Identifikation mit dem Arbeitgeber - Seite 3
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...

Umfrageergebnis anzeigen: Wie wichtig ist die Identifikation mit dem Arbeitgeber?

Teilnehmer
15. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Sehr wichtig, ohne geht es nicht.

    8 53,33%
  • Etwas identifizieren muss man sich mit dem AG schon.

    3 20,00%
  • Spielt überhaupt keine Rolle.

    0 0%
  • Anders.

    4 26,67%
Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 56

Thema: Identifikation mit dem Arbeitgeber

  1. #21
    Status: Angestellte Array
    Registriert seit
    14.10.2012
    Beiträge
    150
    Punkte: 1.097, Level: 17
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 3
    Aktivität: 7,0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    7
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Identifikation mit dem Arbeitgeber

    Das kann ich mir schon vorstellen, ja. Es ist nicht für jeden leicht sich mit der Firma zu identifizieren. Was ist denn zum Beispiel mit der Reinigungskraft, die mit der eigentlichen Firma gar nichts wirklich etwas zu tun hat, weil sie zum Beispiel nur nachts dort putzt? Wie soll die sich mit der Firma identifizieren?

    Mir persönlich ist es auch wichtig, was auch durch meinen Job bedingt ist. Aber ich kann es auch leichter als manch anderer glaube ich.

  2. #22
    Status: unterwegs im ewigen Eis Array Avatar von Eisbaer
    Registriert seit
    04.07.2011
    Ort
    Arktis
    Beiträge
    512
    Punkte: 3.061, Level: 34
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 139
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    8
    Dankeschöns erhalten
    46
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Identifikation mit dem Arbeitgeber

    Ich weiß nicht ob man sagen kann man MUSS sich identifizieren können. Aber ich würde sagen es macht vieles leichter wenn man es kann.
    „Je öfter ich in die Arktis fahre, desto mehr ruft sie mich zurück.“
    Arved Fuchs

  3. #23
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Opel-Admiral
    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.492
    Punkte: 7.566, Level: 58
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 184
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    111
    Dankeschöns erhalten
    120
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Hyperaktiv!

    AW: Identifikation mit dem Arbeitgeber

    Das hast du sehr schön auf den Punkt gebracht, Eisbaer. Das ist ja sowas, das man sich in der heutigen Zeit kaum noch leisten kann: Alle eigenen Anforderungen an den Job müssen passen.

    Dass einige Sachen aber nicht erfüllt sein können (man muss nicht pendeln, das Gehalt ist fürstlich, oder eben man kann sich mit dem Job nicth identifzieren) ist wohl eher unvermeidlich,

  4. #24
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Identifikation mit dem Arbeitgeber

    Vielleicht muss man sich weniger mit dem Arbeitgeber identifizieren als mehr mit dem Beruf den man macht. Ich meine ein bisschen gefallen muss einem der Job ja schon, sonst kann man ihn denke ich nicht so gut machen wie man vielleicht gerne würde oder sollte, oder?
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  5. #25
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    95
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Identifikation mit dem Arbeitgeber

    Das sehe ich auch so. Wer möchte schon einen Job machen, für den man überhaupt kein Interesse hat? Eine gewisse Vorliebe und einen Bezug zu dem, was man macht sollte schon vorhanden sein. So würde ich die Identifikation sehen.

  6. #26
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Identifikation mit dem Arbeitgeber

    Das ist auf jeden Fall auch ein interessanter Punkt, ja. Aber wenn ich jetzt mal Conans Meinung aufgreife, dann stellt sich doch auch bezüglich des berufes die Frage ob sich wirklich jeder mit seinem Beruf und seiner Tätigkeit identifizieren kann, oder?
    Wir retten die Welt!

  7. #27
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Opel-Admiral
    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.492
    Punkte: 7.566, Level: 58
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 184
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    111
    Dankeschöns erhalten
    120
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Hyperaktiv!

    AW: Identifikation mit dem Arbeitgeber

    Da hast du wahrscheinlich recht, skars. Es gibt ja auch Situationen wo ein Job her muss, weil man Geld braucht. Ob man sich dann nebenher noch weiter bewirbt um einen Job den man wirklich machen will ist da noch eine andere Sache.

    Wer kennt sich denn bei Arbeitsamtsachen aus - wie wird das dort gehandhabt? Sagen "na wenn sie sich mit dem Job nicht identifizieren dann müssen sie ihn nicht machen!" oder eher "also uns ist egal ob sie als Vegetarierer nicht Schlachter werden wollen, sie müssen sich dort bewerben und einen guten Eindruck machen!"?

  8. #28
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    16.03.2013
    Beiträge
    3
    Punkte: 48, Level: 2
    Level beendet: 92%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Identifikation mit dem Arbeitgeber

    Ich finde es auch sehr wichtig, dass unsere Mitarbeiter sich mit unserem Unternehmen identifizieren. Nur so bleiben sie motiviert, denn wenn es "nicht passt" ist die Arbeitsmoral irgendwann gedämpft. Jeder Unternehmer möchte sich auch auf ihre Mitarbeiter verlassen können, und wenn sie ihre Arbeit nur als leidige Arbeit sehen, dann stecken sie auch keine Eigeninitiative in die Sache.

  9. #29
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Identifikation mit dem Arbeitgeber

    Zitat Zitat von Opel-Admiral Beitrag anzeigen
    Da hast du wahrscheinlich recht, skars. Es gibt ja auch Situationen wo ein Job her muss, weil man Geld braucht. Ob man sich dann nebenher noch weiter bewirbt um einen Job den man wirklich machen will ist da noch eine andere Sache.
    Ja das ist wohl so. Obwohl ich ehrlich zugeben muss, dass ich selbst beim Starten des Themas daran gar nicht so gedacht habe. Conan hat mir da ein bisschen die Augen geöffnet.

    Aber ich finde du sprichst da noch einen sehr guten und interessanten Punkt an. Wenn wir jetzt mal dabei bleiben, dass es bei manchen Berufen und/oder Firmen schwer ist sich damit zu identifizieren, dann stellt sich ja wirklcih die Frage ob man sich damit abfinden muss. Es gibt ja meistens schon Möglichkeiten durch Jobwechsel, Weiterbildung usw. zu einer Firma zu kommen oder einen Beruf zu erlangen, mit dem man sich besser identifizieren kann. Mal sehen welche Meinung hierzu die anderen so haben.
    Wir retten die Welt!

  10. #30
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    82
    Punkte: 1.224, Level: 19
    Level beendet: 24%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 76
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Identifikation mit dem Arbeitgeber

    Das würde ich so machen, wenn ich mich mit der Firma in der ich arbeite nicht identifizieren kann, aber Geld brauche würde ich so lange dort arbeiten, bis ich was anderes gefunden habe. Man arbeitet ja fast ein Leben lang und sollte sich dabei auch "wohl fühlen".

Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zu dick für meinen Arbeitgeber!!
    Von Erika im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 07.03.2013, 09:13
  2. Unberechtigte Beschuldigungen vom Arbeitgeber
    Von James1966 im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 28.01.2013, 16:39
  3. Tattoo. Arbeitgeber fragen?
    Von racing im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.11.2012, 10:54
  4. Arbeitsagentur als Arbeitgeber???
    Von Kilian im Forum Jobsuche
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 08.04.2012, 14:39
  5. Schufaauskunft an Arbeitgeber?
    Von Mustermann im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.11.2011, 19:17

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •