Anonymität Mitarbeiterbefragungsbogen
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Anonymität Mitarbeiterbefragungsbogen

  1. #1
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    26.04.2013
    Beiträge
    4
    Punkte: 89, Level: 4
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 29,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    Anonymität Mitarbeiterbefragungsbogen

    Hallo miteinander,

    mein Arbeitgeber hat jedem von uns ein Schreiben geschickt mit der Bitte einen Mitarbeiterbefragungsbogen auszufüllen. Dabei steht der Hinweis, dass das alles komplett anonym wäre und man 100% ehrlich sein soll, also auch alles Negative ansprechen soll.

    Meine Fragen: Wer garantiert mir denn, dass das wirklich anonym zugeht. Kann ich mir da wirklich sicher sein? Ich habe da schon meine Bedenken, dass es Stress gibt wenn man da so 100%ig ehrlich ist und auch alles Negative anspricht. Denkt ihr das ist gerechtfertigt oder sehe ich das zu schwarz?

  2. #2
    Status: keine Angabe Array Avatar von Northern Lights
    Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    1.014
    Punkte: 5.595, Level: 48
    Level beendet: 23%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 155
    Aktivität: 51,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Anonymität Mitarbeiterbefragungsbogen

    Hallo Tigerstreifen, ich denke mal dass ihr da keine Namen von Euch angeben und den Fragebogen auch nicht persönlich abgeben sollt, oder? Anonym wäre es, wenn ihr die Fragebögen nach dem Ausfüllen wie bei einer Wahl in eine Box oder Urne einwerft.

  3. #3
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Opel-Admiral
    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.492
    Punkte: 7.566, Level: 58
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 184
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    111
    Dankeschöns erhalten
    120
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Hyperaktiv!

    AW: Anonymität Mitarbeiterbefragungsbogen

    Also hundertprozentig kannst du dir nie sicher sein. Vielleicht kennt der Chef die Handschrift, vielleicht weiß er schon in etwa was ihr ankreuzt, etc.

    Aber das gehört halt auch dazu. Sie froh, dass er diese Art von Fragen macht.

  4. #4
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Anonymität Mitarbeiterbefragungsbogen

    Naja, wenn dort angegeben ist, dass das Ganze anonym abläuft, dann kann man wohl davon ausgehen, dass ihr die Befragungsbögen nicht über eure Mailadresse verschicken sollt oder Ähnliches. Bei allem anderen kannst du selbst dafür sorgen, dass es anonym bleibt. Schreib es mit dem Computer, damit keiner ggf. deine Handschrift erkennen kann, pass auf, dass sich aus dem was du angibst nicht ableiten lässt welchen Posten du inne hast, in welcher Abteilung du arbeitest usw. Wenn du darauf etwas achtest, dann sollte das alles von deienr Seite aus ja durchaus anonym sein.

    Ich denke es würde nichts bringen wenn du da jetzt falsche Angaben machst. Dein Arbeitgeber will ja offensichtlich, dass ihr ehrlich seid, sonst würde er es nicht anonym machen. Solange du da keine Sachen hinschreibst, die nicht stimmen, sondern ebi der Wahrheit bleibst ist das durchaus legitim wenn du auch die negativen Dinge ansprichst.
    Wir retten die Welt!

  5. #5
    Status: keine Angabe Array Avatar von District 9
    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    1.626
    Punkte: 6.662, Level: 53
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 88
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    136
    Dankeschöns erhalten
    104
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Anonymität Mitarbeiterbefragungsbogen

    Ist denn der Chef dafür bekannt, dass er nicht gern die Wahrheit hört?

    Also anders gefragt: Gibt es überhaupt einen Grund dafürm, dass man Angst haben müsste, wenn der Chef wirklich erahnen könnte wer denn jetztt verantwortlich ist für den jeweiligen Bogen?

  6. #6
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Anonymität Mitarbeiterbefragungsbogen

    Hallo Tigerstreifen, willkommen im Forum.
    Zunächst handelt es sich bei der Mitarbeiterbefragung um eine Bitte, bedeutet, dass die Beantwortung freiwillig erfolgt. Gibt es im Betrieb einen Betriebsrat? Denn der hat was Mitarbeiterbefragungen angeht, ein Informationssrecht nach § 80 Abs. 1 Nr. 1 u. Abs. 2 BetrVG sowie ein Mitbestimmungsrecht nach § 87 Absatz 1 Nr. 1 und 6 Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) oder § 94 BetrVG. Ist dies so gelaufen, kann die Mitarbeiterbefragung durchgeführt werden, ohne Angst vor Repressalien.
    Besteht kein Betriebsrat ist die Befragung eher mit Vorsicht zu genießen. Du kennst Deinen Arbeitgeber und weißt wie er auf bestimmte Sachverhalte reagiert. Daher musst Du schon selbst einschätzen, was passieren wird, wenn Du die Befragung ausfüllst. Geht eine Befragung über das ankreuzen hinaus, können immer Rückschlüsse auf die Verfasser gezogen werden. Aufgrund von Gesprächen gegenüber Kollegen oder Vorgesetzten spiegeln sich Meinungen in der Befragung.
    Bei den von mir gemachten Aussagen zu rechtlichen Sachverhalten, handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung sondern lediglich um meine persönliche Einschätzung zu der Sache. Konnte ich weiterhelfen und gefällt mein Beitrag, dann sollte der "gefällt mir, Danke" Button betätigt werden.

  7. #7
    Status: bald Selbstständig Array Avatar von Justin-time
    Registriert seit
    16.06.2011
    Beiträge
    1.079
    Punkte: 5.615, Level: 48
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 135
    Aktivität: 17,0%
    Dankeschöns vergeben
    95
    Dankeschöns erhalten
    91
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Anonymität Mitarbeiterbefragungsbogen

    Hallo Tigerstreifen,
    Woher kommen denn deine Bedenken? Hast du denn schon schlimme Erfahrungen mit dem AG gemacht? Hast du diesbezüglich schon eine gewisse Angst?

  8. #8
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    26.04.2013
    Beiträge
    4
    Punkte: 89, Level: 4
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 29,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Anonymität Mitarbeiterbefragungsbogen

    Nein, ich würde nicht sagen, dass ich dahingehend schlechte Erfahrungen gemacht habe. Aber es gibt bestimmte Dinge, die ich in meiner Firma nicht so besinders gut finde und die würde ich dort natürlich dann ansprechen wollen. Da fragt man sich dann aber schon wie das bei den oberen Damen und Herren ankommt und ob man nicht Probleme bekommen kann wenn man zu ehrlich ist.

    Einen Betriebsrat gibt es aber bei uns. Wenn ich das richtig verstehe habe ich dann also nichts zu befürchten, oder?

  9. #9
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Opel-Admiral
    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.492
    Punkte: 7.566, Level: 58
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 184
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    111
    Dankeschöns erhalten
    120
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Hyperaktiv!

    AW: Anonymität Mitarbeiterbefragungsbogen

    Zitat Zitat von Tigerstreifen Beitrag anzeigen
    Nein, ich würde nicht sagen, dass ich dahingehend schlechte Erfahrungen gemacht habe. Aber es gibt bestimmte Dinge, die ich in meiner Firma nicht so besinders gut finde und die würde ich dort natürlich dann ansprechen wollen. Da fragt man sich dann aber schon wie das bei den oberen Damen und Herren ankommt und ob man nicht Probleme bekommen kann wenn man zu ehrlich ist.

    Einen Betriebsrat gibt es aber bei uns. Wenn ich das richtig verstehe habe ich dann also nichts zu befürchten, oder?
    Also wir können dir die Entscheidung sicherlich nicht abnehmen und wollen das auch nicht. Aber ich denke, dass die Firma grade wissen will, was die Probleme sind. Normalerweise werden solche Bögen ja nicht ausgegeben weil alles gut läuft, im Gegenteil. Ich persönlich würde wahrheitsgemäß antworten, aber es ist natürlich deine Sache.

  10. #10
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Anonymität Mitarbeiterbefragungsbogen

    Zitat Zitat von Opel-Admiral Beitrag anzeigen
    Also wir können dir die Entscheidung sicherlich nicht abnehmen und wollen das auch nicht. Aber ich denke, dass die Firma grade wissen will, was die Probleme sind. Normalerweise werden solche Bögen ja nicht ausgegeben weil alles gut läuft, im Gegenteil. Ich persönlich würde wahrheitsgemäß antworten, aber es ist natürlich deine Sache.
    Ich seh das genauso. Die Befragung wird sicher nicht zum Spaß durchgefühtrt und der Firma würde es kein Stück weiterhelfen wenn da jetzt alle etwas schön reden. Aber wie Opel-Admiral auch schon sagt, leztendlich musst du es natürlich selbst wissen.
    Wir retten die Welt!

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •