Arbeitszeugnis bewerten lassen - Seite 3
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 21 bis 28 von 28

Thema: Arbeitszeugnis bewerten lassen

  1. #21
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Arbeitszeugnis bewerten lassen

    Ich finde es echt klasse! Das ist für jeden von uns Gold wert. Ich finde dass Zeugnisse in Geheimsprache unfair sind aber wenn man weiß wie der Hase läuft... super! So kann man auch klären wenn da was drin steht was nicht so wirklich stimmt und dem Chef unter die Nase halten. Der würde dann bestimmt fragen: woher wissen sie das?
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  2. #22
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Arbeitszeugnis bewerten lassen

    Zitat Zitat von Turbolady Beitrag anzeigen
    Der würde dann bestimmt fragen: woher wissen sie das?
    Glaubst du das wirklich? Diese Infos stehen für jeden zugänglich im Internet. Es gibt zich Seiten, die sich damit beschäftigen und auf denen man sich zumindest grundlegende Infos holen kann um zu sehen ob das Zeugnis generell eher gut oder eher nicht so gut ist.

    Ein Experte ist man deshalb abe rnoch lange nicht.
    Wir retten die Welt!

  3. #23
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Arbeitszeugnis bewerten lassen

    Sorry, Du hast ja Recht, daran habe ich nicht gedacht, weil ich es ja nicht (hoffentlich nie) brauche. Aber wie Du schreibst ist es wie alles im Netz, gut oder nicht gut, richtig oder falsch. Das kann auch verwirren oder zu sicher machen: "Mein Zeugnis ist echt super" wenn ich es mit den Angaben von Wemauchimmer vergleiche. Und dann habe ich keine Chance mit meinen Bewerbungen, weil die Bewertungen doch etwas ganz anderes beschreiben, als das, was ich verglichen habe. Allerdings ist hier die Aufschlüsselung der ich doch schon vertrauen würde. Die ist für mich jedenfalls plausibel.
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  4. #24
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Arbeitszeugnis bewerten lassen

    Zitat Zitat von Turbolady Beitrag anzeigen
    Sorry, Du hast ja Recht, daran habe ich nicht gedacht, weil ich es ja nicht (hoffentlich nie) brauche. Aber wie Du schreibst ist es wie alles im Netz, gut oder nicht gut, richtig oder falsch. Das kann auch verwirren oder zu sicher machen: "Mein Zeugnis ist echt super" wenn ich es mit den Angaben von Wemauchimmer vergleiche. Und dann habe ich keine Chance mit meinen Bewerbungen, weil die Bewertungen doch etwas ganz anderes beschreiben, als das, was ich verglichen habe. Allerdings ist hier die Aufschlüsselung der ich doch schon vertrauen würde. Die ist für mich jedenfalls plausibel.
    Wo du das schreibst, man sollte vl. dazu noch ergänzen, dass man natürlich auch nicht alles unbedacht glauben sollte, was im Netz so steht.
    Auf einer guten Seite kann man aber zumindest einen guten Eindruck bekommen.
    Wir retten die Welt!

  5. #25
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    1+

    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Arbeitszeugnis bewerten lassen - Nachtrag

    Zitat Zitat von skars Beitrag anzeigen
    Wo du das schreibst, man sollte vl. dazu noch ergänzen, dass man natürlich auch nicht alles unbedacht glauben sollte, was im Netz so steht.
    Auf einer guten Seite kann man aber zumindest einen guten Eindruck bekommen.
    Dazu noch ein kleiner Nachtrag:
    Eigentlich sind diese Formulierungen nicht unbedingt ein "Geheimcode", sondern nur der Versuch, auch negative Dinge im Zeugnis einigermaßen freundlich auszudrücken.
    Denn bekanntlich muss ein Zeugnis zwar einerseits richtig und wahr sein, andererseits darf nichts drinnen stehen, was dem Inhaber die berufliche Zukunft verbauen könnte.
    Da gerät ein Zeugnisschreiber schon in einen inneren Konflikt.
    Denn wenn er (bei einem schlechten ehemaligen Mitarbeiter) ausschließlich Positives reinschreiben würde (was definitiv nicht stimmt), dann könnte im Extremfall der künftige Arbeitgeber dieses Mitarbeiters sogar einen Schadenersatz geltend machen (das gilt zwar nur für wenige Fälle, ist aber nicht grundsätzlich auszuschließen).

    Inzwischen dürfte allerdings auch im aller letzten Dorf unserer Republik bekannt sein, dass es bei Zeugnisformulierungen so eine Art "Geheimsprache" oder gibt. Und damit ist diese auch gar nicht mehr so "geheim".
    Jeder kann sich solche Infos aus dem Netz herunter laden oder als Taschenbuch kaufen.

    Und deshalb sollte man diese Formulierungen nicht alleine sehen und mit Noten vergleichen, sondern vielmehr ist der gesamte Kontext des Zeugnisses (in Bezug auf die Position des Zeugnisempfängers) zu beachten.

    Wenn z.B. bei einem Vertriebsleiter im Zeugnis steht, dass er "an mehreren erfolgreichen Marketingaktionen besonders aktiv und erfolgreich mitgearbeitet" hat, dann ist dies - trotz des Wörtchen "erfolgreich" eine eindeutig negative Beurteilung.
    Denn der Schwerpunkt der Aussage liegt auf "mitgearbeitet" - und ein Vertriebsleiter hat nicht "mitzuarbeiten" sondern er hat solche Aktionen zu initiieren und zu steuern.

    Ähnlich ist es, wenn irgendwelche Selbstverständlichkeiten des Arbeitsplatzes im Zeugnis besonders betont und positiv herausgestellt werden.
    Denn das macht man meistens dann, wenn es ansonsten über den Mitarbeiter nichts Außergewöhnliches zu berichten gibt, wenn er also keine besonderen Leistungen gezeigt hat und nie wirklich positiv aufgefallen ist.
    Bei einem normalen Sachbearbeiter mag das ok sein und noch als "gut" oder "befriedigend" durchgehen, bei einer Führungskraft wäre dies ein glattes "ungenügend".
    Geändert von bepe0905 (23.05.2014 um 10:08 Uhr)

  6. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei bepe0905 für diesen nützlichen Beitrag:

    Erdenmensch (23.05.2014)

  7. #26
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.04.2012
    Beiträge
    1.112
    Punkte: 6.025, Level: 50
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 125
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    18
    Dankeschöns erhalten
    32
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Empfehler Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Arbeitszeugnis bewerten lassen

    Da durchzublicken ist für einen Laien wie ein Spaziergang im Dschungel. Aber gut darüber aufgeklärt zu werden. Ich hätte das, was doch eigentlich negativ ist, als super angesehen und wäre stolz darauf. Gut zu wissen, wenn es mal so weit ist passe ich besonders darauf auf was zwischen den Zeilen steht.

  8. #27
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Arbeitszeugnis bewerten lassen

    bepe0905 hat schon vieles geschrieben. ich möchte da noch einige Ergänzungen hinzufügen:


    • Mitglieder einer Gewerkschaft können Arbeitszeugnisse kostenlos überprüfen lassen und können, wenn gewünscht, einen Widerspruch mit eigenem Vorschlag eines Arbeitszeugnisses erhalten, das sie an den Arbeitgeber senden können. Mit Vollmacht, kann dies auch die Gewerkschaft selbst tun.
    • als Laie sollte man sich immer professionelle Hilfe suchen. Die Internetportale mit Zeugnisformulierungen dienen dabei lediglich als Ergänzung.
    • Bei kostenpflichtigen Anbietern im Internet sollte auf Fachkompetenz und Seriösität geachtet werden.



    Ich selbst war über sechs Monate im Bereich Arbeitszeugnisse, Beurteilungen tätig. Aus meiner Erfahrung heraus kann ich schreiben, dass bei ca. 80% der Widersprüche eine Klage im Raum hing. Letztendlich gingen etwa 25% der Widersprüche vor das Arbeitsgericht. Dabei haben ca.3% die Arbeitgeber recht bekommen. Bei allen anderen, ob vor Gericht oder über den Arbeitgeberanwalt, bekamen wir letztendlich unseren Vorschlag des Arbeitszeugnisses für die betrffenden Beschäftigten. Auch die Arbeitsgerichte wissen, dass das Arbeitszeugnis kodiert ist. Und das meist in rechtlich unzulässigem Maße.
    Bei den von mir gemachten Aussagen zu rechtlichen Sachverhalten, handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung sondern lediglich um meine persönliche Einschätzung zu der Sache. Konnte ich weiterhelfen und gefällt mein Beitrag, dann sollte der "gefällt mir, Danke" Button betätigt werden.

  9. #28
    Status: Altenpflegerin Array Avatar von Lagur
    Registriert seit
    31.10.2013
    Beiträge
    165
    Punkte: 1.475, Level: 21
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 25
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    6
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Arbeitszeugnis bewerten lassen

    Danke für die Tipps, werde ich so weitergeben

Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Ähnliche Themen

  1. Kollegen untereinander bewerten?
    Von Scholle im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 16.01.2014, 12:57
  2. Arbeitsklima bewerten
    Von Mr. Bill im Forum Mitarbeiter
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 12.06.2013, 15:24
  3. Computerkenntnisse richtig bewerten
    Von dox-xob im Forum Bewerbung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.05.2013, 12:58
  4. Arbeitszeugnis korrigieren lassen
    Von berry im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 08.08.2012, 15:02
  5. Arbeitszeugnis prüfen
    Von so-la-la im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.10.2011, 12:23

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •