Kündigung wegen Geburtstagsständchen
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 49

Thema: Kündigung wegen Geburtstagsständchen

  1. #1
    Status: Angestellte Array
    Registriert seit
    14.10.2012
    Beiträge
    150
    Punkte: 1.097, Level: 17
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 3
    Aktivität: 7,0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    7
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 1000 Erfahrungs-Punkte

    Kündigung wegen Geburtstagsständchen

    Hallo ihr Lieben,

    heute brauche ich (trotz Weihnachten) mal wieder eure Hilfe, allerdings nicht für mich, sondern für eine Freundin.

    Sie arbeitet in Teilzeit als Altenpflegehelferin und hatte gestern Dienst. Außerdem hatte sie gestern Geburtstag. Sie spielt hobbymäßig in einer Band Bass und deshalb kam gestern ihre Band als Überraschung zu Besuch zu ihr auf die Arbeit und haben ihr ein Geburtstagsständchen gespielt.

    Ihr Chef war davon leider überhaupt nicht begeistert und hat ihr die Kündigung auf den Tisch gelegt. Mit der Begründung, dass die Bewohner dadurch gestört wurden und das für die "ungesund" sei. Laut meiner Freundin waren die Bewohner aber eigentlich eher angetan von der Sache und wollten, dass die Freunde noch mehr spielen.

    Ich war total geschockt, als sie mir eben davon erzählte und meine Freundin ist natürlich am Boden zerstört. Gerade jetzt vor Weihnachten. Ist diese Kündigung überhaupt rechtens?

    Ich hoffe ihr wisst Rat für uns. Danke schonmal!
    Geändert von Pebbels (24.12.2012 um 09:07 Uhr)

  2. #2
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.04.2012
    Beiträge
    1.112
    Punkte: 6.025, Level: 50
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 125
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    18
    Dankeschöns erhalten
    32
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Empfehler Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kündigung wegen Geburtstagsständchen

    Vielleicht hätte sich die Band vorher bei ihrem Chef ankündigen müssen. Aber gleich eine fristlose Kündigung? Wenn sich keiner der Bewohner beschwert hat, denke ich, dass das kein Kündigungsgrund ist.

  3. #3
    Status: Angestellte Array
    Registriert seit
    14.10.2012
    Beiträge
    150
    Punkte: 1.097, Level: 17
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 3
    Aktivität: 7,0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    7
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kündigung wegen Geburtstagsständchen

    Aber sicher bist du dir da auch nicht, oder?

  4. #4
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kündigung wegen Geburtstagsständchen

    Oha, das ist ja heftig. Ich finde die Kündigung allein deshalb nicht wirklich fair, weil die betreffende Person ja selbst gar nichts davon wusste.

    Ich habe jetzt mal ein wenig rumgesucht,a ber auch leider nichts konkretes gefunden. Ich würde jetzt sagen, dass das kein Kündigungsgrund ist, wenn nicht explizit vereinbart ist, dass zB private Besuche an der Arbeit verboten sind oder Ähnliches. Leider muss ich aber auch dazu sagen, dass ich mir nicht 100%ig sicher bin.

    Gibt es dort einen Betriebsrat oder ist deine Freundin vielleicht in der Gewerkschaft? Das wären auf jeden Fall Stellen an die sie sich jetzt wenden könnte.

    Trotz allem schöne Weihnachten an dich und deine Freundin!
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  5. #5
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    1+

    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Kündigung wegen Geburtstagsständchen

    Sowas humorloses ist mir noch nicht untergekommen. Ich kann durchaus verstehen, dass man nicht zu viel persönliche Sachen am Arbeitsplatz will und dass Arbeit nunmal Arbeit ist. Aber für ein Geburtstagsständchen gleich Kündigung übergeben? Vor Weihnachten? das kan ich nicht nachvollziehen.

    Fielen vielleicht andere Sachen vor, die vorher schon das Verhältnis geschwächt haben und nun ist endlich ein Vorwand da?
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  6. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Physicus für diesen nützlichen Beitrag:

    TanteTrude (26.12.2012)

  7. #6
    Status: Beamter Array Avatar von Seven
    2+

    Registriert seit
    25.09.2012
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    156
    Punkte: 1.480, Level: 21
    Level beendet: 80%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    6
    Dankeschöns erhalten
    31
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Kündigung wegen Geburtstagsständchen

    Unverschämtheit! Ich sehe keine Probleme, die Kündigung (nötigenfalls vor dem Arbeitsgericht) erfolgreich anzufechten!!! Gründe für eine Kündigung sind verhaltensbedingte (arbeitsvertragswidriges Verhalten des Arbeitnehmers), personenbedingte (mangelnde körperliche und/oder geistige Eignung des Arbeitnehmers) oder betriebsbedingte (zurückgehende Einnahmen etc.) Gründe und die sehe ich hier absolut nicht vorliegen.

    Diesen von ihm angegebenen "Grund", die Störung der Bewohner, muss er erst einmal beweisen können (Beweispflicht).

    Ich würde die Kündigung auf jeden Fall anfechten!!!
    Geändert von Seven (24.12.2012 um 13:30 Uhr)
    mfg Seven

  8. die folgenden 2 Benutzerbedanken sich bei Seven für den nützlichen Beitrag:

    Kp1O (24.12.2012), TanteTrude (26.12.2012)

  9. #7
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Kp1O
    Registriert seit
    01.10.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    303
    Punkte: 2.268, Level: 28
    Level beendet: 79%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 32
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    70
    Dankeschöns erhalten
    75
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kündigung wegen Geburtstagsständchen

    Wie Seven würde ich auch die Kündigung angehen.

    Falls sie in einer Gewerkschaft ist, wird sie da sicher mit Kusshand unterstützt.
    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass dieses Ständchen der tatsächliche Grund dafür ist, sonder ein Vorwand.

    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass irgendein Gericht die Angestellt dafür verantwortlich machen wird, was dritte (die Band) an ihrem Arbeitsplatz machen.
    Ich würde es sogar nach Rücksprache mit einem Anwalt auf eine Kündigungsschutzklage hinauslaufen lassen.
    Wie Seven schon ausführt, liegt in dem "Ständchen über sich ergehen lassen" wohl keum ein ernsthaftes Fehlverhalten. Im schlimmsten Fall würde dies eine Abmahnung rechtfertigen.

    In der Probezeit ist die Dame aber nicht mehr, oder?
    Zwei Wege zum Ziel:
    1. Sich gezielt einen Lebens- / Karriereweg aussuchen und alles Weitere genau auf diesen Weg abstimmen.
    2. Sich auf das Leben und die Möglichkeiten einlassen und das Beste daraus machen.

  10. #8
    Status: Angestellte Array
    Registriert seit
    14.10.2012
    Beiträge
    150
    Punkte: 1.097, Level: 17
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 3
    Aktivität: 7,0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    7
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kündigung wegen Geburtstagsständchen

    Hallo ihr lieben und vielen Dank für eure Antworten bis hier her.

    Also ich habe eben nochmal mit meiner Freundin gesprochen. Es gab keine anderen Vorfälle an ihrer Arbeit, zumindest nichts, von dem sie wüsste. Also keine Meinungsverschiedenenheiten, keine Fehler, keine Probleme mit Chef oder Kollegen. In der Probezeit ist sie nicht mehr, sie arbeitet schon recht lange dort.

    In der Gewerkschaft ist sie nicht. Denk ihr es wäre sinnvoll dort jetzt noch einzutreten? Einen Betriebsrat gibt es aber und ich habe ihr gesagt, dass sie mit dem auf jeden Fall als erstes sprechen soll.

    Ich selbst kann mir ja auch wirklcih nicht vorstellen, dass diese Kündigung irgendwie rechtskräftig sein soll. Ich finde es hätte vollkommen gereicht, wenn der Chef ihr einfach gesagt hätte, dass sowas eigentlich nicht gewünscht ist und sie dafür sorgen soll, dass das nicht wieder vor kommt. Von mir aus auch eine Abmahnung wenn es denn unbedingt sein muss. Wobei man eigentlich meinen sollte, dass der Chef auch froh ist, wenn die Bewohner dort mal etwas Abwechslung haben.

  11. #9
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    05.05.2011
    Beiträge
    1.178
    Punkte: 5.847, Level: 49
    Level beendet: 49%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 103
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    39
    Dankeschöns erhalten
    128
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Kündigung wegen Geburtstagsständchen

    Das ist wirklich eine krasse Geschichte. Es ist aber gut,d ass es da einen Betriebsrat gibt. An den soll sie sich unbedingt wenden und sich beraten lassen. Im Normalfall wird ihr der Betriebsrat helfen.

  12. #10
    Status: keine Angabe Array Avatar von Tante Emma
    Registriert seit
    27.03.2012
    Beiträge
    1.630
    Punkte: 7.210, Level: 56
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 140
    Aktivität: 87,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    71
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kündigung wegen Geburtstagsständchen

    Das ist wirklich ganz schön übertrieben, fristlos zu kündigen. Auf jeden Fall würde ich dagegen angehen.

Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kündigung wegen Krankheit
    Von Frog im Forum ALG I
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 01.11.2016, 14:56
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.06.2012, 13:43
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 14:21
  4. Kündigung von Mitarbeitern
    Von Dieter im Forum Mitarbeiter
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.07.2011, 09:38
  5. Abfindung bei Kündigung
    Von schmitti im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.06.2011, 12:10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •