Trennung von Arbeit und Privatem
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Thema: Trennung von Arbeit und Privatem

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    16.07.2013
    Beiträge
    7
    Punkte: 55, Level: 3
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 58,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    Trennung von Arbeit und Privatem

    Hier im Forum wenn man sich mal ein bisschen so die Themen anguckt und durchliest kommt ja immer wieder das Wort Worklife-Balance auf. Allgemein habe ich aber auch gemerkt, dass bei meiner neuen Arbeitsstelle weniger viel zwischen Arbeit und Privatem getrennt wird: Auch bei persönlichen Feiern (Geburtstagen) wird angenommen, dass zumindest das nähere Team mitkommen soll, der Chef drückt einem am Freitag abend schon mal Flyer in die Hand "falls ihr ausgeht"...

    Lauter solche Sachen. Welche Erfahrungen habt ihr zu dem Thema gemacht?

  2. #2
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Trennung von Arbeit und Privatem

    Für mich gibt es da im Grunde drei Bereiche. Das eine ist die Arbeit, bei der ich voll fokusiert bin und in der mein Privatleben nichts zu suchen hat. Das zweite ist eine Überschneidung, also so Sachen wie private Unternehmungen mit Kollegen etc. Klar, hier überschneidet sich Arbeit und Privatleben. Das finde ich dann aber nicht schlimm. Es ist doch nett, wenn man von Kollegen, mit dnene man gut auskommt auch auf deren Hochzeiten oder Geburtstage eingeladen wird oder mal gemeinsam etwas trinken geht. Und dann gibt es als dritten Punkt noch mein Privatleben, in dem dann mein Job nichts verloren hat und im Grunde auch meine Kollegen nicht. Es gibt durchaus Bereiche in meinem Privatleben, die ich von allem beruflichen versuche zu trennen.
    Wir retten die Welt!

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    16.07.2013
    Beiträge
    7
    Punkte: 55, Level: 3
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 58,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Trennung von Arbeit und Privatem

    Und wie würdest du reagieren, wenn dich jemand nicht zu seiner Hochzeit oder seinem Geburtstag einlädt, der aus der Firma kommt? Wäre das dann unangenehm für dich? Würde das euer Arbeitsverhältnis belasten?

  4. #4
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Trennung von Arbeit und Privatem

    Hallo Astronomy, ich kann dich sehr gut verstehen. Bei uns ist es manchmal der Chef, der einen versucht hinten herum mit auf private Sachen mitzuschleifen. Ich sag dann alle halbe Jahre mal sowas wie "entschuldigung, das geht mir jetzt zu weit, ich habe noch andere private Sachen" und dann ist es auch erstmal wieder gut. Da korrekt zu trennen ist schon wichtig.

  5. #5
    Status: keine Angabe Array Avatar von Tante Emma
    Registriert seit
    27.03.2012
    Beiträge
    1.630
    Punkte: 7.210, Level: 56
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 140
    Aktivität: 87,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    71
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Trennung von Arbeit und Privatem

    Es kommt auf das Verhältnis an, zwischen Chef oder Kollegen. Wenn man eben nur Mitarbeiter oder Kollege ist, ansonsten keine privaten Kontakte miteinander hat, finde ich dass man Einladungen zu Geburtstagen z.B. nicht unbedingt annehmen muss. Wenn der Chef eine große Hochzeit plant und auch seine Mitarbeiter gerne auf der Feier dabei hätte, wäre es vielleicht ein bisschen anders. Ansonsten würde ich Job und Privat lieber trennen.

  6. #6
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Trennung von Arbeit und Privatem

    Bei mir ist es schon auch so, dass bestimmte Bereiche aus dem Privatleben aus dem Job rausgehalten werden und andersrum. Aber eine strikte Trennung in dem Sinn, dass ich mit Kollegen außerhalb des Jobs nichts zu tun haben möchte gibt es bei mir nicht. Eher im Gegenteil, mit zwei meiner Kollegen bin ich inzwischen auch privat befreundet. Was aber für mich gilt ist: Wenn ich Feierabend habe, dann habe ich Feierabend. Soll heißen, wenn ich mich privat mit meinen Kollegen treffe, dann vermeiden wir es über den Job zu reden. Dann sind wir Freunde und nicht Kollegen.
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  7. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.04.2012
    Beiträge
    1.112
    Punkte: 6.025, Level: 50
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 125
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    18
    Dankeschöns erhalten
    32
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Empfehler Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Trennung von Arbeit und Privatem

    Das ist auch gut so, Feierabend ist Feierabend. Wenn man sich im Laufe der Zeit befreundet hat, ist es auch etwas anderes wenn man eingeladen wird. Unter Freunden eben. Und das sollte im Betrieb auch so bleiben, da ist man Kollege. Es ist ja auch so, wenn ein Kollege zu einer Feier einlädt, dann fühlt man sich gezwungen ihn dann auch einzuladen. Und nein, das muss nicht wirklich sein.

  8. #8
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Trennung von Arbeit und Privatem

    Aus der Chef-Perspektive: Ich versuche immer, schon die verschiedenen Charaktere unter einen Hut zu bringen. Am besten geht das, wenn sie auch privat etwas zusammen machen. Langfristig zahlt sich das für das Wir-Gefühl in der Firma aus. Eins will ich aber gleich klarstellen: Bei mir wird niemand zu etwas gezwungen. Wenn jemand das nicht mag, dann kann ich das durchaus verstehen.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  9. #9
    Status: keine Angabe Array Avatar von District 9
    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    1.626
    Punkte: 6.662, Level: 53
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 88
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    136
    Dankeschöns erhalten
    104
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Trennung von Arbeit und Privatem

    Ich verstehe, dass du dich da vielleicht eingeengt fühlst, wenn sowas von oben gewollt ist. Denke aber dabei auch mal an deine Karriere. Ich versuche das immer so zu sehen, dass die Kontaktpflege innerhalb der Firma auch langfristig für die Kariere gut ist. Wenn du immer und überall im Gespräch bist kann dir das helfen wenn es um eine neue, bessere Position in der firma geht.

  10. #10
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Trennung von Arbeit und Privatem

    Zitat Zitat von Astronomy Beitrag anzeigen
    Und wie würdest du reagieren, wenn dich jemand nicht zu seiner Hochzeit oder seinem Geburtstag einlädt, der aus der Firma kommt? Wäre das dann unangenehm für dich? Würde das euer Arbeitsverhältnis belasten?
    Generell finde ich nicht, dass man das überhaupt unbedingt machen muss und deshalb würde ich es nicht als problematisch ansehen, wenn ich zu irgendeinem Geburtstag nicht eingeladen werde oder Ähnliches. Klar, oft hat man zumindest ein paar Kollegen, mit denen man sich so gut versteht, dass solche Einladungen dann auch dazu kommen. Dann finde ich das schön und gehe, wenn es zeitlich passt auch hin. Seltsam fände ich es nur, wenn jemand einen immer einläd und plötzlich damit aufhört. Dann würde ich mir Gedanken machen, ob irgendetwas vorgefallen ist
    Wir retten die Welt!

Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Keine Arbeit besser als schlechte Arbeit?
    Von Reiniger im Forum Wege aus der Arbeitslosigkeit
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.02.2015, 16:18
  2. Direktkredit von privatem Anleger
    Von Bleistift im Forum Finanzen, Steuern & Co.
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.05.2013, 09:33
  3. Arbeit bei Konzern
    Von AlexanderDiederich im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.01.2013, 18:51
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.11.2012, 20:55
  5. Langeweile in der Arbeit
    Von MaNe178 im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 15.05.2012, 15:00

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •