Trockener Alkoholiker am Arbeitsplatz - Seite 8
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 8 von 22 ErsteErste ... 6 7 8 9 10 18 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 211

Thema: Trockener Alkoholiker am Arbeitsplatz

  1. #71
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Opel-Admiral
    1+

    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.492
    Punkte: 7.566, Level: 58
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 184
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    111
    Dankeschöns erhalten
    120
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Hyperaktiv!

    AW: Trockener Alkoholiker am Arbeitsplatz

    Da muss man sich ja voll Ellbogen anschaffen.


    Wow von diesem "Experiment" (ich denke die wollten nur wieder mehr Einschaltquoten - klappt bei mir nicht, wir haben kleine Kinder und deswegen schauen wir vieles vom Privatfernsehen nicht) halte ich ja mal gar nichts. Habe davon bis jetzt auch nichts gehört, finde es entsprechend haarsträubend und eine Ohrfeige ins Gesicht der Alkoholkranken...
    Absolute Katastrophe dass sowas ins Fernsehen kommt.

  2. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Opel-Admiral für diesen nützlichen Beitrag:

    sn00py603 (13.03.2013)

  3. #72
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Trockener Alkoholiker am Arbeitsplatz

    DICKES FETTES DANKE! @Opel-Admiral. Ich habe davon erst gestern durch das Posting erfahren. Ich habe das auch nicht gesehen, will ich auch garnicht. Es gibt Dinge, die muss man sich nicht antun.

    Ja, Herr Admiral, das mit den Ellenbogen... ist es nicht schon immer so gewesen, dass man sich Ellenbogen anschaffen muss, weil wir in einer solchen Gésellschaft leben? Für einen wie mich, ist das natürlich dann noch schwieriger, weil man immer wieder und immer wieder auf desorientierte, desinformierte Ignoranten stößt. Es ist nicht leicht, sich in einer Gesellschaft zu behaupten, in der der Alkohol, Volksdroge Nummer Eins, zum Tagesgeschäft gehört.
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  4. #73
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    23.07.2012
    Beiträge
    22
    Punkte: 2.356, Level: 29
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 94
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Trockener Alkoholiker am Arbeitsplatz

    Nicht dass Ihr mich missversteht, ich halte auch nichts davon, wie das Thema "behandelt" wurde. Niemand der klar denkt würde sich so über Wochen abfüllen, obwohl Jenke ja immer an seine Grenzen geht. Das "Bild" was dort übermittelt wurde ist ja nicht real. So kommt keiner zu seinen Alkohol-Problemen. Wir wissen alle dass es unwissend geschieht und ein Prozess ist, der sich unbewusst weiter entwickelt, und seelische Tiefschlägen alles noch schlimmer machen. Was mich beeindruckt hat, dass echte Betroffene selbst wissen und merken dass es nicht so weiter gehen kann. Und es schaffen, da heraus zu kommen. Vielleicht hätte man darauf mehr eingehen sollen, wie schwer es ist und wie viel Willenskraft ein Mensch aufbaut, um da heraus zu kommen.

  5. #74
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Trockener Alkoholiker am Arbeitsplatz

    Das "Bild" was dort übermittelt wurde ist ja nicht real. So kommt keiner zu seinen Alkohol-Problemen.
    Richtig
    Wir wissen alle dass es unwissend geschieht und ein Prozess ist, der sich unbewusst weiter entwickelt, und seelische Tiefschlägen alles noch schlimmer machen.Was mich beeindruckt hat, dass echte Betroffene selbst wissen und merken dass es nicht so weiter gehen kann. Und es schaffen, da heraus zu kommen.
    Auch richtig. Aber nur den wenigsten gelingt es, sich dieser Lage bewusst zu werden und rechtzeitig die Notbremse zu ziehen. Die meisten fallen in eine Lethargie, wo ihnen alles egal ist, bis sie ganz unten sind.
    Vielleicht hätte man darauf mehr eingehen sollen, wie schwer es ist und wie viel Willenskraft ein Mensch aufbaut, um da heraus zu kommen.
    Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass mancheiner, ich eigeschlossen, einen kräftigen Arschtritt braucht, um sich zu bewegen. Der Mensch ist von Natur aus bequem und lässt sich schwer von seinem gewohnten Weg abbringen. Wenn man den Menschen aufzeigt, welche katastrophalen Folgen das haben kann, gibt es vielleicht eine Chance. Dazu muss der Betroffene aber auch bereit sein. Trocken werden ist eine Sache, Trocken bleiben weitaus schwieriger.
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  6. #75
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    23.07.2012
    Beiträge
    22
    Punkte: 2.356, Level: 29
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 94
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Trockener Alkoholiker am Arbeitsplatz

    Ja, das glaube ich Dir. Leider gibt es viele Menschen, denen das Schicksal Anderer egal ist. Da ist dann niemand, der den kräftigen Tritt in den Allerwertesten gibt. Ich weiß es nicht, aber ich glaube, gerade diese - in meinen Augen einsamen Menschen - sind vom Weg bis zum bitteren Ende kaum noch abzubringen. Es sei denn, sie werden noch rechtzeitig "wach" und nehmen den steinigen Weg auf sich. Das Trocken bleiben stelle ich mir schon, ich sag mal, sehr schmerzhaft vor. Das verstehen manche Leute einfach nicht, weil der Alkohol von vielen verharmlost wird und bereits zum täglichen Konsum gehört. Diese Leute wollen ja nicht darauf verzichten oder können es auch schon selbst nicht mehr. Und damit trockene Alkoholiker zu konfrontieren ist echt bitter!

  7. #76
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    27.01.2013
    Beiträge
    127
    Punkte: 1.176, Level: 18
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 24
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    45
    Dankeschöns erhalten
    26
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 3 Freunde 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Trockener Alkoholiker am Arbeitsplatz

    Ich muss gestehen, dass ich gestern einen Teil des Berichtes gesehen habe.
    Sicherlich sehe ich dieses Experiment kritisch, denn nur um Quoten zu erhöhen, sollte meiner Meinung nach das Thema nicht aufgegriffen werden. Andererseits denke ich, das ist das Format des Senders.
    Teilweise fand ich die Berichterstattung im Sinne der Aufklärung jedoch auch interessant, und mein Verständnis für Leute, die "schleichend" in den Alkoholismus abdriften, wurde noch einmal gesteigert. Sehr informativ waren für mich auch die Beschreibungen der Menschen, die sich in den Entzug begeben und hinterher reflektiert ihre damalige Lage betrachten konnten.

    Ich denke, es kommt darauf an, mit welchen Erwartungen und vor allem mit welcher Haltung man Sendeformate wie dieses betrachtet.
    Mich interessieren z. B. Menschen und deren Schicksale; weniger aus Neugier, sondern aus dem tiefen Wunsch heraus, die Dinge wirklich zu verstehen.
    Gleichzeitig versuche ich einen Weg zu finden, angemessen mit alkoholkranken Menschen umzugehen; da können solche Berichte auch hilfreich sein. Von "reißerischen", menschenunwürdigen Formaten halte ich allerdings überhaupt nichts; und die Grenzwertigkeit der Sendung ist mir bewusst. Schade, dass die Thematik im Sinne von Aufklärung so wenig in den Medien behandelt wird.

  8. #77
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Trockener Alkoholiker am Arbeitsplatz

    Zitat Zitat von Tamara Beitrag anzeigen
    Ja, das glaube ich Dir. Leider gibt es viele Menschen, denen das Schicksal Anderer egal ist. Da ist dann niemand, der den kräftigen Tritt in den Allerwertesten gibt. Ich weiß es nicht, aber ich glaube, gerade diese - in meinen Augen einsamen Menschen - sind vom Weg bis zum bitteren Ende kaum noch abzubringen. Es sei denn, sie werden noch rechtzeitig "wach" und nehmen den steinigen Weg auf sich. Das Trocken bleiben stelle ich mir schon, ich sag mal, sehr schmerzhaft vor. Das verstehen manche Leute einfach nicht, weil der Alkohol von vielen verharmlost wird und bereits zum täglichen Konsum gehört. Diese Leute wollen ja nicht darauf verzichten oder können es auch schon selbst nicht mehr. Und damit trockene Alkoholiker zu konfrontieren ist echt bitter!
    Der Tritt in den Hintern kann verschieden aussehen. Bei mir war es der damalige Arbeitgeber, bei anderen ist es ein Arzt. Rechtzeitig "wach zu werden" gelingt, meiner Meinung nach, 99% der Alkoholiker nicht. Diese Menschen sind auf Hilfe angewiesen. Das große Problem bei der ganzen Sache, ist grade die hohe Rückfallquote. 9 von 10 Trockengelegten fallen wieder zurück und von diesen 9 schaffen es vielleicht 2 Endgültig Trocken zu bleiben. Das nächste Problem dabei ist die Nachsorge. Eine wirklich gute Nachsorge findet man nicht alle Tage. Irgendwann kann man sich auch einfach nicht mehr hochrappeln und zu so einer Therapiestunde gehen. Man hat dann einfach die Schnauze voll, von dem Psychologengeschwafel. Es geht ja immer nur darum was man darf und was man nicht darf. Ich habe es in den Therapien die ich gemacht habe nicht erlebt, das mich einTherapeut gefragt hat was ich will. Das interessiert kein Schwein. Da wird man wie ein kleines Kind behandelt, nein mein Kind, das darfst du nicht. Das ist für meinen Begriff, voll für´n Arsch. Wenn man sich Hilfe zur Nachsorge sucht, sollte man schon drauf achten, dass man nicht in Watte gepackt wird. Dieses "ach, du armer Kerl" kann einen irgendwann so ankotzen, das man selbst nicht mehr weiß, was man will. Es müssen auch mal harte Worte ausgesprochen werden, es muss auch mal gesagt werden "du Arschloch, was hast du gemacht". Mitleid gut und schön, aber nur bis zu einem gewissen Punkt.

    Klar ist es schön von euch die Rückmeldung für meine Leistung zu bekommen, das stärkt mich so weiter zu machen und weiter ohne Alkohol zu leben. Aber fragt auch mal nach, was ich für ein Arschloch war. Ich habe es fertig gebracht, meine Frau für meine Zwecke zu benutzen, "Ich brauche keinen Psychologen und keine Selbsthilfegruppe, ich hab ja dich". Darunter hat unsere Beziehung wunderbar gelitten. So etwas darf man nicht machen. Das bereue ich heute zutiefst. Meine Frau war mein Prellbock, alles was schief ging, wo ich mich hätte anders zur Wehr setzen sollen, hat sie abbekommen. Das war einer der größten Fehler meines Lebens. Das war ein absoluter Vertrauensmißbrauch. Das kann ich in 50 Jahren nicht weder gut machen.


    So, bitte, jetzt könnt ihr mich in der Luft zerreissen oder unangespitzt in den Boden stampfen.
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  9. #78
    Status: without work Array Avatar von Tiebra
    Registriert seit
    25.09.2012
    Beiträge
    95
    Punkte: 618, Level: 13
    Level beendet: 18%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    8
    Dankeschöns erhalten
    4
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert Stichwortvergeber 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Trockener Alkoholiker am Arbeitsplatz

    ich habe mir gerade den Artikel durchgelesen, den du Snoopy als Link gesetzt hattest.


    Dabei habe ich das hier gelesen und es hat mich gerade sehr wütend gemacht!

    Quartiert sich bei Hartz IV-Empfängern ein, um herauszufinden, wie sich das anfühlt, ein Leben ohne berufliche Perspektive. Klebt sich Elektroden auf den Bauch, um den Schmerz einer gebärenden Frau nachzuempfinden.
    Das ist in meinen Augen das allerletzte!
    Was haben Alkoholiker mit ALG2 Empfängern zu tun?
    Was hat eine Schwangere mit Alkohlikern zu tun?
    Klar gibt es Schwangere die Alkohol trinken und Arbeitslose die trinken, aber es grenzt schon an eine Frechheit,
    die Menschen in eine Schublade des Alkoholismus zu stecken!

    Ach ich rege mich gerade furchtbar auf!
    "Mit welchem Recht können wir (die Gesellschaft) verlangen, dass ALGII-Bezieher die besseren Menschen sein sollen?" Zitat von: Richard David Precht

  10. #79
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Trockener Alkoholiker am Arbeitsplatz

    Der Jenke macht immer so komische Experimente. Der Typ gehört eigentlich weggeschlossen.
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  11. #80
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Opel-Admiral
    1+

    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.492
    Punkte: 7.566, Level: 58
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 184
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    111
    Dankeschöns erhalten
    120
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Hyperaktiv!

    AW: Trockener Alkoholiker am Arbeitsplatz

    Ja dann frage ich einfach direkt mal: Was hast du denn alles so getrieben als du alkoholkrank warst? Also dass du auf deine Partnerin abgeladen hast, wissen wir. Aber denkst du es gibt viele Alkoholiker, die zum Beispiel auch betrunken Auto fahren? Oder kann man da immer noch Grenzen ziehen?

  12. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Opel-Admiral für diesen nützlichen Beitrag:

    sn00py603 (14.03.2013)

Seite 8 von 22 ErsteErste ... 6 7 8 9 10 18 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Privatbesuche am Arbeitsplatz
    Von Clemens im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 06.03.2013, 15:36
  2. Neid am Arbeitsplatz
    Von Brommel im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 13:57
  3. Beziehungen am Arbeitsplatz
    Von Kreuzkoenig im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.05.2012, 13:12
  4. Arbeitsplatz umverlegt / Mobbing???
    Von damdidam im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.02.2012, 17:26
  5. Müdigkeit am Arbeitsplatz
    Von talk05 im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.12.2011, 12:12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •