Karrierebooster - MBA vs Dr.Titel
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: Karrierebooster - MBA vs Dr.Titel

  1. #1
    Status: Strebsam Array Avatar von Asire
    Registriert seit
    07.08.2014
    Beiträge
    9
    Punkte: 1.898, Level: 25
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    Karrierebooster - MBA vs Dr.Titel

    Seit einiger Zeit verfolge ich hier die interessanten Themen zur Karriereplanung. Ich mache mir meine Entscheidung hierzu nicht leicht und möchte nun auch mal dazu ein Thema posten.

    Nun, bei meiner beruflichen Zukunft habe ich stets versucht, meinen Studiengang bewußt nach Eignung und Spaß, auch auf den Arbeitsmarkt abzustimmen. Ich habe daher Wirtschaftpsychologie sowie Finanzen und Controlling studiert und schreibe nun meine Masterarbeit. Mein Prof. empfielt mir, dass ich mit einem Doktortitel eine noch bessere Chance und Aufstiegmöglichkeit auf dem Arbeitsmarkt habe. Kommilitonen und Berufstätige raten mir zu einem MBA in den USA als bessere Karriereaufstiegsmöglichkeit.

    Beide Seiten haben Recht und machen mir die Entscheidung nicht einfach. Bedenkt man, dass man mit einem Doktortitel ein Thema fundiert wissenschaftlich erarbeitet hat, würde ein MBA /Management in USA eine zusätzliche Erweiterung sein, zumal die USA, anders als in Deutschland, sehr viel Wert auf ausgeprägte praktische Projektarbeit legen. Dies ist wiederum ein Novum in der Industrie, was recht gut honoriert wird, teilweise sogar besser als mit Doktortitel. Das macht die Entscheidung für mich nicht einfacher.

    Wie seht ihr das? Habt ihr in eurem Unternehmen Doktoren oder MBA's oder bzw. könnt sogar aus eigener Erfahrung berichten? Wie würdet ihr entscheiden, wenn beide Möglichkeiten gegeben sind und ihr entsprechenden Wert auf erfolgreiche, betriebliche Unternehmenskarriere legen würdet.

  2. #2
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Karrierebooster - MBA vs Dr.Titel

    Es kommt mal wieder darauf an .

    Möchtest du Geschäftsführer in Deutschland werden: Doktortitel
    Möchtest du als Leiter Finanzen/Controlling arbeiten oder ins Ausland: MBA

    Eigentlich hast du die Frage damit schon selbst beantwortet.

    Ich persönlich halte einen Doktortitel in der Wirtschaft und Politik generell für überflüssig und sehe diesen eher in der Forschung, Medizin oder Naturwissenschaft als relevant an.

    Mir wäre eine excellente Praxiserfahrung wichtiger, also renommierte Praktika und Auslandserfahrung (soft skills, Sprachexpertise), wenn ich etwas Höheres errreichen wollte.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  3. #3
    Status: Strebsam Array Avatar von Asire
    Registriert seit
    07.08.2014
    Beiträge
    9
    Punkte: 1.898, Level: 25
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Karrierebooster - MBA vs Dr.Titel

    Ja Darky, da hast du Recht. Mit einer langen Praxiserfahrung kann ich vorerst nicht dienen. Mit Auslandserfahrung und sehr guten Sprachkenntnissen wohl. So ein Gesamtpaket, denke ich, ist wohl in den höheren Führungsebenen, nicht nur bei Konzernen gefragt.

    Aus diesem Grund würde ich ein MBA Aufbaustudium (Management) auch in den USA machen, wenn ich mich gegen den Dr. entscheiden würde. In den USA sind sie ja in diesem Bereich, wie ich erwähnte, viel mehr auf Projekte, Teamarbeiten oder auch div. Fallstudien ausgerichtet, anders als hier in Deutschland.

    Hätte ich mir die Frage schon selbst beantwortet, würde ich es mir mit der Antwort nicht so schwer machen . Habe Antworten von beiden Seiten und beide halten ihr's für das Beste.

  4. #4
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Karrierebooster - MBA vs Dr.Titel

    Oh, nein, ich meinte damit, dass du die Sache eigentlich mit den gebrachten Argumenten schon ganz gut zusammengefasst hast. Man sieht, dass du dir darüber schon einige Gedanken gemacht hast. Das sollte jetzt nicht heißen, dass die Frage überflüssig war .

    Ich sehe es genauso wie du. In den USA ist ein Master sicher besser, da es dort wirklich mehr Praxisbezug gibt, wenn du nicht in der Forschung arbeitest. Auf formelle Abschlüsse wird dort sicher nicht ganz so viel Wert gelegt. Und mit einem amerikanischen MBA bist du auch in Deutschland nicht schlecht gestellt, solltest du hier arbeiten wollen. Er ist ja sicher kein Nachteil für dich.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  5. #5
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    26.09.2012
    Beiträge
    569
    Punkte: 3.798, Level: 38
    Level beendet: 99%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 5,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    31
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Karrierebooster - MBA vs Dr.Titel

    Wir steuern hier auf ähnliche Verhältnisse wie in den USA zu. Ob das gut oder schlecht ist, sei dahingestellt, aber so ist es nun mal.
    Wir müssen dabei aufpassen, nicht auch Fehler zu übernehmen. Das als Randnotiz.

    Ich rate in deinem Fall zum MBA. Es scheint mir bei deinem Gesamtpaket besser zu passen, die Vernetzung in die Wirtschaft ist meist besser.

    Ich kann verstehen, dass es Leute gibt, die dir zum Dr. raten. Vor einigen Jahren hat man auch noch sehr dazu geraten, extra Bezahlung, extra Prestige und so weiter und so fort... Ich komme inzwischen wirklich davon ab. Heutzutage ist die Berufspraxis meist doch etwas ausschlaggebender als die akademischen Ergebnisse oder Titel.

    Alle Angaben wie immer ohne Gewähr, dies ist lediglich meine Meinung.

  6. #6
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    1+

    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Karrierebooster - MBA vs Dr.Titel

    Ich schließe mich da eigentlich Darky an. Beides hat ja absolut seine Berechtigung, aber in meinen Augen auch in unterschiedlichen Bereichen - oder sagen wir eher sie sind für unterschiedliche Bereiche sinnvoll.
    Was schwebt dir denn so vor karrieretechnisch? Wo willst du gerne mal hin?
    Wir retten die Welt!

  7. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei skars für diesen nützlichen Beitrag:

    District 9 (09.08.2014)

  8. #7
    Status: keine Angabe Array Avatar von District 9
    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    1.626
    Punkte: 6.662, Level: 53
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 88
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    136
    Dankeschöns erhalten
    104
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Karrierebooster - MBA vs Dr.Titel

    Richtig, es ist ein bisschen wie wenn man ein Studium (FH) Und Studium (Uni) miteinander vergleicht, eines ist mehr Praxis und eines ist mehr Theorie. Man sollte vorher schon überlegt haben in welche Richtung es gehen soll.
    Gummistiefel für all diejenigen, die vom Regen in Ausführung ihrer Weltrettungstätigkeit gestört werden!

  9. #8
    Status: Strebsam Array Avatar von Asire
    Registriert seit
    07.08.2014
    Beiträge
    9
    Punkte: 1.898, Level: 25
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Karrierebooster - MBA vs Dr.Titel

    Zitat Zitat von skars Beitrag anzeigen
    ... Beides hat ja absolut seine Berechtigung, ... sind für unterschiedliche Bereiche sinnvoll.
    Was schwebt dir denn so vor karrieretechnisch? Wo willst du gerne mal hin?
    Dies ist korrekt und wäre auch keine Frage, wenn ich ausschließlich in Wissenschaft und Forschung Karriere machen wollte. Dies ist einerseits, wenn auch interessant, prekuniär weniger gut dotiert. Daher schwebt mir karrieretechnisch die höhere Führungsriege in einem Großunternehmen vor. Dies kann dann ein Dienstleister oder produzierendes Unternehmen sein. Hier soll ja zu meinem Masterabschluß, der Zusatz mit MBA oder Dr., die Weichen im Laufe der Zeit stellen.

    Die Studienrichtungen District 9, die sind hier klar, auch der Verdienst. Hier verdient der FH-Absolvent im Durchschnitt am wenigsten. Mit meinem Abschluss in Wirtschaftspsychologie und Finanzwesen, habe ich auch meine Richtung festgelegt, in welche ich diese Kenntnisse umsetzen möchte. Im höheren Management als Vorstand/Geschäftsführer s.o. wären als Endziel nicht schlecht.

    Mit deiner Einschätzung, Kuderian, tangierst du meine momentane Sicht sehr nahe. Hast du in eurem Unternehmen einen Vergleich dbl. Mir geht es weniger um das Prestige als Dr. sondern um das Gesamtprodukt mit einer Breitbandquali. 1x 10 oder/besser 10x 1?

  10. #9
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    26.09.2012
    Beiträge
    569
    Punkte: 3.798, Level: 38
    Level beendet: 99%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 5,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    31
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Karrierebooster - MBA vs Dr.Titel

    Zitat Zitat von Asire Beitrag anzeigen

    Mit deiner Einschätzung, Kuderian, tangierst du meine momentane Sicht sehr nahe. Hast du in eurem Unternehmen einen Vergleich dbl. Mir geht es weniger um das Prestige als Dr. sondern um das Gesamtprodukt mit einer Breitbandquali. 1x 10 oder/besser 10x 1?
    Was genau meinst du damit? Ich kann dir da grade nicht ganz folgen, vielleicht stehe ich auch etwas auf dem Schlauch.

  11. #10
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Karrierebooster - MBA vs Dr.Titel

    Zitat Zitat von Asire Beitrag anzeigen
    Dies ist korrekt und wäre auch keine Frage, wenn ich ausschließlich in Wissenschaft und Forschung Karriere machen wollte. Dies ist einerseits, wenn auch interessant, prekuniär weniger gut dotiert. Daher schwebt mir karrieretechnisch die höhere Führungsriege in einem Großunternehmen vor. Dies kann dann ein Dienstleister oder produzierendes Unternehmen sein. Hier soll ja zu meinem Masterabschluß, der Zusatz mit MBA oder Dr., die Weichen im Laufe der Zeit stellen.
    Für mich klingt es dann eher nach MBA.
    Wir retten die Welt!

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •