Wohnungsprobleme durch Berufestand - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36

Thema: Wohnungsprobleme durch Berufestand

  1. #11
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    25.02.2012
    Beiträge
    445
    Punkte: 4.435, Level: 42
    Level beendet: 43%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 115
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    7
    Dankeschöns erhalten
    20
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Wohnungsprobleme durch Berufestand

    Das würde ich mir wohl auch lieber zweimal überlegen Nicht dass ständig der Mieter mit seinen Paragraphen vor der Tür steht.

  2. #12
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Wohnungsprobleme durch Berufestand

    Ja, Rechtsanwälte sind halt fit mit Gesetzen, und das oftmals mehr als der Vermieter.

    Ich finde das in den Kleinanzeigen immer heftig, wie manche sich da darstellen.

    Ich meine, wenn man schreibt, man sei Akademiker, das sagt doch gar nichts aus.

    Als Puztfrau kann man z.B. besonders sauber und ordentlich sein und als Akademiker einer, der ständig Partys gibt.

    Schlimm finde ich, wenn Vermieter schon in der Anzeige ein Mieterprofil vorgeben: älteres Ehepaar, Nichtraucher, keine Tiere.

    Ich finde das schon arg diskrimierend, nur weil man ein Tier hat, muss dieses nicht zwangsläufig dreckig sein und nur weil ich jung bin, muss ich kein Partyhengst sein.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  3. #13
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Wohnungsprobleme durch Berufestand

    Zitat Zitat von Darky Beitrag anzeigen
    Schlimm finde ich, wenn Vermieter schon in der Anzeige ein Mieterprofil vorgeben: älteres Ehepaar, Nichtraucher, keine Tiere..
    Schlimm ist das doch nur für solche Leute, die nicht zu den Anforderungen passen.
    Und außerdem sind solche Vorgaben manchmal sehr sinnvoll.
    Beispiel: Wenn (wie bei uns im Haus) das Haus älter ist und die Zwischendecken nicht aus massivem Beton bestehen, dann riecht man es über 2 Stockwerke, wenn ein starker Raucher im Haus wohnt.
    Also kann der Wunsch nach einem Nichtraucher im Interesse aller Mieter sein.

  4. #14
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Wohnungsprobleme durch Berufestand

    Aber man kann ja auch Raucher sein und trotzdem nicht in der Wohnung rauchen. Es gibt ja Balkone etc. Nur ist man eben bei den Wohnungen mit so einer Vorgabe trotzdem dann schon raus.

    Ich selbst muss allerdings sagen, dass ich da bisher noch nie Probleme hatte mit der Wohnungssuche, selbst während dem Studium nicht als das Einkommen jetzt noch nicht so toll war.
    Wir retten die Welt!

  5. #15
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Wohnungsprobleme durch Berufestand

    Ja - aber wenn ein Raucher dann halt auf dem Balkon steht, um seine Lungenbrötchen zu genießen, dann nehmen die Nachbarn genauso an seinem Vergnügen teil. Und das ist für Nichtraucher nun mal nicht besonders witzig.

  6. #16
    Status: keine Angabe Array Avatar von District 9
    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    1.626
    Punkte: 6.662, Level: 53
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 88
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    136
    Dankeschöns erhalten
    104
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Wohnungsprobleme durch Berufestand

    Das Thema ist ja noch richtig interessant geworden, musste mich jetzt erstmal durchlesen.

    Ich kannte mal einen Rechtsanwalt, der mir immer sagte, wie schwer die RA es in Deutschland haben. Angeblich sind sie nicht nur bei Vermietern unbeliebt, sondern auch bei allen Behördern und Ämtern. Ob das wirklich stimmt weiß ich nicht, aber nachdem ich das jetzt gelesen habe kann es durchaus sein.

  7. #17
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.05.2012
    Beiträge
    875
    Punkte: 5.189, Level: 46
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 161
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    11
    Dankeschöns erhalten
    30
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Wohnungsprobleme durch Berufestand

    Die Rechtsanwälte die ich kenne haben eigene Häuser Aber gut, auch sie fangen erst an und müssen wohl oder übel erst einmal in Mietwohnungen ziehen. Gut für die, die noch das Hotel Mama genießen können für die Zeit bis dann "der Rubel rollt".

  8. #18
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Wohnungsprobleme durch Berufestand

    Zitat Zitat von bepe0905 Beitrag anzeigen
    Schlimm ist das doch nur für solche Leute, die nicht zu den Anforderungen passen.
    Und außerdem sind solche Vorgaben manchmal sehr sinnvoll.
    Beispiel: Wenn (wie bei uns im Haus) das Haus älter ist und die Zwischendecken nicht aus massivem Beton bestehen, dann riecht man es über 2 Stockwerke, wenn ein starker Raucher im Haus wohnt.
    Also kann der Wunsch nach einem Nichtraucher im Interesse aller Mieter sein.
    Es ging mir jetzt nicht so sehr um die Raucher, das war nur ein Beispiel von vielen.
    Beim Rauchen kann ich das ja noch verstehen, wobei ich Rauchen auf dem Balkon durchaus zumutbar finde und mich als Nichtraucher nicht darüber aufregen würde (unsere Nachbarn rauchen auch auf dem Balkon, aber ja nicht dauernd, also ist das kein Problem).

    Wenn ich einen Wohnraum miete, dann zahle ich dafür, also kann ich diesen auch weitgehend nutzen, wie ich möchte, ohne natürlich etwas zu beschädigen.
    Ein Vermieter kann mir da nicht vorschreiben, wie ich im Einzelnen zu leben habe, solange ich sauber und ordentlich bin.

    Bald lässt er dann nur noch Vegetarier einziehen oder Leute, die die SPD wählen?

    Und es hat ihn auch nichts anzugehen, welchen Beruf ich habe, solange ich meine Miete immer pünktlich zahle und nichts Illegales mache.

    Woher will ein Vermieter zudem wissen, dass ein 50-jähriger ordentlicher und sauberer und leiser als ein 30-jähriger ist?

    Auch mit Tieren kann ich ein sehr sauberer Mensch sein und ohne Tiere ein Messie.

    Für mich ist das Diskrimierung und gelinder Unsinn, sorry.

    Gott sei Dank gibt es dazu auch schon erste Gerichtsurteile, die Ähnliches sagen.

    Es hat wohl schlichtweg damit zu tun, dass Vermieter Macht ausüben, da die Nachfrage groß genug ist.
    Aber ich würde meine Seele nicht an einen Vermieter verkaufen.
    Geändert von Darky (04.11.2013 um 16:11 Uhr)
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  9. #19
    Status: keine Angabe Array Avatar von District 9
    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    1.626
    Punkte: 6.662, Level: 53
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 88
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    136
    Dankeschöns erhalten
    104
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Wohnungsprobleme durch Berufestand

    Zitat Zitat von Darky Beitrag anzeigen

    Es hat wohl schlichtweg damit zu tun, dass Vermieter Macht ausüben, da die Nachfrage groß genug ist.
    Aber ich würde meine Seele nicht an einen Vermieter verkaufen.
    Aber du kannst ja einen Vermieter nicht zwingen einen Mieter in die Wohnung zu lassen, also die Wohnung zu vermieten. UND: Wer will schon in eine Wohnung ziehen, die man sich vom Vermieter erstreiten musste. Das wird ja von Anfang an ein schlechtes Verhältnis sein.




    Interessant ist das Thema allemal. Gibt es denn noch andere Berufe oder Gruppen die man nicht in die Wohnung ziehen lassen will? Feuerwehrmänner weil nachts die Türen schnell und laut aufgehen könnten? Metzger weil die Schürzen im allgemein zugänglichen Trockenkeller eklig aussehn? :-D

  10. #20
    Status: Altenpflegerin Array Avatar von Lagur
    Registriert seit
    31.10.2013
    Beiträge
    165
    Punkte: 1.475, Level: 21
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 25
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    6
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Wohnungsprobleme durch Berufestand

    Als ich eine Wohnung gesucht habe, hatte ich bei einem möglichen Vermieter auch Probleme. Nicht wegen meinem beruf, sondern weil ich alleinerziehend bin und überhaupt arbeiten gehe. Zuerst fand er es schwierig, dass ich alleine bin mit Kind, deshalb sagte ich, dass er sich da keine Sorgen machen muss, da ich einen festen Job habe und ein regelmäßiges Einkommen. Er sagte dann wirklich allenernstes zu mir, ja aber nicht das ihr Kind dann alleine hier ist und alles kaputt macht wenn sie arbeiten. Natürlich bekam ich eine Absage, aber da wollte ich auch nicht einziehen. Es wäre ihm ja auch nicht rechtgewesen, wenn ich keine Arbeit gehabt hätte, mit Arbeit aber auch nicht.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bevorzugung durch Lehrer
    Von hooray im Forum Schule
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 05.10.2013, 14:05
  2. Überstundenausgleich durch Sachwerte
    Von Eisbaer im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03.06.2013, 17:29
  3. Anspruchsänderung durch Heirat?
    Von Vero im Forum ALG I
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.01.2013, 14:43
  4. Praktikumsverweigerung durch Arge
    Von Kathi75 im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.08.2012, 15:03
  5. Kontrolle durch AG
    Von Urvieh im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.10.2011, 11:24

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •