Berufung mit 40 gefunden - Beruf wechseln? - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Berufung mit 40 gefunden - Beruf wechseln?

  1. #11
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Berufung mit 40 gefunden - Beruf wechseln?

    Zitat Zitat von Theo Retisch Beitrag anzeigen
    Pass aber auf, wenn Du ein Gewerbe anmeldest. Denn ich kenne jemanden der auch so angefangen und ein Gewerbe angemeldet hat, aber ihm keiner erklärte dass er es als Kleingewerbe angemeldet sollte. Eigentlich sollte es auch ein Nebengewerbe sein, hatte er aber als reines Gewerbe angemeldet. Ab da zahlte er MwSt und Umsatzsteuer. Und somit waren seine Einnahmen radikal gekürzt. Bis ihn dann jemand aufklärte Vielleicht weißt Du es ja selbst, aber ich möchte nur mal erwähnen, dass man da auch Acht geben muss
    Genau das meinte ich in meinem post.
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  2. #12
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    11.04.2014
    Beiträge
    6
    Punkte: 55, Level: 3
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Berufung mit 40 gefunden - Beruf wechseln?

    Das wäre wirklich gut wenn mir das jemand Schritt für Schritt erklären kann. Ehrlich gesagt bin ich grade ganz Feuer und Flamme.

    Wenn ich ein Nebengewerbe habe muss ich keine Umsatzsteuer zahlen, ist das richtig?

  3. #13
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Berufung mit 40 gefunden - Beruf wechseln?

    Nein. Nebengewerbe besagt erstmal nur, dass du du das Gewerbe nebenher und nicht in Vollzeit ausübst. Mit der Rechtsform oder Ähnlichem hat das erstmal gar nichts zu tun. Die Grenze bei einem Nebengewerbe liegt bei 15 Stunden die Woche, das heißt du darfst diese Zeit nicht überschreiten, sonst ist es kein Nebengewerbe. Anmelden kannst du das beim Gewerbeamt und die Anmeldung verläuft wie die eines Hauptgewerbes auch.

    Die Kleinunternehmerregelung bezieht sich auf die Umsätze. Wenn der Umsatz (nicht Gewinn) plus die darauf entfallene Steuer im vergangenen Jahr nicht höher als 17.500 Euro war und im laufenden nicht höher als 50.000 Euro war, dann kann man nach Kleinunternehmerregelung versteuert werden und muss keine Umsatzsteuer abführen. Siehe §19 UstG

  4. #14
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    11.04.2014
    Beiträge
    6
    Punkte: 55, Level: 3
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Berufung mit 40 gefunden - Beruf wechseln?

    Oh weh das wird ja noch komplizierter als gedacht, denn ich habe von Rechtsformen keine Ahnung. Wann brauche ich das?

    Gibt es nicht irgendwie einen Leitfaden von der ersten Idee hin zum Multimillionendollarimperium?

    Woher wissen die denn dass ich als Kleinunternehmer nicht mehr als 15h/Woche arbeite? Die werden das ja nicht nachprüfen bei mir, oder?

  5. #15
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Berufung mit 40 gefunden - Beruf wechseln?

    Nochmal: Die Kleinunternehmerregelung hat mit den 15 Stunden nichts zu tun. Du kannst als KU auch 50 Stunden arbeiten, solange du nicht über einen Umsatz von 17500 Euro kommst, kein Problem. Das ist nun nicht gerade empfehelenswert, aber es geht. Die 15 Stunden beziehen sich rein auf auf das Nebengewerbe und das sind zwei unterschiedliche Sachen. Man kann auch als Kleinunternhemer ein Hauptgewerbe haben oder mit Nebengewerbe kein Kleinunternehmer sein.

    Und deshalb ist das ganze auch nicht so kompliziert, wie es für dich jetzt vielleicht klingt.
    Nebengewerbe alles bis 15 Stunden, Hauptgewerbe alles darüber. beides anzumelden beim Gewerbeamt vor Ort.

    KU-Regelung: Umsatz bis 17500, darüber kein KU mehr.

    Ansonsten solltest du vielleicht mal über ein Gründerseminar nachdenken, in dem du solche Sachen erfährst. Sowas wird von der IHK zum Beispiel angeboten und die Kosten für beratung werden teilweise auch bezuschusst.
    Geändert von destino (15.04.2014 um 16:45 Uhr)

  6. #16
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Opel-Admiral
    2+

    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.492
    Punkte: 7.566, Level: 58
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 184
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    111
    Dankeschöns erhalten
    120
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Hyperaktiv!

    AW: Berufung mit 40 gefunden - Beruf wechseln?

    Ein Wort der Mahnung, nicht der Verunsicherung:

    Ich bin seit Jahren erfolgreicher Schreiner, habe den Beruf in die Wiege gelegt, im vaterlichen Betrieb angefangen, und bin jetzt wieder hergezogen zu einem Bekannten meines Vaters. Der Baustoff Holz ist mein Element, ich kenne mich unglaublich aus, auch was Veredlung mit Lacken etc. angeht, Beizung, Möbel, Bauschreiner, alles aus dem Effeff. Ich mache das gerne, und es erfüllt mich auch, meine echte Passion ist aber die Mechanik. Ich habe einen alten Opel in der Scheune an dem ich seit Jahren rumbastle. Bald kommt ein zweiter hinzu,wenn alle glatt geht.

    Dennoch will ich nicht Mechaniker, Mechatroniker oder sonst was sein. Für mich als Bastler ist der schöne Aspekt, dass ich mir die Zeit lassen kann, die ich brauche/mir nehmen will. Wenn ich alte Handbücher wälze und mir mit einem Lappen Dreck und Öl aus dem Gesicht wische, wenn ich danach mit Waschpaste meine Hände sauber mache, das hat schon fast Ritualcharakter. Aber wenn ich das jetzt als Beruf machen müsste, würde mir die Lust wahrscheinlich schnell vergehen, der Zauber würde verfliegen.

    Meine Frau sagt immer: "A., du bist so ein kreativer Mensch. Wo andere singen oder malen da bastelst du gerne" - stimmt schon. Es ist für mich ein Ausdruck meiner Kreativität, ich kann das beim Beruf nicht immer ausleben, denn es gibt Kundenwünsche, der Chef will etwas anderes gemacht, ich habe manchmal Termindruck, ich muss Baustoff sparen und so weiter.
    Wenn ich aber in der Scheune bin und schraube, dann ist das was anderes.

    Ich will es dir nicht ausreden, mir war das jetzt nur mal wichtig das so darzustellen.
    Wenn du viel mit Berufsmusikern zu tun hat, trink mal eine halbe mit denen und dann frag mal ob die sich das Leben als Berufsmusiker so vorgestellt haben. Die kennen das mit dem Druck auch, und plötzlich ist das Hobby, das Talent, die Passion ganz schnell Druck, Termine und Sachen die man so nicht machen wollte.

  7. die folgenden 2 Benutzerbedanken sich bei Opel-Admiral für den nützlichen Beitrag:

    Kreuzkoenig (16.04.2014), stammplatz (17.04.2014)

  8. #17
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    11.04.2014
    Beiträge
    6
    Punkte: 55, Level: 3
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Berufung mit 40 gefunden - Beruf wechseln?

    Woha! Das ist ja richtig Gedankenmaterial was du da geschrieben hast.
    Du hast schon recht, bevor man eine Lebenssituation von Grundauf ändert sollte man sich erstmal überlegen wie die genauen Konsequenzen sind.

    Du hast auch recht: Das Basteln ist momentan meine große Passion und es macht mir richtig viel Spaß. Ich will die Freude daran auch nicht aufgeben...

    Kann man so ein Gewerbe ausprobieren oder bindet man sich dann steuerlich etc langfrisitg?

  9. #18
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Berufung mit 40 gefunden - Beruf wechseln?

    Naja ausprobieren klingt schon sehr flapsig. Das ist jetzt nichts, bei dem man mal 2 Monate auf probe testet, wie es so ist und sich erst dann entschiedet, ob man will oder nicht. Aber man kann ein Gewerbe natürlicha uch wieder abmelden und das im Grunde jederzeit.

  10. #19
    Status: bald Selbstständig Array Avatar von Justin-time
    Registriert seit
    16.06.2011
    Beiträge
    1.079
    Punkte: 5.615, Level: 48
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 135
    Aktivität: 17,0%
    Dankeschöns vergeben
    95
    Dankeschöns erhalten
    91
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Berufung mit 40 gefunden - Beruf wechseln?

    Du hast es relativ einfach: Kein Laden, keine Werkstatt in dem Sinne, kaum extra Kosten. Ich will dir jetzt nicht explizit empfehlen, es zu probieren und notfalls aufzugeben, aber ich sehe jetzt auch nicht wo dir da der große Schaden entsteht.
    Hast du schon mal mit deinem Chef gesprochen?

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. SB aus persönlichen Gründen wechseln?
    Von Emmi im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 08.08.2013, 11:29
  2. Berufung finden
    Von Sibaz im Forum Welcher Job passt zu mir?
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 21.06.2013, 14:47
  3. Von Präsenz- auf Fernuni wechseln
    Von Take 2 im Forum Studium
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.04.2013, 11:39
  4. Sachbearbeiter wechseln möglich?
    Von ein Horn im Forum ALG I
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.04.2013, 10:40
  5. Freie Mitarbeit - nur ein Auftraggeber gefunden
    Von ling ling im Forum Mein Leben als Arbeitgeber
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.11.2012, 10:47

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •