Ein zweiter befristeter Vertrag - andere Kündigungsfrist?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Ein zweiter befristeter Vertrag - andere Kündigungsfrist?

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.07.2012
    Beiträge
    11
    Punkte: 362, Level: 9
    Level beendet: 83%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 13
    Aktivität: 8,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    Ein zweiter befristeter Vertrag - andere Kündigungsfrist?

    Hallo zusammen,


    ich lese hier schon seit einer Weile mit, und finde es total interessant, dass es hier auch Antworten auf Fragen gibt, die echt weiterhelfen, auch weitergeholfen haben, so wie ich es mitbekommen habe. .



    Nun habe ich aber selbst ein Anliegen, bei dem ich mal um einen Rat fragen möchte. Ich habe, bzw. hatte, einen befristeten Arbeitsvertrag, der läuft Ende des Monats aus. Jetzt bekam ich, was mich ja
    eigentlich freut, einen neuen befristeten Vertrag (angeboten). Klar nehme ich ihn an, ein weiteres Jahr Arbeit haben ist einfach super. Aber wie verhält sich das?



    Ist es dann eine Verlängerung oder einfach nur ein ganz neuer befristeter Vertrag? Können sie meine Mitarbeit nach dem nächsten Jahr ohne Formalitäten einfach kündigen? Oder gibt es in dem Fall doch
    eine andere Kündigungsfrist?



    Ich habe echt keine Ahnung, wie sich das dann verhält.


    Kennt sich jemand von Euch aus, oder war selbst schon in so einer Situation? Ich würde mich wirklich freuen, wenn Ihr mir dazu was sagen könnt.


    LG Katrin

  2. #2
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    05.05.2011
    Beiträge
    1.178
    Punkte: 5.847, Level: 49
    Level beendet: 49%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 103
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    39
    Dankeschöns erhalten
    128
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Ein zweiter befristeter Vertrag - andere Kündigungsfrist?

    Zitat Zitat von Katrin Beitrag anzeigen
    Können sie meine Mitarbeit nach dem nächsten Jahr ohne Formalitäten einfach kündigen?
    Sie müssen dir im nächsten Jahr nicht mal kündigen. Wenn es sich um ein befristetes Arbeitsverhältnis handelt endet dieses einfach mit Auslauf der Frist (bei dir dann scheinbar nächstes Jahr), eine Kündigung ist dann nicht erforderlich. Sie können dir halt nur im nächsten Jahr wieder einen neuen Vertrag bzw. eine Verlängerung des Vertrags anbieten.

  3. #3
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Ein zweiter befristeter Vertrag - andere Kündigungsfrist?

    Hallo Katrin, Willkommen im Forum!

    Ich versuche mal auf verständliche Weise aufzuzeigen, unter welchen Bedingungen befristete Arbeitsverträge möglich sind. Das Arbeitsvertragsrecht des BGB sagt im § 620 Abs. 3 BGB: "Für Arbeitsverträge, die auf bestimmte Zeit abgeschlossen werden, gilt das Teilzeit- und Befristungsgesetz." Das Gesetz über Teilzeitarbeit und befristete Arbeitsverträge (kurz: TzBfG) regelt neben den Bestimmungen zur Teilzeitarbeit auch die Voraussetzungen und die Durchführung für einen befristeten Arbeitsvertrag.

    Es gibt zwei Arten, wie befristete Arbeitsverträge zustande kommen. Zu unterscheiden ist ein „kalendermäßig befristeter Arbeitsvertrag“ und der „mit Sachgrund befristete Arbeitsvertrag“. Wichtig: Bei einer Zeitbefristung von nicht mehr als zwei Jahren kann der befristete Arbeitsvertrag ohne das Vorliegen eines sachlichen Grundes im Rahmen der Zwei-Jahres-Frist gemäß § 14 Abs. 2 TzBfG bis zu dreimal verlängert werden. Die befristeten Arbeitsverträge müssen sich jedoch lückenlos aneinander reihen. Der "kalendermäßig befristete Arbeitsvertrag" endet nach Ablauf eines vorher festgelegten Datums.
    Eine kalendermäßige Befristung ist ausgeschlossen, wenn vorher schon einmal ein „normales“ Arbeitsverhältnis mit demselben Arbeitgeber bestanden hat. Ein befristeter Arbeitsvertrag ist dann nur „mit Sachgrund“ möglich, oder das Arbeitsverhältnis länger als 3 Jahre zurückliegt.

    Zu beachten ist, dass die Verlängerung außerhalb der reinen kalendermäßigen Befristung stets durch sachliche Gründe gerechtfertigt sein muss. Ein solcher Grund kann im Sinne des EU- Rechts, der vorübergehende Bedarf an Vertretungskräften sein. Als Sachgründe anerkannt sind unter anderem


    • die Befristung zur Vertretung eines Mitarbeiters,
    • die Befristung zur Erprobung eines Mitarbeiters oder
    • die Befristung, wenn der betriebliche Bedarf an der Arbeitsleistung nur vorübergehend besteht.


    Der "zweckbefristete Arbeitsvertrag" endet, wenn der Zweck für die Befristung erfüllt ist. Beispiel: Ein Arbeitnehmer wird befristet für einen erkrankten Mitarbeiter eingestellt. Der zweckbefristete Arbeitsvertrag endet, sobald der erkrankte Kollege zurückkehrt.

    Die Befristung eines Arbeitsvertrages bedarf zu ihrer Wirksamkeit immer der Schriftform. Ist die Befristung rechtsunwirksam, so gilt der befristete Arbeitsvertrag als auf unbestimmte Zeit geschlossen ( § 16 TzBfG).


    Zitat Zitat von Kreuzkoenig Beitrag anzeigen
    Sie können dir halt nur im nächsten Jahr wieder einen neuen Vertrag bzw. eine Verlängerung des Vertrags anbieten.
    Leider unvollständige Auskunft!!! Katrin schreibt von einem weiteren Jahr Beschäftigung. Befristete Arbeitsverträge dürfen maximal 2 Jahre abgeschlossen werden. Näheres siehe Ausführung!

  4. #4
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Ein zweiter befristeter Vertrag - andere Kündigungsfrist?

    Wow Erdenmensch ich habe das gar nicht gewusst. Ich dachte, es gibt einfach nur befristete Verträge weil die Firma sich ihrer finanziellen Lage nicht ganz sicher ist und "erst mal schauen" will.
    Dass es nur aus guten Gründen befristete Verträge geben muss, wusst eich gar nicht (bin zum Glück eh unbefiristet eingestellt).

    Die Befristung eines Arbeitsvertrages bedarf zu ihrer Wirksamkeit immer der Schriftform. Ist die Befristung rechtsunwirksam, so gilt der befristete Arbeitsvertrag als auf unbestimmte Zeit geschlossen ( § 16 TzBfG).
    Heißt das, wenn der Arbeitgeber einen Fehler beim absxchluss des befristeten Arbeitsverhältnisses gemacht hat, dann wird automatisch der Übergang in die unbefristete Arbeit vollzogen?

  5. #5
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Ein zweiter befristeter Vertrag - andere Kündigungsfrist?

    Zitat Zitat von zebrafink Beitrag anzeigen
    Heißt das, wenn der Arbeitgeber einen Fehler beim absxchluss des befristeten Arbeitsverhältnisses gemacht hat, dann wird automatisch der Übergang in die unbefristete Arbeit vollzogen?
    Ja, das ist die Konsequenz. Wenn eine Einstellung erfolgt, wird in der Regel Personal benötigt. ich kenne keinen Arbeitgeber, der unnötigerweise Einstellungen vornimmt. Letztendlich stellt sich doch die Frage, über welchen Zeitraum benötige ich zusätzliches Personal.

  6. #6
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Ein zweiter befristeter Vertrag - andere Kündigungsfrist?

    Zitat Zitat von Erdenmensch Beitrag anzeigen
    Ja, das ist die Konsequenz. Wenn eine Einstellung erfolgt, wird in der Regel Personal benötigt. ich kenne keinen Arbeitgeber, der unnötigerweise Einstellungen vornimmt. Letztendlich stellt sich doch die Frage, über welchen Zeitraum benötige ich zusätzliches Personal.
    Das leuchtet ein. Ist es bei Saisonarbeit anders? Man kann ja kaum im Dezember einen Pflaumenpflücker einstellen...

  7. #7
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Ein zweiter befristeter Vertrag - andere Kündigungsfrist?

    bei saisonarbeitern wird in der Regel ein befristeter Vertrag abgeschlossen, der über die Erntezeit geht. Also ein sachgrundbezogener befristeter Arbeitsvertrag. Also eine andere Baustelle.

Ähnliche Themen

  1. Kündigungsfrist angeben?
    Von Kitty im Forum Bewerbung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.05.2012, 18:38
  2. Befristeten Vertrag in einen unbefristeten umwandeln?
    Von Nathalie im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.04.2012, 08:26
  3. Gehalt reicht nicht - aufstocken oder zweiter Job?
    Von Spectaculum im Forum Geld & Karriere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.03.2012, 16:24
  4. Kündigungsfrist in der Probezeit
    Von Zora im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.03.2012, 14:10
  5. gesetzliche Kündigungsfrist
    Von Jens1 im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.07.2011, 12:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •