Gekündigter Kollege fristlos gekündigt. - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Thema: Gekündigter Kollege fristlos gekündigt.

  1. #11
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    28.08.2015
    Beiträge
    68
    Punkte: 987, Level: 16
    Level beendet: 87%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 13
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Gekündigter Kollege fristlos gekündigt.

    Zitat Zitat von bepe0905 Beitrag anzeigen
    Bei einem Kündigungsschutzverfahren vor dem Arbeitsgericht spielen viele Punkte eine Rolle (sein Lebenslauf, sein bisheriger Einsatz für die Firma, seine (Un-)Zuverlässigkeit... ), da ist diese jüngste Episode wahrscheinlich nur ein Kriterium unter mehreren, Und so sehe ich die Chancen gar nicht so schlecht, dass zumindest die fristlose in eine frostgerechte Kündigung umgewandelt wird bzw. der ursprüngliche Termin bleibt (obwohl er dies schon aus Dummheit nicht verdient hat). Und vielleicht kann er noch einige punkte zu seiner Entlastung angeben, z.B. jede menge Überstunden, die er noch abzufeiern hätte - aber aus betrieblichen Gründen nicht dazu kommt oder Resturlaub, den er aus betrieblichen Gründen nicht nehmen konnte ....
    Wir arbeiten schon lange zusammen, viele Jahre. für seine Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit hätte ich meine Hand ins Feuer gelegt, aber gut, hätte mir jetzt eine Fingerkuppe verbrannt. So wie ich es von ihm erfahren habe war er wirklich unter Zeitdruck und wollte es nur abholen. Dass es länger dauern würde, davon ist er auch nicht ausgegangen und er ärgert sich dass er nicht gleich wieder weg gegangen ist um es später zu holen. Einen Rechtsanwalt hat er, aber er glaubt dass er durch diese Dummheit alles verspielt hat und der RA eher sein Mandat nieder legt, wegen Unehrlichkeit.

  2. #12
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    1+

    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Gekündigter Kollege fristlos gekündigt.

    Zitat Zitat von M-61 Beitrag anzeigen
    Einen Rechtsanwalt hat er, aber er glaubt dass er durch diese Dummheit alles verspielt hat und der RA eher sein Mandat nieder legt, wegen Unehrlichkeit.
    Kein RA wird wegen einer solchen Lappalie sein Mandat niederlegen. Aber er muss sich auf die neue Situation (Fristlose Kündigung) einstellen können. Deshalb muss er es ihm schnellstens sagen. Denn unangenehm würde es sein, wenn er es in der Verhandlung von der Gegenseite erfährt.

  3. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei bepe0905 für diesen nützlichen Beitrag:

    M-61 (13.12.2015)

  4. #13
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    28.08.2015
    Beiträge
    68
    Punkte: 987, Level: 16
    Level beendet: 87%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 13
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Gekündigter Kollege fristlos gekündigt.

    Ich werde ihn nachher anrufen und es ihm sagen. Dann soll er am Besten gleich morgen seinen Anwalt anrufen, vielleicht kann er ihn ja ein bisschen beruhigen.

  5. #14
    Status: . . . . . . Array Avatar von -a bacus
    2+

    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    881
    Punkte: 4.081, Level: 40
    Level beendet: 66%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 69
    Aktivität: 99,3%
    Dankeschöns vergeben
    11
    Dankeschöns erhalten
    150
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert Hyperaktiv!

    AW: Gekündigter Kollege fristlos gekündigt.

    Zitat Zitat von M-61 Beitrag anzeigen
    Dann soll er am Besten gleich morgen seinen Anwalt anrufen, vielleicht kann er ihn ja ein bisschen beruhigen.
    Wenn ihm dies bzgl. seines Gemütszustandes hilft, ist dies keine schlechte Idee. Ich denke auch, dass der Anwalt ihn mit Freude weiter vertreten wird, denn jetzt wird es für ihn so richtig spannend. Was soll er nun durchfechten?

    a) die ordentliche betriebsbedingte Kündigung außer Kraft setzen
    b) oder die arbeitnehmerische Pflichtverletzung,
    c) die dadurch zur außerordentlichen fristlosen Kündigung führte
    d) die außerordentliche fristlose Kündigung in eine fristgerechte
    e) dadurch die betriebsbedingte Kündigung als hinfällig erklären
    f) wenn die fristlose in eine fristgerechte umgewandelt wurde ohne AN-Verschulden
    g) die drei-Monatssperre bei der AA, die er selbst verschuldet hat angehen

    Das Ganze muss sehr gut durchdacht werden.
    Denn weiter hinzukommen zu der 3mon. ALG-Sperre, zusätzliche Anwalts und Gerichtskosten. Zudem muss er in dieser Speerzeit die KK-Vsg selber bezahlen.
    Ein Gerichtsentscheid sollte möglichst in dieser 3 Mon. Sperrzeit erfolgen, denn in dieser Zeit bekommt er weder ALG noch Gehalt.

    Im Besten Fall bekommt er in allen Punkten Recht, keine fristlose Kündigung, keine selbst verschuldete, fristgerechte - und keine betriebsbedingte Kündigung. Das wäre selbstverständlich der größte Gewinn.

    Um diesen nicht zu erreichen, wird wohl der Anwalt des Arbeitgebers die Gegenpunkte gründlich des AN-Fehlverhalten bei Gericht herausstellen.

    Und noch zu Schluss, er sollte nicht nur bei seinem Anwalt anrufen, sondern auch bei der Arbeitsagentur den neuen Sachverhalt melden. Denn die gehen bei ihren Entscheidungen erst einmal vom Ist-Stand aus.

    Ein wirklich schwieriges Unterfangen für deinen Kollegen und dessen Anwalt.

    Da stellt sich bei mir die persönliche Frage, ist es, wie bepe0905 meint, ein Vollpfosten oder doch mehr ein Leerposten? Auf jeden Fall kann er einem leid tun oder auch nicht?

  6. die folgenden 2 Benutzerbedanken sich bei -a bacus für den nützlichen Beitrag:

    Lana Urbach (14.12.2015), M-61 (14.12.2015)

  7. #15
    Status: keine Angabe Array
    1+

    Registriert seit
    14.12.2015
    Beiträge
    14
    Punkte: 48, Level: 2
    Level beendet: 92%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    5

    AW: Gekündigter Kollege fristlos gekündigt.

    Da der Kollege eine Anwalt hat, ist die Diskussion eigentlich schon erledigt und nur noch im Grundsatz interessant.
    Die Verfehlung war ja klar und ist bewiesen ( die Ausrede man hätte nur die Toilette im Kaufhaus aufgesucht oder so ist ja wohl mittlerweile hinfällig.)
    Im konkreten Falle wird das "Arbeitszeitbetrug" genannt.
    Hartes Wort und stellt den Sachverhalt hoffentlich für alle Nachahmer klar.

    Weitere Fälle des Arbeitszeitbetruges:

    • Private Telefonate während der Arbeitszeit
    • Übermäßige Internetnutzung zum privaten Gebrauch am Arbeitsplatz
    • Zeitung lesen im Dienst
    • Ausufernder privater E-Mail-Verkehr
    • Falsches Ein- und Aus-stempeln
    • Falsches Notieren der Arbeitszeit

    Alle diese oben stehenden Gründe können laut Arbeitsrecht eine fristlose Kündigung wegen Arbeitszeitbetrug rechtfertigen.

    Also aufpassen.

    Aber vielleicht hat er ja Glück, manche AG (Köln zum Beispiel) machen ja oft andere Urteile, die vom Arbeitsrecht abweichen.
    Geändert von HansS (14.12.2015 um 04:42 Uhr)

  8. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei HansS für diesen nützlichen Beitrag:

    M-61 (14.12.2015)

  9. #16
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    28.08.2015
    Beiträge
    68
    Punkte: 987, Level: 16
    Level beendet: 87%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 13
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Gekündigter Kollege fristlos gekündigt.

    -a bacus, dann sollte er lieber vom Schlechtesten ausgehen und hoffen dass es nicht wirklich so enden wird. Da kommt ja noch mehr auf ihn zu, wenn es da keine Möglichkeit gibt irgendwie heraus zu kommen.

    HansS, das muss man erst mal wissen, besonders die letzten zwei Punkte, die ja auch versehentlich passieren können.

    (Gefällt ihm bestimmt nicht, aber ich sage Danke für die Infos)

    Ich weiß leider nicht ob er sich schon bei seinem Anwalt gemeldet hat, wenn ich Neues erfahre lasse ich es Euch wissen.

  10. #17
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Gekündigter Kollege fristlos gekündigt.

    Da die Arbeitsgerichte meistens sehr Arbeitnehmerfreundlich entscheiden (selbst bei groben Verstößen) vermute ich, dass sein Anwalt (falls er was taugt) zumindest die fristlose Kündigung weg bekommt und er mit einem "blauen Auge" aus er Sache rauskommt.

  11. #18
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.172
    Punkte: 4.664, Level: 43
    Level beendet: 57%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 86
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    48
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Gekündigter Kollege fristlos gekündigt.

    Ich hoffe es für ihn denn ich finde, er hat es nicht in böser Absicht getan um damit die Firma zu schädigen. Es ist ein grober Fehler gewesen aber wenn er es sonst nie tat, immer zuverlässig war, sollte es eigentlich bei einer Abmahnung bleiben.

  12. #19
    Status: . . . . . . Array Avatar von -a bacus
    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    881
    Punkte: 4.081, Level: 40
    Level beendet: 66%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 69
    Aktivität: 99,3%
    Dankeschöns vergeben
    11
    Dankeschöns erhalten
    150
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert Hyperaktiv!

    AW: Gekündigter Kollege fristlos gekündigt.

    Zitat Zitat von Louis Beitrag anzeigen
    er hat es nicht in böser Absicht getan um damit die Firma zu schädigen.
    Das mag schon sein, aber was rechtfertig Arbeitszeitbetrug, Unterschlagung oder Diebstahl, dies in einem Arbeitsverhältnis was schon eh angespannt ist.

    So wurde in Vergangenheit eine Kassiererin wegen einem 50 Cent Bon gekündigt und ein Busfahrer wegen einer 22 Cent Klorolle, die er wegen Durchfall vom Betriebsklo mit in seinen Bus nahm.
    Bei einem fiktivem Stundenlohn von 17 € kommt, bei 15 min Arbeitszeitbetrug, ca. 4€ zustande.
    Was geschieht da in guter Absicht und wann ist etwas einfach zu tolerieren.
    Diese Gedanken nur einmal zum Sachverhalt.

    Was denn Anwalt betrifft, der sollte die fristlose Kündigung wegen Arbeitszeitbetrug nicht nur schaffen in eine fristgerechte umzuwandeln, sondern erreichen, dass die erste, betriebsbedingte Kündigung Formfehler enthält und somit unwirksam ist. Dann gibt es nicht einmal ein blaues Auge.

    In jedem anderen Fall kämen immer noch, wegen Selbstverschuldung zur Arbeitslosigkeit die erwähnten Nachteile als Sanktion zum tragen.

    Dann wären wohl zwei Augen blau und so angeschwollen, dass ihm der Durchblick verloren geht.

  13. #20
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.172
    Punkte: 4.664, Level: 43
    Level beendet: 57%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 86
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    48
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Gekündigter Kollege fristlos gekündigt.

    Hoffentlich ist der Anwalt so gut, dass er es so macht, aber auch unter Anwälten gibt es clevere und weniger gute. Ein Kollege von mir hat ein ähnliches Problem, wenn ich das so lese frage ich mich nur, was ist los mit unseren Unternehmen? Auch was Mobbing betrifft? Ist man als Arbeitnehmer so leicht zu handhaben?
    Geändert von Louis (16.12.2015 um 17:14 Uhr)

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kollege wurde gekündigt, es war meine Schuld
    Von Xaver im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.10.2014, 12:21
  2. Habe innerlich gekündigt
    Von hola im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 24.06.2014, 16:23
  3. Wegen Mobbing würde ich gekündigt
    Von Preli im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 28.06.2013, 08:19
  4. Konto wurde von der Stadtsparkasse Wuppertal gekündigt.Was nun ?
    Von wuppertalerin im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.04.2013, 10:31
  5. Selbst fristlos kündigen?
    Von jay im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 15:00

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •