Ist eine mündliche Kündigung rechtens
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Ist eine mündliche Kündigung rechtens

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    4
    Punkte: 423, Level: 10
    Level beendet: 64%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 27
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    Ist eine mündliche Kündigung rechtens

    Morgen
    Mir ist der Allerwerteste gerade arg auf Grundeis gegangen. Mein Chef hat mich gerade informiert dass die Firma Personalkosten einsparen muss und ich wohl zum nächsten Termin fristgerecht entlassen werde. Das wäre dann in einem Monat, am Ende.Inklusive Resturlaub kann ich dann eigentlich schon mal heute die Koffer packen.

    Jetzt bin ich leicht panisch, weil ich mich frage ob das so rechtens ist. Mir wurde gesagt ich bekomme die schriftliche Kündigung innerhalb der nächsten Wochen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das so korrekt ist.

    Ich bin grade leicht panisch und weiß gar nicht wie die nächsten Schritte sind und ob das so passt und überhaupt...

  2. #2
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Hubble
    Registriert seit
    14.06.2011
    Beiträge
    93
    Punkte: 798, Level: 14
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 27,0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    12
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Ist eine mündliche Kündigung rechtens

    Auch in deinem Vertrag müsste doch eine ganz normale Kündigungsfrist von 3 Monaten enthalten sein, doer nicht?

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    4
    Punkte: 423, Level: 10
    Level beendet: 64%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 27
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Ist eine mündliche Kündigung rechtens

    Nein die ist bei uns vertraglich auf einen Monat fest gelegt.

  4. #4
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    1+

    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Ist eine mündliche Kündigung rechtens

    Hallo Hansi,
    das ist ja ein dicker Hund, den Dein Chef da loslässt. Es zeigt aber auch, dass er sich auf´s Glatteis geführt hat. Aber alles der Reihe nach:

    1. Kündigung: Nach § 623 BGB bedarf zur Wirksamkeit der Kündigung die Schriftform, wobei die elektronische Schriftform ausgeschlossen wird. Hier nachzulesen: § 623 BGB Schriftform der Kündigung
    2. Kündigungsfrist: Die Kündigungsfrist richtet sich nach § 622 BGB; vertraglich ist nur gültig, was für den Arbeitnehmer günstiger ist. Nachzulesen ist es hier: § 622 BGB Kündigungsfristen bei Arbeitsverhältnissen
    3. Kündigungsart: Wenn der Betrieb wirklich Personalkosten einsparen will, handelt es sich hier um eine sogenannte betriebsbedingte Kündigung.Auf den Schutz vor einer sog. "betriebsbedingten" Kündigung und die damit inm Verbindung stehenden Tipps können kannst Du Dich nur dann berufen, wenn Du Kündigungsschutz genießt. Die Voraussetzungen des Kündigungsschutzes sind im Kündigungsschutzgesetz geregelt. Dein Arbeitsverhältnis fällt unter den Geltungsbereich des Kündigungsschutzgesetzes,


    • wenn es in dem Betrieb oder Unternehmen ohne Unterbrechung länger als sechs Monate bestanden hat und
    • wenn der Betrieb in der Regel mehr als zehn Arbeitnehmer - Auszubildende werden nicht mitgezählt - beschäftigt. Hier die gesetzliche Regelung: § 1 KSchG Sozial ungerechtfertigte Kündigungen

    Weiter möchte ich noch nicht in die Materie einsteigen, da es sehr komplex ist und weil noch entsprechende Informationen fehlen, wie Beschäftigungsdauer, privatwirtschaftliche oder öffentliche Beschäftigung, Betriebsgröße, vorhandensein eines Betriebsrates und, und .............. um eine einigermaßen rechtssichere Information zu geben. Wichtig ist noch zu erwähnen, dass mit Erhalt der Kündigung das Arbeitsamt aufzusuchen ist und sich schon mal vorab arbeitslos zu melden, bevor man sich eine Wartezeit oder gar eine Sperre einhandelt.

    Solltest Du Dich entschließen die oben genannten Informationen zu geben, sowie den Grund Deiner Kündigung, stehe ich Dir für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung; auch per privater Nachricht.
    Geändert von Erdenmensch (17.01.2012 um 18:37 Uhr)

  5. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Erdenmensch für diesen nützlichen Beitrag:

    lookalike (17.01.2012)

  6. #5
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    9
    Punkte: 50, Level: 2
    Level beendet: 50%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 25
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Ist eine mündliche Kündigung rechtens

    das ist ja übel, tut mir leid für dich. Seltsam dass dein Chef da so gemein ist und dir das einfach mal salopp sagt..

  7. #6
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Opel-Admiral
    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.492
    Punkte: 7.566, Level: 58
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 184
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    111
    Dankeschöns erhalten
    120
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Hyperaktiv!

    AW: Ist eine mündliche Kündigung rechtens

    Für mich sieht es so aus, als wollte da ein recht skrupelloser (verzeih wenn es nicht so ist!) Chef die Unwissenheit oder das beschränkte Wissen eines Arbeitgebers ausnutzen. Viele Arbeitgeber wissen nicht wirklich gut bescheid, weil sie denken dass die Verpflichtung sich selbst gegeüber rein fachlichen Dingen aufhört. Leider ist dies nicht (mehr) so.

  8. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    4
    Punkte: 423, Level: 10
    Level beendet: 64%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 27
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Ist eine mündliche Kündigung rechtens

    Erdenmensch danke ich habe den Chef mal konfrontiert und er hat gemeint dass er das mit dem Kündigungsschutz so gar nicht gesehen hat (jaja...) aber er hat jetzt eingelenkt. Er wird mich jetzt noch 3 Monate beschäftigen, mir die Kündigung per Post zusenden und mich für den letzten Monat (vorraussichtlich) freistellen.


    Ich kann allen Leuten die in einer ähnlichen Situation sind nur empfehlen, sich hier oder bei sonst jemanden der juristisch Ahnung hat zu informieren weil man da oft "abgespeist" wird ohne dass es rechtens wäre.

  9. #8
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Ist eine mündliche Kündigung rechtens

    Zitat Zitat von Hansi Beitrag anzeigen
    Erdenmensch danke ich habe den Chef mal konfrontiert und er hat gemeint dass er das mit dem Kündigungsschutz so gar nicht gesehen hat (jaja...) aber er hat jetzt eingelenkt. Er wird mich jetzt noch 3 Monate beschäftigen, mir die Kündigung per Post zusenden und mich für den letzten Monat (vorraussichtlich) freistellen.
    Na eigentlich sollte ein Arbeitgeber sowas aber wissen... Aber gut, hauptsache er hat jetzt eingesehen hat und jetzt im Nachhinein doch alles rechtens abläuft!
    ... that divides me somewhere in my mind ...

Ähnliche Themen

  1. Wie schreibt man eine Kündigung?
    Von Tamm-8.3 im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.12.2011, 10:23
  2. Mündliche Zusage rechtlich bindend?
    Von Journey im Forum Bewerbung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 15:47
  3. Kündigung von Mitarbeitern
    Von Dieter im Forum Mitarbeiter
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.07.2011, 09:38
  4. Einsehen der Bankkonten durch das Jobcenter? Rechtens?
    Von kruemelmonster im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.07.2011, 11:51
  5. Abfindung bei Kündigung
    Von schmitti im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.06.2011, 12:10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •