Freistellung durch Arbeitgeber - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 49

Thema: Freistellung durch Arbeitgeber

  1. #11
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.01.2012
    Beiträge
    5
    Punkte: 50, Level: 2
    Level beendet: 50%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 25
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Freistellung durch Arbeitgeber

    Ich weiß ja auch nicht, was mit ihm los ist, eigentlich kenne ich ihn so gar nicht. Trotzdem finde ich sein Verhalten nicht richtig. Ich kann zwar auch verstehen, dass meine Kündigung für ihn sehr überraschend kam und ich hätte es ihm gerne in Ruhe erklärt, aber das war eben nicht möglich. Inzwischen bin ich ja richtig froh, dass ich da aufhöre.
    Warum ich aber eigentlich nochmal schreibe: Ich habe jetzt offiziell bezahlten Urlaub! Ich habe da wirklich jeden Tag angerufen und gegen Ende der Woche dachte ich wirklich mein Chef springt gleich durch das Telefon und dreht mir den Hals rum. Übers Wochenende hat er sich scheinbar wieder etwas beruhigt. Als ich gestern früh anrief meinte er, dass ich dann in Gottes Namen so eine Bestätigung bekomme, wenn ich ihm verspreche, dass er dann von mir nicht mehr hört. Die Bestätigung kam heute schon mit der Post.
    Ich wollte mich auch nochmal bei euch bedanken. Ohne eure Tipps hätte das wahrscheinlich nicht so geklappt!

  2. #12
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Freistellung durch Arbeitgeber

    Das Verhalten deines Nochchefs ist echt seltsam... Aber gut, nun ist das ganze ja geregelt. Dann genieß mal deinen "Urlaub"
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  3. #13
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.03.2013
    Beiträge
    1
    Punkte: 13, Level: 1
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 12
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Freistellung durch Arbeitgeber

    Hallo Erdenmensch,

    ich habe am 15.02.2013 zum 31.03.2013 gekündigt (Kündigungsfrist 6 Wochen zum Quartalsende).

    Leider bin ich am 28.02.2013 erkrankt und bis 19.03.2013 krank geschrieben. Ich war heute am Briefkasten umd hane ein Schreiben von meinem bisherigen Arbeitgeber erhalten welches lautet:

    Freistellung von der Arbeitsleistung...."Wir beziehen uns auf Ihre Kündigung zum 31.03.2013 und stellen Sie ab sofort und unwiderruflicj unter Fortzahlung Ihrer Bezüge für den Monat März 2013 von Ihrer Arbeitsleistung frei. Mit fer unwiderruflichen Freistellung sind offene Urlaunstage (5 Tage) und Freizeitansprüche erfüllt. Sollten darüner hinaus weitere Urlaubs und Freizeitansprüche bestehen, werden diese mit dem Gehalt im Austrittsmonat verrechnet. "

    FRAGE: Erhalte ich trotz des Schreibens mein volles Gehalt für März? Muss ich meine Arbeitskraft mündlich oder schriftlich zur Verfügung stellen? Wird meein Resturlaub von 5 Tagen ausbezahlt oder nicht? Ist diese Handhabung rechtens?

    Bitte um eure Hilfe Viele Grüße Tennis2013

  4. #14
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Freistellung durch Arbeitgeber

    Hallo Tennis2013, willkommen im Forum.
    Hier die Antworten zu Deinen Fragen:

    1. Du erhälst für den Monat März Dein Gehalt.
    2. Du braucht aaufgrund des Schreibens, Deine Arbeitskraft nicht weiter zur Verfügung zu stellen.
    3. Da es vom 19.03. bis zum 31.03. insgesamt noch 8 Arbeitstage sind, wird Dein Urlaub von 5 Tagen verrechnet werden. Nur wenn du mehr Urlaub hast, als die Freistellungsphase andauert, wird dieser Überschüssige Urlaub ausgezahlt.
    4. Diese Handhabung ist rechtens und auch üblich, wenn es um Freistellungen geht.



    Ich hoffe, dass ich Dir weiterhelfen konnte. Solltest du detaillierte Auskunft wünschen, wende Dich an mich. Ich bin gerne bereit Dir dann zu antworten.
    Bei den von mir gemachten Aussagen zu rechtlichen Sachverhalten, handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung sondern lediglich um meine persönliche Einschätzung zu der Sache. Konnte ich weiterhelfen und gefällt mein Beitrag, dann sollte der "gefällt mir, Danke" Button betätigt werden.

  5. #15
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Opel-Admiral
    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.492
    Punkte: 7.566, Level: 58
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 184
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    111
    Dankeschöns erhalten
    120
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Hyperaktiv!

    AW: Freistellung durch Arbeitgeber

    Zitat Zitat von Erdenmensch Beitrag anzeigen
    Du braucht aaufgrund des Schreibens, Deine Arbeitskraft nicht weiter zur Verfügung zu stellen.
    Bist du da 100%ig sicher? Wenn man freigestellt ist, muss man doch trotzdem die Arbeitskraft zur Verfügung stellen, denn die Freistellung ist ja nicht das gleiche wie Kündigung. Man ist doch als Freigestellter immer noch in der Firma, oder nicht?

  6. #16
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    1+

    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Freistellung durch Arbeitgeber

    Ja, Herr Admiral, man ist zwar noch in der Firma angestellt, braucht aber seinen Arbeitsplatz nicht mehr aufzusuchen. Man hat dann quasi bezahlten Urlaub. Du wirst in dem Augenblick nicht mehr benötigt, man will dich nicht mehr.

    Einem ehemaligen Kollegen ist es so gegangen. Hat sich mit dem Chef überworfen und wurde dann Freigestellt. Das war dann genau die Zeit der Kündigungsfrist.
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  7. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei sn00py603 für diesen nützlichen Beitrag:

    Opel-Admiral (18.03.2013)

  8. #17
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Freistellung durch Arbeitgeber

    Zitat Zitat von Opel-Admiral Beitrag anzeigen
    Bist du da 100%ig sicher? Wenn man freigestellt ist, muss man doch trotzdem die Arbeitskraft zur Verfügung stellen, denn die Freistellung ist ja nicht das gleiche wie Kündigung. Man ist doch als Freigestellter immer noch in der Firma, oder nicht?
    Natürlich bin ich mir da sicher. Mit dem Schreiben verzichtet der Arbeitgeber auf die Annahme der Arbeitskraft. Er setzt sich in einen sog. "Annahmeverzug". Die Konsequenz daraus ist, dass der Arbeitgeber schadensersatzpflichtig wird. Der Schadensersatz entspricht dem Lohn/Gehalt und wird so gestellt, als wenn man gearbeitet hätte (Schichtzulage, Gefahrenzulage atc. inclusive).

    Ich war selbst von solch einer Freistellung betroffen und 10 Monate zu Hause. Und das bei vollem Gehalt. Ist halt wie Urlaub.
    Bei den von mir gemachten Aussagen zu rechtlichen Sachverhalten, handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung sondern lediglich um meine persönliche Einschätzung zu der Sache. Konnte ich weiterhelfen und gefällt mein Beitrag, dann sollte der "gefällt mir, Danke" Button betätigt werden.

  9. #18
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Opel-Admiral
    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.492
    Punkte: 7.566, Level: 58
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 184
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    111
    Dankeschöns erhalten
    120
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Hyperaktiv!

    AW: Freistellung durch Arbeitgeber

    Wow, 10 Monate bei vollem Gehalt zu hause ist sicherlich nicht das unangenehmste. Die Gründe dafür wahrscheinlich schon.

    Danke an euch beide für die genaue Aufklärung!

  10. #19
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Freistellung durch Arbeitgeber

    Zitat Zitat von Opel-Admiral Beitrag anzeigen
    Wow, 10 Monate bei vollem Gehalt zu hause ist sicherlich nicht das unangenehmste. Die Gründe dafür wahrscheinlich schon.

    Danke an euch beide für die genaue Aufklärung!
    Sach bloß, du willst bei deinem Chef ne Freistellung durchsetzen?
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  11. #20
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Freistellung durch Arbeitgeber

    Zitat Zitat von Opel-Admiral Beitrag anzeigen
    Wow, 10 Monate bei vollem Gehalt zu hause ist sicherlich nicht das unangenehmste. Die Gründe dafür wahrscheinlich schon.
    Ja. Ich war im betriebsrat und unangenehm. Dann hatte sie mich am Kanthaken. ich hatte dem Betrieb einen Schaden von 5,25 Euro zugefügt und daraufhin mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Ich bin dann doch regelmäßig in den Betrieb und habe Betriebsratstätigkeit aufgenommen. das hat die GF dann erst richtig auf die Palme gebracht.
    Bei den von mir gemachten Aussagen zu rechtlichen Sachverhalten, handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung sondern lediglich um meine persönliche Einschätzung zu der Sache. Konnte ich weiterhelfen und gefällt mein Beitrag, dann sollte der "gefällt mir, Danke" Button betätigt werden.

Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Pause oder Freistellung vom Referendariat
    Von timeless im Forum Studium
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.12.2011, 20:08
  2. Freistellung, trotzdem zur Weihnachtsfeier?
    Von Franky im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.12.2011, 10:57
  3. Schufaauskunft an Arbeitgeber?
    Von Mustermann im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.11.2011, 19:17
  4. Minusstunden von Arbeitgeber so geplant
    Von handkerchief im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.11.2011, 15:38
  5. Freistellung im Pflegefall
    Von Natan im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.08.2011, 13:42

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •