Geringer Verdienst bei Jahrespraktikum - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: Geringer Verdienst bei Jahrespraktikum

  1. #11
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Geringer Verdienst bei Jahrespraktikum

    Zitat Zitat von District 9 Beitrag anzeigen
    Tatsächlich, da steht es, Jahrespraktikum. Wow, das ist schon happig. Ist das so eine Trainee-Stelle oder wie muss man sich das vorstellen? Das können doch keine normalen Praktika sein, wovon soll man denn dann leben?
    Ein Traineeprogramm bestimmt nicht. Da verdient man eigentlich deutlich mehr. Ich habe selbst eins gemacht und kenne sowohl aus meinem Bekanntenkreis als auch aus den Firmen, bei denen ich gearbeitet habe/arbeite Leute, die eins machen/gemacht haben und da verdient man schon ein vernünftiges Gehalt.

    Bei Praktika ist sowas schon eher mal der Fall. Wie Mumin schon sagte, es gibt auch genügend, die komplett ohne Vergütung sind. Obwohl bei einem Jahrespraktikum der Verdienst normalerweise doch eher bei so 500-800 Euro liegt.
    Von daher finde ich 250 Euro schon auch ziemlich wenig. Wie man davon leben soll weiß ich auch nicht, zumindest nicht, wenn man tatsächlich Miete, Lebensunterhalt etc. selbst zahlen muss.
    Wir retten die Welt!

  2. #12
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Geringer Verdienst bei Jahrespraktikum

    Zitat Zitat von zebrafink Beitrag anzeigen
    Aber wir reden hier ... quasi ... dem Praktikum, wenn das Sprungbrett nicht klappt? ... bewirbt man sich aus ALG2 heraus und hat ein Prakitkum .... Toll!....
    Nun, bei Hochschulabsolventen die nach dem Studium, wie dies beim Thread des TE der Fall ist, haben viele der schreibenden User hier analog eine Praktikum als Sprungbrett empfohlen. Ist das nun plotzlich schlecht?

    Auch hier muß man ein Praktikum genau betrachten, wenn der von mir zuvor beschriebe Kostenaufwand für das Unternehmen gegeben ist, der Praktikant dennoch ein kleines Entgeld erhält und dies anschließend bei dieser Firma als Eingangstor in Aussicht gestellt bekommen hat, geht das vollkommen in Ordnung.

    Den Anderen Fall habe ich im Vorpost gleichfalls erwähnt.

  3. #13
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Geringer Verdienst bei Jahrespraktikum

    Aber wenn es ein Sprungbrett in die Firma sein sollte, dann sollten die es auch so auszeichnen (oder eben eine Traineestelle anbieten). Ansonsten ist das ganze doch irgendwie.. fies. Man wird ja recht im Unklaren gelassen ob das nun wirklich so ist oder ob man nur als billige Arbeitskraft benutzt wird.

  4. #14
    Status: keine Angabe Array Avatar von Northern Lights
    Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    1.014
    Punkte: 5.595, Level: 48
    Level beendet: 23%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 155
    Aktivität: 51,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Geringer Verdienst bei Jahrespraktikum

    Ich finde es mit den Praktika auch ziemlich grenzwertig. Billige Arbeitskraft oder Praktikant um etwas zu lernen? Mal ehrlich, wie kann man das unterscheiden? Regale aufräumen oder etwas beigebracht bekommen? Von der Bezahlung ganz zu schweigen...

  5. #15
    Status: Altenpflegerin Array Avatar von Lagur
    Registriert seit
    31.10.2013
    Beiträge
    165
    Punkte: 1.475, Level: 21
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 25
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    6
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Geringer Verdienst bei Jahrespraktikum

    Dass ein Praktikum unter Umständen für einen Berufseinstieg wichtig und sinnvoll sein kann, dass ist sicherlich so. Aber man fragt sich eben schon, wer sich das leisten kann für 250 Euro im Monat ein Jahr lang arbeiten zu gehen. Ich finde es shcon besser,w enn auch Praktika vernünftig bezahlt werden.

  6. #16
    Status: Selbstständig Array
    Registriert seit
    22.11.2013
    Beiträge
    14
    Punkte: 573, Level: 12
    Level beendet: 64%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 27
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    2
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Geringer Verdienst bei Jahrespraktikum

    Also mittlerweile wird selbst an den Universitäten gesagt, dass Studenten ein unbezahltes bzw. schlecht bezahltes Praktikum gar nicht erst annehmen sollten, denn das ist schlicht Ausbeutung. Natürlich kann es mal Ausnahmen geben, aber die sind sehr selten. Ein Jahrespraktikum mit abgeschlossenem Studium für insgesamt 3.000 Euro Gehalt ist meiner Meinung nach einfach nur frech. Normalerweise ist dass das Einstiegsgehalt für Bachelor-Absolventen - im Monat!
    Aber abgesehen davon: Es wirft auch ein schlechtes Licht auf die Firma, denn offensichtlich sind sie nicht bereit, für Leistung zu zahlen. Falls sie glauben, damit einen motivierten Praktikanten zu finden, werden sie wohl enttäuscht werden.

  7. #17
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: Geringer Verdienst bei Jahrespraktikum

    Zitat Zitat von Schneewittchen Beitrag anzeigen
    Ein Jahrespraktikum mit abgeschlossenem Studium für insgesamt 3.000 Euro Gehalt ist meiner Meinung nach einfach nur frech. Normalerweise ist dass das Einstiegsgehalt für Bachelor-Absolventen - im Monat!
    Aber abgesehen davon: Es wirft auch ein schlechtes Licht auf die Firma, denn offensichtlich sind sie nicht bereit, für Leistung zu zahlen. Falls sie glauben, damit einen motivierten Praktikanten zu finden, werden sie wohl enttäuscht werden.
    Also Scheewittchen deine Streibarkeit in allen Ehren, aber das mit dem Gehalt ... Das ist eher unrealistisch finde ich. Auch das mit dem schlechten Licht... Ich denke viele Firmen interressiert das gar nicht, grade in den heutigen Zeiten der Massenarbeitslosigkeit wissen die doch, dass sie sich so einiges erlauben können.
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

  8. #18
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Geringer Verdienst bei Jahrespraktikum

    Im Grunde habt ihr ja beide recht. So ein geringer Verdienst über einen so langen Zeitraum ist krass und eigentlich eine Frechheit. Aber offenbar können es sich die Firmen eben wirklich erlauben und solange es Leute gibt, die für wenig bis gar nichts solche Praktika trotzdem als Einstieg machen, weil sie es irgendwie gestemmt kriegen, wird es solche Angebote auch geben.
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  9. #19
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Geringer Verdienst bei Jahrespraktikum

    Zitat Zitat von Appunti Partigiani Beitrag anzeigen
    ... das mit dem Gehalt ... Das ist eher unrealistisch finde ich. ...
    ... denke viele Firmen ..., grade in den heutigen Zeiten der Massenarbeitslosigkeit wissen .., dass sie sich so einiges erlauben können.
    Nun, worum geht es eigentlich hier in diesem Thread? Um Moral und Etik in der Arbeitswelt. Die gibt es nicht! Hier ist jeder sein eigener Nutznieser und sollte auch so vorgehen, wenn er gut ist, aber nicht nur.

    Wieso denkst du Appunti zieht Schneewittchen hier vom Leder? Die Gehaltsangabe mag nicht der Regelfall sein, aber mein Schwager in Spe, wird nach seinem Praktikum 3.500€ Anfangsgehalt bekommen. Wenngleich bei einer Fa. in Deutschland.

    Auch klar, wie schon mehrfach gesagt, für nur 250€ fürselbst anschließend NICHTS, macht man als Absolvent kein Praktikum, dann erlauben sich AG auch nicht alles und wissen gute Praktikaten zumindest monetär zu schätzen, wenn sie diese gleichfalls zur Gewinnausschüttung einsetzen.
    .
    Aber ich diskutiere auch gerne über Moral und Etik in der Arbeitwelt, aber wäre da nicht evtl. ein separater Thread angebracht?
    z.B. "Ausbeutung Praktikanten: >Moral u. Etik i.d. Arbeitswelt!"

  10. #20
    Status: Altenpflegerin Array Avatar von Lagur
    Registriert seit
    31.10.2013
    Beiträge
    165
    Punkte: 1.475, Level: 21
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 25
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    6
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Geringer Verdienst bei Jahrespraktikum

    Zitat Zitat von Prostan Beitrag anzeigen
    Nun, worum geht es eigentlich hier in diesem Thread?
    Mir ging es einfach nur darum das mal zur diskussion zu stellen und eure Meinungen dazu zu hören, weil ich und auch meine Freundin doch sehr geschockt waren und ich mir wirklich nicht vorstellen kann, wie man von 250 Euro im Monat ansatzweise leben soll. Es sei denn man lebt wirklich noch bei den Eltern.

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verdienst als Wäschereiaushilfe
    Von Michelle im Forum Geld & Karriere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 31.05.2013, 13:30
  2. Verdienst als Gefahrgutfahrer
    Von Marlon im Forum Geld & Karriere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.08.2012, 14:04
  3. Bafög-Rückzahlungen geringer für Beamte
    Von titanic im Forum Studium
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.05.2012, 17:04
  4. Verdienst bei der Bundeswehr
    Von Soldier im Forum Geld & Karriere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.10.2011, 20:09
  5. Geringer Umsatz in GbR - wie viel Steuer?
    Von Querulant im Forum Finanzen, Steuern & Co.
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.10.2011, 15:56

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •