Kündigung wegen Geburtstagsständchen - Seite 3
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 49

Thema: Kündigung wegen Geburtstagsständchen

  1. #21
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    05.05.2011
    Beiträge
    1.178
    Punkte: 5.847, Level: 49
    Level beendet: 49%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 103
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    39
    Dankeschöns erhalten
    128
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Kündigung wegen Geburtstagsständchen

    Zitat Zitat von Opel-Admiral Beitrag anzeigen
    Also ich kann schon verstehen, dass sowas die Bewohner stört, bzw. dass sowas einfach nicht ordentlich kommt in so einem Beruf.
    Die Angestellte kann aber im Grunde nichts dafür, denn sie hat ja nicht ohne Absprache ein Konzert dort geplant und veranstaltet, sondern wurde überrascht.

    Aber mal abgesehen davon kann man denke ich nicht pauschal sagen, dass so etwas die Bewohner stört. Ganz im gegenteil könnte es theoretisch sogar eine willkommene Abwechslung im Alltag sein. Ich kenne selbst eine Altenpflegerin und sie hat mir schon desöfteren erzählt, dass ihre Bewohner immer sehr froh sind, wenn man irgendwelche Unternehmungen mit ihnen macht und sie ein wenig aus dem Alltag holt. Und viele ältere Leute die ich so kenne mögen Musik sehr gerne, warum sollten die dann gestört sein wenn eine Band für sie spielt?

    Letzlich geht es aber gar nicht darum denke ich. Die Kündigung ist so nicht gerechtfertigt und das ist der entscheidende Aspekt.

  2. #22
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Kündigung wegen Geburtstagsständchen

    Zitat Zitat von Pebbels Beitrag anzeigen
    In der Gewerkschaft ist sie nicht. Denk ihr es wäre sinnvoll dort jetzt noch einzutreten? Einen Betriebsrat gibt es aber und ich habe ihr gesagt, dass sie mit dem auf jeden Fall als erstes sprechen soll.
    Hallo,
    in dem vorliegenden Fall ist zu prüfen inwieweit eine personenbedingte oder verhaltensbedingte Kündigung ausgesprochen werden kann. Mit den wenigen Informationen kann ich nicht viel anfangen, da auch hausordnung, Betriebsvereinbarungen und Arbeitsvertrag zu prüfen ist. Ist ein Betriebs- oder Personalrat im Amt, so ist dieser vor jeder Kündigung zu hören. Gibt dieser eine Stellungnahme zur Kündigung, so ist diese dem Kündigungsschreiben beizufügen. Ist keine Stellungnahme bei der Kündigung soll Deine Freundin beim Betriebsrat nachfragen. Es kann aber auch sein, dass der Betriebsrat keine Stellungnahme abgegeben hat. Wenn dies der Fall ist, wird sie wenig bis keinen Rückhalt bekommen. Wurde der Betriebsrat überhaupt nicht informiert, so ist die Kündigung unwirksam (Der Betriebsrat ist vor jeder Kündigung zu hören. Der Arbeitgeber hat ihm die Gründe für die Kündigung mitzuteilen. Eine ohne Anhörung des Betriebsrats ausgesprochene Kündigung ist unwirksam. §102 Betriebsverfassungsgesetz). Der Betriebsrat darf auch lediglich die im o.g. Paragrafen aufgeführetn Widerspruchsgründe in Betzracht ziehen, um die Rechtswirksamkeit herzustellen. Gibt er ander Gründe an, so sind diese lediglich als Bedenken auszulegen und schwächen die Position eines Beschäftigten. Ist jedoch immer noch besser als Schweigen.

    Will ein Arbeitnehmer geltend machen, dass eine Kündigung sozial ungerechtfertigt oder aus anderen Gründen rechtsunwirksam ist, so muss er innerhalb von drei Wochen nach Zugang der schriftlichen Kündigung Klage beim Arbeitsgericht auf Feststellung erheben, dass das Arbeitsverhältnis durch die Kündigung nicht aufgelöst ist. (§4 Kündigungsschutzgesetz).

    Um bei der Gewerkschaft Rechtsschutz zu erhalten, muss eine mindestens 3-monatige Mitgliedschaft nachgewiesen werden.
    Bei den von mir gemachten Aussagen zu rechtlichen Sachverhalten, handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung sondern lediglich um meine persönliche Einschätzung zu der Sache. Konnte ich weiterhelfen und gefällt mein Beitrag, dann sollte der "gefällt mir, Danke" Button betätigt werden.

  3. #23
    Status: Angestellte Array
    Registriert seit
    14.10.2012
    Beiträge
    150
    Punkte: 1.097, Level: 17
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 3
    Aktivität: 7,0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    7
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kündigung wegen Geburtstagsständchen

    Also meine Freundin hat heute Nachmittag ein Gespräch mit dem Betriebsrat. Eine Stellungsnahme von dem war bei der Kündigung scheinbar nicht dabei. Ich bin gespannt was der heute dazu sagen wird und wie es dann weiter geht.

    Leider kann ich nicht mehr Informationen zu Arbeitsvertarg usw. geben, da es ja nicht direkt um mich geht, sondern um meine Freundin. Ich hoffe aber, dass diese Infos erstmal weiterhelfen und alles weitere jetzt mit dem Betriebsrat ausgemacht werden kann.

  4. #24
    Status: keine Angabe Array Avatar von Nachtfalter
    Registriert seit
    22.08.2011
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.851, Level: 39
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 99
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    40
    Dankeschöns erhalten
    32
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Kündigung wegen Geburtstagsständchen

    Leute schaltet mal einen Gang runter. Denkt ihr nicht, man könnte einfach noch mal zu dem Chef gehen und sagen, dass das nicht auf dem eigenen Mist gewachsen ist, es nur ein Spaß war und dass man versteht dass zunächst mal die Kündigung kam als Kurzschlussrealtion, jetzt aber die Gemüter abgekühlter sind und man wieder klar denken sollte? Mehr als eine Kurzschlussreaktion kann es ja nicht gewesen sein, oder?!
    Ich liebe mein neues I-Pad

  5. #25
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Kündigung wegen Geburtstagsständchen

    Zitat Zitat von Nachtfalter Beitrag anzeigen
    Mehr als eine Kurzschlussreaktion kann es ja nicht gewesen sein, oder?!
    Meine Erfahrungen im Arbeits- und speziell im Kündigungsrecht sind da aber anders. Da gab es keine einzige Kurzschlussreaktion. Selbst beim Wegnehmen einer Kiwi wurde im Nachbarbetrieb eine fristlose Kündigung ausgesprochen. Ich hatte dies interessensmäßig verfolgt. Bis zum Bundesarbeitsgericht und der Bestätigung zur Rechtmäßigkeit der Kündigung vergingen 28 Monate.
    Bei den von mir gemachten Aussagen zu rechtlichen Sachverhalten, handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung sondern lediglich um meine persönliche Einschätzung zu der Sache. Konnte ich weiterhelfen und gefällt mein Beitrag, dann sollte der "gefällt mir, Danke" Button betätigt werden.

  6. #26
    Status: keine Angabe Array Avatar von Nachtfalter
    Registriert seit
    22.08.2011
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.851, Level: 39
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 99
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    40
    Dankeschöns erhalten
    32
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Kündigung wegen Geburtstagsständchen

    Zitat Zitat von Erdenmensch Beitrag anzeigen
    Meine Erfahrungen im Arbeits- und speziell im Kündigungsrecht sind da aber anders. Da gab es keine einzige Kurzschlussreaktion. Selbst beim Wegnehmen einer Kiwi wurde im Nachbarbetrieb eine fristlose Kündigung ausgesprochen. Ich hatte dies interessensmäßig verfolgt. Bis zum Bundesarbeitsgericht und der Bestätigung zur Rechtmäßigkeit der Kündigung vergingen 28 Monate.
    Die Kiwi-Kündigung war rechtens?!! Dann muss sich ja die Person wegen dem Ständchen auch durchaus darauf einsetllen, dass die Kündigung rechtens war, oder?!
    Ich liebe mein neues I-Pad

  7. #27
    Status: keine Angabe Array Avatar von Northern Lights
    Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    1.014
    Punkte: 5.595, Level: 48
    Level beendet: 23%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 155
    Aktivität: 51,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kündigung wegen Geburtstagsständchen

    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen dass das ein Kündigungsgrund sein soll. Sie selbst kann doch nichts dafür, es war doch eine Überraschung, mit der sie selbst nicht gerechnet hat.

  8. #28
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Kündigung wegen Geburtstagsständchen

    Zitat Zitat von Northern Lights Beitrag anzeigen
    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen dass das ein Kündigungsgrund sein soll. Sie selbst kann doch nichts dafür, es war doch eine Überraschung, mit der sie selbst nicht gerechnet hat.
    Zunächst ist die Kündigung ausgesprochen worden. Egal ob berechtigt oder nicht. Wird gegen die Kündigung nicht angegangen ist sie rechtswirksam.
    Bei den von mir gemachten Aussagen zu rechtlichen Sachverhalten, handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung sondern lediglich um meine persönliche Einschätzung zu der Sache. Konnte ich weiterhelfen und gefällt mein Beitrag, dann sollte der "gefällt mir, Danke" Button betätigt werden.

  9. #29
    Status: keine Angabe Array Avatar von Nachtfalter
    Registriert seit
    22.08.2011
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.851, Level: 39
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 99
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    40
    Dankeschöns erhalten
    32
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Kündigung wegen Geburtstagsständchen

    Also sollte man die Kündigung, so lächerlich sie ist, erst mal komplett normal behandeln?
    Für mich klingt das immer noch so nach aufgeschäumten Egos...
    Ich liebe mein neues I-Pad

  10. #30
    Status: Angestellte Array
    Registriert seit
    14.10.2012
    Beiträge
    150
    Punkte: 1.097, Level: 17
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 3
    Aktivität: 7,0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    7
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kündigung wegen Geburtstagsständchen

    So also das nächste Update: Meine Freundin hatte ein Gespräch mit dem Betriebsrat und der wurde nicht zur Kündigung gehört. Wie auch? Sie hatte ja schon eine halbe Stunde nach dem "Vorfall" die Kündigung auf dem Tisch liegen. Jedenfalls wusste der Betriebsrat gar nichts von der Kündigung bis sie es jetzt erzählt hat. Nächste Woche soll ein Gespräch mit dem Chef stattfinden. Ich bin mal gespannt was dabei raus kommt.

Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kündigung wegen Krankheit
    Von Frog im Forum ALG I
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 01.11.2016, 14:56
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.06.2012, 13:43
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 14:21
  4. Kündigung von Mitarbeitern
    Von Dieter im Forum Mitarbeiter
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.07.2011, 09:38
  5. Abfindung bei Kündigung
    Von schmitti im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.06.2011, 12:10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •