Trotz Fortbildungen keine Anerkennung
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Trotz Fortbildungen keine Anerkennung

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    29.03.2014
    Beiträge
    8
    Punkte: 51, Level: 3
    Level beendet: 4%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 24
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    Trotz Fortbildungen keine Anerkennung

    Hallo zusammen,

    ich bin momentan echt am Boden, ich habe kürzlich eine von zich Fortbildungen absolviert und es interessiert sich kein Mensch dafür. Auch dieses Zertifikat habe ich bei unserem Vorgesetzen (als Kopie) in die Hand gegeben, damit er es es meinen Unterlagen beifügt. Hört sich vielleicht seltsam an, aber ehrlich gesagt hatte ich das bei allen gemacht, damit es nicht einfach so untergeht, dass sie sehen wie ich mich bemühe. Aber es geht immer unter. Es gab und gibt auch jetzt weder eine Beförderung noch eine Gehaltserhöhung. So langsam geht meine Motivation flöten. Ich mache die Weiterbildungen doch nicht nur so just for Fun?! Ich will weiter kommen, aber das wird einfach ignoriert. Was soll ich denn noch machen?
    Geändert von La Luna (29.03.2014 um 15:11 Uhr)

  2. #2
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Kp1O
    Registriert seit
    01.10.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    303
    Punkte: 2.268, Level: 28
    Level beendet: 79%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 32
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    70
    Dankeschöns erhalten
    75
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Trotz Fortbildungen keine Anerkennung

    Hallo La Luna,

    wilkommen im Forum.
    Ich gehe davon aus, dass du in der freien Wirtschaft arbeitest, in Behörden ist eine Gehaltserhöhung ohne Beförderung eher schwierig.
    Ich vermute weiter, dass du Weiterbildungen gemacht hast, die sich auf deine Arbeit beziehen. Angenommen du wärst KFZ-Mechatronikerin und hast eine Weiterbildung im Löten, Kundengespräch, Computerprogramm, was aber in deinem Bereich nie zum Tragen käme, wäre das für das Unternehmen weniger wichtig.

    Eine Frage noch, hast du die Weiterbidlung selbst bezahlt oder hat dies dein Arbeitgeber getan?
    Evtl. könnte der meinen, wenn er es schon bezahlt, reicht das doch.

    Wie sieht es denn bei Euch mit Gehaltsgesprächen im Allgemeinen aus?
    Sind die fest geplant, ähnlich einem jährlichen Mitarbeitergespräch?
    Seid Ihr Tarifgebunden oder habt Ihre relativ starre Betriebsvereinbarungen zum Gehalt.
    Es wäre durchaus denkbar, dass auf deinem Posten das Gehalt bei X.000 bis X.900 liegt und du eigentlich ganz gut dadrin eingestuft wurdest udn es noch nicht für die nächste Stufe reicht.

    Soviel zu den möglichen Entschuldigungen deines Arbeitgebers.

    Es gibt wenig Firmen, die von sich aus mehr Geld anbieten. viel erwarten, bis der Mitarbeiter das Gespräch sucht.
    Eine abgeschlossene Fortbildung ist da ein guter Aufhänger. Ein paar Infos dafür gibt es kostenlos hier:
    https://www.youtube.com/watch?featur...&v=HLpDULnNuWk

    Und hier die fünf Grundregeln von Herrn Wehrle:
    https://www.youtube.com/watch?v=4PuB...layer_embedded

    Ich würde mal deinen Marktwert prüfen, schauen was man in der Branche an sich auf der Ebene verdient, es gibt kostenlose Gehaltsanlysen oder bei verschiedenen Börsen, Gigajobs, Monster, Stepstone, etc. kann man einfach mal einen Lebenslauf einstellen kann.
    Evtl. hast du auch Bekannte die sich damit auskennen oder (ausnahmsweise, wir sind ja in Deutschland) über ihr Gehalt reden.

    Und dann einfach mal das Gespräch suchen.
    Geändert von Kp1O (29.03.2014 um 17:36 Uhr)
    Zwei Wege zum Ziel:
    1. Sich gezielt einen Lebens- / Karriereweg aussuchen und alles Weitere genau auf diesen Weg abstimmen.
    2. Sich auf das Leben und die Möglichkeiten einlassen und das Beste daraus machen.

  3. #3
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Trotz Fortbildungen keine Anerkennung

    Sorry La Luna, aber was genau erwartest du denn?
    Es ist klasse, dass du dich fortbildest und etwas dafür tust voran zu kommen
    Aber du kannst doch nicht davon ausgehen, dass du mit deinen Zertifikaten deinem Chef vor der nase wedelst und er dich deshalb sofort befördert.

    Weiß er überhaupt, dass du gerne aufsteigen möchtest? Hast du ihm das jemals gesagt? Vielleicht solltest du das als ersten Schritt mal machen. Sage ihm, dass du gerne eine neue Herausforderung möchtest und weiter kommen willst. Dass du dafür mit deinem Fortbildungen die Grundlage schon gelegt hast ist ja super.
    Wir retten die Welt!

  4. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    29.03.2014
    Beiträge
    8
    Punkte: 51, Level: 3
    Level beendet: 4%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 24
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Trotz Fortbildungen keine Anerkennung

    Was ich erwarte ist Anerkennung. Ich arbeite in einer Abteilung da macht niemand irgendwas, außer nach Feierabend Feierabend. Und ich? Ich mache dann noch Abendschule. Nicht immer, ist klar, aber schon einige Male um die Zertifikate zu bekommen. So langsam frage ich mich auch für was? Es gibt Aufstiegsmöglichkeiten bei uns, aber komischer Weise sind das Leute, die noch nicht mal lange bei uns beschäftigt sind. Muss ich das verstehen? Klar, meine Obrigkeit weiß doch wohl inzwischen, dass ich alles Mögliche mache, aber es wird einfach ignoriert, warum?

  5. #5
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Kp1O
    1+

    Registriert seit
    01.10.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    303
    Punkte: 2.268, Level: 28
    Level beendet: 79%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 32
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    70
    Dankeschöns erhalten
    75
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Trotz Fortbildungen keine Anerkennung

    Hallo La Luna,

    ich gehe da mit skars konform, weiß dein Vorgesetzter / deine Vorgesetzten / deine Personalabteilung von deinen Ambintionen?
    Ich wurde in meiner Tätigkeit, kurz nach meienr Einstellung gefragt, wohin es gehen sollte.

    Spätestens im nächsten Mitarbeitergespräch solltest du ganz bewusst, wenn es um die Fertigkeiten und Fähigkeiten geht zeigen, was du seit dem letzten Mal dazugewonnen hast.
    Je nachdem, ob es dir um mehr Verantwortung oder mehr Geld geht, solltest du dann anch deinen perspektiven Fragen (wie Herr Wehrle sagt, man spricht von Perspektiven, nicht von Geld).

    Sollte dein letztes Gespräch nun erst zwei Monte her sein, dann wäre ein außerordentliches Gespräch, ggf. eine bewusste Gehaltsverhandlung nicht unangebracht.
    Zwei Wege zum Ziel:
    1. Sich gezielt einen Lebens- / Karriereweg aussuchen und alles Weitere genau auf diesen Weg abstimmen.
    2. Sich auf das Leben und die Möglichkeiten einlassen und das Beste daraus machen.

  6. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Kp1O für diesen nützlichen Beitrag:

    skars (31.03.2014)

  7. #6
    Status: keine Angabe Array Avatar von District 9
    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    1.626
    Punkte: 6.662, Level: 53
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 88
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    136
    Dankeschöns erhalten
    104
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Trotz Fortbildungen keine Anerkennung

    Hi La Luna
    Wir haben bis jetzt immer noch nicht erfahren, wer die Abendschule bzw. die Fortbildungen bezahlt. Vielleicht denkt dein Chef ja wirklich, dass er dir schon einen dicken Gefallen tut wenn er dir das finanziell ermöglicht.
    Die Kommunikation in so einem Unternehmen ist ja immer das a und o.
    Gummistiefel für all diejenigen, die vom Regen in Ausführung ihrer Weltrettungstätigkeit gestört werden!

  8. #7
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    1+

    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Trotz Fortbildungen keine Anerkennung

    Oftmals ist es auch so, dass Chefs für die betreffende Person gerade keine andere Möglichkeit der Beförderung haben, das muss nicht heißen, dass sie nicht wollen oder es nicht auf dem Schirm haben.

    Oder es kann auch sein, dass er nicht so viel Interesse daran hat, dich von deiner Stelle wegzunehmen, denn dann muss er jemand Neues für deine jetzige Aufgabe suchen und vielleicht ist er auch zufrieden damit, wie es läuft.

    Für die gleiche Arbeit, nur mit Zertifikat wirst du auch kaum mehr Geld bekommen.

    Ich bin in einer ähnlichen Situation derzeit, habe aber begriffen, dass ein Zertifikat alleine nicht viel ausrichtet, wenn man nicht proaktiv daran herangeht. Ich habe es bis zu einem Gespräch mit unserer obersten Personalleitung durchgezogen und auch mehrmals mit meinem Chef in Ruhe darüber geredet und mir hat es sehr geholfen, eine Entscheidung zu treffen und meine Möglichkeiten kennen zu lernen.

    Eventuell steigerst du auch deinen Marktwert, so dass du woanders mehr bekommst. Gerade mit frischen Weiterbildungen lohnt eine Bewerbung oft mehr als eine Beförderung.

    Man muss auch genau wissen, was man dem Unternehmen anbieten kann, wenn man ins Gespräch geht. Also, was kannst du jetzt durch die Weiterbildung mehr, das du vorher nicht konntest und wo genau kannst du es sinnvoll anbringen (ACHTUNG: sinnvoll fürs Unternehmen, nicht sinnvoll für dich)? Erwarten ohne Gegenleistung kann man erst mal nicht viel.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  9. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Darky für diesen nützlichen Beitrag:

    skars (31.03.2014)

  10. #8
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Trotz Fortbildungen keine Anerkennung

    Zitat Zitat von La Luna Beitrag anzeigen
    Was ich erwarte ist Anerkennung. Ich arbeite in einer Abteilung da macht niemand irgendwas, außer nach Feierabend Feierabend. Und ich? Ich mache dann noch Abendschule. Nicht immer, ist klar, aber schon einige Male um die Zertifikate zu bekommen. So langsam frage ich mich auch für was? Es gibt Aufstiegsmöglichkeiten bei uns, aber komischer Weise sind das Leute, die noch nicht mal lange bei uns beschäftigt sind. Muss ich das verstehen? Klar, meine Obrigkeit weiß doch wohl inzwischen, dass ich alles Mögliche mache, aber es wird einfach ignoriert, warum?
    Aus deiner Sicht ist das auch nachvollziehbar. Du musst hier aber mal aus der Sicht deines AG denken (oder es zumindest versuchen).
    Ich gehe aus dem, was du bisher geschrieben hast jetzt einfach mal davon aus, dass du diese Fortbildungen freiwillig von dir aus gemacht hast. Das ist schön. So dann gehst du zu deinem AG und "wedelst" vor seiner Nase mit den Zertifikaten. Was soll der dann denken oder machen? Ich wiederhole mich: Du kannst nicht erwarten und davon ausgehen, dass der dich nur deshalb sofort befördert.

    Abgesehen davon, dass da auch noch andere Dinge rein spielen (andere hier haben sie teilweise ja auch schon erwähnt): Sind überhaupt Stellen da? Wie stellst du dich auf der Arbeit an? (Nur von Zertifikaten kommt es auch nicht immer), etc., muss man da auch direkt vor Ort Initiative zeigen, wie darky schreibt, proaktiv sein.

    Du bist zwar aktiv in Sachen Fortbildungen, aber komplett inaktiv, wenn es darum geht darüber mit deinem AG zu sprechen - jedenfalls gehe ich davon aus bis du das Gegenteil schreibst.
    Was hindert dich daran zu deinem AG zu gehen und das Thema andere Position/Beförderung einfach mal anzusprechen?

    Danach kannst du dann sehen, welche Möglichkeiten es in der Firma für dich gibt - oder auch nicht und dich ggf. anderweitig umsehen.
    Wir retten die Welt!

  11. #9
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Trotz Fortbildungen keine Anerkennung

    Ich finde es gut, dass hier die Arbeitgeber nicht als die bösen Spalter dargestellt werden, die zwar Fortbildungen verlangen, dann aber keine Beförderungen austeilen. Diese Sachen sind nicht leicht! Versetzt euch mal in die Lage eines Arbeitgebers: Man ermöglicht jemandem vielleicht eine Fortbildung, dass dieser dann aber gleich von der Position weg geht kann vielleicht erstmal gar nicht verkraftet werden. Das wurde hier ja auch schon angesprochen.

    Ich würde dennoch nicht gleich die Firma verlassen: Vielleicht hat der Chef ja vor, einen langfrisitg aufzubauen. In der Firma, in der man ist, kann man unter Umständen langfristig gesehen durchaus Karriere machen. Das ist doch auch schon etwas wert.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  12. #10
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Trotz Fortbildungen keine Anerkennung

    Zitat Zitat von Physicus Beitrag anzeigen
    Vielleicht hat der Chef ja vor, einen langfrisitg aufzubauen. In der Firma, in der man ist, kann man unter Umständen langfristig gesehen durchaus Karriere machen. Das ist doch auch schon etwas wert.
    Auch ein guter Punkt, die Weiterbildung für die Perspektive benutzen und "zuschlagen", wenn es sich anbietet.
    Allerdings haben auch Weiterbildungen ein Verfallsdatum @Physikus

    Um ein Gespräch kommt man also nicht herum.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Weiterbildung Anerkennung Finanzamt
    Von slin im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.09.2013, 13:01
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.08.2013, 14:27
  3. Schlechte Einstellung zu Fortbildungen
    Von Bali im Forum Mitarbeiter
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 20.06.2013, 08:50
  4. Bildungsurlaub nicht für alle Fortbildungen?
    Von Pet-Elec im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.02.2013, 09:29
  5. Anerkennung der Ausbildung im Ausland??
    Von Knorkator im Forum Jobsuche
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.05.2011, 13:53

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •