Bereitschaftsdienst - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Bereitschaftsdienst

  1. #11
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    07.07.2011
    Beiträge
    8
    Punkte: 53, Level: 3
    Level beendet: 12%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 22
    Aktivität: 62,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Bereitschaftsdienst

    Hallo Erdenmensch,
    toll wie viel Ahnung du von sowas hast: RESPEKT und danke für die Hinweise!
    Unser Chef hat uns in einem Mitarbeitergespräch gefragt ob wir dazu bereit wären auch Bereitschaftsdienste zu machen. Wir haben auch komplett dafür gestimmt, weil wir es für eine gute Idee und einen guten Service für unsere Patienten halten. Im Moment setzt unser Chef gerade eine Art Zusatzvertrag dafür auf. Denke mal, dass es sich dabei um so eine Betriebsvereinbarung handelt. Was die Fahrerei betrifft ist das bei uns ja ohnehin schon geregelt, da wir ja komplett ambulant arbeiten und immer zu den Patienten fahren müssen. Allerdings merke ich schon, dass wir die Details über Vergütung, Zeiten etc. nochmal besprechen sollten und ich werd meinen Chef so schnell wie möglich nochmal kontaktieren! Weißt du denn auch wie das im Bereitschaftsdenst mit dem zu Hause bleiben müssen ist? Kann der Chef sowas vorschreiben oder muss man einfach nur gewährleisten, dass man jederzeit erreichbar und schnell vor Ort ist?

  2. #12
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Tolkien_2010
    Registriert seit
    03.05.2011
    Beiträge
    94
    Punkte: 1.017, Level: 17
    Level beendet: 17%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 83
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    7
    Dankeschöns erhalten
    10
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Bereitschaftsdienst

    Da kennt sich jemand aus, Respekt!
    Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden

  3. #13
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Bereitschaftsdienst

    Zitat Zitat von sammy Beitrag anzeigen
    Hallo Erdenmensch,
    toll wie viel Ahnung du von sowas hast: RESPEKT und danke für die Hinweise!
    Unser Chef hat uns in einem Mitarbeitergespräch gefragt ob wir dazu bereit wären auch Bereitschaftsdienste zu machen. Wir haben auch komplett dafür gestimmt, weil wir es für eine gute Idee und einen guten Service für unsere Patienten halten. Im Moment setzt unser Chef gerade eine Art Zusatzvertrag dafür auf. Denke mal, dass es sich dabei um so eine Betriebsvereinbarung handelt. Was die Fahrerei betrifft ist das bei uns ja ohnehin schon geregelt, da wir ja komplett ambulant arbeiten und immer zu den Patienten fahren müssen. Allerdings merke ich schon, dass wir die Details über Vergütung, Zeiten etc. nochmal besprechen sollten und ich werd meinen Chef so schnell wie möglich nochmal kontaktieren! Weißt du denn auch wie das im Bereitschaftsdenst mit dem zu Hause bleiben müssen ist? Kann der Chef sowas vorschreiben oder muss man einfach nur gewährleisten, dass man jederzeit erreichbar und schnell vor Ort ist?
    Also bröseln wir mal das ganze auseinander:
    Ein Vorgesetzter kann und darf keine Betriebsvereinbarung vorgeben, es sei denn Ihr habt einen Personalrat/Betriebsrat. Solch eine Vereinbarung kann nur als Zusatz zu dem Arbeitsvertrag geschlossen werden, damit sie rechtsverbindlich und somit einklagbar ist.
    Somit kann der Chef nicht vorschreiben was er für riichtig hält, denn ein Zusatz zum Arbeitsvertrag muss von zwei Seiten unterzeichnet sein. Damit Ihr in eurer Position stark seid, sorgt dafür, dass ein Standartvertrag erstellt wird, der für jede/n Einzelne/n unterschrieben werden kann und somit Bestandteil des Arbeitsvertrages wird.
    Der Bereitschaftsdienst setzt nicht voraus, dass man zwingend zu Hause auf Abruf bleiben muss. Vielmehr reicht es aus, wenn Ihr vereinbart, in welchem zeitrahmen Ihr bei den Patienten sein sollt.

    Wenn es funktioniert hat, kannst du mir ja ein Dankespunktchen senden.


  4. #14
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    07.07.2011
    Beiträge
    8
    Punkte: 53, Level: 3
    Level beendet: 12%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 22
    Aktivität: 62,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Bereitschaftsdienst

    So, also ich habe gestern jetzt nochmal mit meinem Chef gesprochen. Bei der Sache mit dem zu Hause sitzen müssen hat er sich wohl wirklich nur blöd ausgedrückt, denn er meinte jetzt schon auch, dass wir einfach nur jederzeit erreichbar und in einer bestimmten Zeit vor Ort sein müssen. Die Sache mit dem Zusatzvertrag ist jetzt so geplant, dass der Chef erstmal die Sachen, die dafür wichtig sind und rein müssen zusammen fasst. Dann haben wir nochmal ein Mitarbeitergespräch in dem wir das alles so besprechen und planen, dass es für uns und den Chef in Ordnung ist. Danach wird dann erst unterschieben und wir fangen mit dem Bereitschaftsdienst an. Also das läuft schon alles richtig denk ich mal.

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •