Kündigen oder kündigen lassen
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Thema: Kündigen oder kündigen lassen

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    30.11.2015
    Beiträge
    3
    Punkte: 25, Level: 1
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 25
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    Kündigen oder kündigen lassen

    Hallo allerseits,

    Ich bin der Anton. Bin seit 6 Monaten im ersten Arbeitsverhältnis. Ich und der AG sehen es ein, dass es keinen Sinn mehr macht für mich zu bleiben. Es ist nichts für mich. Ich habe die Wahl zwischen gekündigt werden oder es selbst zu tun.

    Meine Sorge ist der Einfluss auf die folgende Stellensuche (Primär). Hinzukommt noch die Sache mit dem ALG1 (Sperrzeit / habe Anspruch wegen einer früheren Nebentätigkeit).

    Was würdet Ihr mir empfehlen?

    Besten Dank und Gruß
    Anton

  2. #2
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.172
    Punkte: 4.664, Level: 43
    Level beendet: 57%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 86
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    48
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Kündigen oder kündigen lassen

    Hallo Anton, besser wäre Dein AG würde Dich kündigen, wegen Deinem Anspruch auf Arbeitslosengeld nach Kündigung. Ihr könnt ja im beiderseitigen Einvernehmen kündigen? Oder Dein AG gibt einen Grund an der nichts damit zu tun hat, dass es eben einfach nur nicht klappt, sonder er für Deinen Posten keine Bedarf mehr hat oder so ähnlich.

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    30.11.2015
    Beiträge
    3
    Punkte: 25, Level: 1
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 25
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Kündigen oder kündigen lassen

    Hall Louis, im beiderseitigen Einvernehmen klingt zunaechst mal ok, aber wie reagieren die Personaler darauf? Waere in bezug auf die Jobsuche nicht besser selbst gekuendigt zu haben.
    LG
    Anton

  4. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.172
    Punkte: 4.664, Level: 43
    Level beendet: 57%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 86
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    48
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Kündigen oder kündigen lassen

    Ja, schon vielleicht. Sie werden Dich dann aber fragen warum Du gekündigt hast. Es waren ja nur sechs Monate aber wenn Du einen guten Grund angibst muss es nicht unbedingt negativ wirken.

  5. #5
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    1+

    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kündigen oder kündigen lassen

    Wenn ein Arbeitsverhältnis nach nur 6 Monaten endet, dann fragt jeder Personaler nach den Gründen.
    Dabei ist es gleichgültig, wer die Kündigung ausgesprochen hat - unangenehme Fragen werden kommen, auf die du eine schlüssige Antwort haben solltest.

    Hinsichtlich künftiger Bewerbungen macht es sich allerdings etwas besser, wenn man selbst gekündigt hat.
    Das muss auch nicht unbedingt zu einer Sperre bei ALG 1 führen. Dein Arbeitgeber muss nur bestätigen, dass ansonsten eine Kündigung durch das Unternehmen erfolgt wäre.

    Falls der Arbeitgeber dir aber kündigt, dann wäre es wichtig, eine passende Formulierung zu finden, z.B. "aus organisatorischen Gründen" oder "aus betriebsbedingten Gründen".
    Wenn dort nur steht "in beiderseitigem Einvernehmen", dann weiß jeder geschulte Leser, dass das "Einvernehmen" eigentlich eher einseitig war...

  6. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei bepe0905 für diesen nützlichen Beitrag:

    Northern Lights (02.12.2015)

  7. #6
    Status: keine Angabe Array Avatar von Northern Lights
    Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    1.014
    Punkte: 5.595, Level: 48
    Level beendet: 23%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 155
    Aktivität: 51,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kündigen oder kündigen lassen

    Also gut begründen, darauf solltest Du Dich wirklich vorbereiten. Wobei bei betriebsbedingten Gründen schon der Grund angegeben ist. Es kommt darauf an wie Du mit Deinem Arbeitgeber verhandelst. Ich hoffe er lässt sich darauf ein

  8. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    30.11.2015
    Beiträge
    3
    Punkte: 25, Level: 1
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 25
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Kündigen oder kündigen lassen

    Tach zusammen. Das Probelm war, dass ich davon ausgegangen bin, dass der AG nur im Falle der Kuendigung seitens AN "auf eigenen Wunsch..." ins Zeugniss reinschreiben kann. Das im Hinblick auf eine moegliche Uberpruefung durch das Arbeitsamt. Der AG kann dies jedoch in jedem Fall tun, denn das Arbeitsamt bekommt das Zeugniss nicht zu sehen und wenn doch, kann er den AN gekuendigt haben und nur aus Wohlwollen "auf eigenen Wunsch..." geschrieben haben. Insofern besteht nicht die Gefahr, dass das Dokument (Zeugnis) den AN oder AG belasten kann.

    Besten Dank
    Anton

  9. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    02.12.2015
    Beiträge
    18
    Punkte: 145, Level: 5
    Level beendet: 90%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 5
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 100 Erfahrungs-Punkte 31 Tage registriert

    AW: Kündigen oder kündigen lassen

    Warum schreibt er das ins Zeugnis und nicht in der Kündigung? Das Zeugnis benötigst Du doch auch später noch für Deine Bewerbungsunterlagen und es interessiert doch in 20 Jahren niemanden mehr warum Du bei diesem dann damaligen Arbeitgeber gekündigt hast oder gekündigt wurdest?

  10. #9
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kündigen oder kündigen lassen

    Es geht aber nicht um die Bewerbungen in 20 Jahren, sondern um die nächsten und übernächsten Bewerbungen. Der genaue Grund des Ausscheidens muss allerdings nicht im Zeugnis stehen, da hast du Recht.

  11. #10
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    02.12.2015
    Beiträge
    18
    Punkte: 145, Level: 5
    Level beendet: 90%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 5
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 100 Erfahrungs-Punkte 31 Tage registriert

    AW: Kündigen oder kündigen lassen

    Ich hatte es eher als Beispiel gedacht und war mehr auf das Zeugnis bezogen Aber da fällt mir noch eine Frage zu ein, muss man bei den nächsten Arbeitgebern die Kündigungsschreiben überhaupt vorlegen?

Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie richtig kündigen?
    Von MacMeck im Forum Mitarbeiter
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.07.2014, 11:45
  2. Kündigen in Elternzeit
    Von Wib Ke im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 01.08.2013, 09:20
  3. Für Weiterbildung kündigen?
    Von koJo im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 17.12.2012, 09:50
  4. Bürgerarbeit kündigen?
    Von Bummel im Forum Maßnahmen durch ARGE/Jobcenter
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.10.2012, 08:34
  5. Ausbildungsvertrag wieder kündigen?
    Von Supergirl im Forum Ausbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.03.2012, 10:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •