auch aus Teilzeit in Vollzeit wechseln.
    Kann man während der Elternzeit eine Anstellung kündigen und eine neue annehmen? Muss dabei irgendwas besonderes beachtet werden?

    Beste Grüße
    Wibke

  2. #2
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kündigen in Elternzeit

    Der Arbeitgeber ist während der Elternzeit an einen Kündigungsschutz gebunden, aber als Arbeitnehmer kannst du jederzeit kündigen, natürlich unter Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist.
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  3. #3
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    1+

    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Kündigen in Elternzeit

    Zitat Zitat von green Beitrag anzeigen
    Der Arbeitgeber ist während der Elternzeit an einen Kündigungsschutz gebunden, aber als Arbeitnehmer kannst du jederzeit kündigen, natürlich unter Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist.
    Sorry, dem ist nicht so. Im Gesetz zum Elterngeld und zur Elternzeit (BEEG) ist zur Kündigung folgendes geregelt:

    § 19 Kündigung zum Ende der Elternzeit
    Der Arbeitnehmer oder die Arbeitnehmerin kann das Arbeitsverhältnis zum Ende der Elternzeit nur unter
    Einhaltung einer Kündigungsfrist von drei Monaten kündigen.

    Da die Stelle nach der Elternzeit beginnen soll, passt ja alles, es sei denn, es sind weniger als 3 Monate Elternzeit. Dann kann erst nach der Elternzeit zu gesetzlicher, tariflicher oder arbeitsvertraglicher Kündigungsregelung gekündigt werden.

    Bei den von mir gemachten Aussagen zu rechtlichen Sachverhalten, handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung sondern lediglich um meine persönliche Einschätzung zu der Sache. Konnte ich weiterhelfen und gefällt mein Beitrag, dann sollte der "gefällt mir, Danke" Button betätigt werden.

  4. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Erdenmensch für diesen nützlichen Beitrag:

    green (29.07.2013)

  5. #4
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kündigen in Elternzeit

    Oh, sorry! Dann war das, was ich gestern dazu gelesen habe offensichtlich falsch. Danke für die Korrektur Erdenmensch und sorry nochmal für die Fehlinformation!
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  6. #5
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Kündigen in Elternzeit

    Zitat Zitat von green
    .. Dann war das, was ich .. gelesen habe ... falsch. ...
    Nun nicht mal so bescheiden green. Ihr habt beide Recht. Keine Regel ohne Ausnahme. Mir schien auch bekannt zu sein, das es so ist.
    Aber, auch ich bin kein Rechtsanwalt für Arbeitsrecht, daher:
    ...
    Zitat von Rechtsanwalt Wilking

    Grundsätzlich
    kann während der Elternzeit auch ohne Kündigung ein Arbeitsverhältnis bei einem anderen Arbeitgeber aufgenommen werden. Aber es gibt zwei gesetzliche Beschränkungen: Es ist nur eine Teilzeitbeschäftigung bis zu 30 Wochenstunden möglich, und es bedarf der Zustimmung des jetzigen Arbeitgebers (§ 15 Abs.4 BEEG). Der Arbeitgeber kann die Zustimmung zu einer Teilzeitbeschäftigung bei einem anderen Arbeitgeber nur innerhalb von vier Wochen und nur aus dringenden betrieblichen Gründen ablehnen, wobei die Ablehnung der Schriftform bedarf.

    Mit der Zustimmungspflicht des Arbeitgebers soll der Gefahr von Konkurrenztätigkeit vorgebeugt werden. Dringende betriebliche Gründe, derentwegen der Arbeitgeber die Zustimmung zu einer Beschäftigung bei einem anderen Arbeitgeber verweigern kann, liegen deshalb beispielsweise vor, wenn sich Anhaltspunkte dafür ergeben, dass Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse verletzt werden könnten.
    ...
    Rechtsanwalt
    J. Wilking
    Jede weitere ausserordentliche Regelung mit dem jetzigen Arbeitgeber bleibt unbenommen.

  7. #6
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kündigen in Elternzeit

    Aber ich denke bei dem was du zitiert hast Prostan geht es eigentlich um was anderes. Da geht es ja darum während der Elternzeit ohne Kündigung beim eigentlichen Arbeitgeber woanders zu arbeiten. Kann man sich vielleicht wie so eine Art Nebenjob vorstellen. Wib Ke will ja aber so wie sie schreibst komplett kündigen und woanders anfangen.
    Wir retten die Welt!

  8. #7
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Kündigen in Elternzeit

    Zitat Zitat von skars
    ... Wib Ke will ja aber so wie sie schreibst komplett kündigen und woanders anfangen.
    Richtig, speziell bei WibKe liegt der Fall vor, dass sie 3 Mon. vor Ablauf der Elternzeit kündigen muß um im Anschluss den neuen Vollzeitjob beginnen zu können.
    Dennoch kann sie versuchen, jede einvernehmliche Regelung mit dem AG zu treffen.

  9. #8
    Status: Elternzeit Array
    Registriert seit
    28.07.2013
    Beiträge
    5
    Punkte: 38, Level: 2
    Level beendet: 52%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 12
    Aktivität: 29,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Kündigen in Elternzeit

    Guten Tag,

    vielen Dank für die schnelle Hilfe. Kündigen geht also erst drei Monate vor Ablauf der Elternzeit. Aber das andere ist ja nicht uninteressant. Wenn ich das richtig verstehe, dann könnte ich auch jetzt während der Elternzeit bereits in Teilzeit bei dem zukünftig neuen Arbeitgeber arbeiten, ja? Das ist ja durchaus eine Überlegung wert, wenn es vereinbar ist für vielleicht ein zwei Tage die Woche.

    Beste Grüße
    Wibke

  10. #9
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kündigen in Elternzeit

    Ja kannst du, aber nur mit Zustimmung deines aktuellen Arbeitgebers.
    Wir retten die Welt!

  11. #10
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kündigen in Elternzeit

    Ich fände es sowieso fairer dem Arbeitgeber gegenüber, die Absicht rechtzeitig, ggf. auch vor der Kündigungsfreist, mitzuteilen, sobald das sicher ist.

    Denn schließlich hält er den Arbeitsplatz für dich frei und so kann auch kein anderer für dich eingestellt werden, der vielleicht eine Chance hätte, deinen alten Job zu übernehmen.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Selbst fristlos kündigen?
    Von jay im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 15:00
  2. Für Weiterbildung kündigen?
    Von koJo im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 17.12.2012, 09:50
  3. Bürgerarbeit kündigen?
    Von Bummel im Forum Maßnahmen durch ARGE/Jobcenter
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.10.2012, 08:34
  4. Ausbildungsvertrag wieder kündigen?
    Von Supergirl im Forum Ausbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.03.2012, 10:48
  5. Elternzeit
    Von Biggi im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.12.2011, 19:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •