Trockener Alkoholiker am Arbeitsplatz - Seite 4
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 4 von 22 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 14 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 211

Thema: Trockener Alkoholiker am Arbeitsplatz

  1. #31
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Trockener Alkoholiker am Arbeitsplatz

    Zitat Zitat von Birdy Beitrag anzeigen
    Also, ich bin beruflich ja im pädagogischen Bereich zu Hause und seit ca. 20 Jahren im Beruf.
    Bis jetzt habe ich nur einen Menschen mit Alkoholproblem kennen gelernt. In meiner "Branche" ist es also scheinbar ein wenig verbreitetes "Problem" (wäre ja auch fatal im Umgang mit Kindern und Jugendlichen).
    Das wäre in der Tat fatal. Aber, keiner weiß wie hoch die Dunkelziffer ist. Man sieht es einem Alkoholiker ja auch nicht immer an, dass er ein Alkoholiker ist. Man darf nicht davon ausgehen, der Alkoholiker rennt mit der Buddel in der Hand durch die Gegend.
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  2. #32
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    27.01.2013
    Beiträge
    127
    Punkte: 1.176, Level: 18
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 24
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    45
    Dankeschöns erhalten
    26
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 3 Freunde 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Trockener Alkoholiker am Arbeitsplatz

    Ja, die Dunkelziffer würde mich auch interessieren...
    Und wie ich festgestellt habe, erfüllen wohl nicht alle Alkoholabhängigen Menschen das klassische Klischee (rote Nase, Bierbauch, permanentes Lallen, Schwanken, Alkoholfahne...) ;)

    Als Außenstehende habe ich/ haben wir auch häufig Zweifel gehabt, wenn die "Anzeichen" nicht eindeutig waren. Wenn z. B. das Lallen deutlich zu hören war und die Person abwesend, fahrig oder zerstreut wirkte, aber definitiv keine "Fahne" zu riechen war, dann wurde ich/ wurden wir unsicher. Es soll ja auch keiner zu Unrecht "beschuldigt" werden. Auf die Frage: "Alles okay mit dir?" kam dann meist sowas wie: "Mir gehts blendend!". Nachfragen jeglicher Art liefen ins Leere (Neenee, wirklich alles in Ordnung...!")
    Bei dem Menschen, an den ich denke, war es auch so, dass bei ihm nicht einmal eine Alkoholfahne zu riechen war, nachdem er in unserem Beisein getrunken hatte... Zwar sind Fishermans seine ständigen Begleiter gewesen, aber die Dinger können ja auch nicht alles übertünchen, oder?

    Hm, möglicherweise ist die Dunkelziffer auch so hoch, weil die Anzeichen nicht so gut wahrgenommen werden Okay, und wenn es dann wahrgenommen wird, greift die Vogel- Strauß- Taktik...
    Ich habe es auch erst nach einer ganzen Weile gecheckt. Montags fast nie zum Dienst erschienen und wenn, dann mit Macken im Gesicht (wenn ich dann gefragt habe. "Bist du in eine Hecke gefallen oder sowas?" grinste er und meinte: "Nee, gegen die Wand gelaufen. Wie immer."). Hinzu kam, dass er abends im betrunkenen Zustand Kollegen angerufen hat; bei mir allerdings nur einmal, weil ich ihm gesagt habe, dass es mir gerade schwer fällt, ihm zuzuhören. Ja, und dann diese Unzuverlässigkeit und das ständige Lügen, zwischenzeitliches Zittern und schon deutlich angetrunken zu Feiern erscheinen - auch im dienstlichen Rahmen... Es hat wirklich lang gebraucht, bis ich begriffen habe, was da los ist.
    Schade, hätte es dieses Forum und diesen Thread schon vor einigen Monaten gegeben, wäre ich vielleicht auch anders damit umgegangen.
    Ich finde es so traurig, wenn ein Mensch mit vielen Talenten und guten Eigenschaften sich so kaputt macht :(

    Liebe Grüße,
    Birdy
    Geändert von Birdy (05.03.2013 um 12:38 Uhr)

  3. #33
    Status: Frührentnerin Array Avatar von TanteTrude
    Registriert seit
    15.03.2012
    Ort
    Balkonien
    Beiträge
    272
    Punkte: 1.739, Level: 24
    Level beendet: 39%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 61
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    44
    Dankeschöns erhalten
    20
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Trockener Alkoholiker am Arbeitsplatz

    @Tante Trude, erstmal vielen Dank für deine lieben Worte.
    Du hast recht, mit dem was du sagst, das man belächelt wird. Als trockener Alkoholiker schwimmst du immer gegen einen Strom von Ignoranz,
    so dass es einem sehr sehr schwer gemacht wir aus dieser Strömung raus zu schwimmen.
    Dem einen Kollegen, dem ich mal vor den Kopf geknallt habe, dass, wenn er besoffen in der Ecke liegt,
    ich ihn nicht anfasse, sondern die Feuerwehr rufe war so einer. Am Tage, während der Arbeitszeit war er, weil er ja auch Kundenkontakt hatte, nüchtern.
    Nachmittags ab halb 5 wurde dann der Bierkasten geköpft. Und es blieb nicht nur bei 2 oder 3 Bierchen.
    Diese Ignoranz der Menschen ist wirklich schlimm.
    Aber ich glaube du bist selbstbewusst genug um dich von solchen Menschen nicht beirren zu lassen.
    Am besten sucht man sich auch noch Freunde, die keinen Alkohol trinken, so ist man zumindest nicht privat diesen ständigen
    Rechtfertigungen etc. ausgesetzt.

    TanteTrude

    P.S. Und im neuen Job würde ich nichts davon erzählen. Und falls mal jemand fragt warum du keinen Alkohol trinkst, kannst du glatt sagen, ich möchte gesund leben.

  4. #34
    Status: without work Array Avatar von Tiebra
    Registriert seit
    25.09.2012
    Beiträge
    95
    Punkte: 618, Level: 13
    Level beendet: 18%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    8
    Dankeschöns erhalten
    4
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert Stichwortvergeber 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Trockener Alkoholiker am Arbeitsplatz

    Es ist aber auch so, dass ich manchmal innerlich richtig koche,
    wenn ich die Alki´s da irgendwo an der U-Bahn oder in Parks mit ihrer Buddel rumhängen sehe. Die machen sich das sehr einfach,
    Deine Wut kann ich verstehen, mir geht es nicht viel anders.
    Wo ein Wille da ein Weg, sage ich immer und da hast es ja bewiesen. Ich habe auch mal eine Zeit etwas mehr getrunken als es sein dürfte.
    Ob ich da jetzt schon in die Kategorie Alkoholiker gehöre, weiß ich nicht.
    Irgendwann habe ich gemerkt das ich mir damit nur Eigentore schieße.
    Jedenfalls war eins immer für mich klar, als Alki irgendwo an der U-Bahn oder am Bahnhof rumhängen das wäre absolut zu weit gegangen.
    Aber da kann man schneller hin kommen, als man denkt.
    Ich trinke nur noch ab und zu mal ein Bierchen am Wochenende. Meine Alternative ist Sport machen und es macht Spaß.
    "Mit welchem Recht können wir (die Gesellschaft) verlangen, dass ALGII-Bezieher die besseren Menschen sein sollen?" Zitat von: Richard David Precht

  5. #35
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Trockener Alkoholiker am Arbeitsplatz

    Ist vielleicht auch eine Frage der Definition, wo fängt der Alki an? Wo hört die Kontrolle des Alkoholkonsums auf? Ist jemand, der täglich ein, zwei Bier am Abend trinkt, Alkoholiker, weil er es jeden Abend macht?

  6. #36
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Trockener Alkoholiker am Arbeitsplatz

    Zitat Zitat von Oberbuxe Beitrag anzeigen
    Ist vielleicht auch eine Frage der Definition, wo fängt der Alki an? Wo hört die Kontrolle des Alkoholkonsums auf? Ist jemand, der täglich ein, zwei Bier am Abend trinkt, Alkoholiker, weil er es jeden Abend macht?
    Rein Medizinisch gesehen ja, da das eine Gewohnheit ist, ist dieser Typ ein Gewohnheitstrinker, auch wenn es nur zwei Bier sind.
    Ein Kollege meines Vaters, der mal auf Kur war, wurde auch nach seinen Trinkgewohnheiten gefragt. Er trank Abends vor dem Schlafengehen einen Cognac oder Whiskey. Dementsprechend wurde er dann während de Kur behandelt. Er wurde, wegen dem einen Schnaps, als Alki abgestempelt. Es hat dann eine Weile gedauert, bis das wieder aus seiner Akte raus war. Ich denke aber, es kommt in solchem Fall auch auf den Arzt an. Ich persönlich sehe das nicht so, das derjenige, der da Abends zwei Bier trinkt gleich ein Spritkopp ist.
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  7. #37
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Trockener Alkoholiker am Arbeitsplatz

    Zitat Zitat von sn00py603 Beitrag anzeigen
    Ich persönlich sehe das nicht so, das derjenige, der da Abends zwei Bier trinkt gleich ein Spritkopp ist.
    Woran würdest du es denn dann fest machen? Wo ist denn für dich die Grenze? Oder kann man da nicht wirklich von Mengen sprechen sondern Einstellungen?

    Ich persönlich hätte kein Problem damit wenn jemand nach der Arbeit zwei Bier trinkt, aber wenn er mit zwei Bier intus auf Arbeit erscheint, auf der Baustelle (ganz schlimm wenn es bei Kunden in der schon bezogenen Wohnung ist, stellt euch mal vor da kommt jemand der zum Beispiel ein Metallgeländer renovieren soll mit Fahne!!) dann wird er schon zum Problem. Ob er dann aber ein Alkoholproblem hat?
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  8. #38
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    07.04.2012
    Beiträge
    132
    Punkte: 3.098, Level: 34
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 102
    Aktivität: 56,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    4
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Trockener Alkoholiker am Arbeitsplatz

    Wenn jemand alkoholisiert an die Arbeit kommt oder während der Arbeitszeit trinkt, hat er in meinen Augen ein Alkoholproblem. Denn das ist einfach tabu, Arbeit und Alkohol passt nicht zusammen. Und wenn er nicht anders kann, dann liegt es klar auf der Hand. Leider wird es allzuoft vertuscht, verschwiegen oder verharmlost.

  9. #39
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Trockener Alkoholiker am Arbeitsplatz

    Zitat Zitat von Physicus Beitrag anzeigen
    Woran würdest du es denn dann fest machen? Wo ist denn für dich die Grenze? Oder kann man da nicht wirklich von Mengen sprechen sondern Einstellungen?

    Ich persönlich hätte kein Problem damit wenn jemand nach der Arbeit zwei Bier trinkt, aber wenn er mit zwei Bier intus auf Arbeit erscheint, auf der Baustelle (ganz schlimm wenn es bei Kunden in der schon bezogenen Wohnung ist, stellt euch mal vor da kommt jemand der zum Beispiel ein Metallgeländer renovieren soll mit Fahne!!) dann wird er schon zum Problem. Ob er dann aber ein Alkoholproblem hat?
    Wenn einer mit Fahne auf Arbeit erscheint hat er unter Umständen ein Problem. Man muss dabei auch ein bisschen differenzieren. Weil ich gestern Geburtstag hatte, muss ich nicht gleich ein Alkoholproblem haben. Wenn so etwas öfter vorkommt, wird es kritisch. Dann sollte der Betroffene mal nachdenken. Dann könnte schon ein Problem vorliegen. Das ganz große Problem dabei ist, das die Betroffenen sich das Alkoholproblem generell schön reden. Ach naja, das war gestern so eine lustige Runde. Solche Ausflüchte sind ganz normal. Mir ging es nicht anders. Ich habe mich im Griff, hab ich gedacht, neee dem war nicht so. Man hat sich nicht im Griff, man gleitet immer mehr ab und das sieht man selbst nicht. Und wie @pittiplatsch es so schön sagt: Vertuscht - Verschwiegen - Verharmlost.
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  10. #40
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    352
    Punkte: 4.052, Level: 40
    Level beendet: 51%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 98
    Aktivität: 56,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    8
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Trockener Alkoholiker am Arbeitsplatz

    Nach einer Feier kann es schon mal vorkommen, eine Fahne mitzubringen neben Kopfschmerzen und so. Man merkt aber, ob der Mitarbeiter nur verkatert zur Arbeit kommt oder frisch "getankt" hat. Ich kenne zwar kein Beispiel, stelle mir aber vor, dass man doch merkt, wenn jemand nicht nüchtern ist, oder besser gesagt unter Alkohol steht. Da ist man doch nicht mehr so sprachsicher und standfest? Oder irre ich mich da?

Seite 4 von 22 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 14 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Privatbesuche am Arbeitsplatz
    Von Clemens im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 06.03.2013, 15:36
  2. Neid am Arbeitsplatz
    Von Brommel im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 13:57
  3. Beziehungen am Arbeitsplatz
    Von Kreuzkoenig im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.05.2012, 13:12
  4. Arbeitsplatz umverlegt / Mobbing???
    Von damdidam im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.02.2012, 17:26
  5. Müdigkeit am Arbeitsplatz
    Von talk05 im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.12.2011, 12:12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •