Stressige Phasen im Job - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Stressige Phasen im Job

  1. #11
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.04.2012
    Beiträge
    1.112
    Punkte: 6.025, Level: 50
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 125
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    18
    Dankeschöns erhalten
    32
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Empfehler Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Stressige Phasen im Job

    Ich finde es sogar besser wenn Du nicht alleine zum Chef gehst. Denn wenn der Stress bei Euch allen an der Tagesordnung ist, dann ist was falsch im System. Der Chef muss es aber auch gesagt bekommen, damit er etwas ändern kann. Denn ja, schlechte Arbeit wegen dem Druck nützt niemanden etwas. Redet mal vernünftig mit ihm, vielleicht ist es ihm noch nicht so wirklich aufgefallen?

  2. #12
    Status: keine Angabe Array Avatar von Tante Emma
    1+

    Registriert seit
    27.03.2012
    Beiträge
    1.630
    Punkte: 7.210, Level: 56
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 140
    Aktivität: 87,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    71
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Stressige Phasen im Job

    Wäre vielleicht nicht verkehrt, Ihr setzt Euch mal zusammen und überschaut mal Eure Zeiteinteilung. Vielleicht kann man da schon etwas ändern, damit nicht alles so stressig ist? Eventuell erst mal ohne Euren Chef. Wenn Ihr keine Möglichkeit oder Lösung findet, dann geht den Schritt ins Chefbüro

  3. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Tante Emma für diesen nützlichen Beitrag:

    zebrafink (10.10.2013)

  4. #13
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Stressige Phasen im Job

    Mhmmmm, Tante Emma! Das ist ja mal ein richtig, richtig guter Vorschlag.

    Grade wenn verschiedene Leute in der Belegschaft das gleiche durchmachen ist es wohl angemessen, mal die Augen aufzumachen und gemeinsam einen Blick auf die Lage zu werfen.

  5. #14
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    26.09.2012
    Beiträge
    569
    Punkte: 3.798, Level: 38
    Level beendet: 99%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 5,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    31
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Stressige Phasen im Job

    Finde ich auch gut. Denn der Chef sieht, dass ihr euch schon selbst Gedanken gemacht habt und nicht alles auf ihn abwälzt.

  6. #15
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Stressige Phasen im Job

    Trotzdem solltest du auch darauf achten, dir in deiner Freizeit auch wirklich Freiräume zu schaffen und einen freien Kopf zu kriegen, damit eben da der ganze Stress von dir abfallen kann und du dich wieder regenerieren kannst.
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  7. #16
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    95
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Stressige Phasen im Job

    Das ist wirklich wichtig, wenn man total ausgelaugt ist dann ist man auch nur noch bedingt arbeitsfähig. Macht das erst mal zusammen und dann schau, dass Du Dir irgendwie eine Auszeit nehmen kannst. Ich hoffe dass Du ein ruhiges Umfeld hast Wenn schon Stress angesagt ist, steigt einem zusätzlich alles noch über den Kopf. Vielleicht könnt Ihr unter Euch auch zum Thema "Auszeiten" etwas ausmachen? Wenn Ihr gut vorbereitet seid, dann könnt Ihr dem Chef Eure Vorschläge bringen.

  8. #17
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    26.09.2012
    Beiträge
    569
    Punkte: 3.798, Level: 38
    Level beendet: 99%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 5,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    31
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Stressige Phasen im Job

    Das wird jetzt auch nicht besser, in der kalten Jahreszeit. Je kürzer die Tage, desto stressiger die Situationen: Wenn man keinen richtigen Ausgleich hat, wenn man morgens schon bei Dunkelheit in die Arbeit geht und abends erst bei Dunkelheit raus, dann kann man davon auch krank werden.

  9. #18
    Status: keine Angabe Array Avatar von Tante Emma
    Registriert seit
    27.03.2012
    Beiträge
    1.630
    Punkte: 7.210, Level: 56
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 140
    Aktivität: 87,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    71
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Stressige Phasen im Job

    Das stimmt auch, das ist echt ermüdend, aber es ist ja normal, dass es im Herbst / Winter so ist. Allerdings bin ich der Meinung, dass die Zeitumstellung den Menschen aus den Rhythmus bringt. Früher gab es ja auch vier Jahreszeiten. Was bringt und soll es eigentlich, die Uhrzeit vor- und zurück zu stellen? Es verschiebt sich alles, ich hätte mich fast überzeugen lassen, dass das nicht stimmt, aber wenn man genau nachdenkt? Aber zum Thema, der Stress baut sich ja auch erst auf. Anfangs kann man eine Menge (mehr) schaffen, wenn es dann aber zuviel wird, dann geht es wirklich an die Substanz. Da muss man schauen, was da falsch läuft.

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •