Stressige Phasen im Job
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Stressige Phasen im Job

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    08.10.2013
    Beiträge
    6
    Punkte: 1.860, Level: 25
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 40
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    Stressige Phasen im Job

    Hallo,

    in der letzten Zeit überschlägt sich bei uns die Arbeit und wir haben jeden Tag eine Menge Stress. Mir unterlaufen dadurch auch mal Fehler, was mich noch nervöser macht.
    Manchmal bin ich total fertig irgendwie und ich kann nach Feierabend und oft auch Nachts nicht richtig abschalten. Was kann man dagegen tun? Wenn Ihr das auch kennt, wie geht Ihr damit um? Habt Ihr da einen guten Rat für mich? Manchmal habe ich nämlich schon Angst zu hyperventilieren. Ich muss mich irgendwie in den Griff bekommen. Nur wie?

    LG Lu

  2. #2
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Stressige Phasen im Job

    Hallo Lu, am besten ist es immer tief durchatmen, wenn möglich mal an die frische Luft gehen. Noch besser wäre es Euer Chef stellt noch jemanden ein Ist es immer so stressig oder "nur vorübergehend"?
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  3. #3
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Kp1O
    Registriert seit
    01.10.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    303
    Punkte: 2.268, Level: 28
    Level beendet: 79%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 32
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    70
    Dankeschöns erhalten
    75
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Stressige Phasen im Job

    Hallo Lu,

    ich habe in der Phase zunächst meinem Vorgesetzten, dann dem BR, der Personalabteilung und der Geschäftsführung die Situation erklärt, immer dann als nach einiger Zeit vom vorherigen keine Unterstützung kam.
    Wenn es alle wissen und nichts dagegen getan wird ist es wohl so gewollt.

    Wenn du also deinem Vorgesetzten sagst, wir du die Situation siehst und befürchtest, dass durch zu viel Aufträge, Aufwand, Arbeit, Stress, etc. Fehler passieren udn du diese im Sinne eine guten Qualität, Kundenbindung, ... vermeiden möchtest, dann sollte dein Vorgesetzter dir dazu Infromationen geben, z.B.:
    - diese Phase haben wir in zwei Monaten überstanden, dann geht es ruhiger zu,
    - wir suchen schon neue Mitarbeiter,
    - das habe ich so gar nicht gesehen, ich versuche Sie zu entlasten
    - passen Sie auf sich auf und wenn es zu viel wird, sagen Sie dem Auftraggeber, dass sich die Bearbeitung n och etwas länger hinziehen wird

    Im schlimmsten Fall: Das ist nicht mein Problem.

    Nachdem du diese Information hast, kannst du deine Arbeitsweise und deine Planung daran anpassen:
    - die nächsten zwei Monate durchhalten,
    - den Auftraggebern auch ein "Nein" zurückgeben und die Arbeit bestmöglich in angemessener Zeit durchführen
    - dich nach einer besseren Stelle umsehen
    - ...

    Wie hieß es bei meinem früheren Arbeitgeber: "Ein objektiv unmöglicher Befehl muss nicht ausgeführt werden."
    Wenn es zu viel Arbeit ist, die man in der Zeit nicht durchführen kann, dann ist es auch Führungsaufgabe zu sagen, was liegen bleiben soll.
    Zwei Wege zum Ziel:
    1. Sich gezielt einen Lebens- / Karriereweg aussuchen und alles Weitere genau auf diesen Weg abstimmen.
    2. Sich auf das Leben und die Möglichkeiten einlassen und das Beste daraus machen.

  4. #4
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Stressige Phasen im Job

    Und du solltest dir für deine Freizeit einen Ausgleich schaffen, etwas, bei dem du dann wirklich abschalten kannst. Denn wenn du im Job schon so einen Stress hast, dann musst du wenigstens in der freien Zeit zur Ruhe kommen, den Kopf frei kriegen und an andere Dinge ändern!

    Was dir da am besten hilft solltest du für dich herausfinden. Ob nun mit dem Hund spazieren gehen, mit den Kindern spielen, beim Sport auspowern, ein Buch lesen oder von mir aus Klöppeln oder so - hauptsache du entspannst dabei und kriegst einen freien Kopf!
    Wir retten die Welt!

  5. #5
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Stressige Phasen im Job

    In deinem Fall ist das denke ich schon kein normaler Berufsstress. Wie Kp1O schon anregte: Ein intensiver Austausch mit dem Vorgesetzten ist hier das beste. Nur er kann die Arbeitsabläufe optimieren oder dir Sachen abgeben (außer du stehst hierarchisch im Unternehmen dergestallt, dass du selbst Arbeiten delegieren darfst).
    Hast du dir denn außerhalb der Arbeit auch noch Sachen aufgeladen, freiwillige Arbeit, hast du Kinder, betreust du Vereine?

  6. #6
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    05.05.2011
    Beiträge
    1.178
    Punkte: 5.847, Level: 49
    Level beendet: 49%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 103
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    39
    Dankeschöns erhalten
    128
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Stressige Phasen im Job

    Geht es denn nur dir so, oder betrifft dieser Stress auch deine Kollegen? Denn wenn es nur bei dir so ist, dann wäre evtl. auch falsches Zeitmanagement eine Möglichkeit.

  7. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    08.10.2013
    Beiträge
    6
    Punkte: 1.860, Level: 25
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 40
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Stressige Phasen im Job

    Der Stress betrifft uns fast alle, Ihr könnt Euch sicher vorstellen wie hektisch es bei uns hergeht. Mit dem Ausgleich ist es bei mir so, dass wenn ich an Wochenenden Zeit habe zwischendurch auch mal auf der Couch meinen Schlaf nachhole, der mir oft fehlt, zumindest durchgehender. Mit dem Chef reden, darüber habe ich noch nicht nachgedacht, das ist ein sehr guter Rat. Nur, wenn er mich dann als unfähig abstempelt, was dann?

  8. #8
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Kp1O
    Registriert seit
    01.10.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    303
    Punkte: 2.268, Level: 28
    Level beendet: 79%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 32
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    70
    Dankeschöns erhalten
    75
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Stressige Phasen im Job

    Wie schon geschrieben mussst du in dem Gespräch rüber bringen, dass es dir weniger um dich, als viel mehr um die Firma geht. Fehler fallen ja auf die Firma zurück.
    Ich kenne deinen Chef nicht, bei der Bunderwehr werden Vorgesetzte zur Fürsorge für die unterstellten Soldaten verantwortlich gemacht.

    Ich weiß nicht ob bei euch der Chef nur für die Einhaltung des Budgets verantwortlich gemacht wird.
    Zwei Wege zum Ziel:
    1. Sich gezielt einen Lebens- / Karriereweg aussuchen und alles Weitere genau auf diesen Weg abstimmen.
    2. Sich auf das Leben und die Möglichkeiten einlassen und das Beste daraus machen.

  9. #9
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Stressige Phasen im Job

    Ich verstehe schon, dass dich das ängstlich macht. Wenn du aber wirklich nicht weiter nach unten delegieren kannst, um dir ein paar Sachen abzunehmen, dann musst du halt eine Ebene nach oben gehen um nach Hilfe zu suchen. Es kann ja nicht sein, dass deine Arbeit dich kaputt macht.

  10. #10
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    08.10.2013
    Beiträge
    6
    Punkte: 1.860, Level: 25
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 40
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Stressige Phasen im Job

    Ich habe mit meiner Kollegin gesprochen, sie ist auch nervlich ziemlich am Ende. Zudem kommt sie mit dem Schichtdienst nicht so klar. Vielleicht finden sich noch andere, war so unsere Idee, die mitkommen. Wenn nicht nur ich hin gehe ist es vielleicht besser, was meint Ihr? Aber nicht dass man mir nachsagt ich hätte die anderen dazu überredet?

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •