Haftung als Aushilfe - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: Haftung als Aushilfe

  1. #11
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Haftung als Aushilfe

    Jetzt weiß ich wieso meien Frau darauf bestand, denn so eine Versicherung haben wir zum Glück schon.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  2. #12
    Status: Aushilfe Array
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    8
    Punkte: 143, Level: 5
    Level beendet: 86%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 7
    Aktivität: 9,0%
    Dankeschöns vergeben
    6
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Haftung als Aushilfe

    Oh Erdenmensch du bist meine Rettung! Wirklich tausend Dank für diese Ausunft. Ich muss mir das noch mal in Ruhe durchlesen und werde das auch mal für alle Fälle ausdrucken!
    Üblicherweise wird bei Kassenpersonal eine Mankohaftung vereinbart. Diese ist meist im Arbeitsvertrag zu finden und sagt aus, dass der Arbeitnehmer Fehlbestände, die einen festgelegten Betrag überschreiten, zu ersetzen hat. Dies setzt jedoch voraus, dass der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer eine angemessene wirtschaftliche Kompensation, das Mankogeld, gewährt. Auch auf die Mankohaftung finden grundsätzlichdie Grundsätze des innerbetrieblichen Schadensausgleichs (siehe oben beschriebenes) Anwendung.
    Das hatte ich ja gefragt und da sagte der Chef, wenn mal etwas fehlt ist nict so schlimm. Er hat natürlich keine Summe genannt. Ich bin so davon ausgegangen, wenn man sich mal beim herausgeben des Wechselgeld verrechnet oder in das verkehrte Fach greift,das ist mir nämlich passiert und statt 20 Cent hatte ich versehntlich 50 Cent rausgegeben.
    Einen schriftlichen Arbeitsvertrag habe ich nicht. Ist das wichtig? Wie gehe ich denn jetzt am besten vor, damit ich wirklich abgesichert bin?

    Nochmals tausend Dank !!

  3. #13
    Status: Selbständig Array
    Registriert seit
    23.02.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    423
    Punkte: 2.109, Level: 27
    Level beendet: 73%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 41
    Aktivität: 32,0%
    Dankeschöns vergeben
    57
    Dankeschöns erhalten
    53
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Haftung als Aushilfe

    Michi vorsichtshalber würde ich eine solche Versicherung abschließen.
    Auch würde ich unbedingt noch einmal mit dem Chef reden und ihm klar machen, das du keinerlei Haftung übernimmst und er soll dir das nach Möglichkeit schriftlich geben.
    Wie machen das denn deine Kollegen, die sind ja schon länger in dem Betrieb und werden wohl schon Inventuren hinter sich gebracht haben?
    Wie sind diese Inventuren in der Vergangenheit ausgefallen?
    Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten. (Konfuzius)

  4. #14
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    1+

    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Haftung als Aushilfe

    Derzeit brauchst Du eigentlich nichts zu tun. Da es bei euch im Betrieb nicht klar geregelt ist, muss der Arbeitgeber dir gegenüber beweisen, dass Du grob fahrlässig gehandelt hast, wenn ein Schaden entstanden ist. Eine Versicherung zu Deinen Lasten ist nach meinem dafürhalten nicht notwendig. Auch wenn Du keinen schriftlichen Arbeitsvertrag vorweisen kannst, finden alle gesetzlichen Schutzrechte in Deinem Arbeitsverhältnis Anwendung.

    Also immer schön ordentliche Arbeitsleistung erbringen und Dir passiert auch nichts.

  5. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Erdenmensch für diesen nützlichen Beitrag:

    Michi (09.07.2012)

  6. #15
    Status: Arbeitnehmer Array
    1+

    Registriert seit
    05.07.2012
    Beiträge
    10
    Punkte: 88, Level: 4
    Level beendet: 52%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 12
    Aktivität: 26,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Haftung als Aushilfe

    Ich würde trotzdem um einen schriftlichen Arbeitsvertrag bitten, auch wenn der Inhalt eh schon "klar" ist weil sich ja nichts an deinem Arbeitsverhalten oder der Vergütung etc. ändert. Es ist trotzdem besser, einen Arbeitsvertrag schriftlich zu haben, für alle Fälle.

  7. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Terrier für diesen nützlichen Beitrag:

    Michi (09.07.2012)

  8. #16
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    1+

    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Haftung als Aushilfe

    Und wenn dann der Arbeitgeber eine Mankohaftung vereinbaren will, stellt sich Michi schlechter, als dies momentan der Fall ist. Ein schriftlicher Arbeitsvertrag ist kein Garant dafür, dass man sich hinterher besser stellt. In meinem langen Arbeitsleben, und gerade in meiner Zeit als Betriebsrat habe ich nur Fälle von Verschlechterungen erlebt.

  9. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Erdenmensch für diesen nützlichen Beitrag:

    Michi (09.07.2012)

  10. #17
    Status: Aushilfe Array
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    8
    Punkte: 143, Level: 5
    Level beendet: 86%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 7
    Aktivität: 9,0%
    Dankeschöns vergeben
    6
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Haftung als Aushilfe

    Besten Dank für diese ganzen Auskünfte. Jetzt kann ich wirklich beruhigt arbeiten.

    Also immer schön ordentliche Arbeitsleistung erbringen und Dir passiert auch nichts.
    Da bin ich sehr genau und arbeite eigentlich immer so, als würde mir so ein Geschäft gehören. Es macht auch wirklich Spaß. Deswegen lasse ich mir nie etwas zu schulden kommen.

    Gut das ich hier nachgefragt habe.

  11. #18
    Status: keine Angabe Array
    1+

    Registriert seit
    16.03.2012
    Beiträge
    40
    Punkte: 688, Level: 13
    Level beendet: 88%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 12
    Aktivität: 8,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    3
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Haftung als Aushilfe

    Und wenn doch mal etwas passiert, solange Dein Arbeitgeber weiß dass er Dir vertrauen kann, glaubt er Dir auch. Das nur mal so am Rande ;)

  12. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Knigge für diesen nützlichen Beitrag:

    Michi (11.08.2012)

  13. #19
    Status: Aushilfe Array
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    8
    Punkte: 143, Level: 5
    Level beendet: 86%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 7
    Aktivität: 9,0%
    Dankeschöns vergeben
    6
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Haftung als Aushilfe

    Denke ich mal @ Knigge das er Vertrauen hat weil alles andere wäre doch nicht gut und würde den Arbeitsablauf behindern. Ich glaube ich könnte dann aber auch nicht mehr in der Firma arbeiten, wenn man mir nur mit Misstrauen entgegen käme.

  14. #20
    Sam
    Sam ist offline
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    60
    Punkte: 1.322, Level: 20
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 78
    Aktivität: 13,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    5
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Haftung als Aushilfe

    Wenn der Kiosk nicht riesig groß ist, hat man ja einen gewissen Überblick. Obwohl es da auch passieren kann dass ein Lanfinger mal seine Hand ausstreckt. Aber das weiß der Besitzer ja auch selbst, würde ich mal annehmen. Dass die Kasse stimmt, sieht man an den Einnahmen, die werden doch registriert, oder? Falls bei der Inventur etwas fehlt dann könnte es wirklich sein, dass sich jemand was ohne Zahlung in die Tasche gesteckt hat. Aber das kommt ja leider auch in größeren Geschäften vor.

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. passender Stundenlohn für Aushilfe
    Von Har-Dy im Forum Mitarbeiter
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.11.2017, 19:05
  2. Haftung bei Nebenjob
    Von Malle2012 im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 31.03.2012, 16:20

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •