Kündigung, Freistellung, Angebot der Arbeitskraft - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 52

Thema: Kündigung, Freistellung, Angebot der Arbeitskraft

  1. #11
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12
    Punkte: 164, Level: 6
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 36
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kündigung, Freistellung, Angebot der Arbeitskraft

    Zitat Zitat von green Beitrag anzeigen
    Da es in erster Linie darum geht einen Zeugen dabei zu haben, denke ich schon, dass es auch in Ordnung ist einen Bekannten mitzunehmen. Rein theoretisch könntest du wahrschienlich sogar einen wildfremden von der Straße unten vor der Firma mit rein nehmen um ihn als Zeugen zu haben.

    Der Freistellung zu widersprechen geht, ja. Das müsstest du dann schriftlich machen. Ich habe zum Thema Freistellung noch was gefunden, den Link schicke ich dir mal per Mail. Vielleicht hilf dir das nochmal etwas weiter.
    Danke Dir für den Link!

  2. #12
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12
    Punkte: 164, Level: 6
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 36
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kündigung, Freistellung, Angebot der Arbeitskraft

    Zitat Zitat von Erdenmensch Beitrag anzeigen

    So ich hoffe, dass ich auf alle Fragen eingegangen bin. Sollte die Frage zu der Formulierung des Widerspruches aufkommen, bin ich gerne bereit per PN weiterzuhelfen. Besser wäre es, wenn am Montagmorgen Dein Rechtsbeistand tätig werden würde. Er müsste über die von mir gemachten Aussagen Kenntnis haben, und ich gehe davon aus, dass er schriftliche Unterlagen über den Fall hat, über die ich wiederum nicht verfüge.
    Hallo Erdenmensch, mein Rechtsbestand sagt, dass sie nur die Kündigungschutzklage machen, weil ich weniger als 3 Monate Mitglied in der Gewerkschaft bin.
    Ich habe Dir eine PN geschickt.

  3. #13
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kündigung, Freistellung, Angebot der Arbeitskraft

    Hallo lolo,

    ich verstehe das Ganze nicht so richtig, ehrlich gesagt.

    Du wurdest gekündigt und denkst, das wäre unrechtmäßig.
    Warum wurdest du denn gekündigt, lag es an der längeren Krankheit oder gab es Ärger?
    Du schriebst etwas von einer betriebsbedingten Kündigung.

    Dann möchtest du im Unternehmen weiterarbeiten und reichst Klage wegen der Kündigung ein.
    Machst du das, um eine Abfindung herauszustreiten oder weil du dort wirklich weiterarbeiten möchtest?

    Wenn du schreibst, dass du Ärger mit dem Chef hast und keine wirklichen Freunde, warum möchtest du dann dort bleiben?

    Es ist meistens so, dass bei einer Kündigungsschutzklage auf Wiedereinstellung ein Vergleich geschlossen wird, bei dem du eine Art Abfindung erhälst.

    Das wäre auch sinnvoll anzunehmen, denn es ist davon auszugehen, dass dein Arbeitgeber dich loswerden will und wenn er dich wieder einstellen muss, wird er das auf anderen Wegen schaffen und wenn du Pech hast, kriegst du dann kein Geld mehr vor Gericht, so ist meine Erfahrung.

    Das würde ich auf jeden Fall überdenken, bevor ich aus (sehr verständlicher) Wut auf Wiedereinstellung bestehe.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  4. #14
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12
    Punkte: 164, Level: 6
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 36
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kündigung, Freistellung, Angebot der Arbeitskraft

    Zitat Zitat von Darky Beitrag anzeigen
    Hallo lolo,

    ich verstehe das Ganze nicht so richtig, ehrlich gesagt.

    Du wurdest gekündigt und denkst, das wäre unrechtmäßig.
    Warum wurdest du denn gekündigt, lag es an der längeren Krankheit oder gab es Ärger?
    Du schriebst etwas von einer betriebsbedingten Kündigung.

    Dann möchtest du im Unternehmen weiterarbeiten und reichst Klage wegen der Kündigung ein.
    Machst du das, um eine Abfindung herauszustreiten oder weil du dort wirklich weiterarbeiten möchtest?

    Wenn du schreibst, dass du Ärger mit dem Chef hast und keine wirklichen Freunde, warum möchtest du dann dort bleiben?

    Es ist meistens so, dass bei einer Kündigungsschutzklage auf Wiedereinstellung ein Vergleich geschlossen wird, bei dem du eine Art Abfindung erhälst.

    Das wäre auch sinnvoll anzunehmen, denn es ist davon auszugehen, dass dein Arbeitgeber dich loswerden will und wenn er dich wieder einstellen muss, wird er das auf anderen Wegen schaffen und wenn du Pech hast, kriegst du dann kein Geld mehr vor Gericht, so ist meine Erfahrung.

    Das würde ich auf jeden Fall überdenken, bevor ich aus (sehr verständlicher) Wut auf Wiedereinstellung bestehe.
    Natürlich möchte ich dort nicht mehr arbeiten-ich möchte einfach eine Abfindung. Sie haben mich freigestellt für die Hälfte des Geldes-das ist viel zu wenig und ich sehe das nicht ein.
    Außerdem haben sie mich sehr schlecht behandelt (eine lange geschichte), davor hatte ich keinen Ärger mit dem Chef und mit Kollegen, es hat sich jetzt mit der Küngung angefangen.

    Sie haben mir betriebsbedingt gekündigt, die Firma wurde an eine andere verkauft und ich war zum Zeitpunkt des Umzugs krank. Sie haben mir nichts mitgeteilt-keine neu tel. Nummer, keine Adressen-einfach nichts. Meine Mails an die Chefin blieben unbeantwortet. Und dann kam die Abmeldung von der Sozialversicherung-sie haben mich abgemeldet, ohne mir was zu sagen und ohne Kündigungsschreiben.
    Dann haben sie mich die ganze Zeit genervt, dass ich vorbei kommen soll, um die Kündigung zu unterschreiben (ich war krank und hatte einen Attest).

    Ich mache das Ganze aus Ärger natürlich und weil ich kein AG oder Sozialhilfe bekomme-bin eine ausländische Studentin und habe keinen Anspruch.
    Sie haben mich quasi verhungern lassen.
    Geändert von lolo (15.04.2013 um 11:52 Uhr)

  5. #15
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kündigung, Freistellung, Angebot der Arbeitskraft

    Okay, jetzt verstehe ich die Hintergründe etwas besser, danke für die Erläuterung.

    Das macht auch deinen Ärger verständlicher.

    Das heißt, du möchtest nicht dauerhaft in Deutschland bleiben, sondern hast nur für das Studium dort gearbeitet?
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  6. #16
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kündigung, Freistellung, Angebot der Arbeitskraft

    Ich kann deinen Ärger auch verstehen. Ich frage mich gerade ob die generell so einen Umgang mit ihrem Personal haben oder ob sie der Meinung sind, dass sie das mit dir als "kleiner studentischer Aushilfe" eben so machen können.
    Wir retten die Welt!

  7. #17
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Kündigung, Freistellung, Angebot der Arbeitskraft

    Halte uns bitte auf dem Laufenden, was dir auch bei der Rechtsberatung gesagt wird.
    Wo kommst du denn her?
    Weshalb denkt man, dass man mit dir so umgehen kann?
    Das ist eine wirkliche Schweinerei.

  8. #18
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12
    Punkte: 164, Level: 6
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 36
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kündigung, Freistellung, Angebot der Arbeitskraft

    Hallo liebe Leute,
    danke für Eure Antworten!
    Ich glaube, es liegt nicht an mir persönlich, sondern daran, dass sie tatsächlich die kleinen studentischen Aushilfen nicht respektieren. Mit mir haben sie noch 4 Leute rausgeschmissen, sie waren aber nicht krank und haben das früher als ich mitgekriegt, mir, glaube ich, haben sie zuerst total vergessen zu kündigen.

    Die Rechtsberatung hat dazu geraten, nichts zu machen, da die Gewerkschaft mir beim Widerspruch der Freistellung nicht zur Seite stehen kann. Wir führen erstmal die Kündigungsschutzklage durch und dann mal sehen. Ich hoffe, es kommt Positives für mich raus, denn so ein Verhalten, das der Arbeitgeber an den Tag legt, ist in meinen Augen einfach widerlich.
    Geändert von lolo (16.04.2013 um 17:22 Uhr)

  9. #19
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Kündigung, Freistellung, Angebot der Arbeitskraft

    Zitat Zitat von lolo Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Leute,
    danke für Eure Antworten!
    Ich glaube, es liegt nicht an mir persönlich, sondern daran, dass sie tatsächlich die kleinen studentischen Aushilfen nicht respektieren. Mit mir haben sie noch 4 Leute rausgeschmissen, sie waren aber nicht krank und haben das früher als ich mitgekriegt, mir, glaube ich, haben sie zuerst total vergessen zu kündigen.

    Die Rechtsberatung hat dazu geraten, nichts zu machen, da die Gewerkschaft mir beim Widerspruch der Freistellung nicht zur Seite stehen kann. Wir führen erstmal die Kündigungsschutzklage durch und dann mal sehen. Ich hoffe, es kommt Positives für mich raus, denn so ein Verhalten, das der Arbeitgeber an den Tag legt, ist in meinen Augen einfach widerlich.
    Bitte bitte und: Da stimme ich widerstandslos zu! Du solltest da dran bleiben und nicht einfach kleinbei geben um Ruhe zu haben. Ich denke mit so einer "das lohnt sich für den eh nicht"-Mentalität rechnen die. Aber du beweist: Auch TZ-Kräfte sind keine Fußabtreter! Weißt du ob die anderen Studenten auch rechtliche Schritte einleiten?

  10. #20
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Kündigung, Freistellung, Angebot der Arbeitskraft

    Wow, das ist heftig. Eigentlich traurig wenn Firmen meinen, dass man mit Aushilfen so umgehen kann, weil es ja nur Aushilfen sind. Als ob die nicht auch einen wichtigen Beitrag für die Firmen leisten würden. Sonst würden sie sie ja wohl kaum einstellen... Tz...
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tagweise Freistellung erlaubt?
    Von Cheesecake im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.03.2013, 14:42
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.11.2012, 11:37
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.06.2012, 13:43
  4. abgegebenes Angebot zu niedrig
    Von Betta im Forum Finanzen, Steuern & Co.
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.12.2011, 12:43
  5. Freistellung im Pflegefall
    Von Natan im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.08.2011, 13:42

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •