Frau und Arbeit: Ein Skandal der modernen Gesellschaft! - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 54

Thema: Frau und Arbeit: Ein Skandal der modernen Gesellschaft!

  1. #11
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    05.05.2011
    Beiträge
    1.178
    Punkte: 5.847, Level: 49
    Level beendet: 49%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 103
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    39
    Dankeschöns erhalten
    128
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Frau und Arbeit: Ein Skandal der modernen Gesellschaft!

    Zitat Zitat von Kaffeejunkie Beitrag anzeigen
    Ich würds ja schlimm finden, wenn meine freundin so denken würde. Sie daheim am Herd und ich draußen in der großen Welt am Ackern?? Ne, danke. Sone Frau will ich auch gar nicth an meiner Seite haben. Ich will jemanden, der ein gleichberechtigter Partner ist und mit der Konstellation geht das nur, wenn beide das sich so wünschen!
    Sehe ich ganz genauso!

  2. #12
    Bea
    Bea ist offline
    Status: Unternehmerin Array Avatar von Bea
    Registriert seit
    06.10.2011
    Ort
    bei Magdeburg
    Beiträge
    486
    Punkte: 2.142, Level: 27
    Level beendet: 95%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    31
    Dankeschöns erhalten
    146
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Frau und Arbeit: Ein Skandal der modernen Gesellschaft!

    @ paulin was machst du eigentlich beruflich?

  3. #13
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    1+

    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Frau und Arbeit: Ein Skandal der modernen Gesellschaft!

    Guten Tag Paulin! Mit dieser Meinung stehst du nicht alleine da! Ich denke zwar, es gibt einige Berufe, die Frauen besser ausführen können als Männer und einige die inzwischen einfach besser zu Frauen passen. Hebamme, Kindergartenlehrerin, solche Sachen eben. Aber prinzipiell hast du recht. Wenn mehr Frauen zuhause bleiben würden oder nur halbtags arbeiten würden, dann hätten wir bessere Familien und weniger Arbeitslose. Lieschen90 hat insofern recht, als das momentan ein Ausbleiben der weiblichen Arbeitskraft schlimme wirtschaftliche Folgen hätte. Dies wäre jedoch nur zeitlich begrenzt bis die entsprechenden Jobs von Arbeitslosen aufgefüllt werden würden.

    Dass dies nur eine Idee ist und sowieso nicht durchgeführt wird oder durchführbar ist, versteht sich von selbst. Wir vermitteln lieber nach wie vor Werte wie Kapitalismus und Karriere und steuern damit auf Kinderarmut, einen angeknacksten Generationenvertrag und Massenarbeitslosigkeit zu. Hauptsache, jeder kann sich schön verwirklichen und denkt nur an sich selbst!
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  4. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Physicus für diesen nützlichen Beitrag:

    Paulin (01.11.2011)

  5. #14
    Status: Angestellte Array
    Registriert seit
    29.10.2011
    Beiträge
    15
    Punkte: 372, Level: 9
    Level beendet: 96%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 3
    Aktivität: 32,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    2
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Frau und Arbeit: Ein Skandal der modernen Gesellschaft!

    und die Kinderarmut wird weniger, wenn die Mütter aufhören zu arbeiten?

  6. #15
    Bea
    Bea ist offline
    Status: Unternehmerin Array Avatar von Bea
    Registriert seit
    06.10.2011
    Ort
    bei Magdeburg
    Beiträge
    486
    Punkte: 2.142, Level: 27
    Level beendet: 95%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    31
    Dankeschöns erhalten
    146
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Frau und Arbeit: Ein Skandal der modernen Gesellschaft!

    Zitat Zitat von memory Beitrag anzeigen
    und die Kinderarmut wird weniger, wenn die Mütter aufhören zu arbeiten?
    Das erklär mir mal, die Logik versteh ich nicht !

  7. #16
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    7
    Punkte: 57, Level: 3
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 18
    Aktivität: 16,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Frau und Arbeit: Ein Skandal der modernen Gesellschaft!

    @ paulin was machst du eigentlich beruflich?
    ich bin vertreter, wieso? Das hat nichts mit meiner Meinung zu tun.

    Und Physicus ich gebe dir da Recht: Das würde sich schnell alles von selbst regulieren und damit wird die Gesellschaft unterstützt.
    Hauptsache, jeder kann sich schön verwirklichen und denkt nur an sich selbst!
    Das ist eben das Problem bei uns heute...

  8. #17
    Bea
    Bea ist offline
    Status: Unternehmerin Array Avatar von Bea
    Registriert seit
    06.10.2011
    Ort
    bei Magdeburg
    Beiträge
    486
    Punkte: 2.142, Level: 27
    Level beendet: 95%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    31
    Dankeschöns erhalten
    146
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Frau und Arbeit: Ein Skandal der modernen Gesellschaft!

    @paulin, doch das denke ich schon! Als Vertreter verdient man gutes Geld und kann somit die meinung die du hast untermauern. Wenn Du einen Job hättest wo es finanziell nicht so gut ausschaut, wäre deine Meinung auch eine andere denke ich.
    Denn ich denke viele männer sind froh darüber, das die frau was zur Haushaltskasse beisteuert.

  9. #18
    Status: Studentin Array Avatar von Minchen
    1+

    Registriert seit
    03.05.2011
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    744
    Punkte: 4.202, Level: 41
    Level beendet: 26%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 148
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    89
    Dankeschöns erhalten
    105
    Errungenschaften:
    3 Freunde Ihre erste Gruppe Meister Empfehler Meister Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Hyperaktiv! 3 Monate registiert
    Auszeichnungen:
    Werbekönig

    AW: Frau und Arbeit: Ein Skandal der modernen Gesellschaft!

    Ja und dass sie denkende und gleichberechtigte Partnerinnen haben. Könnte sich denn ein Mann wirklich wohl fühlen, wenn er ein kleines Dummchen an der Seite hätte, dessen einzige Probleme sind, wie man Kaffeeflecken aus den Hemden des Mannes bekommt? Ich denke und hoffe doch nicht
    So arbeiten, als könnte man ewig leben. So leben, als müsste man täglich sterben.
    Giovanni Don Bosco

  10. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Minchen für diesen nützlichen Beitrag:

    red (14.12.2011)

  11. #19
    Status: Angestellte Array
    Registriert seit
    29.10.2011
    Beiträge
    15
    Punkte: 372, Level: 9
    Level beendet: 96%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 3
    Aktivität: 32,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    2
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Frau und Arbeit: Ein Skandal der modernen Gesellschaft!

    Zitat Zitat von Bea Beitrag anzeigen
    Das erklär mir mal, die Logik versteh ich nicht !
    Das war auf die AUssage von Physicus bezogen:
    Wir vermitteln lieber nach wie vor Werte wie Kapitalismus und Karriere und steuern damit auf Kinderarmut, einen angeknacksten Generationenvertrag und Massenarbeitslosigkeit zu.
    Ich frage mich nur, was es mit Kinderarmut zu tun hat wenn Frauen auch arbeiten gehen bzw. ob diese weniger wird, wenn Frauen zu Hause bleiben.

  12. #20
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Frau und Arbeit: Ein Skandal der modernen Gesellschaft!

    Zitat Zitat von Bea Beitrag anzeigen
    Das erklär mir mal, die Logik versteh ich nicht !
    Wenn mehr Frauen die Karriere als weniger wichtig erachten würden, die Kinder aber als wichtiger, würde es demographisch gesehen mehr Kinder geben. Ich habe mich weiter oben verschrieben: Mit Kinderarmut meine ich nicht, dass Kinder kein Geld haben, sondern dass der Durchschnittsdeutsche zu wenig Kinder hat. Meine These, und die müsste erst einmal widerlegt werden, lautet: Je mehr Frauen zu hause sind, desto mehr Kinder haben sie. Je mehr Kinder, desto besser funktioniert der Generationenvertrag. Von dir Bea wissen wir inzwischen schon, dass du Kinder und Karriere unter einen Hut gebracht hast und eine erfolgreiche Unternehmerin bist. Ich denke, das ist der ideale Weg, aber in der Realität ist er von vielen nicht begehbar. Meine Frau hat viele Jahre zu Hause verbracht und macht, jetzt wo die Kinder älter sind, die Buchhaltung und Finanzen in unserer Firma. Sie ist damit "Herrin" über die Gehälter von beinahe einem Dutzend Angestellten inkl. Putzkraft. Sie ist eine der fleißigsten Personen die es gibt und ich liebe sie über alles, dennoch bereut sie es nicht, sich um unsere Kinder gekümmert zu haben oder zu kümmern.


    Zitat Zitat von Minchen
    Ja und dass sie denkende und gleichberechtigte Partnerinnen haben. Könnte sich denn ein Mann wirklich wohl fühlen, wenn er ein kleines Dummchen an der Seite hätte, dessen einzige Probleme sind, wie man Kaffeeflecken aus den Hemden des Mannes bekommt? Ich denke und hoffe doch nicht
    Es wäre nett, wenn wir versuchen könnten sachlich zu bleiben. Männer die ein kleines Dummchen an ihrer Seite haben wollen, tun mir leid. Jetzt hat dies an sich jedoch noch nichts mit der Frage der Arbeit für Frauen zu tun. Auch finde ich keinen Beitrag in dieser Diskussion, der sagt, dass Frauen Dummchen sind oder als solche behandelt werden sollten. Ich bitte auch hier um Widerlegung falls ich einen Beitrag übersehen habe.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Keine Arbeit besser als schlechte Arbeit?
    Von Reiniger im Forum Wege aus der Arbeitslosigkeit
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.02.2015, 16:18
  2. Frau oder Mann - wer ist der bessere Chef?
    Von Mariella im Forum Plauderecke
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 14.05.2012, 16:09
  3. Als Frau zur Bundeswehr?
    Von N.O.P. im Forum Welcher Job passt zu mir?
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 20.03.2012, 14:38

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •