Wegen Alter diskriminiert - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 46

Thema: Wegen Alter diskriminiert

  1. #11
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    1+

    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Wegen Alter diskriminiert

    Zitat Zitat von Wall Street Beitrag anzeigen
    Jetzt habe ich das aber schon etwas besser verstanden. Sozialverträglich... Könnt ihr das mal etwas ausführen?
    Schau mal hier: Sozialauswahl & betriebsbedingte Kündigung: Rechtstipps
    Wir retten die Welt!

  2. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei skars für diesen nützlichen Beitrag:

    Wall Street (29.07.2015)

  3. #12
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.05.2012
    Beiträge
    875
    Punkte: 5.189, Level: 46
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 161
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    11
    Dankeschöns erhalten
    30
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Wegen Alter diskriminiert

    Das erklärt jetzt vieles. Also ist der Arbeitgeber bei der Entscheidung an die Vorgaben gebunden und kann nicht einfach "nach Belieben" kündigen.

  4. #13
    Status: . . . . . . Array Avatar von -a bacus
    1+

    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    881
    Punkte: 4.081, Level: 40
    Level beendet: 66%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 69
    Aktivität: 99,3%
    Dankeschöns vergeben
    11
    Dankeschöns erhalten
    150
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert Hyperaktiv!

    AW: Wegen Alter diskriminiert

    Zitat Zitat von Wall Street Beitrag anzeigen
    ich frage mich halt ein bisschen, warum die alten nicht gleich auf der Abschussliste stehen, ich schon.

    Jetzt habe ich das aber schon etwas besser verstanden. Sozialverträglich...
    Könnt ihr das mal etwas ausführen?
    Das heißt also quasi, dass man sagt, diejenigen, die bessere Chancen haben sich wieder wo anders zu bewerben, werden dann auch bevorzugt entlassen, richtig?
    Warum du mit als einer der Ersten auf der Liste stehst, hast recht gut verstanden und es ist ja auch sehr gut erklärt worden.
    Die Sozialverträglichkeit nach der ein Arbeitgeber vorgehen muss, ist keine Willkür sondern eine vom GG vorgeschriebene Auswahl der Kündigungsvorgehensweise. Deshalb kann von Diskriminierung keine Rede sein.

    Die Hauptkriterien bei der Sozialauswahl sind:
    1. Schwerbehinderung des AN
    2. Jahre seiner Firmenzugehörigkeit,
    3. Alter des MA,
    4. Unterhaltspflichtige Kinder

    Zu Pkt.1 muss noch gesagt werden, dass diese MA noch einen besonderen gesetzlichen Kündigungsschutz haben. Was Pkt.2 betrifft ist es so, "wer zuletzt kommt, geht zuerst". Pkt.3 u. 4 sind klare und gut abwägbare Fakten für eine Auswahl der betreffenden MA.

    Wenn das Unternehmen noch einen BR hat, wird dieser in die Entscheidung mit einbezogen. Dieser wird und darf einen jüngeren MA der zudem auch noch eine kurze Betriebszugehörigkeit hat mit auf's Top Ranking setzen/müssen.

    Zitat Zitat von Wall Street Beitrag anzeigen
    Wie ist es denn, wie sehen denn meine nächsten Schritte aus falls es sowas wie einen Aufhebungsvertrag gibt? Kann man auch nach Zeugnissen fragen?
    Hier ist die Vorgehensweise ziemlich eindeutig.
    Einen Aufhebungsvertrag gibt es in der Regel dann, wenn eine außerordentliche Einigung vereinbart werden soll, damit z.B. die Kündigungzeit schneller als vertraglich vereinbart über die Bühne gehen soll. Dies kann vorteilhaft sein, kann jedoch später für den künft. ALG-Bezug mit Nachteilen belegt sein. Daher Vorsicht!

    Je nachdem wie lange du bei der Firma angestellt bist und wie groß sie ist, kannst du evtl. mit einer Abfindung rechnen. In der Kündigungszeit solltest du deinen Resturlaub verbrauchen. Spätestens wenn du die Kündigung erhalten hast, sofort bei der Arbeitsagentur als arbeitsuchend melden. Auf die Hufe machen und Bewerbungen schreiben. Von deinem Arbeitgeber ein Zwischenzeugnis schreiben lassen. (Das mit dem ZZ ist so eine Sache, da diese normalerweise nur bei Besonderen Anlässen geschrieben/gefordert werden, sollte hier nicht unbedingt eine bevorstehende Kündigung erkenntlich sein!)
    Hier ein pos. Bsp. für einen Aufhebungsvertrag.
    Du hast z.B. eine 3mon. Kündigungszeit. Der AG schlägt eine zum nächsten 1ten vor und eine großzügige Abfindung. Da du zum nächsten 1ten eine neue Anstellung hast, willigst du ein.
    neg.
    Solltest du einwilligen und bist anschließend arbeitslos, bekommst du großen Ärger mit der AA, was sich dann so ausgehend nicht für dich rechnet.

  5. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei -a bacus für diesen nützlichen Beitrag:

    Wall Street (29.07.2015)

  6. #14
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    25.07.2015
    Beiträge
    17
    Punkte: 140, Level: 5
    Level beendet: 80%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 10
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Wegen Alter diskriminiert

    Oh, da habt ihr beide euch aber viel Mühe gemacht.

    Inzwischen habe ich mich etwas beruhigt, auch weil ich erfahren habe, dass es eine Abfindung geben wird. Dass diese Sozialverträglichkeit eine gesetzliche Vorgabe ist, wusste ich halt nicht. Jetzt habe ich mich abgefunden, und schaue, dass ich das meiste raus hole, natürlich halte ich euch auf dem Laufenden.

  7. #15
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    23.05.2015
    Beiträge
    177
    Punkte: 753, Level: 14
    Level beendet: 53%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 47
    Aktivität: 99,5%
    Dankeschöns vergeben
    15
    Dankeschöns erhalten
    6
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Wegen Alter diskriminiert

    Hi Wall Street, finde deine Attitüde zu dem Thema inzwischen richtig gut. Sieh es so: Du wirst wahrscheinlich gehen, weil du sehr leicht wieder Arbeit finden wirst. Aus diesem Grund finde ich auch, dass ein Aufhebungsvertrag für dich wahrscheinlich von Vorteil ist.

    Hast du dich denn jetzt schon beworben? Ist es denn jetzt schon offiziell?

  8. #16
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    25.07.2015
    Beiträge
    17
    Punkte: 140, Level: 5
    Level beendet: 80%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 10
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Wegen Alter diskriminiert

    abacus und Urhell haben ja jetzt diesen Aufhebungsvertrag angesprochen. Könnt ihr mir nochmal Vor- und Nachteile davon erläutern?

    Ich tendiere ja dazu, möglichst kurzfristig raus zu gehen und dabei möglichst viel zu kassieren, denn ich denke, ich kriege bald was neues. Wie bekomm ich das?

  9. #17
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Wegen Alter diskriminiert

    Denk daran, dass ein Aufhebungsvertrag in der Regel wie eine AN-Kündigung gewertet wird, was dir beim ALG eine Sperre verpassen könnte. Besser ist, wenn sie dich kündigen. Zudem müssen Abfindungen evtl. versteuert werden und werden gegen das ALG gerechnet?
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  10. #18
    Status: . . . . . . Array Avatar von -a bacus
    1+

    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    881
    Punkte: 4.081, Level: 40
    Level beendet: 66%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 69
    Aktivität: 99,3%
    Dankeschöns vergeben
    11
    Dankeschöns erhalten
    150
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert Hyperaktiv!

    AW: Wegen Alter diskriminiert

    Zitat Zitat von Darky Beitrag anzeigen
    Denk daran, dass ein Aufhebungsvertrag in der Regel wie eine AN-Kündigung gewertet wird, was dir beim ALG eine Sperre verpassen könnte.
    @Darky, wenn du solche klaren Aussagen machst, solltest du sie genauer belegen. Dies gilt vor allem dann, wenn der fragende Personenkreis sich nicht so gut mit den Sachlagen auskennen.

    Könnt ihr mir nochmal Vor- und Nachteile davon erläutern?
    Natürlich, mit
    1.) pos.
    Du hast z.B. eine 3mon. Kündigungszeit. Der AG schlägt eine zum nächsten 1ten vor und eine großzügige Abfindung. Da du zum nächsten 1ten eine neue Anstellung hast, willigst du ein.
    2.) neg.
    Solltest du einwilligen und bist anschließend arbeitslos, bekommst du großen Ärger mit der AA, was sich dann so ausgehend nicht für dich rechnet.
    dieser vorab Erklärung hatte ich dir dir einfache Vor- und Nachteile am Bsp. beschrieben, wobei Pkt.2 nicht eintreten sollte. Warum. später...

    So ist ein Aufhebungsvertrag eine einvernehmliche Einigung zwischen AN und AG, ein Arbeitsverhältnis außerordentlich zu beenden. Ein AN muss sich damit nicht einverstanden erklären und auf eine ordentliche Kündigung bestehen bleiben.

    Sollte der AN Vorteile verhandelt haben, wie volle Lohnfortzahlung bei sofortiger Freistellung mit einer großzügigen Abfindung, einem besonders wohlwollendem Arbeitszeugnis etc. sollte er diese Vorteile annehmen, wenn er zudem im Anschluss einen neuen Arbeitsplatz hat.

    Wenn du jedoch arbeitslos bleibst und dein Arbeitsverhältnis mit deinem Einverständnis vorzeitig geendet hat, kannst du mit einer 3mon. Sperre belegt werden. Auch wenn du keine Speere bekommen solltest, kann auf Grund der Höhe der Abfindung, die ALG1-Leistung ruhen, bis ein entsprechender Teil deiner Abfindung verbraucht ist.
    Das meinte ich mit "dass sich dies evtl. nicht rechnet"!

    Was solltest du daher bei der Verhandlung beachten:
    Kündigunszeitpunkt nach dem Resturlaub,
    großzügige Abfindung (Verlust durch Steuern ggf. berücksichtigen ~20%/30%)
    Entgeldverluste < als reg. Kündigungsfrist evtl. mit einrechnen
    Bescheinigen lassen, dass du in jedem Fall betriebsbedingt gekündigt würdest
    (Wichtig evtl. für die AA)

  11. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei -a bacus für diesen nützlichen Beitrag:

    Wall Street (31.07.2015)

  12. #19
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    25.07.2015
    Beiträge
    17
    Punkte: 140, Level: 5
    Level beendet: 80%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 10
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Wegen Alter diskriminiert

    -a bacus, ich wollte mich an dieser Stelle bedanken, denn du hast dir hier viel Mühe gemacht. Wojher nimmst du nur dieses große Wissen über solche Sachen?

    Da mein Chef heute meinte, er könnte mir ein gutes Zeugnis ausstellen und ich mich schon bei so vielen Stellen beworben habe nehme ich jetzt den Aufhebungsvertrag. Dazu muss ich sagen, dass man mir eine Extra-Zahlung als Handgeld gibt, die nicht verachtlich ist. Ich denke auch ohne 3 Monate ALG1 komme ich da "gut" davon.

  13. #20
    Status: . . . . . . Array Avatar von -a bacus
    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    881
    Punkte: 4.081, Level: 40
    Level beendet: 66%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 69
    Aktivität: 99,3%
    Dankeschöns vergeben
    11
    Dankeschöns erhalten
    150
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert Hyperaktiv!

    AW: Wegen Alter diskriminiert

    Zitat Zitat von Wall Street Beitrag anzeigen
    Ich denke auch ohne 3 Monate ALG1 komme ich da "gut" davon.
    Ich hoffe dennoch für dich, dass es nicht dazu kommt, denn je nach Alter, Betriebszugehörigkeit, Abfindungshöhe kann die Anrechnung in der Ruhenszeit bis 60% betragen, danach . käme evtl. die Sperrzeit. Deshalb ist der letzte Pkt. so wichtig.

    Also mach dich in die Hacken und finde zügig einen neuen Job, dann hat es sich für dich richtig gelohnt.
    --- --- ---
    Ach ja hätte ich fast verschmitzt, dass wäre auch noch wichtig, bei den Gehaltsverhandlungen beim neuen AG 10% Aufschlag zum Gehalt verhandeln.
    Geändert von -a bacus (31.07.2015 um 12:02 Uhr)

Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Im Alter Versicherungsmakler
    Von Trapez im Forum Existenzgründung & Selbständigkeit
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.07.2014, 11:32
  2. Bestes Alter für Weiterbildung
    Von Nicht allein im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.07.2013, 08:52
  3. Alter von Stellenanzeigen
    Von Turtle im Forum Jobsuche
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 24.08.2012, 12:14
  4. Maximales Alter für einen Lehrberuf?
    Von Simpson 50 im Forum Wege aus der Arbeitslosigkeit
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.02.2012, 14:00
  5. Verfällt alter Urlaub?
    Von Ruby im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:35

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •