Im Außendienst versichert?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Im Außendienst versichert?

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    13
    Punkte: 194, Level: 6
    Level beendet: 88%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 6
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    3
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    Im Außendienst versichert?

    hi leute,

    ich arbeite als außendienstler und hätte da mal ne frage: bin ich bei nem autounfall auch über den arbeitgeber versichert?? oder ist das dann einfach blöd gelaufen, wenn sowas passiert??

  2. #2
    Status: Thinking... Array Avatar von The Brain
    Registriert seit
    04.05.2011
    Ort
    Floating in a jar...
    Beiträge
    45
    Punkte: 230, Level: 7
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    20
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte Stichwortvergeber

    AW: Im Außendienst versichert?

    Schwierige Frage, Bernd! Um was genau geht es denn? Sachschaden oder Personenschaden? Das Farhzeug ist natürlich über den Halter versichert - also entweder über die Firma, osfern es sich um einen Diesntwagen handelt oder eben privat, falls du mit dem eigegen Wagen unterwegs bist.
    Also nehme ich mal an, dass du wissen willst, wer im Zweifesfall bei Verletzungen haftet. Dafür gibt es dann die Unfallversicherung, in die dein Chef auch einbezahlt. Das fällt dann unter Versicherungsschutz für Arbeitnehmer. Im Falle eines Unfalls mit dem Wagen is das dann ein ganz "normaler" Arbeitsunfall
    Die juristische Validität meiner Antworten regelt das RECHTSDIENSTLEISTUNGSGESETZ.

  3. #3
    Status: Im Außeneinsatz Array
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    Unabhg. Kgr. Unterfranken
    Beiträge
    28
    Punkte: 487, Level: 11
    Level beendet: 50%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 38
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    2
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Im Außendienst versichert?

    Ja, da war einer schneller als ich. Soweit ich das seh, stimmt des auch - die Frage ist dann halt immer noch, wer Schuld hat. Also wenn du ganz eindeutig betrunken gefahren bist oder dich sonstwie falsch verhalten hast, wird die Versicherung im Zweifelsfall natürlich nicht zahlen. Wobei ich grad seh, dass es dazu verschiedene Aussagen gibt, habe eben selbst mal geschaut... Also die GUV (Gesetzliche Unfallversicherung) zahlt wohl erstmal immer, unabhängig davon, ob du selber Shuld bist oder nicht, schau mal hier: Arbeitsunfall - Wiki von JuraForum.de

    Da werd ich doch glatt selber nochmal nachhaken müssen...
    Überlebensregel Nr.01: Absolut nichts ist idiotensicher genug für einen ausreichend talentierten Volltrottel.

  4. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    13
    Punkte: 194, Level: 6
    Level beendet: 88%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 6
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    3
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Im Außendienst versichert?

    alles klar dankeschön, leutz!! wollt das wissen, nich dass ich dann irgendwann am a**** bin wegen nem deppen der mir reinfährt

  5. #5
    Status: Im Außeneinsatz Array
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    Unabhg. Kgr. Unterfranken
    Beiträge
    28
    Punkte: 487, Level: 11
    Level beendet: 50%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 38
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    2
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Im Außendienst versichert?

    Originellerweise kannst du trotzdem "der Depp" sein, wenn dir einer reinfährt - sogar, wenn du nicht Schuld bist, weil du nämlich trotzdem SChuld bist. Geniale Logik, oder?
    Überlebensregel Nr.01: Absolut nichts ist idiotensicher genug für einen ausreichend talentierten Volltrottel.

  6. #6
    Status: Studentin Array Avatar von Minchen
    Registriert seit
    03.05.2011
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    744
    Punkte: 4.202, Level: 41
    Level beendet: 26%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 148
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    89
    Dankeschöns erhalten
    105
    Errungenschaften:
    3 Freunde Ihre erste Gruppe Meister Empfehler Meister Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Hyperaktiv! 3 Monate registiert
    Auszeichnungen:
    Werbekönig

    AW: Im Außendienst versichert?

    Originellerweise kannst du trotzdem "der Depp" sein, wenn dir einer reinfährt - sogar, wenn du nicht Schuld bist, weil du nämlich trotzdem SChuld bist. Geniale Logik, oder?
    wie das? Das würde mich jetzt interessieren.
    So arbeiten, als könnte man ewig leben. So leben, als müsste man täglich sterben.
    Giovanni Don Bosco

  7. #7
    Status: Im Außeneinsatz Array
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    Unabhg. Kgr. Unterfranken
    Beiträge
    28
    Punkte: 487, Level: 11
    Level beendet: 50%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 38
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    2
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Im Außendienst versichert?

    Also dann. Reales Beispiel - genau so passiert, kein WITZ:

    Du bist mit dem Firmenwagen unterwegs zu einem Kunden auf der Autobahn. Vor dir ist eine Baustelle und Reißverschlussverkehr. Du kommst mit "normaler" Geschwindigkeit (weil noch keine Begrenzung) in die Nähe der Baustelle, fängst an zu bremsen und plötzlich schneidet dich ein andere Wagen, der unbedingt noch vor dir auf die Spur muss, damit er dann beim Reißverschluss nicht warten muss. Du gehst voll auf die Eisen, es quietscht - und hinten kracht es. Dein halbes Wagenheck ist hinüber, die Reparatur vierstellig und der Fahrer, der dich geschnitten hat, natürlich weg.
    Wo ist der Witz? Der kommt jetzt: Der Hintermann ist dir reingefahren, weil du so abrupt gebremst hast. Soweit klar. Der gibt das auch zu. ABER: Er hat den Unfall nciht verursacht, du aber eigentlich auch nciht - sondern derjenige, der dich geschnitten hat. Der ist aber nicht auffindbar und du hast dir kein kennzeichen gemerkt. Das deutsche Recht sieht nicht vor, dass bei einem Verkehrsunfall niemand Schuld ist, also bist du Schuld, da du ja eine Vollbremsung hingelegt hast. Der springende Punkt: der Sicherheitsabstand. Wenn sonst nichts greift, hat man im Regelfall den vorgeschriebenen Sicherheitsabstand nicht eingehalten und ist sofern juristisch haftabr und ursächlich Schuld an einem solchen Unfall - mit den entsprechenden rechtlichen und finanziellen Konsequenzen. Alles klar?
    Überlebensregel Nr.01: Absolut nichts ist idiotensicher genug für einen ausreichend talentierten Volltrottel.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •