Rente bei Arbeit mit Lohnsteuerkarte (Nebenjob)
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Rente bei Arbeit mit Lohnsteuerkarte (Nebenjob)

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    5
    Punkte: 73, Level: 3
    Level beendet: 92%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    Rente bei Arbeit mit Lohnsteuerkarte (Nebenjob)

    Guten Morgen!

    Ich lese hier schon ein wenig mit. Meine Frage ist ganz einfach, weil es ein Streit ist zwischen meinem Bruder und mir.
    Er sagt, meine Arbeit mit der Lohnsteuerkarte (ist nicht Vollzeit, aber was hat das denn damit zu tun) gibt mir keinen Vorteil bei der Rente. Will heißen: Obwohl ich arbeite zahle ich nicht in die Rente ein. Stimmt das? Bekommt man nicht immer Rente für alles, was man gearbeitet hat?

    Es wäre nett wenn jemand helfen könnte, weil mein Bruder mein das ist keine richtige Arbeit.

  2. #2
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    12.08.2011
    Beiträge
    15
    Punkte: 216, Level: 7
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 34
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Rente bei Arbeit mit Lohnsteuerkarte (Nebenjob)

    Hallo Kolas, soweit ich wei ist das so, dass bei einem Nebenjob oft nur der Arbeitgeber in die Rentenkasse einzahlt und nicht du selbst. Das heißt dann auch, dass du nicht auf den monatlichen Betrag komsmt, der als Rentenbeitrag gilt. Das heißt also, dass du mehrere Monate brauchst um einen Rentenbeitrag abgegeben zu haben (ich hoffe man versteht was ich meine). Somit zahlst du persönlich nicht in die Rentenkasse, aber ja dein Arbeitgeber und dein Rentenanspruch steigt zwar, aber langsam.

  3. #3
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Opel-Admiral
    1+

    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.492
    Punkte: 7.566, Level: 58
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 184
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    111
    Dankeschöns erhalten
    120
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Hyperaktiv!

    AW: Rente bei Arbeit mit Lohnsteuerkarte (Nebenjob)

    Hi, also was du auch machen kannst, ist freiwillig einzahlen. Meine Frau arbeitete mal Teilzeit, und hat mehr als die 9,5% die ihr Chef eingezahlt hat, in die Rentenkasse eingezahlt. Wenn man das verdoppelt oder sagen wir mal 20% einzahlt, klingt das nach wenig, summiert sich aber, wenn man den Job längerfristig hat.

  4. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Opel-Admiral für diesen nützlichen Beitrag:

    hangover (22.10.2011)

  5. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    12
    Punkte: 84, Level: 4
    Level beendet: 36%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 6,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Rente bei Arbeit mit Lohnsteuerkarte (Nebenjob)

    Würd ich dir auch raten, du dankst es dir mal selber, wenn du alt bist. Ansonsten kannst du natürlich auch privat so ein bisschen vorsorgen durch versicherungen und so. Mach ich auch selbst und dumm sit das wirklich nicht!

  6. #5
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    5
    Punkte: 73, Level: 3
    Level beendet: 92%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Rente bei Arbeit mit Lohnsteuerkarte (Nebenjob)

    Danke für eure Hilfe. Es hätte mich ja auch gewundert dass man keine Rente kriegt nur weil man in TZ arbeitet...

  7. #6
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    597
    Punkte: 4.621, Level: 43
    Level beendet: 36%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 129
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    8
    Dankeschöns erhalten
    156
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Rente bei Arbeit mit Lohnsteuerkarte (Nebenjob)

    ist das eine normale Arbeit, sozialversichrungspflichtig oder 400 € Job?

Ähnliche Themen

  1. Keine Arbeit besser als schlechte Arbeit?
    Von Reiniger im Forum Wege aus der Arbeitslosigkeit
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.02.2015, 16:18
  2. Was haltet ihr von der Rente mit 67
    Von butterbrot im Forum Aktuelles Tagesgeschehen
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 15:49
  3. Nebenjob neben normaler Arbeit: Wie versteuern, angeben, versichern..
    Von Frau P. im Forum Finanzen, Steuern & Co.
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.10.2011, 22:26
  4. Rente ab 69?
    Von Mister M. im Forum Aktuelles Tagesgeschehen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.05.2011, 11:42
  5. Freelancer in Deutschland - was ist mit der Rente?
    Von UglyKidJoe im Forum Studium
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 09:51

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •