Wie umgehen mit behinderten Kollegen - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36

Thema: Wie umgehen mit behinderten Kollegen

  1. #11
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    27.03.2012
    Beiträge
    10
    Punkte: 94, Level: 4
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 6
    Aktivität: 35,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Wie umgehen mit behinderten Kollegen

    Zitat Zitat von green Beitrag anzeigen
    Ich muss gerade ein bisschen schmunzeln. Denn ich hatte da eine ganz lustige Situation mit oben genannter Kollegin. Sie hat mich irgendwann mal gefragt ob sie nicht mal in der Mittagspause mitkommen könnte, wenn ich mit meinem Hund geh. Ich hab ihr damals sowas in der Art geantwortet wie, klar, wenn Pause ist komm ich bei dir im Büro vorbei und dann laufen wir ein Stück mit ihm. Hab mir dabei absolut nichts gedacht, mir ist es nicht mal aufgefallen. Bis sie sagte, okay, ich stell dann nur kurz meinen Rollstuhl beiseite und dann laufen wir los. Das war mir natürlich unendlich peinlich und ich hab mich richtig geschämt, aber sie fing nur lauthals an zu lachen. Ihr machte mein Satz gar nichts aus und sie wollte mich einfach nur veralbern. Das ist ihr auch gelungen Aber das ist jetzt so ein running gag bei uns in der Firma.
    Natürlich ist nicht jeder Mensch gleich, aber meiner Erfahrung nach haben die betroffenen Personen mit solchen Sätzen überhaupt kein Problem. Also kein Stress


    Danke für diese Geschichte und allgemein für die Ermunterung! Ich will das richtig machen aber nicht zu verkrampft rüber kommen. Die Geschichte ist übrigens wirklich toll ich musste ein wenig schmunzeln dass sie das gesagt hat und nicht böse sondern erheitert war darüber.

    Meistens habe ich mit neuen Kollegen schnell guten Kontakt und das ist der gRund wieso ich mit dem Kollegen zusammen gesetzt wurde (hat mir heute der Chef gesagt). Ich finde das Vertrauen in mich sehr toll, es hilft mir mich vorzubereiten... Oder auch nicht zu sehr vorzubereiten.

    Auch was Melike gesagt hat macht mich nachdenklich weil ich nachher vielleicht von dem Kollegen noch etwas lernen kann.

    Ich finde es interessant ich habe in den vielen Jahren Schule und Arbeit nur wenig Rollstuhlfahrer gesehen... Eigentlich nie. Wenn es behinderte Leute gibt, warum nehmen die nicht mehr am Arbeitsleben teil?
    Geändert von KingCharles (29.03.2012 um 17:32 Uhr)

  2. #12
    Status: Hausfrau Array Avatar von Simsalabim
    Registriert seit
    16.03.2012
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    46
    Punkte: 900, Level: 15
    Level beendet: 50%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 100
    Aktivität: 5,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    500 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Wie umgehen mit behinderten Kollegen

    Menschen, die eine Behinderung haben, sind nicht gleich auch depressiv.
    Das finde ich allerdings auch. Deswegen würde ich den Menschen auch ganz normal behandeln. Ich gehe da von mir aus.
    Ich wollte auch kein Mitleid haben, wenn ich in einem Rollstuhl sitzen müsste.
    Irgendwann kehrt auch bei behinderten Menschen ein Alltag ein und deshalb glaube ich nicht das sie ständig an ihr Leid erinnert werden wollen.

    Simsalabim
    Besser eine gute Hausfrau, als eine schlechte Geschäftsfrau!

  3. #13
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    26
    Punkte: 478, Level: 11
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 47
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Wie umgehen mit behinderten Kollegen

    Ja, genau, sie möchten mit dazugehören ob mit Rollstuhl odere nicht. Wenn man Mitleid zeigt, dann fürhlen sie sich irgendwie ausgegrenzt. Einfach so nehmen, wie sie sind, nämlich ganz normale Menschen.

  4. #14
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    27.03.2012
    Beiträge
    10
    Punkte: 94, Level: 4
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 6
    Aktivität: 35,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Wie umgehen mit behinderten Kollegen

    Ok ich habe erfahren dass es eine Kollegin sein wird, sie ist fast so alt wie ich und hat vor kurzem ihre Ausbildung gemacht (Bürokauffrau).

    Kann man fragen stellen wie zum beispiel: Wie lange sitzen sie schon im Rollstuhl? Gibt es genug Rollstuhlmöglichkeiten für Einkauf etc.? Wohnen sie in einer WG?

    Oder sollte man lieber erstmal Fragen stellen die nur mit dem Job zu tun haben? Ich finde das Thema interesant... Irgendwie ist mein Interesse geweckt jetzt

  5. #15
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Wie umgehen mit behinderten Kollegen

    Naja, ich würde nicht unbedingt sofort fragen, wie sie ihr privates Leben als Rollifahrerin so führt. Nicht, weil du sie nicht stellen dürftest, sondern weil man solche privaten Fragen ja an andere neue Kollegen auch nicht gleich am Anfang stellt.
    Wie schon gesagt, ich würde ihr direkt sagen, dass das für dich eine ganz neue Situation ist und du gerne von ihr wissen möchtest ob du irgendetwas bestimmtes beachten solltest im Umgang mit ihr. Und natürlich kannst du ihr dann auch sagen, dass du viele Fragen hast zu dem Thema und sie fragen ob es sie stören würde, wenn du sie ihr stellst. Aber pass auf, dass es kein verhör wird Geh einfach ganz locker mit ihr um und dann wird sie das gleiche mit dir tun.
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  6. #16
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    21.03.2012
    Beiträge
    21
    Punkte: 484, Level: 11
    Level beendet: 46%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 41
    Aktivität: 11,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Wie umgehen mit behinderten Kollegen

    Ich würde es auch erstmal auf mich zukommen lassen. Die Gespräche kommen sicher von alleine. Erstmal auf Tuchfühlung gehen, und schauen, wie man so miteinander umgeht. Ich denke, ein richtiges "Rezept" gibt es da nicht. Für die neue Kollegin ist es sich er auch nciht einfach

  7. #17
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    27.03.2012
    Beiträge
    10
    Punkte: 94, Level: 4
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 6
    Aktivität: 35,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Wie umgehen mit behinderten Kollegen

    So! Di Kollegin war heute und gestern da und ich habe sie schnell eingearbeitet. Sie sit gelähmt unterhalb der Hüfte, sie kann also Arme, Schultern, Rücken und so weiter bewegen, aber die Beine nicht. Unser Chef hat mir kurz vorher eine Einweisung gegeben und mir einen Hefter ausgedruckt mit den wichtigsten Sachen, aber die Kollegin hat gemeint es ist nicht notwendig, dass ich mir ins Hemd mache sondern ich soll bei Fragen einfach auf sie zu kommen. Ich habe aber trotzdem mal angefangen das Zeug daheim zu lesen (bin erst auf Seite 2 von 24, und ich weiß nicht ob ich es wirklich lesen soll).

    Weil ich ja keine andere Wahl habe und sie das auch weiß war das Arbeiten angenehm , viel angenehmer als mit anderen Kollegen weil es viel offener war. Wenn sie Hilfe gebraucht hat hat sie mich gefragt, punkt. Da war kein Stolz oder sowas dazwischen. Genauso ich, "können sie das machen oder nicht" und entweder es geht oder eben nicht. Wir haben auch gemeinsam gegessen, sie mag Döner auch also ist es kein Problem wenn wir uns mit Knoblauchatem gegenüber sitzen. :-D

    Sehr interessant das ganze, und die ersten Arbeitstage waren richtig toll. Die Motivation morgen auf Arbeit zu gehen ist anders, ich bin echt überrascht. Sie hat keinen Zivi oder so, sondern macht alles alleine, oder eben mit meiner Hilfe.
    Ich bin mal gespannt wie die erste Woche so wird...

  8. #18
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Wie umgehen mit behinderten Kollegen

    Na das klingt doch gut Ist ja oft so, dass man sich vorher viel zu viele Gedanken und Sorgen macht, die sich am Ende als unbegründet herausstellen.
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  9. #19
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    04.04.2012
    Beiträge
    30
    Punkte: 627, Level: 13
    Level beendet: 27%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 73
    Aktivität: 2,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    2
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Wie umgehen mit behinderten Kollegen

    Das finde ich auch echt toll! Ich glaube manchmal dass Menschen mit Handycap eher zugänglich sind, als man denkt. Und ich finde trotzdem es auch schön, dass sich ein gesunder darüber Gedanken macht, wie man dam it umgeht. Ich denke, es wird eine nette und angenehme Zusammenarbeit zwischen Euch werden.

  10. #20
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    04.04.2012
    Beiträge
    14
    Punkte: 547, Level: 12
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 53
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Wie umgehen mit behinderten Kollegen

    Ich selbst habe eine kleine Behinderung, die mich ein wenig bei der Arbit beeinträchtigt. Doch da gibt es keine Probleme, denn die arbeiten, die ich zugeteilt bekomme, erledige ich zu hundert Prozent. Mein Arbeitgeber hat dafür eine richtige Strategie, dass jeder das macht, was er (am besten) kann. Und das läuft einfach super!

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kollegen und Freundschaft
    Von Handschuh-Heini im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.06.2012, 12:23
  2. Kann ich die Sperre noch umgehen?
    Von Lucy im Forum ALG I
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.01.2012, 16:30
  3. Kollegen lästern
    Von memory im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.10.2011, 13:43
  4. Verhältnis zu Kollegen aufbauen
    Von Schanty im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.10.2011, 12:45
  5. Bafoeg umgehen
    Von Olligarch im Forum Studium
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.08.2011, 17:03

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •