Beeinflussung durch Kollegen und äußere Umstände - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: Beeinflussung durch Kollegen und äußere Umstände

  1. #11
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Beeinflussung durch Kollegen und äußere Umstände

    Zitat Zitat von hoppla Beitrag anzeigen
    Ich glaube ich bin ein ziemlicher Kopfmensch
    Klingt sehr danach, ja. Du denkst glaube ich einfach zu viel über (teilweise unwichtige oder nicht änderbare) Dinge nach. Versuch da mal deinen Kopf freier zu kriegen. Ist wahrschienlich leichter geschrieben als getan, aber wenn du weißt woran es liegt kannst du auch dran arbeiten.
    Wir retten die Welt!

  2. #12
    Status: keine Angabe Array Avatar von District 9
    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    1.626
    Punkte: 6.662, Level: 53
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 88
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    136
    Dankeschöns erhalten
    104
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Beeinflussung durch Kollegen und äußere Umstände

    Ich denke viele Leute scheuen sich, mit Problemen, die wirklich Probleme sind und bei der Arbeit stören, zu ihrer Teamleitung/zum Vorgesetzten zu gehen.
    Man könnte ja den Eindruck erwecken, nicht selbständig zu sein oder nicht selbst mit kreativen Lösungen anzukommen. Darum geht es aber nicht, ich denke eine geregelte Arbeitssituation ist jedem Teamleiter lieber als dass du hinter deinen Möglichkeiten zurückbleibst, weil die Umstände nicht passen. Frei nach dem Motto "wer nicht kämpft hat lange schon verloren".

  3. #13
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    12.06.2013
    Beiträge
    4
    Punkte: 77, Level: 4
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 23
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Beeinflussung durch Kollegen und äußere Umstände

    Hallo zusammen,

    ja mein Teamleiter hat auch gesagt ich würde viel zu viel über Dinge nachdenken, die eigentlich gar nichts mit der Arbeit oder meiner Tätigkeit zu tun haben. Es ist schwer das abzustellen, wenn man es nicht anders gewohnt ist, aber ich will jetzt wirklich daran arbeiten. Ich werde auch versuchen eure Tipps zu beherzigen soweit es möglich ist und hoffe einfach mal, dass es nach und nach besser wird und ich mich mehr auf mich konzentrieren kann.

  4. #14
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: Beeinflussung durch Kollegen und äußere Umstände

    Mach dir nicht zu viel Druck. Solch eine Verhaltensweise zu ändern ist nichts, was über Nacht kommt. Da musst du dir Zeit geben, aber konstant dran arbeiten. So ist es ja bei eigentlich allen Charaktereigenschaften, nicht nur bei dieser Sache im Speziellen. Das ist, denke ich, der große, lebenslange Reifeprozess.
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

  5. #15
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    95
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Beeinflussung durch Kollegen und äußere Umstände

    Stimmt, man kann sich nicht spontan ändern aber der Wunsch es zu versuchen ist schon mal ein Start dazu. Sich nicht mehr ablenken lassen geht eher, wenn man tatsächlich versucht sich mit anderen Dingen zu beschäftigen. Versuchen, auf das Verhalten anderer nicht übermäßig zu reagieren, sondern einfach machen lassen

  6. #16
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: Beeinflussung durch Kollegen und äußere Umstände

    Oh und ganz wichtig, bevor wir es vergessen: Immer bei Kollegen/Vorgesetzten, die einen Überblick haben, das Problem offensiv angehen.
    "Hallo Frau X, was sagen denn Sie, finden Sie ich habe das Problem Y noch? Sehen Sie schon Fortschritte?"
    "Hey Z, findest du ich lasse mich noch zu sehr von schlechter Stimmung im Team ablenken?"

    Du verstehst sicher worauf ich hinaus will. Daran muss ich mich auch immer wieder mal erinnern.
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

  7. #17
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    21.06.2013
    Beiträge
    9
    Punkte: 60, Level: 3
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 15
    Aktivität: 42,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Beeinflussung durch Kollegen und äußere Umstände

    Stimmt, von "außen her" merkt man Veränderungen eher als bei sich selbst. Deshalb finde ich den Vorschlag gut. Wenn ich mir Ratschläge geben lasse, würde ich dann auch nachfragen, ob eine Änderung aufgefallen ist.

  8. #18
    Status: keine Angabe Array
    1+

    Registriert seit
    26.09.2012
    Beiträge
    569
    Punkte: 3.798, Level: 38
    Level beendet: 99%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 5,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    31
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Beeinflussung durch Kollegen und äußere Umstände

    Als inzwischen doch ein bisschen erfahrener Teamleiter sehe ich der allgemeinen "zieh deinen Stiefel durch" Methode, die hier vorgeschlagen wird, eher skeptisch entgegen. Außer bei Arbeiten, die man komplett autark und individuell außerhalb des Teams leistet bin ich der Meinung, dass das schwächste Glied der Kette nicht nur die Abläufe anderer erschwert sondern auch die Stimmung im Team dämpft. Dies erlebte und erlebe ich teilweise noch in der eigenen Abteilung.

    Ich würde als normaler AN wirklich, versuchen individuell stärker weiter zu arbeiten, als die Kollegen, die einen runterziehen. Gleichzeitig würde ich aber auch dokumentieren, wo ich von anderen Kollegen mit runtergezogen werde und das bei der nächsten Besprechung mit dem Teamleiter/Vorgesetzten vehement ansprechen. Man kann in einem Team nicht erwarten, dass die anderen der sdchlechten Arbeit eines einzelnen entgegenwirken. Von allen wird Leistung erwartet und die muss auf hohem Niveau erbracht werden.

  9. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Kuderian für diesen nützlichen Beitrag:

    skars (04.07.2013)

  10. #19
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Beeinflussung durch Kollegen und äußere Umstände

    Da hast du schon recht Kuderian, es ist schon wichtig bei sowas auch soweit wie möglich dafür zu sorgen, dass sich auch die Leistung der anderen bessert. Aber das ist in erster Linie Aufgabe der Teamleitung und nicht der Kollegen. Dein Vorschlag die Teamleitung darauf aufmerksam zu machen finde ich gut und richtig, aber man selbst kann außer dem ja wirklich nur auf sich selbst fokussiert bleiben und sein Ding weiter machen.
    Wir retten die Welt!

  11. #20
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    26.09.2012
    Beiträge
    569
    Punkte: 3.798, Level: 38
    Level beendet: 99%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 5,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    31
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Beeinflussung durch Kollegen und äußere Umstände

    Zitat Zitat von skars Beitrag anzeigen
    Da hast du schon recht Kuderian, es ist schon wichtig bei sowas auch soweit wie möglich dafür zu sorgen, dass sich auch die Leistung der anderen bessert. Aber das ist in erster Linie Aufgabe der Teamleitung und nicht der Kollegen. Dein Vorschlag die Teamleitung darauf aufmerksam zu machen finde ich gut und richtig, aber man selbst kann außer dem ja wirklich nur auf sich selbst fokussiert bleiben und sein Ding weiter machen.
    Dazu folgende Situation vor kurzem bei uns hier im Team:

    Mitarbeiter A und B.
    Es gibt die Aufgaben Z, Y und X.

    A soll Z und Y machen, da Y sich aus Z generiert und die Ergenisse weiter benutzt. Danach soll er die Ergebnisse aus Z, Y und X zusammenfassen. B soll X machen und kann dann in die Pause bzw. früher nach Hause wenn er will.

    B brauchte aber unglaublich lange und hat auch noch geschludert. Deswegen sitzt A frustriert nach einigen Stunden herum und ist unkonzentriert - wäre ich nicht zufällig mehrfach bei ihm vorbeigekommen hätte ich es gar nicht erfahren. Danach habe ich erstmal die Ansprache gehalten, dass jeder für sein Verhalten verantwortlich ist - so lange er nicht erklärt ob jemand anders nicht das Fehlverhalten mitverschuldet hat.

    Ich hoffe das Beispiel ist einigermaßen anschaulich.
    Im Endeffekt sind wir ja der gleichen Meinung. Der Mitarbeiter muss erklären, warum es kompliziert ist und die anderen ihn runterziehen. Dann muss man als Teamleiter einschreiten.

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kollegen lästern ab
    Von Mustafa im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 15.07.2012, 14:10
  2. Urlaubskarte für Chef und Kollegen?
    Von Christin im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.07.2012, 12:34
  3. Kollegen und Freundschaft
    Von Handschuh-Heini im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.06.2012, 12:23
  4. Wo man im Leben nicht an andere Umstände Denkt
    Von bernhard im Forum Plauderecke
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.05.2012, 12:07
  5. Kollegen lästern
    Von memory im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.10.2011, 13:43

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •