Ja ich denke auch, dass hier eine Art Angst vor der Arbeitslosigkeit auf gewisse Charakterzüge trifft. Das Verhältnis von AG und AN ist meistens auf Vertrauen und deshalb wollen viele AN ihrem Chef zu verstehen geben, dass sie "mit Gewalt" vertrauenswürdig sind. Dass dabei diejenigen, die selbstbewusst an ihre Arbeit herangehen, oftmals nicht so toll dastehen, ist ihnen egal. Dieses AN ist es wichtiger, was der Chef denkt als die Kollegen. Ob sie das auf der Karriereleiter unbedingt so viel weiter bringt, wird sich noch zeigen. Manche Chefs lassen sich davon nicht einlullen, andere schon, und oft ist Beförderung sowieso Glückssache.